NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Wir freuen uns, Ihnen unseren Newsletter Logistik.NEWS NRW sowie unsere gesamte Website in einem neuen, frischeren Design vorstellen zu können. Nach über zwei Jahren der „alten“ Website wollen wir mit der neuen Version vor allem die Übersichtlichkeit und den Informationsgehalt unseres Angebotes weiter verbessern. Der Newsletter ist nun noch enger mit der Website verzahnt – sie können ihn auf der Website durch einfaches Scrollen nach unten lesen. Unser besonderer Dank für das Erstellen der neuen Website geht an unser Mitglied logata GmbH aus Bocholt. Wie gefällt Ihnen die neue Internetseite? Senden Sie uns einfach Ihr Feedback an: c.bessler@sci.de.

Auch auf anderen Gebieten ist das LogistikCluster NRW weiterhin sehr aktiv. Die Mitgliederanzahl im Clusterverein LOG-IT Club e.V. ist zwischenzeitlich auf über 150 Mitglieder gestiegen. Lesen Sie mehr zu den Aktivitäten im Cluster in der gleichnamigen Rubrik im Newsletter. Unser „Thema des Monats“ ist unser Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“, der sich nahtlos an den Erfolg des Standortwettbewerbs im vergangenen Jahr anschließt. Trotz der auch im Mai verbesserten Lage der Branche setzen wir die Rubrik mit positiven Meldungen („Gute Nachricht des Monats“) auch in diesem Monat fort.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, Neuansiedlungen oder der Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. Juni 2010.


Aktivitäten

Am 03. Mai 2010 startete ein vom Land NRW gefördertes neues Modellvorhaben zur „Entwicklung von Personalstrategien vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in der Logistik“ im Rahmen des LogistikClusters NRW.

Für die Logistik-Branche haben die Auswirkungen des demografischen Wandels bereits jetzt spürbare Konsequenzen. So stehen den steigenden externen Herausforderungen am Markt und beim Wettbewerb gravierende interne Probleme besonders im Personalbereich gegenüber:

Nachwuchsprobleme bei Hochschulabsolventen und -absolventinnen, hohe Fluktuation bei zunehmenden Rekrutierungsproblemen von Fachkräften, Gesundheitsrisiken und Qualifizierungsbedarfe bei Beschäftigten im Lagerwesen, Güterumschlag und Kraftverkehr.

Für 40 Unternehmen der Logistikbranche bzw. Unternehmen mit entsprechend großen Logistik-Abteilungen wird in dem vom LogistikCluster NRW begleiteten Modellvorhaben ein nachhaltiges Personalmanagement-Konzept erarbeitet. Insbesondere KMU werden dabei unterstützt, ihre strategische Personalplanung anzupassen, ihre Stärken auszubauen und so den Veränderungen des demografischen Wandels angemessen entgegenzuwirken.

Das Projektteam führt in den beteiligten Unternehmen Betriebs-Checks durch, in denen das Personalwesen unter Berücksichtigung der jeweiligen betrieblichen Rahmenbedingungen in den Mittelpunkt gerückt wird. In den gecoachten Unternehmen wird so ein dynamischer Prozess angestoßen, der selbständig in den Unternehmen weitergeführt werden kann. Aus dem Kreis der gecoachten Unternehmen werden Best-Practice-Beispiele aufgebaut, die im Rahmen der PR-Arbeit des Modellvorhabens landesweit präsentiert werden.

Ein wesentliches Ziel des Modellprojektes ist darüber hinaus der Aufbau eines aktiven Unternehmens- und Know-how-Netzwerkes mit dem Fokus „Personalmanagement in der Logistik-Branche“. Die beteiligten Unternehmen bilden dabei den Kern des Netzwerks. Für den betrieblichen und praxisbezogenen Erfahrungsaustausch werden Round-Table-Veranstaltungen angeboten.

Wenn Sie die Personalstrategie Ihres Unternehmens überprüfen und dazu kostenfreie Beratung in Anspruch nehmen möchten, nutzen Sie jetzt die Gelegenheit sich zu informieren und zur Teilnahme an diesem Projekt anzumelden. Weitere Informationen: Anja Kurfürst, Consultant Dr. Mortsiefer Management Consulting GmbH, Mail: kurfuerst@mortsiefer.de.

