Über Logistik.NEWS NRW

Im Oktober beginnt schon traditionell die Saison der großen Messen und Kongresse der Logistik. Das Logistikcluster NRW war wieder dabei und nutzte unter anderem die Messe Expo-Real um den „Logistikstandort des Jahres 2015 in NRW“ zu küren. Gewinner ist in diesem Jahr die Stadt Rheine. Mehr dazu sowie zu den Veranstaltungen im Oktober finden Sie unter „Aktivitäten“. In unserem „Thema des Monats“ stellen wir wieder die Branchenentwicklung der Logistik im dritten Quartal im Rahmen des NRW.LOGISTIKINDEX vor. Auch in diesem Monat finden Sie in den Logistik.NEWS NRW wieder unsere „Gute Nachricht des Monats“.

Der Aufbau unserer Logistik-Community läuft insgesamt ohne Pause weiter. Inzwischen hat das LogistikCluster NRW über 270 Mitglieder. Nutzen Sie die Chance und seien auch Sie in dem dynamischsten Logistik-Netzwerk in Deutschland dabei. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de . Wir lassen Ihnen dann weitere Informationen zukommen.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Der nächste reguläre Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. November 2015.

Aktivitäten

Am 5.10.2015 wurde durch das LogistikCluster NRW und die NRW.INVEST GmbH zum siebten Mal der „Logistikstandort des Jahres in NRW“ gekürt. Im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München verlieh Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Preis an Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine.

Mit der Stadt Rheine gewinnt ein Standort den Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2015 in NRW“, der 2011 schon einmal (damals aber gemeinsam mit Greven) diesen Ehrenpreis  bekam. Rheine überzeugte sowohl mit seinem gut organisierten Logistiknetzwerk, das den Standort beim Voting unterstützte, als auch bei den anderen harten Kriterien. So punktete Rheine unter anderem mit seiner Anbindung an Hafen und Bahn über das GVZ-Rheine und konnte so im Bereich Multimodalität seine Stärke zeigen.

Der Standort Rheine nimmt mit einigen ansässigen spezialisierten Logistikunternehmen wie z.B. Dachser, Wanning oder KLM schon heute eine starke Position ein. Transport- und Logistikunternehmen profitieren in Rheine von der zentralen Lage zwischen Münster, Osnabrück und Enschede (NL) sowie von der Nähe zur Ost-West-Achse Niederlande-Polen (A30) und Nord-Süd-Achse Hamburg (A1). Darüber hinaus bietet der neue „Logistikstandort des Jahres 2015“ sehr gut ausgebaute Bundesstraßen. Hinzu kommen die direkte Anbindung an den Dortmund-Ems-Kanal sowie die Hinterlandanbindung an die deutschen Nordseehäfen.

Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes sowohl in der Fachöffentlichkeit als auch in der breiten Bevölkerung dienen. Minister Duin übergab den Preis gemeinsam mit Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST und Frank Oelschläger als Vertreter des LogistikClusters NRW auf der Münchener Immobilienmesse.

Einmalig bei dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2015 in NRW“ ist die Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Verkehrsanbindung, Ansiedlungserfolge und Flächen) und dem Online-Voting der Fachöffentlichkeit. Die namentliche Online-Abstimmung fand zwischen Juli und September auf der Website www.logistikcluster-nrw.de statt. Dabei gaben über 1.500 Logistiker die Stimme für „ihren“ Standort ab. Insgesamt stellten sich zehn Städte, Kommunen und Verbünde zur Wahl.

Auf dem zweiten Platz hinter Rheine landete der Standort Kreis Unna vor dem last-mile-logistik-netzwerk (Herne/Herten/Gelsenkirchen) auf dem dritten Platz. Insgesamt bewarben sich 10 Standorte um diesen Ehrentitel. Der Wettbewerb wird auch im kommenden Jahr wieder vom LogistikCluster NRW und der NRW.INVEST GmbH durchgeführt.

