Über Logistik.NEWS NRW

Mitten in den NRW-Schulferien senden wir Ihnen heute den neusten Newsletter Logistik.NEWS NRW. Weiterhin läuft unser Online-Voting des Wettbewerbes Logistikstandort des Jahres 2015 in NRW. Stimmen Sie für Ihren Standort unter www.logistikcluster-nrw.de ab. Als „Thema des Monats“ finden Sie in diesem Monat wieder unseren NRW.LOGISTIKINDEX mit dem wir auf die Logistikkonjunktur in NRW und dem Bund schauen. Wie gewohnt finden Sie in den Logistik.NEWS NRW auch unsere „Guten Nachrichten des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Zwischenzeitlich hat das LogistikCluster NRW über 260 Mitglieder und wir wachsen weiter. Die Mitgliedschaft im clustertragenden LOG-IT Club kostet nur 400 Euro im Jahr. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de . Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 31. August 2015.

Aktivitäten

Den gesamten Juli lief schon das Online-Voting in unserem Standortwettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2015 in NRW“. Wieder stellen sich 10 Städte, Gemeinden, Kreise und Verbünde dem Wettbewerb, der vom LogistikCluster NRW und NRW.INVEST ausgerichtet wird.

In diesem Jahr sind dabei: Stadt Bocholt; Stadt Dortmund; Stadt Düren; Stadt Emmerich; Stadt Hamm; Kreis Heinsberg; last mile logistik netzwerk (Herne/Herten/Gelsenkirchen); Rheinberg/Voerde/Wesel (Kreis Wesel); Stadt Rheine; Kreis Unna.

Aus diesen Bewerbern wird der Gewinner des Wettbewerbs in einer Mischung aus harten Kriterien und einem Online-Voting auf der Website www.logistikcluster-nrw.de ermittelt.

Im Jahr 2015 findet der Wettbewerb der Logistikregionen im Land Nordrhein-Westfalen schon zum siebten Mal statt. Er hat sich damit fest im Kalender etabliert und bietet den Teilnehmern eine wichtige Möglichkeit, ihren Standort mit dem Thema Logistik zu verbinden. Insbesondere die Kooperation mit dem Medienpartner DVZ und der Werbung durch das LogistikCluster NRW und die NRW.INVEST GmbH garantieren allen Teilnehmern eine hohe Aufmerksamkeit. Gewinner des letzten Wettbewerbs 2014 war die Stadt Hamm.

Auch für 2015 setzt das LogistikCluster NRW auf eine Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Flächen, Multimodalität und  Ansiedlungserfolge) sowie einem Online-Voting der Fachöffentlichkeit bei der Vergabe des Preises. Dabei wird die Wertung von Einzelstandorten von der Wertung für Kreise und Verbünde getrennt vorgenommen.

Das Voting läuft noch bis Anfang September, unterstützen Sie Ihren Standort und stimmen Sie hier für Ihren Standort ab!

Am 15. Juli 2015 fand in Dortmund im Rahmen des 3rd Wednesday im eport-Dortmund (Mallinckrodtstraße 320, Zufahrt über Speestraße; 44147 Dortmund) wieder der LOG-IT Stammtisch statt. Wie immer trafen sich die Mitglieder des Clusters an unserem Stehtisch mit dem Wimpel des Clusters. Außerdem waren wir auch wieder beim diesjährigen Sommerfest mit einem kleinen Clusterstand im Hof des eport-Dortmund vertreten.

Auf dem Programm stand neben Gesprächen im Hof des ePorts ein Vortrag von Enzo Vincenzo Prisco zu dem Thema: Wie die Markenidentität durch Claims und Slogans nachhaltig verankert werden kann. Wir freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch – und natürlich auch das nächste Sommerfest des eports-Dortmund im kommenden Jahr.

Im Juli pausierten aufgrund der Ferien unsere Branchenkreise – im August startet unser Programm jedoch wieder. Mehr zu den Branchenkreisen erfahren Sie auf unserer Website, wo Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner finden. Soweit Branchenkreise weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen Partnern an.

SAVE THE DATE:

Was bei Ausschreibungen wirklich zählt. Tipps für mehr Erfolg im Wettbewerb!         