Am 17. Mai 2010 fand im Güterverkehrszentrum Bologna (Italien) eine Konferenz mit dem Titel: „Intermodaler Transport nördlich und südlich der Alpen – Aktuelle Situation und Aussicht der deutsch-italienischen Zusammenarbeit im Zusammenhang mit den Europäischen Korridoren“ statt. Das LogistikCluster NRW war gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH vor Ort um den Standort Nordrhein-Westfalen zu repräsentieren.

Neben einem Fachvortrag zum Logistikstandort Nordrhein-Westfalen am Nachmittag, nutzten wir auch die Gelegenheit mit einem kleinen Stand auf das Cluster und unsere Mitglieder aufmerksam zu machen. Dem anwesenden Fachpublikum (vorwiegend Unternehmer aus Italien) wurde damit die besondere Bedeutung des Logistikstandortes Nordrhein-Westfalen noch einmal ins Bewusstsein gebracht. Eine weitere Präsentation des Logistikstandortes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit unserem Partner NRW.INVEST GmbH nach St. Petersburg musste leider aufgrund der Einschränkungen des Flugverkehrs durch die Aschewolke abgesagt werden.

Im Bereich ClusterTV auf der Website finden Sie inzwischen den Bericht zum Branchenforum Stahl im April. Wie immer sind in diesem Bericht einige Meinungen, Fakten und Hintergründe zu diesem Forum enthalten. Sie finden den Bericht HIER. Der Bericht dauert etwa 14 Minuten.

Am 19. Mai 2010 fand in Dortmund wieder unser LOG-IT Stammtisch im Rahmen des 3rd Wednesday bei unserem Mitglied eport-dortmund statt. Im Mai ging es neben dem Networking mit Mitgliedern und anderen Besuchern der Veranstaltung auch wieder um ein Fachthema. Unter dem Titel „Balance statt Burn-out - Stressmanagement“ sprach Heiko Jensen, ein rennomierter Trainer und Fachmann.

Im Mai tagten auch wieder turnusgemäß einige unserer Branchenkreise. Derzeit aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“ und „Logistik-IT“. Eine Teilnahme ist teilweise auch für Nichtmitglieder des Clusters möglich, fragen Sie einfach nach. Zukünftige Themenbereiche sind in Planung. Wir streben auch die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Unter anderem bereiten wir derzeit einen Branchenkreis zum Thema „Grüne Logistik“ vor, der am 09. Juni 2010 in Herne stattfinden soll. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de .

Am 17. Juni 2010 findet ab 12:00 Uhr bei der IHK zu Köln in Zusammenarbeit der IHken im Rheinland wie schon mehrfach angekündigt unser FachForum Logistiknetzwerke statt. Unter dem Titel „Green Logistics und Logistiknetzwerke 2010 Plus – Wohin geht die Reise?“ diskutieren führende Netzwerkbetreiber wie Dachser oder Cargo-Line mit Verladern wie Henkel oder Aliseca (Lanxess). [mehr...]

Am 23. Juni 2010 findet in Herten auf der Goodman Fläche „Herten Logistics Centre“ der 20. Frühstart-Logistik statt. Das Logistikfrühstück findet diesmal auf Einladung der last mile logistik Mitglieder Goodman Germany GmbH und GSE Deutschland GmbH statt. Bei dem Jubiläums-Frühstück, das bereits seit 4 Jahren regelmäßig von Mitgliedern des Marketingclubs last mile logistik ausgerichtet wird, wird neben der Vorstellung der Potenzialfläche in Herten auch als Highlight eine geführte Haldentour der höchsten Bergehalde in Europa durchgeführt. [mehr... ]

Am 29. Juni 2010 findet in Duisburg in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied der Niederrheinischen IHK Duisburg/Wesel/Kleve das zweite BranchenForum HafenSchifffahrtLogistik.NRW statt. Wie schon im vergangenen Jahr trifft sich auf diesem Forum wieder die gesamte Szene der Binnenschifffahrt in Nordrhein-Westfalen. [mehr...]

