NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Über Logistik.NEWS NRW

Am 8. Oktober wurde im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München der Sieger unseres Wettbewerbes „Logistikstandort des Jahres 2012“ ausgezeichnet. Staatssekretär Adler aus dem Bau- und Verkehrsministerium NRW übergab den Preis an Udo Mager, Wirtschaftsförderer der Stadt Dortmund. Zweiter wurde der Verbund der Standorte Rheine und Greven, dritter die Stadt Emmerich am Rhein. Aber auich darüber hinaus war das Cluster im Oktober wieder sehr aktiv. Mehr zu unseren Aktivitäten finden Sie unter der diesbezüglichen Rubrik des Newsletters. Das „Thema des Monats“ ist in diesem Newsletter wieder unser NRW.LOGISTIKINDEX. Wie immer finden Sie auch in diesem Monat in den Logistik.NEWS NRW unsere „Gute Nachricht des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. November 2012.


Aktivitäten

Bereits zum vierten Mal suchten 2012 das LogistikCluster NRW und die NRW.INVEST GmbH den Logistikstandort des Jahres in Nordrhein-Westfalen. Immerhin 12 Städte, Kommunen und Verbünde bewarben sich wieder um diesen Ehrenpreis. Im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München wurde am 8.10.2012 der Preis durch Staatssekretär Gunther Adler an den Wirtschaftsförderer der Stadt Dortmund, Udo Mager übergeben.


Nach den vielen fußballerischen Erfolgen der vergangenen Saison holt die Stadt Dortmund den nächsten Titel: Ab sofort kann sich der Standort „Logistikstandort des Jahres 2012 in NRW“ nennen. Damit gewinnt in diesem Jahr ein etablierter Logistikstandort den Titel. Neben großen Logistikern wie Dachser oder Kühne und Nagel, großen Lagerstandorten des Handels wie IKEA oder Kaufland ist Dortmund auch der Kristallisationspunkt der europäischen Logistikforschung, die rund um die Technische Universität, das Fraunhofer IML sowie den Technologiepark Dortmund entstanden ist. Nicht zuletzt sitzt auch der Trägerverein des LogistikClusters NRW, der LOG-IT Club im e-port-dortmund direkt am größten Kanalhafen Europas.
 
Dortmund ist einer unserer hervorragendsten und vielseitigsten Logistikstandorte in Nordrhein-Westfalen. Damit ist 2012 wieder ein Ruhrgebietsstandort Gewinner des Wettbewerbs geworden. Schließlich ist das Ruhrgebiet in diesem Sommer von Logistikern in ganz Deutschland erneut zum dynamischsten Logistikstandort in Deutschland gewählt worden. Das Cluster unterstreicht damit wieder einmal die besondere Bedeutung, die Logistik für unser Land hat und untermauert den Anspruch Logistikstandort Nr.1 in Europa zu sein.“
 
Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes sowohl in der Fachöffentlichkeit als auch in der breiten Bevölkerung dienen. Staatssekretär Gunther Adler, der den Preis gemeinsam mit Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH und Matthias Löhr, Geschäftsführender Gesellschafter der LB GmbH und Vorsitzender des Lenkungskreises des LogistikClusters NRW auf der Münchener Immobilienmesse übergab, lobte vor allem, dass sich der Sieger schon sehr früh zu dieser Branche bekannt hat und damit die Chancen aus dem Strukturwandel durch die Förderung der Logistik aktiv genutzt hat.
 
Einmalig bei dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2012 in NRW“ ist die Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) und dem Online-Voting der Fachöffentlichkeit. Die namentliche Online-Abstimmung fand zwischen 18. Juli und 3. September auf der Website www.logistik.nrw.de statt. Dabei gaben über 1200 Logistiker die Stimme für „ihren“ Standort ab. Insgesamt stellten sich 12 Städte, Kommunen und Verbünde zur Wahl.

Auf dem zweiten Platz hinter Dortmund landete der Vorjahresgewinner, die Region Rheine/Greven vor der Stadt Emmerich am Rhein – einem Teilnehmer der ersten Stunde des Wettbewerbes. Auch diese Standorte konnten mit einem Mix aus Unterstützung durch die Logistiker im Voting und konkreten Ansiedlungserfolgen im Wettbewerb punkten. Der Wettbewerb wird auch im kommenden Jahr wieder vom LogistikCluster NRW und der NRW.INVEST GmbH durchgeführt.

