Über Logistik.NEWS NRW

Gemeinsam mit unseren Partnern von den Ruhr IHKen haben wir im Mai wieder unseren Ideenwettbewerb „LogistiKids“ gestartet. Dieser richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, die wir gerne für das Thema Logistik begeistern möchten. Wie immer sollen die Kinder eine logistische Aufgabe bearbeiten – dem Sieger winken Geld- und Sachpreise, die von unseren Sponsoren bereitgestellt werden. Mehr zum Ideenwettbewerb „LogistiKids“ finden Sie weiter unten in den Logistik.NEWS NRW. Natürlich gab es im Mai auch wieder einige Veranstaltungen, unter anderem haben wir wieder unsere zentrale Netzwerkveranstaltung „ClusterTreff.NRW“ durchgeführt. Mehr zu den Aktivitäten im Cluster finden Sie in unserer entsprechenden Rubrik. Als „Thema des Monats“ berichten wir in diesem Monat über NRW als führenden Standort für ausländische Investoren in Deutschland. Auch in diesem Monat finden Sie in den Logistik.NEWS NRW wieder unsere „Guten Nachricht des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Zwischenzeitlich hat das LogistikCluster NRW fast 270 Mitglieder. Die Mitgliedschaft im clustertragenden LOG-IT Club kostet nur 500 Euro im Jahr. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@logit-club.de . Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. Juni 2016.

Aktivitäten

Rund 200 Gäste aus Industrie, Wissenschaft und Politik informierten sich am 02. Mai 2016 bei der Eröffnungsveranstaltung des Kompetenzzentrums am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund über die besonderen Herausforderungen, vor denen mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung stehen. Deutlich wurde, dass der Weg hin zur Industrie 4.0 Schritt für Schritt erfolgt. Viele Mittelständler bräuchten Orientierung bei der Priorisierung und bei der Verknüpfung der einzelnen Schritte. „Ziel unserer Angebote ist es, Unternehmen auf jeder Stufe der Industrie 4.0 abzuholen und mit Ihnen den nächsten Schritt anzugehen“, sagte dazu Dr.-Ing. Patrick Beaujean, geschäftsführender Oberingenieur am Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Beaujean stellte die Angebote des Kompetenzzentrums vor: Es bietet Informationsveranstaltungen, eröffnet den Zugang zu Demo-Zentren in Forschung und Industrie und organisiert Weiterbildungsangebote für die Industrie 4.0. Darüber hinaus unterstützt es Unternehmen bei der Erarbeitung ihrer eigenen Industrie 4.0-Strategie und begleitet sie in konkreten Projekten.

Am 23. Mai 2016 besuchten die Gewinner des Ideenwettbewerbes LogistKids 2015 die mechanisierte Zustellbasis der Deutschen Post DHL in Essen. Als Inga Lena Hemmert, Leiterin der Zustellbasis ein Paket aus einem Rollcontainer nimmt und es auf das Transportband legt, verfolgen die Augenpaare der Schul- und Kindergartenkinder ganz gespannt den Weg des Pakets in der Sortieranlage. Gemeinsam mit Frau Hemmert laufen sie dem Weg des Pakets am Boden nach und kontrollieren an welcher der vielen Rutschen die Sendung wieder herunterkommt. Nach einer spannenden Führung wurden die Kinder noch mit einem Eiswagen überrascht und freuten sich jeweils über zwei leckere Kugeln. Der neue Wettbewerb für 2016 wurde bereits gestartet – mehr dazu weiter unten in diesen NEWS.