Am 21.10.2015 fand  im Rahmen des 3rd Wednesdays unseres Mitgliedes e-port-dortmund wieder unser LOG-IT Stammtisch statt. Wie immer konnten sich unsere Mitglieder ab 18:30 Uhr an einem mit unserem Wimpel geschmückten Stehtisch im e-port-dortmund, treffen. Thema war dieses Mal "Crowdfunding und Crowdinvesting als neue innovative Form der Startup-Finanzierung". Es sprach Prof. Dr. Ralf Beck, Hochschulprofessor der FH Dortmund und Gründer des Unternehmens Geldwerk1. 

Vom 28.-30. Oktober fand wieder der Deutsche Logistikkongress der BVL im Hotel InterContinental Berlin statt. Wie schon in den vergangenen Jahren war das LogistikCluster NRW gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH mit einem Stand im Pavillion des Hotels vertreten. Dabei standen neben der Standortwerbung auch wieder die Repräsentation der Mitglieder sowie die Suche nach neuen Netzwerkpartnern im Vordergrund.

Im Oktober  liefen auch wieder unsere Branchenkreise. Mehr zu den Branchenkreisen erfahren Sie auf unserer Website, wo Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner finden. Soweit Branchenkreise weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de . Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen Partnern an.

SAVE THE DATE

Vom 11.-13. November 2015 findet in Berlin im Hotel InterContinental das 50. Symposium Einkauf und Logistik des BME statt. Wie in den letzten Jahren ist das LogistikCluster NRW auch 2015 wieder mit einem Stand bei der Begleitausstellung dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am 18. November 2015 veranstaltet unser Mitglied GFW – Akademie für Logistik in Köln einen „Tag der Logistik“ unter dem Titel „Jobs in der Logistik“, der sich mit dem aktuellen Fachkräftemangel sowie allgemein mit dem Thema Aus- und Weiterbildung beschäftigt. Die Veranstaltung wird vom LogistikCluster NRW unterstützt.  Weitergehende Informationen finden Sie HIER. Anmeldungen bitte per Fax oder an ralf.landauer@gfw-akademie.de

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. HIER

Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Oktober 2015 konnte das Netzwerk des LogistikClusters NRW bzw. der LOG-IT Club e.V. wieder neue Mitglieder begrüßen. Wir freuen uns sehr über die neuen Mitglieder, die das Netzwerk weiter stärken.

Als erstes neues Mitglied im LogistikCluster NRW begrüßen wir das Unternehmen Aurelium GmbH aus Düsseldorf. Das Unternehmen bietet Outsourcing für Produktion, Logistik, Qualitätskontrollen, u.v.m. bei personalintensiven Prozessen an

Das zweite neue Unternehmen im Cluster ist CI Beteiligungs-verwaltung GmbH (CIB) aus Dortmund. Das Unternehmen ist in den Bereichen Dienstleistung, Spedition und Logistik tätig.

Falls Sie noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sein sollten, melden Sie sich kurzfristig an. Der Mitgliedsbeitrag liegt für Unternehmen bei 400 Euro, für Institutionen und Wirtschaftsförderer bei 2000 Euro. Übrigens erhalten unsere Mitglieder bei unserem Partner, dem Effizienzcluster Logistik e.V., einen Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 400 Euro.

Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zu einer Mitgliedschaft, ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.

Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX

Stimmung in der Logistikbranche steigt mit Herbstbelebung an

Der Indikatorwert des NRW.LOGISTIKINDEX bewegt sich trotz einer insgesamt durchwachsenen Geschäftsentwicklung auch im dritten Quartal 2015 weiter deutlich im positiven Bereich. Dabei liegt die NRW-Kurve zum Ende des Quartals erkennbar oberhalb der Lageeinschätzung im Bund. Damit sind die Unternehmen der Logistik derzeit deutlich positiver gestimmt als andere Branchen. Inhaltlich spielen zur aktuellen positiven Entwicklung sowohl das gute Herbstgeschäft, wie auch die Erwartung für die kommenden Monate eine wichtige Rolle. Keiner der Logistiker in NRW und im Bundesschnitt rechnet mit einer Verschlechterung für das kommende Quartal.