Auf dem diesjährigen Deutschen Logistikkongress, der vom 17.-19.10.2012 in Berlin stattfand, präsentierte sich das LogistikCluster NRW wie schon in den vergangenen Jahren mit einem Messestand. Außerdem fand zur Einstimmung auf den Kongress am Vorabend (16.10.2012) zum zweiten Mal der NRW-Logistik-Event statt, bei dem sich die in Berlin anwesende Logistik-Community des Landes traf. Veranstaltungsort des hochkarätigen Events bei dem auch der 10. Geburtstag des LOG-IT Clubs gefeiert wurde, war die Classic Remise Berlin.

Der Auftritt des Landes NRW auf dem deutschen Logistikkongress hat mittlerweile eine lange Tradition. Seit über 10 Jahren ist Nordrhein-Westfalen auf dem Kongress vertreten und war damit auch das erste Bundesland das den Kongress auch zur Standortwerbung nutzte. Neben dem Cluster waren natürlich noch viele weitere Partner wie die NRW.INVEST oder die Standort Niederrhein, einige Mitglieder des Trägervereins, sowie das Partnercluster EffizienzCluster LogistikRuhr vor Ort und zeigten die Stärke des Standortes NRW.

 

Seit dem letzten Jahr veranstaltet das LogistikCluster NRW gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH und dem EffizienzCluster LogistikRuhr am Vorabend des Kongresses den NRW-Logistik-Event. Unterstützt wird die Veranstaltung noch vom Land NRW. Während im vergangenen Jahr die Landesvertretung NRW als Location diente, fand der diesjährige Event in der Classic-Remise Berlin statt. So konnte sehr schön die Brücke von der Logistik zu automobilem Kulturgut (Oldtimern) gezogen werden. Über 100 Teilnehmer folgten dem Ruf der Veranstalter in die ehemaligen Straßenbahn-Depot-Hallen.

Eine kurze Talkrunde beleuchtete das NRW-Logistik-Netzwerk und seine Strahlkraft nach außen und innen. Mit dabei waren u.a. Karl-Uwe Bütof, Abteilungsleiter aus dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, Georg Proß von Raben Germany GmbH, Matthias Löhr von der LB GmbH, sowie für das LogistikCluster NRW, Petra Wassner von der NRW.INVEST GmbH, Dr. Christian Jacobi von der EffizienzCluster Management GmbH, sowie Peter Abelmann, Clustermanager des LogistikClusters NRW als Moderator.

 

Der clustertragende LOG-IT Club e.V. nutzte die Gelegenheit den 10. „Geburtstag“ des Vereins zu feiern. Vorstandsmitglied Frank Oelschläger ließ kurz die Geschichte des Vereins Revue passieren und hatte noch einen ganz persönlichen Anknüpfungspunkt zu dieser Gelegenheit: Sein Unternehmen, die GILOG aus Hürth ist nicht nur Gründungsmitglied des Vereins, sondern feiert in diesem Jahr ebenfalls das 10. Firmenjubiläum.
 
Im Oktober liefen auch wieder einige unserer Branchenkreise. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logistik.nrw.de. Sie sehen hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern sowie anderen Partnern an.

Vom 7.-9. November 2012 findet in Berlin das BME-Symposium Einkauf und Logistik statt. Wie schon in den vergangenen Jahren ist das Cluster mit einem eigenen Stand vor Ort um den Standort und unsere Mitglieder vor Ort zu repräsentieren.

Am 16. November 2012 ist das LogistikCluster NRW auf dem Karrieretag Rail an der RWTH Aachen mit einem Stand vertreten. Teilnahme für Unternehmen ist noch möglich. Mehr

Am 21. November 2012 findet in Düsseldorf das 5. BranchenForum Speditionssoftware und Telematik.NRW statt. Thema des diesjährigen Forums sind Lagerverwaltungssysteme. Anmeldung unter heinz@vvwl.de

Am 6. Dezember 2012 findet die IPL- Abschlussveranstaltung LOGISTIK | BEST | PRACTICE in der Villa Horion in Düsseldorf statt. Erfahren Sie anhand von Best Practice-Beispielen aus der Logistikbranche, wie das Personalmanagement der Zukunft aussehen sollte, und wie Sie die Herausforderungen optimal bewältigen können. Programm und Anmeldmöglichkeit für die Veranstaltung finden Sie HIER.