Für die Mitglieder des LogistikClusters NRW öffnete am 28. Mai 2016 CHEP Deutschland die Türen seines Service Centers in Bonn. Im Bonner Service Center werden sämtliche Paletten und Behältersysteme des CHEP Pooling Systems gesäubert und repariert, bis sie wieder voll einsatzbereit sind. Der Standort ist einer von über 30 Service Centern. Mehr als 300 Millionen Paletten und Behälter werden von CHEP in Umlauf gebracht, wieder eingesammelt, aufbereitet und dem Kreislauf erneut zugeführt. Damit unterstützt das Unternehmen die Produzenten beim Transport ihrer Produkte zu den jeweiligen Empfängern und bis hin zum Handel. CHEP nutzt modernste Technologie, jahrzehntelange Erfahrung und eine optimale Infrastruktur, um über 345.000 Kunden Logistiklösungen über die gesamte "Supply Chain" in unterschiedlichsten Industriezweigen anzubieten. Der ClusterTreff Logistik.NRW ist der zentrale Networking-Event des LogistikClusters NRW. Er findet regelmäßig bei einem anderen Mitglied des Clustertragenden LOG-IT Club e.V. statt. Beim ClusterTreff geht es insbesondere darum die Mitglieder des Clusters kennen zu lernen und zu „networken“. 

Im Mai liefen auch wieder unsere BranchenKreise. Mehr zu den BranchenKreisen erfahren Sie auf unserer Webseite, wo Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner finden. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Speditionssoftware und Telematik“, „ChemieLogistik.NRW“. Wir streben nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen Partnern an.

SAVE THE DATE

Bereits zum achten Mal veranstaltet das Logistikcluster am 13. Juni das BranchenForum SchifffahrtHafenLogistik.NRW. Wie jedes Jahr, sind wir in den Räumlichkeiten der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg zu Gast. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter der Überschrift Infrastruktur und Innovation: Investieren wir genug in die Zukunft? Eine effiziente und nachhaltige Infrastruktur und zukunftsweisende Innovationen sind Grundvoraussetzungen, um im internationalen Wettbewerb eine der Spitzenpositionen zu belegen. Wo stehen wir in Deutschland? Sind wir gut auf die Zukunft vorbereitet oder verspielen wir gerade die Pole-Position? Diese und andere Fragen wollen wir mit unseren Experten und Ihnen diskutieren.

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. HIER

Neue Mitglieder im Netzwerk

Auch im Mai konnten wir wieder ein neues Mitglied in unser Cluster aufnehmen.  Wie immer möchten wir es Ihnen an dieser Stelle vorstellen. Wir freuen uns sehr über alle neuen Mitglieder, die den Ausbau unseres Clusters immer weiter vorantreiben.

Bei dem neuen Mitglied handelt es sich um die SVG Assekuranz-Service Westfalen-Lippe GmbH aus Münster. Das Unternehmen ist im Bereich der Versicherungswirtschaft tätig.

Falls Sie noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sein sollten, melden Sie sich kurzfristig an. Der Mitgliedsbeitrag liegt für Unternehmen bei 500 Euro, für Institutionen und Wirtschaftsförderer bei 2000 Euro im Jahr. Übrigens erhalten unsere Mitglieder bei unserem Partner, dem Effizienzcluster Logistik e.V., einen Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 400 Euro.

Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zu einer Mitgliedschaft, ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.

Ideenwettbewerb LogistiKids

Auch im Jahr 2016 haben wir gemeinsam mit unseren Partnern von den Ruhr IHKen wieder unseren Wettbewerb für Kinder im Vor- und Grundschulalter gestartet. Wie immer sollen die Kinder eine logistische Aufgabe bearbeiten – dem Sieger winken Geld- und Sachpreise, die von unseren Sponsoren bereitgestellt werden.

Die Fragen 2016:

  • Kindergärten/KITAs: Vom Baum in die Flasche: Wie kommt der Apfelsaft in unseren Kindergarten/in unsere Kita?
  • Grundschulen: Wie kommen die Rosen in den Blumenladen?

Wir möchten Sie gerne dazu aufrufen über Ihre Mitarbeiter und Kollegen (aber auch selbst) den Gedanken des Wettbewerbes in die Schulen und Kindergärten in NRW zu tragen. Diese können sich bis zu den Sommerferien anmelden und dann bis Ende Oktober die „Aufgaben“ bearbeiten. Gerne stellen wir Ihnen dazu Werbeflyer zur Verfügung. Melden Sie sich dazu einfach bei Herrn Morgan unter m.morgan@logit-club.de .

Online finden Sie den Flyer zum Wettbewerb unter folgendem Link: http://www.log-it-club.de/fileadmin/upload/Veranstaltungen/2016/Logistikids/logistikids_din-lang_020516.pdf

Wir danken auch in diesem Jahr unseren LogistiKids-Sponsoren: DACHSER, Deutsche Post, Duisport, GILOG, IKEA, LUEG, Spedition Redemann, SEGRO, VVWL und WM Group.