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Mai 2010 überschritten wir die Grenze von 150 Mitgliedern in dem das LogistikCluster NRW tragenden LOG-IT Club e.V. Wir haben damit eine wichtige Grenze überschritten und freuen uns auch weiterhin auf neue Mitglieder, die unser Netzwerk weiter stärken. „Wir sind fest davon überzeugt, dass das gebotene Netzwerk, die aufbereiteten Informationen und die vielen Möglichkeiten, die uns das Cluster bietet, auch für unsere Geschäftsentwicklung wertvoll sein können. Gleichzeitig bin ich an einem starken Logistikstandort NRW interessiert und möchte gerne zur Imageverbesserung unseres Standortes beitragen. Ich freue mich auf interessante und informative Gespräche und Kontakte in den kommenden Wochen und Monaten“, so Dirk Emmerich, Geschäftsführender Gesellschafter des Chemielogistikers Friedrich A. Kruse jun. Logistics Services GmbH & Co. KG aus Leverkusen –unserem 150. Mitglied im Cluster. HIER finden Sie unsere komplette Pressemitteilung zum 150. Mitglied. Kommen wir jedoch zurück zur Vorstellung unserer neuen Mitglieder im Mai:

Das erste neue Mitglied im Mai war das Unternehmen Chemion Logistik GmbH aus Leverkusen, einem auf Chemielogistik, Kontraktlogistik und Bahnverkehre spezialisiertem Logistikdienstleister. Wir freuen uns ganz besonders auf dieses neue Mitglied, mit dem wir den für NRW besonders wichtigen Branchenbereich Chemie stärken.

Bei dem zweiten neuen Mitglied handelt es sich gleichzeitig um unser erstes Mitglied aus dem Ausland. Das Unternehmen heißt Tabaknatie Polska Sp. Z o.o. mit Sitz in Gdynia (Polen) und ist ein Tochterunternehmen der Tabaknatie in Belgien (Antwerpen). Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Lagerung, den Transport und die logistische Behandlung von Tabakwaren.

Ebenfalls neu im Clusterverein dabei ist das Unternehmen Deventer Logistik GmbH & Co. KG aus Köln, ein auf Beschaffungs- und Distributionslogistik, Lagerlogistik, Value added services sowie Beratung spezialisierter Logistikdienstleister.

Unser 150. Mitglied ist das Unternehmen Friedrich A. Kruse jun. Logistics Services GmbH & Co. KG aus Leverkusen, ein weiterer Logistikdienstleister für die Chemie- und Prozessindustrie. Im Einzelnen bietet Kruse Lagerung, Versand, Abfüllung von Pulvern und Flüssigkeiten sowie Produktionslogistik an.

Nicht zuletzt begrüßen wir das Unternehmen B\L\O Beratung für Logistik und Organisation aus Düsseldorf. B\L\O  ist spezialisiert auf Logistik- und Organisationsberatung für Industrie, Handel und Dienstleister, Logistikkonzepte, Distributions- und Netzwerkplanung, Prozessoptimierung (auch in der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Produktion, Beschaffung), Coaching und flexible Lagerlösungen.

Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

Wettbewerb Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW

Heute wird von den Kooperationspartnern NRW.INVEST GmbH, dem LogistikCluster NRW sowie der DVZ – Deutsche Logistikzeitung der Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in Nordrhein-Westfalen“ gestartet. Bis zum 16. Juli 2010 können sich Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen um diesen Titel aktiv bewerben. Aus diesen Bewerbern wird der Gewinner des Wettbewerbs in einer Mischung aus harten Kriterien und einem Online-Voting auf der Website www.logistik.nrw.de ermittelt.

Auch heute noch ist den Entscheidern in vielen Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen die Bedeutung der Logistik als wesentliche Querschnittsfunktion der arbeitsteiligen Wirtschaft und als Beschäftigungs- und Ansiedlungsmotor nicht bewusst,“ so Clustermanager Dr. Christoph Kösters. „Dabei ist Nordrhein-Westfalen schon heute einer der wichtigsten Logistikstandorte in Europa.“

Das LogistikCluster NRW wird daher gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH und der DVZ –Deutsche Logistikzeitung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den Logistikstandort des Jahres in unserem Land auszeichnen. Im vergangenen Jahr konnte der Standort Bocholt den Wettbewerb für sich entschieden. Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes, sowohl in der Fachöffentlichkeit, als auch in der breiten Bevölkerung dienen.

Auch für 2010 setzt das LogistikCluster NRW auf eine Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) sowie einem Online-Voting der Fachöffentlichkeit bei der Vergabe des Preises. „Wir streben ein absolut transparentes Verfahren zur Auswahl des Gewinners an“ – führt Clustermanager Peter Abelmann zum Verfahren der Preisvergabe aus. Dabei wird Jedoch im Gegensatz zum vergangenen Jahr die Wertung von Einzelstandorten von der Wertung für Kreise und Verbünde getrennt vorgenommen.