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Auch im Oktober konnten wir wieder ein neues Mitglied im LogistikCluster NRW bzw. dem clustertragenden LOG-IT Club e. V begrüßen. Der Aufbau unserer Community läuft damit ohne Pause weiter. Nutzen auch Sie die Chance und seien auch Sie in dem dynamischsten Logistik-Netzwerk in Deutschland dabei.

Bei diesem neuen Mitglied handelt es sich um das Unternehmen CARGOCLIX – Dr. Meier und Schmidt GmbH. Das Unternehmen bietet einen Marktplatz für Transport und Logistik, Elektronische Frachtausschreibung und Zeitfenstermanagement.

Wir freuen uns sehr über dieses neue Mitglied, das unser Cluster in einem interessanten Bereich verstärkt und erweitert. Wir steuern damit auf die Mitgliederzahl von 220 zu und hoffen auf weiteres Wachstum in den kommenden Wochen. Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX 3. Quartal 2012:
Nach Einbruch im Sommer erwartet NRW einen guten Herbst

Das Geschäftsklima des NRW.LOGISTIKINDEX erholt sich zum Ende des dritten Quartals 2012 nach einem deutlichen Einbruch wieder. Zu beachten ist jedoch, dass sich diese Erholung vor allem auf eine bessere Zukunftseinschätzung (Herbstgeschäft) stützt.


Das alljährliche Sommerloch hatte die Branche in diesem Jahr besonders stark getroffen. Der Klimaindex berührte im August sowohl im Bund als auch in NRW den Nullpunkt – dann entwickelte sich der Index jedoch wieder deutlich positiv.

Positiv schauen die Unternehmen auch bei den Kapazitäten in die Zukunft – eine Einschätzung die zum derzeitigen Klima passt – deren Eintritt sich jedoch noch bewahrheiten muss. Nach einer leichten Erholung im Vorquartal deutet derzeit wieder alles auf deutliche Kostensteigerungen hin – und wieder einmal halten die Preise dieser Entwicklung nicht stand.

Die Beschäftigungslage der Branche folgt der Konjunktur mit etwas Abstand – stellte die Branche über den Sommer noch ein, erwarten die Unternehmen in den kommenden drei Monaten eher eine gleichbleibende Entwicklung.
Das Thema Kennzahlen ist für die Unternehmen der Logistik immer wichtiger, allerdings nutzen noch zu wenige Unternehmen Prozesskennzahlen um ihre Defizite vor allem in Planungsprozessen und in der Kundenansprache zu beseitigen.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu, den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2013.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]


Termine

5. November 2012

Informations- und Netzwerkveranstaltung "Wissenschaftlerinnen in die europäischen Rahmenprogramme!"
Schloss Eller, Düsseldorf
Anmeldung hier

7.-9. November 2012

Symposium Einkauf und Logistik
Berlin

13. November 2012

Tag der Logistik Innovationen 2012
House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen
Anmeldung hier

15. November 2012

Indonesia Trade, Investment and Tourism Forum
Düsseldorf
Mehr...

16. November 2012

1. KarriereTagRail
RWTH Aachen
Infos hier.

15.-17. November 2012

Logitrans
Istanbul, Türkei
Bei Interesse an einer Teilnahme an der Delegationsreise oder der Beteiligung am Deutschen Gemeinschaftsstand melden Sie sich bitte bei p.abelmann@sci.de

21. November 2012

5. Branchenforum Telematik und Speditionssoftware.NRW
SVG Autohof in Düsseldorf
Anmeldung bei heinz@vvwl.de

21.November 2012

LOGistikforum „Supply Chain Risk Management – Bedrohungen frühzeitig erkennen“
in den Räumen der LOG, Bonn
Anmeldung hier

06. Dezember 2012


IPL- Abschlussveranstaltung LOGISTIK | BEST | PRACTICE
Villa Horion in Düsseldorf
Mehr...


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Rhenus stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft des Stadthafens Wesel

Wesel. Die Stadtwerke Wesel und die Rhenus AG wollen mit hohen Investitionen die Zukunftsfähigkeit des Städtischen Rheinhafens Wesel sichern. Beide Unternehmen unterzeichnenten Anfang Oktober einen entsprechenden Vertrag mit einer Laufzeit bis Ende 2038. Darin verpflichten sich die Stadtwerke Wesel zur Errichtung einer neuen Kaimauer sowie zur Sanierung der Bahnanlagen. Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, um die Aktivitäten des Logistikdienstleisters Rhenus im Stadthafen auszuweiten. Die Rhenus-Gruppe investiert im Gegenzug in die eigene Suprastruktur auf dem Hafengelände.