Thema des Monats

Rekordergebnis 2015 bei ausländischen Investitionen in NRW

Nordrhein-Westfalen (NRW) überzeugt mit neuen Rekordzahlen weiterhin als führender Standort für ausländische Investoren in Deutschland. 2015 erfolgten 434 Neuansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen durch internationale Unternehmen am Standort – ein Anstieg von rund 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das bilanziert die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST. Insgesamt werden durch Investitionen ausländischer Firmen 2015 circa 8.000 potenzielle Arbeitsplätze in NRW entstehen.

„Nordrhein-Westfalen hält seinen Spitzenplatz bei ausländischen Investitionen in Deutschland nun seit Jahren. Ein Beleg für unsere Standortqualität und unseren Service in den Zielmärkten,“ so Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST.

Ausschlaggebend für die positive Bilanz sind die Zuwächse aus Greater China, den USA, Westeuropa und der Türkei. Die mit Abstand größte Anzahl an Investitionsprojekten kam mit 91 Projekten aus Greater China. Auf Platz zwei liegen die USA mit 47 und auf Platz drei die Niederlande mit 43, gefolgt von der Türkei mit 40 Investitionsprojekten. Besonders beliebt bei internationalen Unternehmen war im letzten Jahr die Region Düsseldorf, gefolgt vom Niederrhein, der Region Köln/Bonn und der Metropole Ruhr. Am Niederrhein und in der Region Aachen haben sich die Ansiedlungszahlen 2015 im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Nordrhein-Westfalen gilt weiterhin als begehrter Standort für Investitionen in Logistikprojekte sowie Neu- und Erweiterungsinvestitionen produzierender Unternehmen wie Havi Logistics, 3M oder Norsk Hydro. Aber auch im Bereich der Digitalisierung schließt NRW zunehmend zu seinen europäischen Mitbewerbern auf. Ansiedlungen, wie die europäische Zentrale mit Logistikzentrum des britischen Online-Händler AO in Bergheim zeigen, dass auch Digitalunternehmen das Potenzial Nordrhein-Westfalens sehen.

Wollen Sie an dieser Stelle ebenfalls einen Fachartikel platzieren? Dann werden Sie Mitglied des LogistikClusters NRW. Mehr Informationen bei p.abelmann@logit-club.de oder auf der Website www.logistikcluster-nrw.de

Termine

07. Juni 2016

Am 07. Juni 2016 veranstaltet die AHK gemeinsam mit unserem Mitglied Archiva und unserem Kooperationspartner CPS-Hub NRW den Workshop / Digitalisierung von Administrationsprozessen - Wie viel Digital ist sinnvoll ? Der Workshop richtet sich an mittelständische Unternehmen aus Industrie und Handel, die mehr über die Vorteile der Anwendung oder über das Outsourcing von intelligenten Dokument-Management-Prozessen (DMS) erfahren möchten. Die Veranstaltung findet am Dienstag den 07Juni 2016, von 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr in der Classic Remise Düsseldorf, Harffstraße 110 A, 40591 Düsseldorf statt. Anmeldungen an andreas.muehlberg@ahvnrw.de

13. Juni 2016

Bereits zum achten Mal veranstalten das Logistikcluster am 13. Juni das BranchenForum SchifffahrtHafenLogistik.NRW. Wie jedes Jahr, sind wir in den Räumlichkeiten der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg zu Gast. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter der Überschrift Infrastruktur und Innovation: Investieren wir genug in die Zukunft? Eine effiziente und nachhaltige Infrastruktur und zukunftsweisende Innovationen sind Grundvoraussetzungen, um im internationalen Wettbewerb eine der Spitzenpositionen zu belegen. Wo stehen wir in Deutschland? Sind wir gut auf die Zukunft vorbereitet oder verspielen wir gerade die Pole-Position? Diese und andere Fragen wollen wir mit unseren Experten und Ihnen diskutieren. Bitte beachten, dass keine Anmeldebestätigung versendet wird.

