NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Ein wichtiges Signal für die Clusterarbeit in NRW hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit der Clusterjahrestagung 2011 in Düsseldorf ausgesendet. Im Rahmen der Jahrestagung kündigte der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger eine Neuausrichtung der Clusterpolitik des Landes an. So soll sich NRW als Vorreiter zur Bewältigung der globalen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen etablieren. "Wir wollen neue nachhaltige Leit- und Zukunftsmärkte definieren. Im Rahmen der Cluster kooperieren Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um gemeinsam Zukunftsmärkte zu erschließen“ so Voigtsberger Das Thema Logistik ist als eigener Leitmarkt definiert und wird eine wichtige Rolle in der weiteren Wirtschaftspolitik in NRW einnehmen. Lesen Sie mehr zur Jahrestagung in unserer Rubrik „Aktivitäten des Clusters“. Unter der Rubrik „Thema des Monats“ finden Sie in diesem Monat die Auswertung des Logistik-Arbeitsmarktes zum 30. Juni 2010. Wie immer finden Sie auch unsere „Termine“ sowie weiterhin die „Gute Nachricht des Monats“ in unseren Logistik.NEWS NRW.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 02. Mai 2011.


Aktivitäten

Vom 16. bis 17. März 2011 fand in Duisburg in der Mercatorhalle das 12. Logistics Forum Duisburg statt. Das Logistics Forum ist die größte Logistikveranstaltung in NRW. Das  LogistikCluster war wie schon in den vergangenen Jahren mit einem Stand auf der Begleitausstellung vertreten. Der Messestand des Clusters lag an exponierter Lage direkt am Eingang zum großen Saal. In direkter Nachbarschaft hatte sich außerdem die Initiative Logistik.Ruhr angesiedelt, um den Standort Ruhrgebiet zu vermarkten. Wie immer beabsichtigte das LogistikCluster NRW mit der Teilnahme an diesem Forum nicht nur den Logistikstandort NRW zu vermarkten, sondern auch den Mitgliedern des clustertragenden LOG-IT Clubs einen Anlaufpunkt zu bieten. Dazu waren wie immer die Logos sowie Broschüren der Mitglieder am Stand zu sehen. Das diesjährige 12. Logistics Forum stand unter dem Motto: Lieferketten optimieren – Exzellenz in Transport, Umschlag und Lagerung. Insgesamt 530 Besucher machten das Forum auch im Jahr 2011 wieder zu einem zentralen Logistiktreffpunkt im Logistikland Nr. 1 in Europa.

Im Rahmen der „Jahrestagung ExzellenzNRW 2011“ diskutierten am 21. März 2011 rund 700 Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Wirtschaftsförderer, Mitarbeiter von Transfereinrichtungen, Verbänden und Kammern die Perspektiven der Clusterpolitik. In sieben Fachforen wurden ausgewählte Themenfelder der Zusammenarbeit, in denen das Land bereits heute eine Vorreiterrolle übernimmt, diskutiert: Cloud Computing und Logistik, Organische Elektronik, Social Media, die Zukunft der elektrischen Netze, Elektromobilität und Leichtbau, Ressourceneffizienz, Alzheimer Demenz – Neurodegenerative Erkrankungen.

Eines der Fachforen wurde vom LogistikCluster NRW maßgeblich mitgestaltet. Das Fachforum Cloud Computing und Logistik: Eine Kooperation der Cluster IKT und Logistik. Moderiert von den Clustermanagern Prof. Dr. Ingo Wolff (IKT) und Peter Abelmann (Logistik.NRW) diskutierten Experten über konkrete Technologiebeispiele und Anwendungspotenziale. So zeigte die Podiumsdiskussion an der Dr. Christian Jacobi (agiplan GmbH), Prof. Dr. Jakob Rehof (Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST), Matthias Löhr (Geschäftsführender Gesellschafter LB GmbH) vom Projekt Logistics Mall und Dirk Meyer (Geschäftsführer Logata) teilnahmen, wie Unternehmen logistische Prozesse flexibel und kostengünstig, beispielsweise durch hybride Cloud-Architekturen, realisieren können. In Nordrhein-Westfalen haben die Cluster Logistik.NRW und IKT.NRW das Themenfeld Cloud Computing als Cross-Innovations-Thema bereits erschlossen. Gemeinsam mit dem Spitzencluster EffizienzCluster LogistikRuhr sowie dem Fraunhofer Innovationscluster Cloud Computing für die Logistik werden die strategischen Kompetenzen in diesem Bereich sichtbar und nutzbar.