Das erste Teilstück der neuen Kaimauer soll bereits Anfang 2014 fertiggestellt werden. Die Stadtwerke Wesel beauftragten die Bietergemeinschaft Inros Lackner und Bovenkerk & Partner, die bereits ihre Arbeit aufnahm, mit der Genehmigungsplanung für Kaimauer und Schienenanschluss.

Im Anschluss an die Sanierung wird die Rhenus-Gruppe schrittweise in die Suprastruktur ihrer Bauflächen investieren, die Turmführung zum Silo erneuern, Lagerboxen errichten und Flächenbefestigungen vornehmen.

Ziel ist es, im Stadthafen den Umschlag von Schütt- und Stückgütern auszubauen, darunter Sojaschrot, Mineralien, Natursteinen, Altglas, Getreide, Kraftfutter, Ölsaaten, Düngemittel und Holzpellets. Zudem wird Rhenus den Umschlag von landwirtschaftlichen Gütern und Tiernahrung für zwei im Stadthafen ansässige Firmen übernehmen.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

BTS Neueröffnung in Essen

Essen. Am 02.09.12 wurde die neue DAF-Niederlassung der BTS GmbH an der Econova-Allee 31 im Gewerbegebiet econova offiziell feierlich eröffnet. Auf einer rund 12.900 m² großen Fläche ist in den letzten Monaten eine der modernsten LKW-Service-Zentren in Deutschland entstanden. In einer der modernsten Werkstätten Europas erwartet die BTS Kunden ab sofort ein reichhaltiges Angebot an schnell verfügbaren Neufahrzeugen, eine schnelle Reaktion bei durchzuführenden Reparatur- und Wartungsarbeiten und persönliche Betreuung.

Waren im Parkhaus

Müllheim an der Ruhr. Das Effizienzcluster Logistik-Ruhr entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit Partnern über das Projekt „Ebase 4 Mobility“ einen Prototypen eines kombinierten Lager- und Parkhauses für die Belieferung stark verdichteter Innenstadtbereiche. Dies könnte eine Lösung für die zunehmenden Platzprobleme bei der urbanen Versorgung sein. Das Konzept sieht vor, dass je nach Bedarf das Verhältnis zwischen eingelagerter Ware und geparkten PKW variiert. In der Nacht soll das Lager- und Parkhaus in erster Linie Platz für Güterlagerung und Distribution und tagsüber für parkende Fahrzeuge bieten.

LOXX verkehrt von Gelsenkirchen bis Krasnojarsk

Gelsenkirchen. LOXX baut die Dienstleistung StückgutDIREKTverkehre ins Hinterland Russlands weiter aus und fährt ab sofort die Zielstationen Krasnojarsk und Irkutsk in Sibirien an. Die Regellaufzeit in die 6.400 km von Gelsenkirchen entfernte Stadt Krasnojarsk beträgt 15 Tage (ab Warszawa 13 Tage), nach Irkutsk 19 Tage ab Gelsenkirchen – hier sind sogar 7.500 km zu überwinden! – und 17 Tage ab Warszawa. Die LKW von LOXX fahren dabei einmal Wöchentlich, jeden Freitag in Gelsenkirchen los und laden am Montag weiteres Stückgut in Warszawa (PL) bei.

DSV bündelt Standorte in NRW

Krefeld/ NRW. Mit einem Investitionsvolumen von 60 Millionen Euro baut DSV zusammen mit dem Immobilienentwickler Habacker Holding in Krefeld-Fichtenhain eine neue Logistikanlage. In dem über 80.000 Quadratmeter großen Neubau sollen ab 2014 alle umliegenden DSV Standorte der drei DSV Divisionen (DSV Road, DSV Solutions und DSV Air & Sea) zusammen kommen. Die Bauarbeiten auf dem zirka 168.000 Quadratmeter großen Grundstück in Krefeld-Fichtenhain beginnen 2013. Der Einzug von DSV ist für Mitte 2014 vorgesehen.