5. Branchenforum LogistikMarketing.NRW. 27.08.2015. Bochum.

Transport- und Logistikleistungen werden immer öfter per Ausschreibung vergeben. Und dabei zählt angeblich immer nur der Preis. Falsch! Verlader achten zuerst auf ganz andere Dinge. Zum Beispiel auf das Image. Welche Anforderungen Sie dabei heute und in Zukunft erfüllen müssen und wie man sich hier Wettbewerbsvorteile verschaffen kann, dies sind die Themen des nächsten Branchenforums LogistikMarketing.NRW.

Kennen Sie den neuen Standard ISO 37001? Nein? Dabei kann diese Norm im Kampf um Aufträge entscheidend werden! Was wollen Verlader im Tenderprozess wirklich wissen? Und, wie wird ein „digitales Image“ zum Wettbewerbsvorteil?  

Antworten und wertvolle Insidertipps erhalten Sie beim 5. BranchenForum LogistikMarketing.NRW „Ausschreibungen und Preiskampf. Das Image als Erfolgsfaktor im Wettbewerb!“ am 27. August 2015,  ab 09:30 in Bochum. Gemeinsam mit den Partnern IHK Mittleres Ruhrgebiet und HERZIG Marketing wendet sich das Cluster Logistik.NRW mit dieser kostenlosen Veranstaltung ganz speziell an Inhaber und Vertriebsverantwortliche aus kleineren und mittelständischen Speditions- und Transportunternehmen. Anmeldungen ab sofort unter m.morgan@sci.de. Hier finden Sie das komplette Programm zum Herunterladen.

Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Juli 2015 konnte das Netzwerk des LogistikClusters NRW bzw. dem LOG-IT Club e.V. wieder neue Mitglieder begrüßen. Wir freuen uns sehr über die neuen Mitglieder, die das Netzwerk weiter stärken.

Neu dabei ist die Berger Fahrzeugtechnik Ges.m.bH aus Radfeld in Österreich. Das Unternehmen ist im Fahrzeugbau (Sattelauflieger) tätig.

Ebenfalls begrüßen wir die Akademie Werners Fahrschule GmbH aus Herten. Das Unternehmen bietet Ausbildung der Klassen A-D, EU-Kraftfahrer Aus- und Weiterbildung LKW + Bus, Ladungssicherung + Tacho für LKW + Bus sowie Stapler-Ausbildung.

Die Uni Credit Leasing GmbH aus Düsseldorf ist das dritte neue Mitglied des letzten Monats. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Leasing- und Kreditfinanzierung von mobilen Wirtschaftsgütern.

Wir freuen uns außerdem den Gemeentelijk Havenbedrijf Antwerpen, die Port Authority des Hafens Antwerpen, im LogistikCluster NRW als Mitglied begrüßen zu können.

Falls Sie noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sein sollten, melden Sie sich kurzfristig an. Der Mitgliedsbeitrag liegt für Unternehmen bei 400 Euro, für Institutionen und Wirtschaftsförderer bei 2000 Euro. Übrigens erhalten unsere Mitglieder bei unserem Partner, dem Effizienzcluster Logistik e.V., einen Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 400 Euro.

Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zu einer Mitgliedschaft, ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.

Thema des Monats

Geschäftsklima im zweiten Quartal weiterhin positiv – Logistik-Konjunktur in NRW und im Bund auf gutem Niveau

Der NRW.LOGISTIKINDEX bewegt sich im zweiten Quartal 2015 weiterhin im positiven Bereich, wenngleich der Indikatorwert im Vergleich zum vorangegangen Quartal gesunken ist. Ausschlaggebend für diese Entwicklung dürften die anstehenden Sommermonate sein, die traditionell für Auftragsschwäche stehen und somit die erwartete Geschäftsentwicklung trüben. Auch spielt sicher der frühe Ferienbeginn in NRW eine Rolle für diese Einschätzung.

Für das kommende Quartal rechnet der Großteil der Befragten mit einer unveränderten Geschäftsentwicklung. Folglich dürfte sich die Geschäftslage im Bund und in NRW auf gutem Niveau stabilisiert haben.

Im Gegensatz dazu hat die Kostenentwicklung wieder an Dynamik gewonnen. Gleichzeitig mussten die Unternehmen zwar weder in NRW noch im Bund Preissenkungen in Kauf nehmen. Preisanpassungen nach oben auf breiter Front blieben dennoch aus.