Im Rahmen der Jahrestagung kündigte der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger eine Neuausrichtung der Clusterpolitik des Landes an. So soll sich NRW als Vorreiter zur Bewältigung der globalen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen etablieren. „Wir wollen neue nachhaltige Leit- und Zukunftsmärkte definieren. Im Rahmen der Cluster kooperieren Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um gemeinsam Zukunftsmärkte zu erschließen“, sagte Voigtsberger in Düsseldorf. Umweltminister Johannes Remmel erklärte: „Wir wollen den ökologischen Umbau der Industriegesellschaft konsequent vorantreiben. Umwelttechnologien, Rohstoff- und Materialeffizienz, moderne Verkehrstechnik und erneuerbare Energien sollen das Bild Nordrhein-Westfalens genauso nachhaltig prägen wie Chemie, Kohle und Stahl.“

Nur durch Dialog, Vernetzung und Transfer könne es gelingen, exzellente Kompetenzen in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung so zu bündeln, dass sich Erfolg bei der Einwerbung von Forschungsprojekten und ihrer Umsetzung einstelle, erklärte Voigtsberger die Grundausrichtung der Clusterpolitik: „Die landesweiten Cluster und regionalen Netzwerke sind Katalysatoren, um gemeinsam mit Wissenschaft, Wirtschaft und Standortverantwortlichen Potenziale zu nutzen und im Dialog weiter zu entwickeln.“

Am 23. März 2011 fand in Herten unter dem Motto „Elektro+Wasserstoff = Logistik der Zukunft?“ eine gemeinsame Veranstaltung des lastmile logistik netzwerkes und des h2netzwerkes ruhr unterstützt vom LogistikCluster NRW statt. Ziel der Veranstaltung, die mit rund 60 Teilnehmern gut besucht war, war es, das Thema Elektromobilität und deren Einsatz in der Logistik unter dem Dach der „Grünen Logistik“ zu betrachten. Die Themen Nachhaltigkeit und Grüne Logistik haben in den vergangenen Jahren einen hohen Stellenwert in der Logistikbranche bekommen. Die Veranstalter haben gemeinsam mit den Partnern der Veranstaltung folgende Fragen beantworten und zu einem Dialog angeregt: Wie realistisch ist der Einsatz von Elektro/BZ-LKW und BZ-Staplern in den kommenden Jahren? Wie ist der Stand der Technik? Welche Anforderungen stellen die Logistiker an die Fahrzeuge? Gibt es Fördermöglichkeiten? Welche Erfahrungen liegen vor? Was geht, was geht nicht? Praxisbeispiele z. B. von UPS und Line zeigten sowohl das Spektrum der Möglichkeiten als auch die Probleme wie fehlende Infrastruktur oder zu hohe Kosten der alternativen Technologie auf. Trotzdem wurde lebhaft über die Möglichkeiten und Entwicklungen diskutiert.