Technische Fachkräfte gesucht

Nord Westfalen. Die IHK Nord Westfalen hat über eine Umfrage festgestellt, dass Unternehmen im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region derzeit vor allem Ingenieure und andere technische Fachkräfte suchen. Von den Betrieben, die Mitarbeiter in diesen Berufen suchen, konnten über zwei Drittel (69 Prozent) ihre offenen Stellen über einen längeren Zeitraum nicht besetzen. Mit deutlichem Abstand folgen kaufmännische Fachkräfte (27 Prozent), IT-Berufe (21 Prozent) und qualifiziertes Servicepersonal (19 Prozent).

Mieter für einzigartige Büroadresse „Im Welterbe“ gesucht

Essen. Baubeginn von dem neuen Büroimmobilien auf dem UNESCO-Welterbe Standort Kokereiareal ist im Anschluss an die vorlaufende Bodensanierung und -aufbereitung für Ende 2013 geplant. Grundlage der Planung sind dabei die Architekturentwürfe der Österreichischen Büros Dietrich / Untertrifaller Architekten ZT GmbH aus Bregenz. Die Vermarktung des Kokerei Zollverein in Essen läuft parallel.

Kemira baut im Chempark Dormagen

Dormagen. Der finnische Chemiekonzern Kemira hat mit dem Bau einer Chemieanlage im CHEMPARK Dormagen begonnen. Die Bezirksregierung Köln hatte dem Unternehmen zuvor die Bau- und Betriebsgenehmigung für die geplante Produktionsstätte von Flockungsmitteln erteilt. Diese werden für die Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung eingesetzt. Rund 15 Mitarbeiter sollen künftig in der Anlage beschäftigt werden.

Planung für den Ausbau des Godorfer Hafen schreitet voran

Köln. „Es gibt einen Bedarf an zusätzlichen Umschlagskapazitäten für etwa 200.000 TEU im Kölner Süden“, berichtet Horst Leonhardt, Vorstandsprecher der HGK. Ein Gutachten bestätigt ein eigenes Aufkommenspotenzial für den Godorfer Hafen und erwartet, dass die neue Anlage zügig ausgelastet ist. Der Ausbau im Süden wird auch dazu beitragen, dass das Güterverkehrsaufkommen des Kölner Nordens auch zukünftig am Niehler Hafen bewältigen werden kann. Rund 30 Prozent des in Niehl umgeschlagenen Seehafenhinterlandverkehrs stammt von Aufkommensquellen und -zielen im Kölner Süden. „Wir brauchen beide Häfen, um jeweils den Bedarf vor Ort zu bewältigen, das gilt für Niehl genauso wie für Godorf“, so Horst Leonhardt. Eine gute Auslastung und eine positive Wirtschaftlichkeitsprognose sind für den HGK-Vorstand eine Voraussetzung für den Ausbau. Eine detaillierte Wirtschaftlichkeitsberechnung folgt, so Horst Leonhardt, „sinnvoll-erweise dann, wenn wir die Eckpfeiler der Planung kennen und vor allem alle Auflagen feststehen.“

Nordrhein-Westfalen eröffnet Repräsentanz in Russland

Düsseldorf/ Sankt Petersburg. NRW baut seine Beziehungen zu Russland aus. Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium NRW, eröffnete gemeinsam mit Professor Alexander Prochorenko, Vorsitzender des Komitees für Außenbeziehungen von der Stadtregierung Sankt Petersburg, die neue Repräsentanz Nordrhein-Westfalens in Russland, NRW.INVEST Russia. NRW.INVEST Russia wird zukünftig von Sankt Petersburg aus in ganz Russland für den Investitionsstandort Nordrhein-Westfalen werben. Schon heute sind rund 400 russische Tochterfirmen in NRW zuhause. Ziel ist es, die direkten Kontakte zur russischen Wirtschaft, zu Verbänden, Institutionen, Kammern und zur Politik zu intensivieren, um sie über die Stärken des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen zu informieren. Darüber hinaus sollen russische Investoren angesprochen werden.

Duisburger Hafen belegt Rang 51 der weltweit größten Container Häfen

Duisburg. In der aktuellen Ausgabe der TOP 100 Container Ports 2012 belegt der Duisburger Hafen Rang 51 unter den führenden 100 Container Häfen. Als einziger Binnenhafen unter den 100 größten Container Häfen konnte Duisburg damit seine Position als weltweit größter Container Hafen im Hinterland festigen und sogar weiter ausbauen. Das „Top 100 Container Ports“ Ranking wird auf Grundlage von in Geschäftsberichten gemeldeten Umschlagszahlen durch das Fachmagazin „Containerisation International“ erstellt.