 

Vor allem in NRW begünstigt die gute Entwicklung vereinzelte Preissteigerungen. Im Hinblick auf die trotz niedriger Energiekosten weiter schwierige Kostensituation der Unternehmen, hoffen einige die Preise endlich anheben zu können. Bestätigt wird die stabile Logistik-Konjunktur sowohl von der Kapazitätsauslastung als auch vom Transportumsatz. Beides hat sich in den vergangenen Monaten wieder sehr positiv entwickelt. Besonders positiv ist die positive Stimmung für die Beschäftigungsentwicklung, wobei hier in NRW-Unternehmen mehr Beschäftigung geschaffen wird als im Bundesschnitt. Das Ruhrgebiet wird auch in diesem Jahr wieder von den Unternehmen als der dynamischste Logistikstandort in Deutschland eingeschätzt – und das sowohl im eigenen Land als auch im Bund.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2016.
Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX, sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

 

Wollen Sie an dieser Stelle ebenfalls einen Fachartikel platzieren?  Dann werden Sie Mitglied des LogistikClusters NRW. Mehr Informationen bei p.abelmann@sci.de oder auf der Website www.logistikcluster-nrw.de

 

 

Termine

02.11.2015

Am 2. November bietet unser Mitglied IHK mittleres Ruhrgebiet die Veranstaltung „Cybercrime –Eine Bedrohung auch für kleine und mittlere Unternehmen“ von 15:00 – 18:00 Uhr in den Räumen der IHK Mittleres Ruhrgebiet, Ostring 30-32, 44787 Bochum. Ziel ist die lauernden Gefahren zu zeigen und praxisnahen Lösungsansätze und Umsetzungsstrategien für mittelständische Unternehmen herauszuarbeiten. Ein Experte des Cybercrime-Kompetenzzentrums des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen wird Sie über Computerbetrug, Ausspähen und Abfangen von Daten sowie über Computersabotage informieren. In den anschließenden Themenvorträgen werden Bereiche der Informationssicherheit aus unternehmerischer Perspektive praxisnah betrachtet. [Mehr...]

11. - 13.11.2015

Vom 11.-13. November 2015 findet in Berlin im Hotel InterContinental das 50. Symposium Einkauf und Logistik des BME statt. Wie in den letzten Jahren ist das LogistikCluster NRW auch 2015 wieder mit einem Stand bei der Begleitausstellung dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

18.11.2015

Am 18. November veranstaltet unser Mitglied GFW – Akademie für Logistik in Köln einen „Tag der Logistik“ unter dem Titel „Jobs in der Logistik“ der sich mit dem aktuellen Fachkräftemangel sowie allgemein mit dem Thema Aus- und Weiterbildung beschäftigt. Die Veranstaltung wird vom LogistikCluster NRW unterstützt.  Weitergehende Informationen finden Sie HIER.Anmeldungen bitte per Fax oder an ralf.landauer@gfw-akademie.de

07.12.2015

Am 7. Dezember veranstaltet unser Mitglied IHK mittleres Ruhrgebiet die „8. Verkehrsfachtagung Mobilität Ruhr“ Die jährlich stattfindende Verkehrsfachtagung Mobilität Ruhr ist eine regionale Plattform für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung. Hier werden im Austausch künftige Herausforderungen für die Mobilität in der Metropole Ruhr identifiziert und Lösungsansätze entwickelt. Zu Gast ist u.a. Verkehrsminister Michael Groschek. Hier finden Sie das Programm

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

DHL feiert 200 Jahre Logistik

Bonn. DHL Global Forwarding, Freight, der Luft-, See- und Straßenfrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, feierte im Oktober sein 200. Jubiläum. Die Geschichte der „Gelben“ begann 1815 mit der Gründung von „Danzas“ durch seinen Namensgeber Louis Danzas. Im Laufe der folgenden 200 Jahre wurde aus dem schweizerisch-französischem Transportanbieter ein weltweit bekanntes Logistikunternehmen.