Ihr Standort im Wettbewerb:

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine aktive Bewerbung des Standortes notwendig. Teilnahmeberechtigt sind alle Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Auch ein Verbund aus Standorten kann teilnehmen, sofern es sich nicht um mehr als drei Standorte handelt. Um Doppelbewerbungen zu vermeiden, können Verbünde oder Kreise nur dann teilnehmen, wenn einzelne angehörige Gemeinden nicht direkt teilnehmen. Alle Teilnehmer werden durch unseren Partner DVZ Deutsche Logistik-Zeitung medial begleitet und vorgestellt. Damit haben alle Teilnehmer ob Gewinner oder nicht, die Möglichkeit sich der Fachöffentlichkeit ausführlich zu präsentieren.

Ablauf und Verfahren:

Bis zum 16. Juli 2010 können sich interessierte Standorte unter Verwendung des vom LogistikCluster NRW zu beziehenden Formblattes offiziell für den Titel „Logistikstandort des Jahres 2010 in Nordrhein-Westfalen“ bewerben. Im Formblatt sind nur einige einfache Daten sowie eine kurze Beschreibung der Vorzüge des Standortes in 2000 Zeichen abzugeben. In der Zeit vom 26. Juli bis zum 01. September 2010 wird ein Online-Voting auf der Website www.logistik.nrw.de geschaltet. Über diese Abstimmung der Fachöffentlichkeit werden später immerhin 40% der Bewertungspunkte vergeben. Im September 2010 werden durch das Cluster weitere Unterlagen von den Kandidaten abgefordert und eine Auswertung zu den Bereichen Arbeitsmarkt, Ansiedlung und Logistikflächen durchgeführt.

Hier finden Sie die benötigten Unterlagen zur Teilnahme am Wettbewerb [mehr...]

Die Preisverleihung findet im Oktober 2010 auf der Expo Real in München statt. Zum weiteren Verlauf des Wettbewerbes werden die DVZ und die Logistik.NEWS NRW laufend informieren.

 

Termine

08. bis 10. Juni 2010

transport logistic China 2010 [mehr...]

10. Juni 2010

ClusterTreff Logistik.NRW, Gelsenkirchen 

16. bis 17. Juni 2010

Wo? Kongress, Duisburg [mehr...]

17. Juni 2010

FachForum Logistiknetzwerke "Green Logistics und Logistiknetzwerke 2010 Plus – Wohin geht die Reise?", Köln [mehr...]

23. Juni 2010

20. Frühstart-Logistik, Herten [mehr...]

29. Juni 2010

BranchenForum HafenSchifffahrtLogistik.NRW, Duisburg [mehr...]

14. - 15. September 2010

28. Dortmunder Gespräche , Dortmund [mehr...]

04. - 06. Oktober 2010

13 EXPO REAL, München [mehr...]

20. - 22. Oktober 2010

27. Deutscher Logistik-Kongress (BVL), Berlin [mehr...]

10. - 12. November 2010

45. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin [mehr...]


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Grundsteinlegung für ein neues Logistikzentrum für Esprit

Mönchengladbach. Als ein Projekt mit großer Signalwirkung für die Branche bezeichnete Dr. Hugo Fiege, Vorstandsvorsitzender der Fiege Stiftung & Co. KG, den Neubau eines Logistikzentrums in der traditionellen Textilhochburg Mönchengladbach, den der Logistikdienstleister aus Greven/Westfalen für seinen Kunden Esprit, einer der führenden internationalen Lifestyle Firmen, errichten und betreiben wird. Zur offiziellen Grundsteinlegung des neuen Esprit DC Europe (Distribution Center Europe) am 30. April 2010 war zusammen mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft auch Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsministerin Christa Thoben gekommen, deren Besuch Dr. Fiege als deutliches Zeichen für das hohe Potenzial der Logistik in NRW wertete, das auch von der Landesregierung erkannt und optimal unterstützt und entwickelt werde.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Weniger Erze und Metall in NRW-Häfen

In den Binnenhäfen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind 2009 weniger Waren umgeschlagen worden als im Vorjahr. Vor allem der Umschlag von Rohstoffen sank rapide. Im vergangenen Jahr ging der Umschlag um ein Fünftel zurück auf 104,5 Millionen Tonnen Güter, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mit. Erze und Metallabfälle waren mit 19,7 Millionen Tonnen die am häufigsten von Binnenschiffern beförderte Fracht. Doch ging die Menge gegenüber 2008 um fast ein Drittel zurück. Auf Rang zwei und drei lagen Steine und Erden (19,5 Mio. Tonnen) sowie Erdöl, Mineralölerzeugnisse und Gase (18,4 Mio. Tonnen). NRW hat 33 öffentliche Häfen. Insgesamt liegen an den Flüssen und Kanälen 73 Lade- und Löschstellen. [mehr...]

