Starke Schwankungen der Logistikkonjunktur im 1. Quartal 2019

 

Nachdem sich der Indikatorwert des NRW.LOGISTIKINDEX im Januar und Februar von seiner Talfahrt im vierten Quartal 2018 zu erholen schien, raste er bereits im März wieder auf die Nullgrenze zu. Diese Entwicklung konnte sowohl bundesweit als auch in NRW beobachtet werden, wobei die Ausschläge in NRW deutlich stärker ausfielen. Im Januar war vorrangig die erwartete Entwicklung der Geschäftslage verantwortlich für den starken Anstieg, im Februar die Bewertung der aktuellen Geschäftslage. Letztere brachte die Kurve allerdings auch im März wieder zum Sinken. Die Erwartungen an das zweite Quartal 2019 lassen allerdings vermuten, dass es sich bei der aktuell abgeschwächten Konjunktur nur um eine vorübergehende Phase handelt. In beiden Vergleichsgruppen rechnet man nicht mit einer weiteren Verschlechterung der Geschäftslage. Da sich der Indikatorwert nach wie vor im positiven Bereich befindet, dürfte es also ein stark gebremstes, aber weiteres Wachstum der Logistikkonjunktur geben. Die Kosten steigen derweil weiter an, bundesweit etwas stärker als in NRW. Treiber sind u.a. die steigenden Treibstoffpreise, ein nach wie vor bestehender Mangel an Personal sowie die angehobene Lkw-Maut zum 1. Januar. Zur Kompensation sollten die Preise angezogen werden. Das passierte im ersten Quartal 2019 allerdings immer weniger. Und das, obwohl die Umsatzrenditen bereits 2018 im Vergleich zu Vorjahr stark zurückgegangen sind. Bei der großen Mehrheit der Befragten belief sich die Umsatzrendite auf unter 2%. In NRW verdienten die Unternehmen im Gesamtvergleich weniger als im Bundesschnitt. Dennoch haben sich die Erwartungen für das Jahr 2018 für die große Mehrheit der Befragten erfüllt.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX finden Sie hier.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX startet das Kompetenznetz Logistik.NRW eine ständige Beobachtung der Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Grundlage für den NRW/Logistikindex ist das SCI/Logistikbarometer, das seit 2003 bundesweit monatlich durch das Beratungsunternehmen SCI Verkehr GmbH erhoben wird.

Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern der Logistikbranche wurde durch SCI Verkehr mit dem SCI/Logistikbarometer eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt. Die Befragung erfolgt mittels eines zweiseitigen Bogens. Innerhalb weniger Minuten können die kurzen, prägnanten Aussagen bzw. Einschätzungsabfragen beantwortet werden. Der NRW.LOGISTIKINDEX stellt eine Sonderauswertung der NRW-Teilnehmer des Logistikbarometers dar. Für diese Auswertung werden die Bewertungen und Einschätzungen jeweils quartalsweise zusammengefasst.

Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex. Die Zielsetzung des NRW.LOGISTIKINDEX geht jedoch über den Ansatz des Ifo-Institutes hinaus. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land NRW aufzudecken.

Der Index soll den im Kompetenznetz Logstik.NRW organisierten Unternehmen und allen Interessierten helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen.

Login
Benutzername
Passwort

Termine

News

25.06.2019

Digitalisierung

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010