Die Kapazitätsauslastung hat sich im letzten halben Jahr ähnlich wie die Geschäftsentwicklung auf einem guten Niveau stabilisiert und ist auch saisonal deutlich als „gut“ bzw. „normal“ einzustufen. Die Stabilität der guten Logistik-Konjunktur dürfte sich damit bestätigen. Der Transportumsatz hat sich weiter positiv entwickelt – im Bund sowie in NRW berichtet jeweils die Mehrzahl der Befragten von Umsatzsteigerungen. Für das dritte Quartal 2015 sind die Unternehmen im Bundesschnitt deutlich optimistischer als die Logistiker in NRW.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Oktober 2015.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

 

Wollen Sie an dieser Stelle ebenfalls einen Fachartikel platzieren?  Dann werden Sie Mitglied des LogistikClusters NRW. Mehr Informationen bei p.abelmann@sci.de oder auf der Website www.logistikcluster-nrw.de

Termine

24.08.2015

Am 24.08.2015 findet in der Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf eine Auftaktveranstaltung mit den Ministern Guntram Schneider und Garrelt Duin zur Veröffentlichung des fondsübergreifenden Fachkräfteaufrufs statt. Unter dem Motto „Fachkräfte der Zukunft – Zukunft der Fachkräfte in Nordrhein-Westfalen“ wird der neue Aufruf vorgestellt. Das Programm finden Sie hier

26.08.2015

Am 26. August 2015 findet im Fraunhofer IML in Dortmund eine Veranstaltung zur Präsentation und Diskussion einer Studie zum Thema Industrie 4.0, die von der agiplan GmbH zusammen mit dem IML und dem Beratungsunternehmen ZENIT erstellt wurde. Das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur online-Anmeldung finden Sie hier.

 

27.08.2015

Am 27. August 2015 findet im Alten Kesselhaus in Düsseldorf-Lörick das Impulsforum Umweltwirtschaft statt. Im Rahmen der Veranstaltung legt Umweltminister Johannes Remmel den ersten Umweltwirtschaftsbericht für Nordrhein-Westfalen vor und setzt gemeinsam mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Startpunkt für die Ausgestaltung zukünftiger wirtschaftspolitischer Maßnahmen. Weitere Informationen finden Sie unter  http://www.umweltcluster-nrw.de/data/files/145/ImpulsforumUW_SaveTheDate_und_Programm.pdf

27.08.2015

Was bei Ausschreibungen wirklich zählt. Tipps für mehr Erfolg im Wettbewerb. Das ist das Thema beim 5. BranchenForum LogistikMarketing.NRW am 27.08.2015, 9:30 Uhr in den Räumen der IHK mittleres Ruhrgebiet in Bochum in Kooperation mit der IHK mittleres Ruhrgebiet und Herzig Marketing. Anmeldungen können unter m.morgan@sci.de erfolgen - Bitte beachten Sie, dass wir keine Anmeldebestätigung versenden. Hier finden Sie Einladung und Programm

14.09.2015

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW lädt ein zur Diskussionsveranstaltung „Schulen als Unternehmerschmiede?“ am Montag, 14.09.2015, 15.00 – 17.00 Uhr, Ständehaus K 21 Düsseldorf. Im Mittelpunkt steht die Frage, auf welche Weise Schulen unternehmerisches Denken und Handeln fördern können bzw. sollten. Weitere Informationen finden Sie hier

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Mitten in der Wirtschaftsmetropole Ruhr entsteht der Logistikpark „LOG.IQ Gelsenkirchen“

Gelsenkirchen. Der Logistikspezialist LOG.IQ aus Essen wird in Gelsenkirchen auf einem 81.000qm großen Grundstück bis zu 43.000 qm Logistikflächen mit direktem Anschluss an die A42 errichten.

Geplant sind 2 Bauabschnitte: Im ersten Bauabschnitt sollen 25.000 qm Hallenflächen sowie 1.400qm Büro- und Sozialflächen gebaut werden. In einem zweiten Bauabschnitt folgen dann weitere Logistikflächen mit 18.000qm und Büroräumen von 1.500 qm. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes könnte bereits im Frühjahr 2016 erfolgen.

„Mit diesem großen Projekt untermauern wir erneut unsere Präsenz im Ruhrgebiet. Wir wollen an diesem wirtschaftlichen Dreh- und Angelpunkt eine moderne Logistikimmobilie anbieten, die für viele Branchen interessant sein wird“, so Till A. Diekmann, Geschäftsführer von LOG.IQ.