Im März waren auch wieder einige unserer Branchenkreise aktiv. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logistik.nrw.de. Sie finden hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme sowie einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls in dem neuen Bereich der Website enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Am 14 April 2011 findet wieder der bundesweite Tag der Logistik statt. Das LogistikCluster und seine Mitglieder sind wie in den vergangenen Jahren wieder mit einer Vielzahl von Veranstaltungen in NRW beteiligt. Mehr zum Tag der Logistik finden Sie unter www.bvl.de

Vom 10. Bis 13. Mai 2011 findet in München die Messe transport logistic 2011 statt. Die transport logistic ist alle 2 Jahre der europäische Branchentreff der Logistik. Das LogistikCluster NRW ist wie in den vergangenen Jahren vor Ort und wird mit einem großen NRW-Gemeinschaftsstand das LogistikLand NRW sowie das Cluster vorstellen. Auf der Eventfläche des großräumigen Standes, an den noch Präsentationen des Ruhrgebiets und der Regionen Köln-Bonn und Niederrhein anschließen, wird sich das Cluster beispielsweise jeden Mittag in einer kleinen Talkrunde vorstellen.

Am 17. Mai 2011 findet in Dortmund das zwischenzeitlich 11. Branchenforum Stahl des VVWL im Rahmen des LogistikClusters NRW statt. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „Stahl- und Logistikstandort Deutschland – Strategien und Erfolgsfaktoren zur Zukunftssicherung“. Redner aus Politik sowie wesentlichen Player des Stahlmarktes diskutieren über die Zukunft der Stahllogistik.

Am 23. Mai 2011 findet von 10 bis 18 Uhr in der Rheinterrasse Düsseldorf die vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr organisierte Mobilitätskonferenz NRW statt. Mobilität zu organisieren ist eine Kompetenz, die wir dringend brauchen, um den wachsenden Ansprüchen von Menschen und Wirtschaft gerecht zu werden. Eine Kompetenz allerdings auch, der manchmal allzu enge Grenzen gesetzt sind. Bei schlechtem Wetter, Pannen und Unfällen, bei notwendigen Erneuerungen und beim Ausbau unserer Verkehrswege machen wir immer wieder die Erfahrung, dass leistungsfähige Straßen, Schienenwege und Wasserstraßen nicht immer leistungsfähig genug sind. Neubau und Ausbau allein lösen dieses Dilemma nicht. Neue Konzepte zur Verbesserung der Auslastung unserer Verkehrswege sind Erfolg versprechender.

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Auch im März haben wir wieder vier neue Mitglieder im LogistikCluster NRW bzw. dem clustertragenden LOG-IT Club e. V. begrüßen dürfen. Damit geht der Aufbau unserer Community auch weiterhin ungebremst weiter.

Bei dem ersten neuen Mitglied in dieser Woche handelt es sich um das Wirtschaftprüfungs- und Beratungsunternehmen PriceWaterhouseCoopers AG aus Düsseldorf. 

Das zweite neue Mitglied ist das Unternehmen Logtime GmbH aus Duisburg, ein Spezialist für Logistikdienstleistungen, HR, Warehousing, Supply-Chain, Werkvertrag, Zeitarbeit und Personalvermittlung. Ebenfalls aus dem Bereich „Personal“ kommt das Unternehmen advola GmbH mit seinem Standort in Düsseldorf. Die advola ist tätig in den Bereichen Zeitarbeit, Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, online employment, Recruiting, Inhouse- und Oneside-Lösungen, Masterlösungen.

Als viertes neues Mitglied begrüßen wir das Unternehmen greenfield development GmbH aus Düsseldorf. Greenfield ist Investor und Projektentwickler für Logistikimmobilien. 

Wir freuen uns sehr über diese neuen Mitglieder, die wiederum unser Cluster an interessanten Bereichen verstärken und erweitern. Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

Logistik.NRW beobachtet den Logistikmarkt: Beschäftigung der Logistikbranche im Jahr 2010

Neben dem NRW/Logistikindex wertet das LogistikCluster NRW (Logistik.NRW) auch regelmäßig die Entwicklung des Logistikarbeitsmarktes in Nordrhein-Westfalen aus. Die aktuelle Auswertung umfasst die Daten bis zum Stichtag 30. Juni 2010. Die Kernbranche Logistik (logistikspezifische Dienstleister, logistiknahe Industrie, logistiknahe Dienstleister) ist zwar noch, getrieben durch die Wirtschaftskrise, im Sommer 2010 um etwa 2.000 Beschäftigte geschrumpft, gleichzeitig ist die erweiterte Logistikbranche jedoch um etwa 1.000 Beschäftigte gewachsen. Mit einem Anteil von über 10 Prozent an der Gesamtbeschäftigung ist die Logistik damit weiterhin eine der wichtigsten Branchen in Nordrhein-Westfalen.