DB Schenker Rail transportiert Kohle für Mark-E

Der nordrhein-westfälische Energieversorger Mark-E hat DB Schenker Rail mit den Kohletransporten zur Versorgung seiner Kraftwerke beauftragt. Diese waren zuvor von einer anderen Güterbahn durchgeführt worden. Mark-E, ein Unternehmen der ENERVIE-Gruppe, betreibt in Werdohl-Elverlingsen Wärmekraftwerke mit zwei Steinkohle-Blöcken sowie zwei Gas- und Dampfturbinenanlagen. Die Anlagen produzieren jährlich über zwei Mrd. Kilowattstunden Strom.

Bestandsmanagement in der Supply Chain - Working Capital reduzieren, Liquidität erhöhen

Bestände binden wertvolle Finanzreserven - „Cash is King“. Bestandssenkung ist der größte Erfolgsfaktor für ein effizientes Working Capital Management und für die Schaffung zusätzlicher Liquidität. Bestandsreduzierung funktioniert allerdings nicht nach dem „Gießkannenprinzip“: Jede Bestandsposition (Artikel) darf nur soweit reduziert werden, dass keine Fehlbestände (stock-out) auftreten. Bestandsoptimierung erzeugt binnen weniger Wochen zusätzliche Liquidität in Höhe von 15% - 35% der Vorräte; typischerweise können das je nach Unternehmensgröße bis 5 Mio. Euro sein. Gleichzeitig nimmt der Servicegrad der Lagerhaltung deutlich zu, es reduziert sich der tägliche Arbeitsaufwand in der Materialdisposition erheblich und es sinken laufende Logistik-, Lager- und Beschaffungskosten. agiplan als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland verfügt über langjährige, nachgewiesene Praxiserfahrungen auf diesem Gebiet. Mehr Informationen zu den Methoden, Vorgehensweisen, realisierten Projekten gibt es unter: Ralf Kahnert, agiplan GmbH, Kölner Str. 80-82, 45481 Mülheim/Ruhr,Telefon: 02 08/99 25-4 33 oder direkt unter rkahnert@agiplan.de

Rhenania Computer GmbH stellt neuen Release-Stand 2.4 von „DVF - DV-Freistempelung“ vor

Aufgrund einer Gesetzesänderung werden einige Postdienstleistungen zum 1. Juli 2010 umsatzsteuerpflichtig. Die Deutsche Post hat ihre Vorgaben für die DV-Freistempelung angepasst, alle Postkunden sind somit aufgefordert die neuen Vorschriften umzusetzen und ihre Software entsprechend zu aktualisieren. Der neue Release-Stand 2.4 ist bereits angepaßt. Der Abnahme-Termin ist der 31.05.2010. DVF erledigt die Freistempelung von Brief- und Frachtsendungen, automatisch beim Drucken Ihrer Dokumente. Dieses Verfahren kann zusätzlich zu einem vorhandenen Freistempler eingesetzt werden, oder diesen ersetzen. Für weitere Fragen steht Ihnen das Team der Rhenania Computer GmbH jederzeit unter Tel.-Nr.: 02224 – 960 00-0 zur Verfügung oder besuchen Sie uns auf unserer Web-Site: www.rhenania.biz

Müller - Die lila Logistik AG: Weiter auf Erfolgskurs

Müller – Die lila Logistik AG konnte die positive Entwicklung und die Dynamik des letzten Quartals 2009 in den ersten drei Monaten 2010 fortsetzen. Die Umsatzerlöse verbesserten sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent oder 2.096 T


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Econ und Online kooperieren

Essen. Die Econ Gesellschaft für Osteuropa-Logistik Internationale Spedition mbH in Essen und die Online Systemlogistik GmbH in Paderborn haben Anfang Mai 2010 eine Kooperation vereinbart. [mehr]

Besetzung des Beirats für Hafenkonzept klar

Düsseldorf. Größtenteils geklärt ist die Besetzung des Beirats, der die Umsetzung des Nationalen Hafenkonzepts begleiten und auch Entscheidungskompetenz haben soll: Unter der Leitung von Staatssekretär Prof. Klaus-Dieter Scheuerle aus dem Bundesverkehrsministerium sollen ebenfalls auf Staatssekretärsebene mindestens zwei Bundesländer vertreten sein. [mehr]