Das Areal befindet sich an einem Top Standort und verfügt durch den direkten Autobahnanschluss über eine sehr gute Infrastruktur, sodass weitere Bundesautobahnen, See-/ Flughäfen und Container-Terminals optimal erreicht werden. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Region sind sehr attraktiv für Logistikansiedlungen. Das Ruhrgebiet weist eine leicht überdurchschnittliche Logistikbeschäftigung auf, die noch Steigerungspotential bietet. Eine hohe Arbeitslosenquote vereinfacht die Suche nach kurzfristig verfügbaren Arbeitskräften.

 „Mit dem LOG.IQ Gelsenkirchen – Logistikpark entstehen neue Hallenflächen, die multifunktional sind und ideale Bedingungen für Nutzer aus Industrie, Handel und für Logistikdienstleister bieten. Wir freuen uns darüber, dass wir diese Flächen ab sofort vermarkten dürfen“ sagt Kuno Neumeier, Geschäftsführer der Logivest GmbH in München.

LOG.IQ ist eine 100%-Tochter der österreichischen IMMOFINANZ Group. Exklusive Vermarktungspartner für die Projektentwicklung von LOG.IQ in Gelsenkirchen sind die Logistikimmobilienberater Logivest GmbH und Realogis.

NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Modernes Logistikzentrum nahe des Autobahnkreuzes Kaiserberg

Mülheim. BNP Paribas bietet ein modernes Logistikzentrum in Mülheim an der Ruhr zur Miete an. Die Halle befindet sich in unmittelbarer Nähe des Autobahnkreuzes Kaiserbergs- Zwei Fahrminuten. Die Immobilie ist ebenfalls in unmittelbarer Nähe des OPNV. Zur Verfügung stehen insgesamt zwei Flächen mit einer Flächengröße von über 10.000 qm bzw. über 6.000 qm - jeweils inkl. Bürofläche. Das gesamte Gelände ist vollständig umzäunt und über eine Toreinfahrt zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie hier

DeltaPort: In Emmelsum wird ein Logistikpark geplant - greenfield development entwickelt neues Konzept auf 18 Hektar-Flächenreserve

Wesel. Die Weseler Hafengruppe DeltaPort geht in eine weitere Entwicklungsstufe: In unmittelbarer Nähe des Emmelsumer Hafens soll auf einem 18 Hektar großen Grundstück neben dem Aluminiumhersteller Trimet ein bis zu 87.540 Quadratmeter großer Logistikpark entstehen. Das Unternehmen greenfield, Investor- und Projektentwickler aus Düsseldorf, stellte nach gründlicher Vorbereitung im Rahmen eines halbtägigen „Logistikdialogs“ im Lippeschlößchen, Wesel, 70 potentiellen Interessenten das Konzept dieses neuen Projekts am Hafenrand vor. Der neue Logistikpark wird in einem Zeitraum von sechs bis neun Monaten jeweils nach Unterzeichnung eines Mietvertrages in Modulbauweise Stück für Stück vervollkommnet. Das Projekt steht unter der eindeutigen Maßgabe, dass sowohl ökonomische als auch ökologische Standards bei der Baumaßnahme umgesetzt werden. Der Logistikpark ist insgesamt auf eine Nutzungsdauer von 60 Jahren angelegt.

NRW-Logistikmärkte legen zu und toppen Vorjahr um über 40%

NRW. Der Logistikmarkt Nordrhein-Westfalen hat laut einer Analyse von Realogis – dem führenden deutschen Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks – im ersten Halbjahr 2015 ein Top-Ergebnis erzielt. Der von allen Marktteilnehmern in NRW erzielte Umsatz von Lager- und Logistikflächen stieg in den ersten sechs Monaten auf 517.000 qm (2014: 365.000 qm; 2013: 450.000 qm; 2012: 305.000 qm; 2011: ca. 545.000 qm). Am stärksten nachgefragt war der Teilmarkt Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein, der bereits nach sechs Monaten mit 220.000 qm Fläche (1. Hj. 2014: 137.000 qm) nahezu auf dem Jahresergebnis von 2014 liegt (1.-4. Quartal 2014: 250.000 qm). Auch das Ruhrgebiet konnte mit 175.000 qm sein Ergebnis toppen und legte gegenüber dem Vorjahr um mehr als 16% zu (1. Hj. 2014: 150.000 qm) und die Region Köln / Bonn / Aachen baute ihren Umsatz auf 122.000 qm aus (1. Hj. 2014: 110.000 qm). „NRW ist einer der wichtigsten Logistikstandorte in Europa – in 2015 werden wir wie zuletzt im Ausreißer-Jahr 2013 wieder einen Top-Logistikflächenumsatz mit einer Vermietungsleistung im Gesamtgebiet von über 1 Million qm erzielen“, prognostiziert Bülent Alemdag, Geschäftsführer der Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH.