Die Beschäftigten, die in Unternehmen arbeiten, die Produkte und Dienstleistungen entlang der logistischen Funktionskette (Transport – Umschlag – Lagerung) anbieten, stellen den Kernsektor der Logistikbranche dar. Diese dem Logistiksektor direkt zuzurechnende Wirtschaftszweige können in drei Unterbereiche eingeteilt werden:

 


Termine

14. April 2011

Tag der Logistik

19. April 2011

ClusterTreff Logistik.NRW (ab 18:00 Uhr in der SRH Hochschule Hamm, Willy-Brandt- Platz 3, 59065 Hamm.)

04. Mai 2011

Polen-Veranstaltung bei TIGGES Rechtsanwälte in Düsseldorf (ab 18 Uhr in den Büroräumen von TIGGES Rechtsanwälte im Düsseldorfer Medienhafen)

10. - 13. Mai 2011

transport logistic München [mehr...]

23. Mai 2011

Mobilitätskonferenz NRW


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Rhenus testet Hybrid-LKW von Mercedes-Benz

Holzwickede. Der Logistikdienstleister Rhenus hat als erstes Unternehmen in Deutschland einen Hybrid-LKW der Marke Atego BlueTec 1222L aus der „Innovationsflotte“ von Mercedes-Benz in Empfang genommen. Die insgesamt 50 Hybrid-Fahrzeuge zählende Flotte des Herstellers soll im realen Kundeneinsatz getestet werden. Mit dem Erhalt des LKW zählt das Unternehmen aus Holzwickede bei Unna zu den Vorreitern beim Einsatz der Hybrid-Technologie in der eigenen Fahrzeugflotte. Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen reduzieren sich beim Atego-BlueTec-Hybrid-LKW im Verteilerverkehr nach Herstellerangaben um 10 bis 15 Prozent im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Investitionen in Kundenservice lohnen sich

Leverkusen. Die Kundenorientierung verbessern und gemeinsam mit dem Kunden erfolgreich sein – das ist das Motto, unter das Chemion gleich zwei Projekte gestellt hat: Über ein Kundenportal bietet der Logistikdienstleister Unternehmen die Möglichkeit, per Mausklick transparente Übersichten über bezogene Leistungen zu erhalten und individuelle Auswertungen zu erstellen. „Transparenz bei Verträgen, Leistungspaketen und Abläufen hat sowohl für das Geschäft des Kunden, als auch für das des Dienstleisters einen hohen Stellenwert“, so Ralf Thiesen, Leiter Marketing Vertrieb bei der Chemion Logistik GmbH.

Goodman entwickelt Logistikzentrum für Amazon in Rheinberg

Rheinberg/Duisburg. Die Goodman-Gruppe gab den Vertragsabschluss mit Amazon, einem der weltweit führenden Online-Händler, über die Errichtung eines ca. 110.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums in Rheinberg (bei Duisburg) bekannt. Amazon plant in Rheinberg bis zu 1.000 feste Arbeitsplätze zu schaffen. Das Logistikzentrum wird über ca. 110.000 Quadratmeter Lager- und Büroflächen verfügen. Baubeginn war Anfang März.

DHL bietet neue Seefrachtverbindungen in den Nahen Osten

Bonn. DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist im Konzern Deutsche Post DHL, hat fünf neue direkte Schiffsverbindungen zwischen Deutschland und dem Nahen Osten eingerichtet. Auf den Strecken von Bremen nach Doha und Damman sowie von Bremen nach Quaboos, Bahrain und Kuwait reduziert sich die Lieferzeit für Schiffsteilladungen (LCL – Less Than Container Load) von 29 auf 26 bzw. von 28 auf 25 Tage. Das ermöglicht den noch schnelleren Export von Gütern auf die arabische Halbinsel. Bisher wurden die Waren zuerst per Schiff nach Dubai transportiert und von dort per LKW auf die jeweiligen Bestimmungsorte verteilt.

Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2010 für Logwin

Langenfeld. Der Logwin-Konzern hat im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz in Höhe von 1.356,5 Millionen Euro erzielt. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 21,9 Prozent (2009: 1.113,0 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) liegt mit 24,1 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert (2009: 9,7 Millionen Euro). Die EBIT-Marge verdoppelt sich von 0,9 Prozent auf 1,8 Prozent.

Rekordgewinn für die Deutsche Post

Bonn. Die Deutsche Post will sich trotz voraussichtlich auf Jahre stagnierender Gewinne ihrer Briefsparte nicht von dem Traditionsgeschäft trennen. Eine Abspaltung der Sparte nach dem Vorbild des niederländischen Konkurrenten TNT lehnte Post-Chef Frank Appel am Donnerstag in Bonn kategorisch ab: „Das ist für uns kein Thema.“ Appel will 2011 den operativen Gewinn deutlich auf bis zu 2,4 Milliarden Euro steigern – den Löwenanteil soll dabei mit bis zu 1,7 Milliarden Euro das weltweite Express- und Logistikgeschäft bringen.

DB Schenker Logistics macht Sendungsverfolgung per iPhone noch komfortabler

Berlin/Essen. DB Schenker Logistics macht die Sendungsverfolgung (Tracking) per Apple iPhone noch komfortabler. Ab sofort können Kunden mit der Version 2.0 mehr Suchkriterien für das Tracking nutzen, zum Beispiel alle bei einer Buchung eingegebenen eigenen Referenzen wie Lieferscheinnummer oder Rechnungsnummer, ebenso Air Waybill oder Bill of Lading. Bei der im Oktober 2010 eingeführten Version war die Verfolgung bislang über die sogenannte STT-Nummer möglich. Jetzt sind die Suchkriterien erweitert worden. „Mit dieser Innovation erleichtern wir unseren Kunden das Tracking und schaffen zusätzlichen Mehrwert“, erläutert Peter Schumann, CIO, Schenker AG.

Zalando vertraut auf Fiege

Greven/Berlin. Die Fiege Gruppe stellt sich den wachsenden logistischen Herausforderungen des Internethandels: Für das Berliner Unternehmen Zalando hat der Grevener Logistikdienstleister das Retourenmanagement übernommen. Bereits 2010 verantwortete Fiege die Retourenlogistik des Online-Händlers in Deutschland, jetzt rollt Zalando gemeinsam mit Fiege seine Geschäfte in Frankreich aus: Seit März 2011 hat die Fiege Gruppe am Standort Paris das Retourengeschäft in Frankreich übernommen.

DHL erhält 10,6-Millionen-Euro-Auftrag von KPMG in Asien

Bonn. DHL Supply Chain, der Kontraktlogistikspezialist im Konzern Deutsche Post DHL, baut sein Logistikzentrum in Singapur zu einem der weltweit größten Lager von Flugzeugteilen aus. Hintergrund der Erweiterung ist ein Auftrag von KPMG, das britische Luftfahrtunternehmen Aero Inventory aus der Insolvenz zu führen. DHL soll hierzu rund 25 Millionen weltweit verstreute Ersatzteile lokalisieren und an dieser zentralen Sammelstelle zusammenführen, um damit die großen Flotten vieler globaler Fluggesellschaften sowie Wartungsbetriebe zu versorgen.

DSV hat das Netz schon fertig

Willich. Im September 2010 begonnen, im Januar 2011 bereits komplett: Die deutsche Landverkehrssparte des globalen Logistikdienstleisters DSV hat in kurzer Zeit ein neues Netz für Ladungsverkehre aufgebaut. Schneller als geplant, ist es mit zwölf Standorten jetzt schon vollständig – und an die europäischen Nachbarländer angebunden. Das neue Teilladungsnetzwerk mit festen Kapazitäten erlaubt es DSV Road, größere Warenmengen ohne zeitintensive Umladungen oder Zwischenstopps zu transportieren.