15. Juni 2016

Am 15.Juni 2016 findet ab 17:00 Uhr die Informationsveranstaltung "Faber & Innovations" im Wirtschaftsclub Düsseldorf, Blumenstraße 14, 40212 Düsseldorf statt. Unser Mitglied Faber und Faber nimmt die fortschreitende Digitalisierung zum Anlass und stellt im Rahmen dieser Veranstaltung die kommenden Herausforderungen am Beispiel zweier Logistik-Unternehmen wie auch in arbeitsrechtlicher Hinsicht dar. Unter anderem ist auch unser Mitglied CINRAM mit einem Vortrag beteiligt. Bitte registrieren Sie sich online über unten stehenden Link – denn auch Faber und Faber setzt auf Digitalisierung und verzichtet künftig auf ein gedrucktes Einladungsschreiben. Da das Kontingent der kostenlosen Veranstaltung begrenzt ist, bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung. Anmelden können Sie sich über den folgenden LINK: www.eventbrite.de/e/faber-innovation-tickets-24863750146

20. Juni 2016

„#ItsNRW – IT-Sicherheit in NRW“. Bei der Veranstaltung zum Thema Digitalisierung und IT-Sicherheit am 20. Juni 2016 im Komed im MediaPark in Köln können interessierte Bürgerinnen und Bürger IT-Forscherinnen und -Forscher aus NRW und ihre aktuellen Forschungsvorhaben zur IT-Sicherheit in verschiedenen Workshops zu Themen wie e-Commerce, Big Data oder Smart Life kennenlernen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Juni 2016 unter folgendem Link möglich: www.wissenschaft.nrw.de/itsNRW

22. Juni 2016

Am 22.Juni 2016 veranstaltet  die Abteilung Verkehrslogistik des Fraunhofer IML von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Logistikcampus Dortmund eine Fachtagung zu aktuellen technologischen und konzeptionellen Möglichkeiten zur Gestaltung einer wirtschaftlichen und stadtverträglicheren urbanen Logistik unter dem Titel: Ist die Stadt Geliefert – Logistikkonzepte für Urbane Räume.  Hier finden das Programm mit Anmeldemöglichkeit. Anmeldungen auch unter: urbanelogistik@iml.fraunhofer.de

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

KölnBonn Airport erneut Europas Nr. 1

Köln/Bonn. Zum dritten Mal in Folge erhielt der KölnBonn Airport den Skytrax World Airport Award als bester Regionalflughafen Europas. Bei der renommierten Auszeichnung landete der nordrhein-westfälische Flughafen wie schon in den Jahren 2014 und 2015 in der Kategorie „Best Regional Airport Europe“ auf Platz 1 – vor Düsseldorf, Hamburg und London. In der weltweiten Wertung der Regional-Flughäfen belegte der KölnBonn Airport den zweiten Platz nach dem japanischen Centrair Flughafen, Nagoya. In der Gesamtwertung, den „World’s Top 100 Airports“, erreichte der Flughafen einen hervorragenden 19. Platz und verbesserte sich damit zum Vorjahr um vier Ränge.

„Es macht uns unheimlich stolz, dass wir zum dritten Mal infolge auf Platz 1 gewählt wurden. Ganz besonders, weil es ein Publikumspreis ist, der auf der Meinung von Passagieren beruht“, freut sich Flughafenchef Michael Garvens. Der Skytrax-Award sei eine besondere Anerkennung für das gesamte Flughafen-Team und gebühre „in erster Linie unseren Mitarbeitern, die hier jeden Tag Hervorragendes leisten.“

Die Awards gelten als die begehrtesten Auszeichnungen im Luftverkehr. Der „Branchen-Oscar“ wird in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die Ergebnisse basieren auf einer weltweiten Passagierbefragung, durchgeführt vom britischen Meinungsforschungsinstitut Skytrax. 2015 befragte das Unternehmen Fluggäste zu Service- und Leistungskriterien von Airports, unter anderem zur Service-Qualität, Familienfreundlichkeit sowie zum Shopping-Angebot an Flughäfen. An der Umfrage für die World Airport Awards 2016 nahmen laut Skytrax 13,25 Millionen Menschen aus 106 Nationen teil. Dabei wurden 550 Flughäfen weltweit bewertet.

NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Logistics Insider

Hannover/NRW. Gerne möchten wir Sie pünktlich zur CeMAT auf den Logistics Insider hinweisen. Das Magazin informiert über die Themen der CeMAT in Hannover, über Aktivitäten und aktuelle Trends aus der Welt der Logistik. Kurz, knapp und auf den Punkt. Die aktuelle Ausgabe finden Sie unter: http://www.cemat.de/files/005-fs5/media/downloads/logistics-insider/logistics-insider-mai-2.pdf

Contargo unterstützt NABU als Fluss-Pate

Duisburg. Seit 01. Mai fördert das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo die Arbeit des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) mit einer Flusspatenschaft. Dafür setzt das Unternehmen das Preisgeld von 10.000 Euro ein, das es 2015 für den Eco Performance Award erhielt. Mit dem Sponsoring des NABU fördert Contargo die Arbeit des Vereins bei seinem Ziel, Natur und Umwelt durch den schonenden Umgang mit Ressourcen nachhaltig zu schützen. Insgesamt 14 Contargo-Tochtergesellschaften mit 30 Standorten übernehmen zunächst zwei Kalenderjahre lang Flusspatenschaften.

Christian Jabs neuer Head of Sales bei Imperial

Duisburg. Christian Jabs hat am 01. Mai diesen Jahres bei Imperial Logistics International die neu geschaffene Position des Head of Sales auf Konzernebene übernommen. Das gibt der Logistikdienstleister mit Sitz in Duisburg bekannt. Jabs unterstützt Richard Schroeter, der auf Geschäftsführungsebene die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortet. In dieser Funktion ist Christian Jabs maßgeblich für den Ausbau der Vertriebsorganisation verantwortlich.

Garbe baut neues Distributionszentrum für trinkkontor

Duisburg. Die Garbe Industrial Real Estate GmbH baut für die trinkkontor Bacher-Carina & Stams GmbH ein neues Distributionszentrum im Duisburger Hafen. Dort entsteht von Juni an auf einem 35.000 Quadratmeter großen Grundstück im Logport I eine moderne Logistikimmobilie, die Garbe Industrial Real Estate langfristig an den zur trinkkontor GmbH gehörenden Getränkefachgroßhändler vermietet. Der will von dort aus ab 2017 das Getränkefachgroßhandelsgeschäft abwickeln und Mehrwertleistungen rund um die Getränkelogistik erbringen.

NRW erhält drei neue Fraunhofer-Leistungszentren

Dortmund. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gab Mitte Mai bekannt, dass drei von bundesweit 15 geplanten neuen Leistungszentren der Fraunhofer-Gesellschaft in NRW angesiedelt werden sollen. Ausgewählt wurden die Städte Aachen, Dortmund und Oberhausen. In Dortmund wird das Leistungszentrum Logistik und IT entstehen. Hier soll an der Digitalisierung der Logistik, u.a. durch Cloud Computing, gearbeitet werden.

Logistikstudie 2016 zu digitalen Geschäftsmodellen

Erkrath/Frankenthal/München. Im ersten Teil einer umfassenden Studie, die gemeinsam mit dem IT-Dienstleister AXIT, der Transportplattform Timocom, dem Versicherungsmakler Schunck und der Technischen Universität München durchgeführt wird, möchte die Unternehmensberatung Roland Berger herausfinden, ob und wie weit die Digitalisierung Geschäftsmodelle in der Logistikbranche bereits verändert hat und wie die Unternehmen damit umgehen.

Vanderlande vermeldet volle Auftragsbücher

Mönchengladbach. Der Intralogistik-Anbieter Vanderlande hat für das Finanzjahr 2015 (1. April 2015 bis 31. Dezember 2015) Auftragseingänge mit einem Rekordwert von 1,2 Milliarden Euro und 1,4 Milliarden Euro für das Kalenderjahr 2015 (plus 40 Prozent) verkündet. Mit seinem bisher höchsten Auftragsbuch-Wert von 1,5 Milliarden Euro zum Jahresende 2015, befinde sich das Unternehmen weiterhin auf Kurs, seine strategischen Ambitionen zu erreichen. Es vermeldete zudem solide Gewinne in Höhe von 31,4 Millionen Euro über den neunmonatigen Zeitraum des Finanzjahrs 2015. Die für das Kalenderjahr 2015 vom Unternehmen prognostizierten Auftragseingänge wurden mit einem Betriebsergebnis (EBIT) von 5,8 Prozent realisiert.