Part Load Alliance durchbricht erste Schallmauer

Eschweiler. Die Teilladungskooperation Part Load Alliance (PLA) aus Eschweiler hat die wichtige Marke von 100 Linien erreicht. Damit bietet PLA bereits vier Monate nach dem operativen Start ein tragfähiges, nationales Liniennetz. Und auch international bestehen mittlerweile schon zahlreiche Linien. Gleichzeitig konnte die Teilladungskooperation die Zahl seiner Partner auf 23 erhöhen. Sie profitieren von dem innovativen PLA-Konzept, das alle Sendungen durch ein computergestütztes Optimierungsverfahren relationsbezogen auf definierten Linien bündelt. Dadurch können die Partner ihre Teilladungen wesentlich einfacher disponieren und deutlich kostengünstiger abwickeln.

logport öffnet seine Pforten

Duisburg. Das Logistikzentrum logport I in Duisburg-Rheinhausen wird am 16. August ab 11:00 Uhr seine Pforten für Bürgerinnen und Bürger öffnen. Dabei erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm: Führungen über das Gelände, Hallenbesichtigungen bei ansässigen Kunden, Hubschrauberrundflüge sowie jede Menge Informationen über die Entwicklung des erfolgreichsten Projektes für Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Neue flow Funktionen und Erweiterungen

Leverkusen/München. Die neue Software-Architektur von flow ermöglicht star/trac seinen Kunden eine zügige und reibungslose Umsetzung ihrer Anforderungen verbunden mit einem deutlich geringeren Implementierungsaufwand. Release-Wechsel werden für die Anwender dadurch transparenter und einfacher umzusetzen. Neue Funktionen bzw. Erweiterungen sind u.a. die Fahrer SB-Voranmeldung, ein integrierter manueller Check-Out, das Slotbooking aus der Fahrtanlage, die dynamische Slotgrößen-Anpassung sowie eine Mobile-App.

BNP Paribas: Flächenumsatz im Ruhrgebiet gestiegen

NRW. Der Flächenumsatz außerhalb der großen Ballungsräume konnte im ersten Halbjahr spürbar zulegen. Mit gut 1,8 Mio. qm wurde der bereits gute Vorjahreswert um rund 29 % übertroffen. Dies ist das zweitbeste Ergebnis der vergangenen acht Jahre. Innerhalb der von BNP Paribas Real Estate regelmäßig analysierten 14 Logistikregionen, die sich außerhalb der sieben bedeutenden Logistikmärkte befinden, waren dabei allerdings unterschiedliche Entwicklungen zu verzeichnen. Positiv entwickelt hat sich die Nachfrage im Ruhrgebiet, wo das Resultat um knapp 27 % auf 162.000 qm gesteigert werden konnte. Hierzu beigetragen haben u. a. zwei Großanmietungen über jeweils rund 30.000 qm von Simon Hegele in Duisburg sowie von ID Logistics in Dortmund

Vom Werkstudenten zum Senior Consultant

Dortmund. Herr Tobias Holterbosch verstärkt seit dem 01.07.2015 das Team als Senior Consultants bei der integral logistics GmbH & Co KG. Mit diesem Schritt setzt integral das stetige Wachstum der vergangenen Jahre fort und unterstreicht hiermit gleichzeitig die konsequente Weiterentwicklung von Mitarbeitern aus den eigenen Reihen. Tobias Holterbosch begann 2006 als Werkstudent seine Karriere bei integral und wurde nach seinem Studium als Consultant übernommen. Seitdem hat er in verschiedenen Projektteams mehrere Logistikkonzepte für namhafte Kunden, u.a. Rittal (Haiger) und Herweck (Saarbrücken), geplant und erfolgreich umgesetzt. Somit lag dieser nächste Karriereschritt nicht nur für die Geschäftsführung auf der Hand. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen als Senior Consultant. Insbesondere größere Projektteams während der verschiedenen Planungs- und Realisierungsphasen zu leiten und direkter Ansprechpartner unserer Kunden zu sein“ - so Tobias Holterbosch - „ist eine reizvolle Perspektive für die Zukunft.“