Greiwing plant neues Logistikzentrum in Süddeutschland

Greven. Die Greiwing logistics for you GmbH ist weiter auf Wachstumskurs: Um seine bundesweite Präsenz weiter auszubauen, plant das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Greven für 7,5 Millionen Euro den Bau eines neuen Logistikzentrums in Süddeutschland. Hierfür wurde jetzt auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände der bayerischen Gemeinde Leipheim ein Grundstück mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern erworben. Neben einem Verwaltungsgebäude sollen dort im laufenden Jahr zwei Logistikhallen für Food und Non-Food, eine Hochsiloanlage, eine Werkstatt sowie eine Reinigungsanlage für Siloauflieger errichtet werden.

Duisport übernimmt Gesamtkoordination für brasilianisches Logistikkonzept

Duisburg. Die Duisburger Hafen AG und das brasilianische Hafenministerium haben in Berlin eine Vereinbarung zur Unterstützung der Regierung bei der Erstellung eines Logistikkonzeptes für den sogenannten Sao Paulo-Santos-Korridor unterzeichnet. Der Korridor ist die Hauptader der brasilianischen Warenströme zwischen der Küste und dem Hinterland. Vorausgegangen waren wechselseitige Konsultationen über einen längeren Zeitraum in Duisburg und Brasilien, die intensiv von der Bundesregierung begleitet wurden.

Logwin bleibt Logistikpartner von Axel Springer

Langenfeld. Die Axel Springer Verlag AG hat die Zusammenarbeit mit Logwin um fünf Jahre verlängert. „Somit zeichnen wir auch künftig für die nationale und internationale Distribution der in Deutschland produzierten Titel verantwortlich“, sagt Wolfgang Rodig, Managing Director Transport and Retail Networks im Logwin-Geschäftsfeld Solutions.

Neue Geschäftsführerin bei Chep Deutschland

Köln. Bettina Wagener ist neue Geschäftsführerin der Chep Deutschland GmbH. Die 42-Jährige tritt zum 1. April 2011 die Nachfolge von Nigel Branch an, dem die Position des Chep-Präsidenten für Südostasien anvertraut wurde. Als neue Geschäftsführerin möchte Wagener insbesondere den Bekanntheitsgrad der Marke Chep steigern: „Um neue Kunden zu gewinnen, wollen wir die Vorzüge des nachhaltigen Pooling-Services noch transparenter und stärker am Markt kommunizieren.“

Gute Logistik ist lautlos. Gute Verpackung auch.

Bocholt. Die WM-Logistik gibt bekannt ihr Geschäftsfeld Verpackung zum 01. März 2011 auszudehnen. Der Geschäftsbereich „Value Packaging“ entsteht aus dem konsequenten Ausbau der internen Kompetenzen mit externen etablierten Partnern und wird vertrieblich von Herrn Ludger Pehl verantwortet. Der Geschäftsbereich zielt dabei auf ein ganzheitliches Management der Lieferkette im Verpackungsbereich. Von der Konzeption einzelner Verpackungen über die Realisierung mit modernsten Techniken bis hin zum repräsentativen Displaybau für den Point of Sale und der entsprechenden Logistik kann die WM-Logistik Verpackungslösungen zentral aus einer Hand anbieten.

VTL und HERZIG gehen in die 2. Runde

Köln. Die VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH in Fulda hat den Vertrag mit der Kölner Fachagentur für Logistikmarketing, HERZIG Marketing Kommunikation GmbH, um ein weiteres Jahr verlängert. Die Vertragsverlängerung baut auf die erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2010 auf: da konnte VTL durch verschiedenste Kommunikationsmaßnahmen das Thema „Grüne Logistik“ im Bereich der  Stückgutkooperationen besetzen und mittels verstärkter Onlineaktivitäten deutlich mehr Aufmerksamkeit verzeichnen.