2015 werden die Luft-, See-, Bahn- und Straßenfrachtlösungen von DHL Global Forwarding, Freight, einem der vier operativen Unternehmensbereiche von Deutsche Post DHL Group weiterentwickelt. „Der innovative Unternehmergeist, der das Unternehmen während der vergangenen 200 Jahre zum Branchenführer gemacht hat, ist in unserer DNA verankert“, sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group. „Wir arbeiten ständig daran, Logistik neu zu definieren und neue Ansätze für die Verbesserung der Lieferketten zu entwickeln, um den globalen Handel voranzutreiben, Menschen miteinander zu verbinden und auf der ganzen Welt Wohlstand zu fördern.“

Anfangs transportierte Danzas die Waren mit Pferd und Wagen über die wichtige Handelsroute zwischen Basel und Mühlhausen. Mit dem Aufkommen von Eisenbahn und Dampfschiff wurden die Transportrouten dann weiterentwickelt. Das Güteraufkommen auf dem Land- und Seeweg nahm jedoch ständig zu, und Danzas nutzte die neuen Möglichkeiten, um die Waren per Schiff nach New York zu befördern.

DHL setzt mittlerweile die unterschiedlichsten Transportmittel ein und erweitert kontinuierlich die internationale Präsenz durch Niederlassungen in der ganzen Welt. Zudem hält das Unternehmen auch in anderen Bereichen mit technischen Innovationen Schritt und ist maßgeblich an den Entwicklungen von hochmodernen Branchenlösungen beteiligt.

Anlässlich des Jubiläums veröffentlichte Amadou Diallo, CEO von DHL Freight, für Deutsche Post DHL Group die Retrospektive „200 Jahre Logistik“. Das Buch führt den Leser auf mehr als 100 Seiten durch die Anfangsjahre des Unternehmens im Elsass und beschreibt seinen Weg zum weltweit führenden Logistikanbieter.

NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Stolzes Paketjubiläum: DPD liefert das 250-millionste Paket für die Metro Group

 

Marl. Gemeinsam mit der Metro Logistics feierte der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD, u.a. mit Sitz in Marl, im Oktober ein Jubiläum, wie es selbst im volumenstarken Paketgeschäft selten ist: 250 Millionen Pakete hat DPD seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 1996 bereits für die Metro Group transportiert. Armin Köller, Geschäftsführer der Metro Logistics, erhielt das 250-millionste Paket persönlich aus den Händen von DPD-CEO Boris Winkelmann.

 

Setlog stärkt die Expansion in den USA

 

Bochum. Setlog, eines der führenden Unternehmen für Managementlösungen von Liefer- und Wertschöpfungsketten, gibt die Ergänzung des amerikanischen Teams in New York um zwei Führungspersonen bekannt. Fashion Technologie Visionär Darioush Nikpour übernimmt die neu geschaffene Position des Chief Commercial Officers. Art Krulish, erfahrene Führungskraft im Bereich Operations und IT, wird neuer Director of Customer Success. Diese strategischen Entscheidungen entstanden aus der schnell steigenden Nachfrage der Mode- und Konsumgüterindustrie nach der cloud-basierten „smart-connective“ Plattform OSCA®.

 

Evonik und Duisburger Hafen gründen Entwicklungsgesellschaft

 

Duisburg. Die Evonik Industries AG und die Duisburger Hafen AG (Duisport) haben das Gemeinschaftsunternehmen DERS Entwicklungsgesellschaft mbH (Duisport-Evonik-Rhein-Sieg-Entwicklungsgesellschaft, DERS) zur Entwicklung des Evonik-Standorts Lülsdorf gegründet. Dafür unterzeichneten Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Evonik Industries AG, und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, Ende Oktober einen Joint Venture-Vertrag.

 

Loxx: China-Transporte per LKW

 

Gelsenkirchen. Seit Oktober 2015 bietet das Gelsenkirchener Logistikunternehmen Loxx eine in der Logistikbranche einzigartige Dienstleistung an: Regelmäßige Lkw-Transporte nach China – bereits für Warensendungen ab Palettengröße (Stückgut) sowie für Lkw-Teilladungen, aber auch für Lkw-Komplettladungen. Für die Realisierung dieser Dienstleistung greift Loxx auf sein bestehendes und für ganz Europa flächendeckendes Stückgutnetzwerk zurück: Über dieses werden Stückgut-Sendungen und Teilladungen aus ganz Europa in Gelsenkirchen gesammelt und dann jeweils einmal pro Woche über Polen, Weißrussland, Russland und Kasachstan nach Khorgos/China an der kasachisch-chinesischen Grenze geschickt. Die Regellaufzeit dorthin für Stückgut- und Teilladungen beträgt 16-18 Tage. Lkw-Komplettladungen werden jederzeit direkt beim Absender abgeholt und geradewegs nach China geschickt.