Sievert Handel Transporte GmbH erweitert Leistungsspektrum

Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht), ein auf die Bauindustrie spezialisierter Logistikdienstleister, erweitert ihr Leistungsspektrum um intermodale Transporte. [mehr]

Stute: Wachstum durch Einstieg in die Papierlogistik

Neuss. Am Standort Neuss-Holzheim betreibt der Bremer Logistikdienstleister Stute Verkehrs GmbH seit dem 01. April 2010 ein neues Multi-User-Logistikzentrum. [mehr]

Fehrenkötter fährt für Euro-Jabelmann

Der Landmaschinenspezialist Euro-Jabelmann hat seinen eigenen Fuhrpark aufgelöst und die Logistik an die Spedition Fehrenkötter mit Sitz in Landbergen bei Osnabrück übergeben. [mehr]

Dürkopp verkauft Fördertechnik an Knapp

Bielefeld. Die Dürkopp Adler AG will den Geschäftsbereich Fördertechnik an die österreichische Knapp AG veräußern. Der Verkauf mit einem Wert von rund 10 Mio. Euro steht unter Vorbehalt einer möglicherweise nötigen kartellrechtlichen Freigabe. [mehr]

Kombiverkehr: Nachfrage zieht wieder an

Duisburg. Mit einem neuen Direktzug mit täglichen Abfahrten zwischen Duisburg und dem belgischen Antwerpen hat der Operateur Kombiverkehr KG seit dem 25. Mai 2010 sein Angebot im Bereich des kombinierten Verkehrs Schiene/Straße erweitert. [mehr]

dm in Weilerswist nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

Weilerswist. dm-drogerie markt hat in Weilerswist bei Köln sein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. [mehr]

Lippisches PPP für Straße ausgezeichnet

Lippe. Für das Straßenprojekt Lippe hat Landrat Friedel Heuwinkel jetzt in Berlin den „Innovationspreis PPP“ des Bundesverbandes Public Private Partnership (BPPP) entgegengenommen. [mehr]

Panopa-Transportorganisation ist nach Herten gezogen

Herten. Der Bereich Zentrale Transportorganisation der Panopa Logistik GmbH ist Mitte April von Duisburg nach Herten umgezogen. [mehr]

TWE will Strecke nicht subventionieren

Captrain Deutschland, Muttergesellschaft der Teutoburger Wald Eisenbahn (TWE), ist nicht länger bereit, die 100 km lange Strecke zwischen Ibbenbüren und Hövelhof auf Dauer zu subventionieren.  [mehr]

Logistiker geben dem Hybrid eine Chance

Köln. Hybrid-Fahrzeuge warten in der Logistikbranche noch auf ihren großen Durchbruch. „Ein flächendeckender Einsatz ist momentan noch nicht in Sicht“, sagt Roger Schwarz, Leiter der Abteilung Technik beim Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL).  [mehr]

Hafen Dortmund: langsame Erholung

Dortmund. Der Dortmunder Hafen verzeichnet in den Monaten Januar bis März 2010 einen Güterumschlag von 559.600 Tonnen, gegenüber 2009 ein Plus von 5 %.  [mehr]

Deutsche Post DHL mit erfolgreichem Start ins Jahr 2010

Bonn. Deutsche Post DHL hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010 mit einem Anstieg des Umsatzes und einer deutlichen Ergebnissteigerung abgeschlossen. [mehr]

Kongress "Blue Logistics" - 7. ShortSea-Dialog in Dortmund

Dortmund. Die von der europäischen Kommission geförderte EU-Plattform für ShortSea-Verkehre PROPS und das SPC laden für den 22. Juni 2010 ein zum „Blue Logistics - Aktuelle Entwicklungen und Lösungen für den kurzen Weg aufs Wasser“. [mehr]

Kombinierter Verkehr im PKV-Terminal Duisburg

Duisburg. Die Planungsgesellschaft kombinierter Verkehr (PKV) hat am 22. April 2010 die Erweiterung ihres Terminals Duisburg-Ruhrort Hafen in Betrieb genommen. [mehr]

Intermec: Neuer PF8 Desktop-Drucker mit erweiterten Funktionen für den Etikettendruck

Düsseldorf. Intermec Technologies bringt einen neuen Thermodrucker auf den Markt: Zu den technischen Highlights des PF8 Desktop-Druckers gehören internes Ethernet und Unterstützung durch die Intermec PrintSet-Konfiguration. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 02.06.2010

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30.06.2010 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt ans uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010