Gestärkt aus der Krise: Cargo-Sparte der HGK im Jahr 2010

Köln. Die Eisenbahn-Logistiker der HGK blicken insgesamt zufrieden auf das Vorjahr zurück. „Wir haben in der Krise gut gewirtschaftet und profitieren nun vom Aufschwung“, erklärt Vorstandssprecher Dr. Rolf Bender mit Blick auf die Leistungszahlen der HGK-Güterverkehrssparte, welche 2010 trotz leicht abnehmender Transportmengen ihren Umsatz und das Ergebnis verbessern konnte.

Hafenausbau Godorf: Neues Genehmigungsverfahren geplant

Köln/Godorf. Das OVG Münster hat die Berufung der HGK im Verfahren um den Ausbau des Godorfer Hafens aus formalen Gründen zurückgewiesen. „Wir stehen unverändert zu diesem wichtigen Projekt. Wir werden nun versuchen, durch ein neues Verfahren Baurecht herzustellen“, erklärt HGK-Vorstandssprecher Dr. Rolf Bender in einer ersten Reaktion.

Moderation am Persischen Golf

Köln/Dubai. HERZIG Marketing Kommunikation, Fachagentur für die Transportbranche, hat die World Conference 2011 der Logwin Air + Ocean International vom 15. bis 18. März 2011 in Dubai erfolgreich unterstützt und moderiert. Der Auftrag umfasste sowohl die Mitgestaltung der Veranstaltungskonzeption als auch die gesamte Moderation der dreitägigen World Conference, inklusive der Leitung aller interaktiven Diskussionsrunden. Die Moderation in Dubai übernahm Werner Geilenkirchen, Mitglied der Geschäftsleitung bei HERZIG und dort zuständig für den Bereich Logistikmarketing.

Logistik zum Anfassen

Dortmund. Das Fraunhofer IML gilt als die Adresse für alle Fragestellungen zu ganzheitlicher Logistik und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. Das openID-Center in Dortmund, das kürzlich zu einem der 365 Orte gewählt wurde, die im Rahmen eines Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ gewonnen haben, ist eine in Europa einzigartige, offene Integrationsplattform, die die komplette Logistikkette modellhaft abbildet.

HGK meldet Millionengewinn

Köln. Die städtische Häfen und Güterverkehr Köln AG hat die Wirtschaftskrise überwunden und erzielt wieder Millionengewinne. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen das vorige Jahr mit einem Erlös von 3,6 Millionen Euro abgeschlossen. 2009 hatte das Ergebnis gerade einmal 100.000 Euro betragen. „Die gemeinsamen Anstrengungen der vergangenen Jahre haben sich gelohnt“, sagte HGK-Vorstandssprecher Rolf Bender.

GREIWING entwickelt Logistiklösung mit SAP und arvato

Greven. Gemeinsam entwickeln Logistikdienstleister GREIWING logistics for you GmbH in einem einzigartigen Pilotprojekt mit der SAP Deutschland und der Bertelsmann-Tochter arvato unter dem Namen BEST4LOGX ein Spezialmodul der SAP-Businesslösung All-in-One. Mit diesem haben Kunden in Echtzeit Zugriff auf alle Infos in Logistik und Lagergrafisch aufbereitet und ohne ihre eigene Software verlassen zu müssen. Mit dem neu entwickelten Modul haben das Unternehmen aus Greven und dessen Kunden komfortablen Zugriff auf alle logistischen Prozesse. So bietet BEST4LOGX speditionsgerechte Lösungen unter anderem für Auftragsmanagement, Transportdisposition, Gefahrgutabwicklung und Lagerlogistik.