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Logistik der Bundeswehr wird jetzt von Bonn aus gesteuert

Bonn. Im Rahmen der Bundeswehrreform wird die Logistik der Streitkräfte jetzt von Bonn aus zentral gesteuert.  [mehr]

Volvo Group neuer Hauptaktionär bei Deutz

Köln. Der Nutzfahrzeughersteller AB Volvo stockte seine Anteile vom Kölner Motorenbauer Deutz auf und ist somit größter Aktionär bei Deutz.  [mehr]

KYB verlängert Mietvertrag in Krefeld

Krefeld. Der Logistikimmobilienentwickler Prologis konnte den Mietvertrag mit japanischen Stoßdämpferhersteller KYB Europe verlängern.  [mehr]

Emmas Enkel expandiert

Düsseldorf. Vor knapp einem Jahr hat das Unternehmen Emmas Enkel, als Kombination der Vertriebswege Stationär- und Onlinegeschäft in Düsseldorf gestartet. [mehr]

Mit dem Schiff aus dem Stau

NRW. Die Industrie- und Handelskammern im Rheinland setzen verstärkt auf die Binnenschifffahrt, um dem drohenden Verkehrsinfarkt im Rheinland zu entgehen. [mehr]

Verkehrsminister will bei Straßen NRW sparen

NRW. Der Landesbetrieb Straßen NRW soll effizienter werden, dies kündigte NRW-Verkehrsminister Michael Groschek an. [mehr]

Elsinghorst in Voerde automatisiert Materialfluss

Voerde. Die 60 000 m² große Fläche in Voerde weist nicht nur ausreichend Platz für den Stahlhändler Elsinghorst vor, sondern auch einen Gleisanschluss und die Nähe zum Rheinhafen Emmelsum. [mehr]

Kleine Mengen im Turm Lagern

Löhne. Die Friedrich Remmert GmbH aus Löhne hat mit dem „Basic Tower“ einen Lagerturm speziell für Flachgüter und Bleche entwickelt. [mehr]

Wenzel verdichtet Verkehr zwischen Neuss und Graz

Köln/ Graz. Das Transportunternehmen Wenzel Logistics wird den Kombizug zwischen dem Cargo Center Graz und Neuss noch in diesem Herbst auf vier und im nächsten Jahr auf fünf Rundläufe pro Woche aufstocken. [mehr]

Schumacher Packaging errichtet Werk im Münsterland

Greven. Das neue Werk des Unternehmens Schumacher Packaging, Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe entsteht in direkter Nähe zum Flughafen Münster/Osnabrück im AirportPark FMO. [mehr]

Preise schrecken Logistik-Betriebe ab

Dortmund. Die Stadt Dortmund ist unzufrieden mit der schleppenden Entwicklung des Westfalenhütten -Geländes. [mehr]

A40-Experiment: Erfolg für die Vollsperrung

NRW. Nordrhein-Westfalen machte eine der wichtigsten Autobahnen für drei Monate komplett dicht, um die Wartungsarbeiten zu verkürzen. [mehr]

CVS Logistics zieht nach Düsseldorf

Düsseldorf/ Hilden. CVS Logistics aus Hilden mietet vom 1.Januar 2013 eine 440 Quadratmeter große Immobilie vom Immobilienentwickler Sergo. [mehr]

NRW steht für Stahl

NRW. Eine Auswertung der jüngsten Außenhandelszahlen des Statistischen Bundesamtes zeigt: Vor allem bei den Metallen ist Nordrhein-Westfalen der Hub schlechthin. [mehr]

Erstes virtuelles Kraftwerk auf Basis von BlueGens aus Heinsberg

Aachen. Am 2.10.2012 wurde von Bundesumweltminister Peter Altmaier und NRW-Umweltminister Johannes Remmel das erste kommerzielle virtuelle Brennstoffzellen-Kraftwerk in Deutschland im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Aachener Eurogress in Betrieb genommen. [mehr]

Rhein-Kreis Neuss verlängert Partnerschaft mit „Germany at its best“

Düsseldorf/ Neuss/ München. Auf der Expo Real vereinbarten der Rhein-Kreis Neuss und NRW.INVEST die Fortsetzung ihrer Kooperation im Rahmen der internationalen Standortmarketingkampagne des Landes Nordrhein-Westfalen „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Peter Abelmann

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de 

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 31. Oktober 2012

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30. November 2012 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010