 

Prologis veröffentlicht Analyse zum E-Commerce-Wachstum

 

Düsseldorf. Der wachsende E-Commerce benötigte in den vergangenen drei Jahren fünf Millionen Quadratmeter neue E-Fulfillment-Fläche und führte zu einem starken Beschäftigungswachstum in den entscheidenden Logistik-Regionen – damit verknüpfte Bereiche, wie die Logistikimmobilien-Branche, die das Rückgrat des E-Commerce darstellen, werden weiterhin von dieser Entwicklung profitieren. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer Analyse des Industrieimmobilien-Spezialisten Prologis aus Düsseldorf. Die Analyse zeige, dass für jede Milliarde Euro E-Commerce-Umsatz 77.000 Quadratmeter Logistikfläche benötigt würden, um der Nachfrage gerecht zu werden. Mögliche Auswirkungen: Etwa 200.000 neue Arbeitsplätze könnten in den kommenden fünf Jahren entstehen, um den Bedarf in neu errichteten Logistikimmobilien zu decken. Außerdem würde die E-Commerce-Branche in den nächsten fünf Jahren weitere 15 Millionen Quadratmeter Logistikfläche benötigen, da der Online-Handel und das Transportvolumen weiterhin signifikant steigen könnten.

 

UPS erweitert Worldwide Express Service

 

Neuss. Der Paketdienstleister United Parcel Service (UPS) mit Sitz in Neuss erweitert seine Dienstleistung UPS Worldwide Express um mehr als 41.000 neue Postleitzahlen weltweit. Das gibt UPS in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt. Hierzu gehören fast 15.000 Postleitzahlen in Europa, in deren Bereichen es nun eine frühere Lieferung mit Geld-zurück-Garantie geben wird. Bislang hatten die UPS-Kunden nur Zugriff auf Lieferoptionen mit Geld-zurück-Garantie bis zum Ende des Tages. UPS stellt bereits mehr internationale Pakete zu und bietet zudem mehr Lieferoptionen für kleine Pakete mit Geld-zurück-Garantie als jedes andere integrierte Logistikunternehmen. Der neue Service ist eigenen Angaben zufolge die größte Dienstleistungserweiterung in einem Schritt in der Geschichte des Unternehmens.

 

agiplan erweitert Geschäftsleitung und stärkt Vertrieb

 

Mühlheim an der Ruhr. Die agiplan GmbH aus Mühlheim an der Ruhr präsentiert mit Petra Schmock eine neue kaufmännische Leiterin und ein neues Mitglied der Geschäftsleitung. Sie ist damit Nachfolgering von Peter Groos und verantwortet die Bereiche Personal, Rechnungswesen und Services. Der Vertrieb im Geschäftsbereich „Public Management“ erhält mit Herrn Dr. Hans-Ulrich Tappe  ebenfalls einen neuen Verantwortlichen. Wir freuen uns, dass wir beide für agiplan gewinnen konnten" sagt Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführender Gesellschafter der agiplan GmbH. Petra Schmock verfügt über langjährige Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung und kaufmännischen Leitung. Zuletzt war sie als Projektmanagerin für leistungs- und finanzwirtschaftliche Beratung bei der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH tätig. Dr. Hans-Ulrich Tappe verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung auf nahezu allen Ebenen der Kommunalverwaltung: als Wirtschaftsförderer in der Region Bonn und in Witten an der Ruhr, als Beigeordneter und Baudezernent sowie als Bürgermeister in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zuletzt war er als Senior Consultant in der Kommunalberatung für die Leitblick GmbH tätig.