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

TX Logistik verlegt Schwedenzüge nach Herne

Herne. Die TX Logistik AG baut die Hubfunktion des Standorts Herne aus: Ab dem 4. April 2011 verbinden Kombiverkehrszüge das dortige Containerterminal mit Malmö. [mehr]

Spezialdienstleister Night Star Express legt 2010 erneut kräftig zu

Unna. Mit einem deutlich gesteigerten Transportvolumen hat Night Star Express im Geschäftsjahr 2010 an das starke Wachstum der Vorjahre angeknüpft. [mehr]

Seidensticker nutzt Handhelds für RFID-Pilotprojekt 

Bielefeld. Die Seidensticker GmbH, Hersteller und Lieferant von Hemden und Blusen, hat sich für die Nutzung der RFID-fähigen Handhelds von Nordic ID, Herford, entschieden. [mehr]

Spezial-Transportwagen erlaubt Be- und Entladung von oben

Marl. Die international tätige LKE GmbH aus Marl entwickelt individuelle Transporteinrichtungen für den Einsatz in der Intralogistik. [mehr]

Hoyer gewinnt umfangreichen Werklogistikauftrag

Kalscheuren/Hamburg. Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Hoyer GmbH mit Hauptsitz in Hamburg hat die Ausschreibung eines umfangreichen Werklogistik-Paketes des Herstellers von Industrierußen, der Evonik Carbon Black GmbH in Kalscheuren bei Köln, gewonnen. [mehr]

Schlauch- und Teebeutelmaschinen in Aktion erleben

Meerbusch. Vom 12. bis 18. Mai 2011 präsentiert die Teepack Spezialmaschinen GmbH & Co. KG aus Meerbusch auf der Interpack in Düsseldorf ihre Verpackungsmaschinen. [mehr]

Avery Dennison eröffnet Design and Innovation Center

Sprockhövel. Avery Dennisons Unternehmensgruppe Retail Branding und Information Solutions (RBIS) hat ihr erstes Customer Design and Innovation Center in Europa eröffnet. [mehr]

Audi stiftet Professur für Logistik

Dortmund. Der Autohersteller hat an der an der Technischen Universität Dortmund eine Stiftungsprofessur für Logistik gegründet. [mehr]

BVL verleiht Logistics Service Award

Duisburg. Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat im Rahmen des 12. Logistics Forum Duisburg Fresenius Medical Care und die Grieshaber Logistics Group für ihr gemeinsames Projekt „Partnership in Growth“ mit dem Logistics Service Award ausgezeichnet. [mehr]

Kühne + Nagel expandiert erneut im logport

Duisburg. Kühne + Nagel führte gestern den symbolischen Spatenstich für den vierten Bauabschnitt seines Logistikzentrums im Duisburger logport durch. [mehr]

Gerry Weber führt als erster Modehändler RFID ein

Halle (Westfalen). Das in Deutschland ansässige Unternehmen war der erste Modehändler, der eine vollständige RFID-Integration für die gesamte Lieferkette umgesetzt hat. [mehr]

Paki Logistics weitet sein europäisches Vertriebsnetz aus

Ennepetal. Zur Ausdehnung des europäischen Vertriebsnetzes stellt der Dienstleister für das Management von Ladungsträgern mit Sitz im nordrhein-westfälischen Ennepetal eigene Mitarbeiter in verschiedenen europäischen Ländern vor Ort ein. [mehr]

TX Logistik-Gründer verkaufen an Trenitalia

Bad Honnef. Nach fast zwölf Jahren erfolgreicher Unternehmensentwicklung verkaufen die TX Logistik-Gründer Frank O. Blochmann, Burkhard Bräkling, Werner Nies, Kurt Pelster und Raimund Stüer ihre noch verbleibenden Gesellschafteranteile an Trenitalia, die hundertprozentige Tochter der italienischen Staatsbahn Ferrovie dello Stato. [mehr]

Panopa öffnet in Herten ihre Tore für den Nachwuchs

Herten. Die Panopa Logistik GmbH öffnet zum Tag der Logistik am 14. April 2011 ihre Tore im Multi-User-Logistikzentrum am Standort Herten. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 31.03.2011

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 02.05.2011 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010