Vanderlande stattet DPD Hochleistungs-Sortierzentrum aus

Köln. Das DPD Depot in Erftstadt nahe Köln setzt bei dem internationalen Paketdienst aufgrund seiner Größe und der realisierten Leistungen neue Maßstäbe. Für die Ausstattung des imposanten Gebäudes mit leistungsstarker und effizienter automatischer Sortier- und Fördertechnik sorgte Generalunternehmer Vanderlande. Das neu errichtete Paketumschlagszentrum in Erftstadt – eines der deutschlandweit 75 Paketdepots von DPD – gehört in ganz Europa zu den leistungsstärksten und modernsten Standorten von DPD. Auf einem insgesamt 8,3 ha großen Gelände umfasst die Umschlagshalle allein 1,3 ha und verfügt über 320 Ausgangstore. Das hochmoderne Sortiersystem im Inneren der Umschlagshallen verarbeitet mehr als 18.000 Pakete pro Stunde und transportiert und sortiert neben dem herkömmlichen Sendungsspektrum auch noch Reifen und Reifenstapel. Die mechanischen Eigenschaften von Reifen und das daraus resultierende fördertechnische Verhalten machen den automatisierten Transport und die Sortierung dabei zu einer Herausforderung.

Logivest - Logistikimmobilien-Seismograph: im ersten Halbjahr 2015 profitieren die Top-Logistikregionen

NRW. Die Logivest GmbH, spezialist für Logistikprozess- und Logistikimmobilienberatung mit Sitz in München, hat die Neubauaktivitäten von Logistikimmobilien in Deutschland ausgewertet und dabei einen deutlichen Trend festgestellt. Verortet man die Neubau-Logistikimmobilien auf einer Deutschlandkarte, so fällt auf, dass in beiden Quartalen mit einem Anteil von über 70 Prozent die meisten Neubauten in den Top-Logistikregionen entwickelt wurden. Im ersten Quartal lag die Logistikregion Duisburg/Niederrhein mit insgesamt 94.500 Quadratmetern Neubaufläche deutlich vorn. Dabei entfielen allein 60.000 Quadratmeter auf ein Multiuser-Objekt, das im Duisburger Hafen im Logport 1 entsteht. Weitere 22.500 Quadratmeter wurden in Mönchengladbach realisiert: Wie die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach bekannt gab, wird für die Logistikdienstleister Logwin und Vetten im Regiopark eine auf die Fashion- und Lifestylebranche zugeschnittene Logistikimmobilie entwickelt. Im zweiten Quartal dagegen war der Süden Deutschlands, allen voran die Region München, der größte Nutznießer.

duisport baut Lkw-Parkplatz in Hohenbudberg

Duisburg. Die Duisburger Hafen AG wird den ehemaligen Parkplatz auf dem Gelände vor der alten Waggonreparaturhalle in Hohenbudberg in Stand setzen und dort einen Lkw-Parkplatz für Zugmaschinen errichten. Darauf haben sich nun die Stadt Duisburg, NRW.Urban und duisport verständigt. Bis Anfang August entstehen hier neben 50 Parkplätzen für Zugmaschinen auch sanitäre Anlagen für Lkw-Fahrerinnen und Fahrer (Toiletten, Duschanlagen). Die Investitionen inklusive der Unterhaltung liegen im sechsstelligen Bereich und werden von duisport getragen.

HGK erwirbt Neska

Köln. Der Logistikdienstleister Imperial trennt sich nach inoffiziellen Informationen von seiner auf Hafenumschlag und Logistik spezialisierten Tochterfirma Neska. Das Unternehmen geht an die Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) über. Ihr Schwerpunkt sind Transport- und Logistikaktivitäten an den Kölner Rheinhäfen. Neben weiteren Hafenbeteiligungen hält sie seit August 2012 ferner 50 Prozent der Anteile an der Güterbahn Rheincargo. Die HGK als neuer Eigentümer erklärte auf Anfrage, dass eine Kommentierung der Transaktion zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich sei. Auch Imperial teilte mit, dass man dazu keinen Kommentar abgeben könne.