 

Generationenvertrag der Deutschen Post AG knackt Marke von 20.000 Teilnehmern

 

Bonn. Insgesamt 20.000 Beschäftigte der  Deutschen Post AG haben bis September am Generationenvertrag teilgenommen und ein sogenanntes Zeitwertkonto eröffnet. Damit treffen sie Vorsorge, ab dem 59. Lebensjahr in Altersteilzeit gehen zu können. Bislang sind bereits mehr als 3.200 Beschäftigte in Altersteilzeit und haben ihre Arbeitszeit auf die Hälfte reduziert. Während der Altersteilzeit erhalten sie eine Vergütung zwischen 79 und 87 Prozent ihres vorherigen Nettogehalts. Das 2011 eingeführte Altersteilzeit-Modell finanziert sich aus Einzahlungen der Mitarbeiter in die Zeitwertkonten, Bezuschussung der Deutschen Post sowie der solidarischen Finanzierung eines Demografie Ffonds.

 

Neue Führung bei RheinCargo

 

Neuss. Der Logistikdienstleister RheinCargo hat eine neue Geschäftsführung. Die Gesellschafterversammlung hat Christian Kuhn mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 zum Geschäftsführer bestellt. Er ist Nachfolger von Rainer Schäfer, der sein Amt zum 30. September 2015 niedergelegt hat. Christian Kuhn (50) leitet das Unternehmen künftig gemeinsam mit Wolfgang Birlin (51), der seit 1. Juli 2015 Geschäftsführer der RheinCargo ist. Kuhn verantwortet ab sofort das Eisenbahnverkehrsunternehmen der RheinCargo. Er hat mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in Führungspositionen bei großen Bahn-Unternehmen wie der Connex-Gruppe und der Deutschen Bahn, wo er als Geschäftsführer und Vorstand tätig war. Birlin leitet die Bereiche Häfen, Immobilien und Verwaltung. Er war vor seinem Wechsel zu RheinCargo Alleingeschäftsführer der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser und Vorstandsvorsitzender der Osthannoverschen Eisenbahnen.

 

Parcellock präsentiert gemeinsam mit DPD, GLS und Hermes ihr anbieterneutrales Paketkasten-System

 

Marl. Die Parcellock GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Paketdienste DPD, GLS und Hermes, setzt mit einem universell nutzbaren Schließsystem für Paketkästen und Pakettaschen einen neuen Standard im deutschen Paketmarkt. Paketkästen und Pakettaschen mit Parcellock-System stehen allen Paket- und Lieferdiensten offen – nicht nur den drei Gesellschaftern. Die Zustellung von Paketen ist auch dann möglich, wenn der Empfänger nicht zu Hause ist. Burg-Wächter, international führender Hersteller von Briefkästen, Tresoren und Sicherungssystemen, wird als erster Hersteller im Sommer 2016 einen Paketkasten und eine Pakettasche mit Parcellock-System auf den Markt bringen. Weitere Hersteller sollen folgen.

 

Chinesen suchen den Kontakt zu Rhein Cargo

 

Neuss. Vertreter aus Nanjing, dem größten Binnenhafen am Jangtse-Fluss in China, und des Hafenbetreibers und Verkehrsdienstleisters Rhein Cargo aus Neuss suchen nach Anknüpfungspunkten für eine künftige Zusammenarbeit. Eine sechsköpfige Delegation der Nanjing Port Group war dazu kürzlich im Rhein-Kreis und in Düsseldorf unterwegs. Es ging darum, gemeinsame Interessen der Industrie und der Absatzmärkte zu lokalisieren und die Erkenntnisse zur Entwicklung eines gemeinsamen Produkts zu nutzen.

 

HGK übernimmt Logistikdienstleister neska

 

Köln. Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) baut ihre Logistikaktivitäten weiter aus. Sie erwirbt von Imperial Logistics International deren Beteiligungen an der neska-Gruppe. Mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Juli 2015 wird die HGK die bislang von Imperial Logistics International gehaltenen 65 Prozent der Geschäftsanteile der neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH (neska) übernehmen. Damit wird die HGK, die bislang 35 Prozent der Anteile hielt, hundertprozentige Gesellschafterin der neska. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde sowie der Kommunalaufsicht.

 

DHL will Stückgutpreise anheben

 

 DHL Freight kündigte an, ab Anfang Oktober die Preise für europäische Stückguttransporte durchschnittlich um bis zu 6 Prozent anzuheben. Grund hierfür sei der erhebliche Kostendruck in der Branche, bei gleichzeitigen hohen Qualitätsansprüchen der Kunden. Darüber hinaus soll der Preisanstieg die Einführung neuer Technologien begünstigten, sodass ein einheitlicher Standard im gesamten Netzwerk sichergestellt werden kann.