Deutsche Post DHL setzt auf Elektromobilität aus Aachen

Aachen/Bonn. Die Deutsche Post DHL startet die Serienproduktion des Elektrotransporters Streetscooter für ihren Eigenbedarf. Die ersten 2.000 Fahrzeuge sollen noch 2016 vom Band laufen und bundesweit zur Auslieferung von Briefen und Paketen eingesetzt werden. Danach tauscht die Deutsche Post kontinuierlich bis zu 30.000 spritbetriebene Fahrzeuge gegen das Elektromobil aus, um die Flotte ihrer Lieferwagen in den nächsten Jahren umweltfreundlicher zu gestalten. Aktuell sind für das Unternehmen bereits rund 940 Streetscooter im Zustellungsbetrieb in Deutschland unterwegs. Auch im europäischen Ausland kamen die Elektrofahrzeuge im letzten Jahr bereits erfolgreich zum Einsatz.

CINRAM setzt neue Google Glass ein

Alsdorf. Seit April 2014 hat die CINRAM GmbH aus Alsdorf die Google Glass im Einsatz. Was als Pilotprojekt begann, ist heute einer der herausragendsten Lösungen zur schnellen Auftragsbearbeitung in der Kommissionierung gereift. CINRAM setzt seit März 2016 nun auch die neueste Version der Google Glass ein. Die neue Generation der Google Glass besitzt einen Akku mit höherer Kapazität und das Display ist besser lesbar. Das Zusammenspiel von Google Glass und dem von CINRAM entwickelten, mobilen put-to-light Kommissionierwagen macht die Auftragskommissionierung sogar noch effizienter. Der Kommissionierwagen kann je nach Ausprägung bis zu 60 Aufträge bedienen. Der Kommissionierer erhält alle Informationen über die Google Glass Datenbrille, die mit dem Pick Cart kommuniziert.

DPD erweitert Depot in Essen

Essen. Der Paket- und Expressdienstleister DPD hat seinen Standort in Essen erweitert. Insgesamt wurden 8,5 Millionen Euro investiert. Die Erweiterungsarbeiten in der Essener Ruhrglasstraße wurden im November 2014 aufgenommen und erfolgten im laufenden Betrieb. DPD ist dort seit dem Jahr 2007 angesiedelt und beschäftigt rund 250 Arbeitskräfte. Anfang Mai wurden zwei zusätzliche Sortierhallen sowie ein neuer Entladekopf in Betrieb genommen. Damit können in Essen nun 10.000 Pakete pro Stunde sortiert werden – statt der 6.000 Pakete zuvor. Die Zahl der möglichen Zustelltouren verdoppelte sich auf bis zu 200.

Goodman entwickelt Logistikzentrum für Fressnapf im Duisburger Hafen

Duisburg. Goodman entwickelt ein 31.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum für seinen neuen Kunden Fressnapf, Marktführer in Europa für den Heimtierbedarf. Die Neuentwicklung mit einem Investitionsvolumen von über 18 Millionen Euro entsteht bis Ende Dezember 2016 auf einem 47.000 Quadratmeter großen Konversionsgrundstück im Duisburger Hafen, dem größten Binnenhafen der Welt. Fressnapf ist die führende Fachhandelskette für den Heimtierbedarf mit Unternehmenssitz in Krefeld. Seit der Gründung im Jahr 1990 ist Fressnapf stetig gewachsen und heute mit mehr als 1.400 Märkten in elf europäischen Ländern vertreten. Aufgrund der fortschreitenden Expansion benötigte Fressnapf neue Lagerflächen in unmittelbarer Nähe zum Firmensitz, der sich rund 10 Kilometer vom Duisburger Hafen entfernt befindet.