SEGRO CityPark Köln, Vitalisstraße: Entwicklung eines modernen Industrie- und Gewerbeparks geplant

Köln. Das Industrieimmobilienunternehmen SEGRO hat das ehemalige Werksgelände von AkzoNobel an der Vitalisstraße in Köln-Bickendorf erworben. „Nach dem Umzug des bisherigen Nutzers bietet sich die einmalige Gelegenheit, ein innerstädtisches Industriegebiet zu revitalisieren, Arbeitsplätze in der Stadt zu erhalten und neue zu schaffen“, sagt Andreas Fleischer, Business Unit Director Northern Europe bei SEGRO. Die Steuerung und Umsetzung des strukturierten Verkaufsprozesses erfolgte durch DTZ Rhein-Ruhr im Rahmen einer verkäuferseitigen Corporate Client-Betreuung. Auf einer Fläche von 11 Hektar plant SEGRO mit dem „SEGRO CityPark Köln, Vitalisstraße, einen modernen Industrie- und Gewerbepark mit Flächen für klein- und mittelständische Unternehmen aus Köln und der Region. Um einen Gewerbepark mit unterschiedlichen Mietern und Nutzungsstrukturen zu etablieren, werden erhaltenswerte Bestandsgebäude revitalisiert, nicht mehr zeitgemäße Immobilien zurückgebaut und in mehreren Bauabschnitten durch moderne Neubauten ergänzt.

AXIT mit neuer IT-Lösung zur Lieferkettensteuerung

NRW/Frankenthal. Die wachsende Menge an Transportgütern führt an vielen Umschlagspunkten der Logistikkette immer wieder zu Staus. Mit der Logistikplattform AX4, die Häfen, Güterverkehrs- und Logistikzentren mit dem zulaufenden Verkehr verbindet, hat das Softwareunternehmen AXIT jetzt eine IT-Lösung im Programm, die die Situation entschärft. Damit Logistikzentren und ihre umgebende Verkehrsinfrastruktur nicht zum Nadelöhr für die ein- und ausgehenden Warenströme werden, ist es sinnvoll, ihre Auslastung über eine planbare Zulaufsteuerung zu optimieren. Möglich wird dies, indem vorgeschaltete Transportprozesse für den operativen Betrieb eines Logistikzentrums frühzeitig sichtbar werden.

Realogis vermittelt langfristigen Mietvertrag über 5.500 qm Lagerfläche in Düsseldorf

Düsseldorf. Ein Online-Händler für Haustierfutter hat auf Vermittlung von Realogis – dem führenden deutschen Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks – einen langfristigen Mietvertrag über 5.500 qm Lagerfläche in Düsseldorf gemietet. Die Solitärliegenschaft liegt im Stadtteil Heerdt und bietet zwei Abschnitte á 2700 qm, die miteinander verbunden sind, sowie 100 qm Bürofläche. Mit dem Bezug hat das Internetunternehmen seine Kapazitäten von bisher 2.200 qm Hallenfläche mehr als verdoppelt. Vermieter ist der private Bestandshalter KW GmbH & Co. KG.

Prologis entwickelt Europazentrale für Onlinehändler AO in Bergheim

Bergheim. Prologis, Inc. entwickelt eine Logistikimmobilie inklusive Verwaltungszentrale für AO Deutschland Ltd. im nordrhein-westfälischen Bergheim. Der Bau der rund 41.000 Quadratmeter großen Immobilie startet im September. Die Europazentrale des britischen Online-Handelsunternehmens für Haushaltsgeräte wird ein Zentrallager mit mehr als 36.000 Quadratmetern Distributionsfläche umfassen sowie ein 5.000 Quadratmeter großes Verwaltungsgebäude. Mittelfristig plant AO dort rund 2.500 Mitarbeiter zu beschäftigen.

META – Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb 2015

Arnsberg. Die Ertragswerkstatt GmbH veranstaltet schon seit mehreren Jahren eine Befragung von Auszubildenden. Nur wer überdurchschnittlich bei dieser anonymen Befragung abschneidet, erhält das begehrte Siegel "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb". In der aktuellen Zertifizierungsphase haben bisher knapp 90 Unternehmen mit insgesamt über 50.000 Mitarbeitern sowie über 3000 Azubis und duale Studenten teilgenommen. In diesem Jahr konnte die Arnsberger META-Regalbau GmbH & Co. KG, ein Unternehmen spezialisiert auf Lagersysteme, den Preis entgegen nehmen.