 

Spatenstich für Düsseldorfer BLG-Logistikzentrum

 

Düsseldorf. Panattoni Europe, der Entwickler und Investor von Logistikimmobilien, hat gestern den Spatenstich für eine neue Logistikanlage im Düsseldorfer Hafen gesetzt. Gemeinsam mit den Projektpartnern AEW Europe, BLG Logistics, dem Kunden Daimler, Rheincargo sowie der Stadt Düsseldorf und dem Grundstückseigentümer Stadtwerke Düsseldorf erfolgte der feierliche Baubeginn. Wie Panattoni in einer aktuellen Pressemeldung bekanntgibt, entsteht auf einer Gesamtgrundstücksfläche von 117.000 Quadratmetern ein Logistikzentrum, das auf die Anforderungen der Autoteile- und Industrielogistik zugeschnitten ist. Der erste Bauabschnitt umfasst rund 71.000 Quadratmeter Grundfläche, auf der eine Logistikanlage mit drei Hallenbereichen und insgesamt 32.000 Quadratmetern Nutzfläche sowie weiteren 1.000 Quadratmetern Büro-, Sozial- und Technikflächen entsteht. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2016 geplant. Insgesamt werden in zwei Bauabschnitten 60.000 Quadratmeter Logistikfläche realisiert.

 

Hegmann Transit geht im Deltaport an den Start

 

Wesel. Im Deltaport, dem Rheinhafen im Kreis Wesel, hat das neue Schwerlast Terminal Niederrhein der Hegmann Gruppe im Frühsommer den Betrieb aufgenommen. Der Schwerlastspezialist will sich „breiter aufstellen“ und „mehr Volumen bewegen“, sagt Tietz. Neben Transporten und Lagerhaltung bietet das Unternehmen zunehmend auch Mehrwertleistungen rund um schwere Lasten an wie Schwergutumschlag, Verpackung oder Montage: „Wir wollen unsere Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette betreuen“, erläutert er. Denn um dem Schwertransport der Zukunft gerecht zu werden, müsse der Blick weit über die Straße hinausgehen – nicht zuletzt, um sich dem Preisverfall im reinen Transportgeschäft zu entziehen. Hegmann erzielt mit mehr als 70 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 15 Mio. EUR.

Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

 

Auf dem Rhein boomt der Container-Transport

 

NRW. Das Landesamt für Statistik in NRW veröffentlichte erste Zahlen zum Warenumschlag für das erste Halbjahr 2015. [mehr]

 

Leverkusener Rheinbrücke bleibt für LKW gesperrt

 

NRW. Die marode Rheinbrücke der A1 bei Leverkusen bleibt auch weiterhin für den LKW-Verkehr gesperrt. [mehr]

 

Benteler eröffnet Europas größte Hochregalanlage für Rohre

 

Duisburg.  Benteler Distribution Deutschland hat in Duisburg ein modernes Zentrallager mit Europas größter Hochregalanlage für Rohre erbaut. [mehr]

 

GLS stellt auch in Dortmund abends und am Samstag zu

 

Dortmund. Auch in Dortmund stellt GLS Germany im Rahmen seines „Flex Delivery Service“ Pakete am Abend oder am Samstag zu. [mehr]

 

Logistik-Student aus Aachen gewinnt Logistik Masters 2015

 

Aachen. Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten kürt wieder seine Sieger. [mehr]

 

Compass wird zu VCK Logistics SCS

 

Düsseldorf. Die Zugehörigkeit des Düsseldorfer Hightech-Logistikers Compass zur niederländischen VCK-Gruppe wird nach fünf Jahren nun auch namentlich dokumentiert.[mehr]

 

Rotterdam – Rheinland: Logistikachse wird zur Jobmaschine

 

NRW. Mit der Globalisierung des Handels und der Produktion wächst analog auch die Logistik und damit die Seehäfen. [mehr]

Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 

Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de

Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:


LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 30. Oktober 2015

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30. November 2015 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010