DHL übernimmt Straßengüterverkehr für Syngenta

Bonn. Das Agrarunternehmen Syngenta hat DHL Freight damit beauftragt seine Straßentransporte in Europa durchzuführen. Das hat DHL bekannt gegeben. Als 4PL-Logistikanbieter von Syngenta übernimmt DHL Freight demnach die Beschaffung der Transportleistungen – von der Spezifikation der Transportanforderungen, über Ausschreibung und Vertragsabschluss bis hin zur Einbindung neuer Logistikpartner. Außerdem überwacht DHL den Betrieb und die Sendungsströme. Diese Lösung wird bis zum Jahr 2018 in mehreren Phasen umgesetzt.

21 neue Mitglieder seit der letzten Systempartnerversammlung

Eschweiler. Auf der 2. Systempartnerversammlung der Part Load Alliance wurde den Partnern ein Rückblick auf das vergangene Jahr und ein Ausblick auf die kommenden Monate gegeben. Die Teilladungskooperation konnte seit ihrem operativen Start im März letzten Jahres 21 neue Systempartner gewinnen und insgesamt 162 Linien im System integrieren. Einzigartig ist auch das neu geschaffene Regionalkonzept, das seit März 2016 vollumfänglich im Optimierungsmodul integriert wurde. „Das System entwickelt sich gut“, so Geschäftsführer Heinz Hintzen. Allerdings liegt man mit der Anzahl der abgewickelten Sendungen hinter den Erwartungen. Damit sich das ändert wurden verschiedenen Maßnahmen besprochen, die von verbesserter Anwenderfreundlichkeit im Portal, über Onlineschulungen bis hin zum Disponententreffen gehen. Denn der Disponent entscheidet im Tagesgeschäft über die Akzeptanz eines neuen Systems. In dem Zusammenhang wurde auch an die Geschäftsführung und Speditionsleitung appelliert, das Verständnis für die notwendige Digitalisierung auf die Mitarbeiter im eigenen Hause zu übertragen.

JLL: Große Nachfrage nach Logistikflächen in NRW

NRW. Das laufende Jahr 2016 hat für die Vermarkter von Lager- und Logistikimmobilien in Deutschland sehr gut begonnen. Demnach wurden in den ersten drei Monaten ca. 1,5 Millionen Quadratmeter Fläche (einschließlich Eigennutzung) umgesetzt. Nach dem Maklerhaus Jones Lang Lasalle (JLL) entspricht dies einer Steigerung von knapp 3 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Ein ähnlich gutes Ergebnis wurde bisher nur im ersten Quartal 2014 erzielt. Ein erheblicher Teil dieses Umsatzes wird an den großen Logistikstandorten im Westen des Landes erwirtschaftet, vor allem in den Regionen Düsseldorf, Köln und im Ruhrgebiet. In NRW, sei die Nachfrage nach Logistikflächen vor allem konjunkturell bedingt hoch.

Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Hafen Dortmund profitiert vom Containerumschlag

Dortmund. Der Dortmunder Hafen profitiert vom Wachstum des Containerumschlags. [mehr]

Letzte Meile: Pakete kommen auch tagsüber zur Wunschzeit

Bonn. Der KEP-Dienstleister DHL Paket bietet Empfängern nun die Möglichkeit, selbst festzulegen, wann genau sie ihr Paket im Laufe des Tages geliefert bekommen möchten. [mehr]

Streetwear aus Wesseling

Wesseling. Der auf Logistik- und Gewerbeimmobilien spezialisierte Projektentwickler Four Parx GmbH, Dreieich, errichtet in Wesseling bei Köln auf einem Areal von circa 55.000 Quadratmetern die erste von zwei Gewerbehallen [mehr]

Neue Zugverbindung zwischen dem Sauerland und Hamburg

NRW. Container aller Art können ab sofort vom Terminal der Warsteiner Brauerei im Sauerland auf der Schiene zum Hamburger Hafen transportiert werden. [mehr]

Duvenbeck Unternehmensgruppe unterstützt DocStop

Bocholt. Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist neuer DocStop Förderer und Top-Partner. [mehr]

Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 

Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistikcluster-nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@logit-club.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de

Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 31. Mai 2016

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30. Juni 2016 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010