Kemper verlagert Ersatzteillogistik an The Green Line

Gronau/Stadtlohn. Um interne Prozessabläufe zu optimieren und schneller auf Kundenanforderungen einzugehen, hat die Maschinenfabrik Kemper das Lager und den Versand ihrer Ersatzteillogistik an Nellen & Quack The Green Line aus Gronau ausgelagert. Das Konzept für das Projekt hat das Traditionsunternehmen für Agrartechnik gemeinsam mit der Logistikfachberatung Logo-Team erarbeitet. Insgesamt wurden über 6.000 Stücknummern mit ca. 600.000 Einzelteilen an den neuen Logistikpartner outgesourct. Kemper gewinnt erhebliche Zusatzflächen zum Ausbau seiner Produktion am Standort Stadtlohn.

Arvato nimmt neue Logistikhalle in Betrieb

Harsewinkel. Rund 6.900 Quadratmeter zusätzliche Logistikfläche für Arzneimittel und Medizintechnik stehen ab sofort am arvato-Standort im westfälischen Harsewinkel zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Neukunden Santen Pharmaceuticals wurde heute eine neue Logistikhalle mit Kühlinfrastruktur für empfindliche Healthcare-Produkte offiziell in Betrieb genommen. Auf rund 4.500 Quadratmetern Grundfläche ist in den vergangenen Monaten Raum für das Wachstum der internationalen Healthcare-Geschäfte am Standort in Harsewinkel entstanden. Mehr als 8.000 Palettenplätze Lagerfläche und ca. 2.400 Quadratmeter Kommissionierfläche stehen dort zusätzlich zur Verfügung. Die neue Halle wurde maßgeschneidert für die steigenden Anforderungen im Healthcare-Markt konzipiert und gebaut.

Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Mehr Raum für Hautpflegeprodukte

Aachen. Der Kosmetikkonzern Babor hat AR Racking mit der Erweiterung seines Zentrallagers in Aachen betraut. [mehr]

Niedrigwasser sorgt für Einschränkungen bei Rheinschifffahrt

NRW. Wegen Niedrigwassers hat die RheinsSchifffahrt Probleme, große Ladungen zu transportieren. [mehr]

Erlaubnis für Lang-Lkw im öffentlichen Straßenverkehr

NRW. Am 22. Juli 2015 wurde die 5. Änderungsverordnung zur „Verordnung über Ausnahmen von straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge (LKWÜberlStVAusnV)“ veröffentlicht. [mehr]

ABEKO – Für die Arbeitswelt 4.0

Dortmund. Im Rahmen des Programms „Arbeit – Lernen – Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt.“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) arbeitet der Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO) der TU Dortmund im Verbundprojekt „ABEKO - Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft“ federführend mit. [mehr]

Logistik-Outsourcing: Rhiem Gruppe punktet beim FC Schalke 04

Gelsenkirchen/Voerde. Um die Liefer- und Servicequalität zu verbessern und Optimierungspotenziale aufzuspüren, wurde Arbor Management Consulting mit der Analyse der Logistikprozesse beim FC Schalke 04 betraut. [mehr]

Düsseldorfer Flughafen eröffnet Pharmacenter

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Flughafen will Umsatzpotenziale bei Pharmasendungen erschließen. [mehr]

A3: Vollsperrung der A3 zwischen Leverkusen und Köln-Mülheim

Leverkusen/Köln. Wegen Brückenbauarbeiten musste die A3 an zwei Wochenenden für jeweils 28 Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. [mehr]

Blumenbecker mit neuer Struktur

Beckum. Die Blumenbecker Industriebedarf GmbH aus Beckum hat zwei Betriebe in Soest in Hamm nach Beckum verlegt. [mehr]

Stetiges Wachstum bei beim größten FFZ-Händler im Ruhrgebiet

Essen. Als Helmut Reiter 1960 das gleichnamige Unternehmen gründete, war noch nicht abzusehen, dass daraus eines Tages der größte Händler für Flurförderzeuge (FFZ) im Ruhrgebiete entstehen würde. [mehr]

Straßenbau: Wechsel an der Spitze von Straßen.NRW

NRW. Winfried Pudenz (58), Hauptgeschäftsführer von der Straßenbauverwaltung Straßen.NRW mit Sitz in Gelsenkirchen, wird zum 1. August im NRW-Verkehrsministerium die Nachfolge von Ekhart Maatz antreten. [mehr]

CTD erhält Konzession für neues Terminal in Dortmund

 Dortmund. Die Container Terminal Dortmund GmbH (CTD) wird das neue Kombiterminal im Dortmunder Hafen betreiben.  [mehr]

Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 

Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de

Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:


LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 31. Juli 2015

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 31. August 2015 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010