NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Am kommenden Montag, den 4. Oktober 2010 wird im Rahmen der Messe Expo-Real in München der vom LogistikCluster NRW, der NRW.INVEST und der DVZ – Deutsche Logistikzeitung ausgelobte Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ mit der Preisübergabe an die Sieger abgeschlossen. Falls Sie in München sein sollte sind Sie ganz herzlich zur Preisübergabe auf dem Stand von NRW.INVEST ab 10:15 Uhr eingeladen. Dazu und zu den weiteren Themen im Cluster lesen Sie in unserer Rubrik „Aktivitäten“. Im August konnten wir auch wieder ein paar neue Mitglieder im Cluster begrüßen. Mehr dazu erfahren Sie unter „Neue Mitglieder im Netzwerk“. Unser „Thema des Monats“ ist im September das gute Abschneiden unserer NRW-Standorte im Ranking des SCI/Logistikbarometers. Auch im September finden Sie die Rubrik mit positiven Meldungen („Gute Nachricht des Monats“) in unserem Newsletter.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 29. Oktober 2010.


Aktivitäten

Vom 14. bis zum 15. September 2010 fanden in Dortmund wieder die Dortmunder Gespräche statt. Das LogistikCluster NRW war wie jedes Jahr vor Ort präsent. So wurde im Rahmen der Abendveranstaltung zum 6 Mal der „Log-IT-Award“ vom clustertragenden LOG-IT Club e.V. verliehen. Geehrt wurde Prof. Dr. Christopher Jahns, Präsident und CEO der European Business School (EBS) für sein Engagement für die Verbindung von Logistik und IT. Die Informationstechnologie ist heute eine tragende Säule der Logistikwirtschaft. Die sich immer komplizierter darstellenden Warenflüsse in der globalisierten Wirtschaft kommen ohne eine Unterstützung durch die IT nicht mehr aus. Prof. Dr. Christopher Jahns versteht sich als ein Vermittler zwischen IT und Logistik. Als einer der Treiber des Spitzenclusterantrags „EffizienzCluster“ im Ruhrgebiet hat er, obwohl er mit seinem Institut in Hessen sitzt, eine wichtige Schnittstelle für unser Land Nordrhein-Westfalen eingenommen.

 

Matthias Löhr, Präsident des Clubs begründete die Auswahl des Preisträgers wie folgt: „Professor Jahns ist einer unserer derzeit herausragendsten Wissenschaftler in der Logistik. Sein Engagement unter anderem beim Spitzencluster Antrag des Ruhrgebietes, dem „Effizienzcluster“, ist vorbildlich und bietet ein Beispiel für andere“.

Ebenfalls im Rahmen der Dortmunder Gespräche wurde durch das Clustermitglied Logata gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) das Projekt Logistics-Mall vorgestellt. Mehr zu diesem Projekt aus dem Bereich „Cloud-Computing für die Logistik“ erfahren Sie im Rahmen des Deutschen Logistikkongresses im Oktober 2010 in Berlin. Cloud-Computing und die Logistics Mall war außerdem Thema bei der letzten DiaLOG-Veranstaltung unseres Mitgliedes eport-dortmund am 28. September 2010.

Ebenfalls im September (15. September 2010) fand wieder im Rahmen des 3rd Wednesdays unser zweimonatlicher LOG-IT Stammtisch statt. Wie immer trafen sich Mitglieder des Clusters am mit einem Wimpel gekennzeichneten Stehtisch. Thema war im September das „Verhandeln auf Augenhöhe“, vorgetragen von Hermann-Josef Kröger, Managementberater und Inhaber des Unternehmens KRÖGER & KOLLEGEN Betriebswirtschaftliche Beratung.  

Am 23. September 2010 fand das 5. BranchenForum Personal in der IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum statt. Die bis auf den letzten Platz besetzte Veranstaltung richtete sich an Führungskräfte der 1. und 2. Ebene in mittelständischen Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche.

Ausgerichtet wurde das Forum von Logistik.NRW, LOG-IT Club, VVWL e.V., BVWL e.V., RuhrIHKen, lastmile logistik netzwerk sowie gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen und Verkehr NRW sowie der Europäischen Union: Investition in unsere Zukunft, EFRE.

Zentrale Themen des Tages waren die Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Altersstruktur der Unternehmen sowie der beginnende Nachwuchsmangel unter Fach- und Führungskräften. Zwischen diesen Polen waren drei Workshops angesiedelt, die mit praktischen Tipps und Instrumenten weitere Themen wie das Führen schwieriger Gespräche, Rahmenbedingungen für eine gute Motivation der Mitarbeiter oder die komplexe und vielschichtige Aufgabe der Kommunikation im Unternehmen in den Fokus nahmen.

Der Arbeitsmarkt wird in den kommenden Jahren einen rasanten Wandel erleben: weg vom Angebots- hin zu einem Nachfragemarkt, der sich gerade in Bereichen wie Fach- und Führungskräfte schnell zu einem „War for talents“ entwickeln wird. Dr. Hans-Jürgen Mortsiefer vom Projektbüro

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im September 2010 konnten wieder vier neue Mitglieder in das LogistikCluster NRW aufgenommen werden. Aufgrund der kommenden großen Kongresse mit Beteiligung des Clusters gehen wir von einem weiteren Wachstum des Clusters aus, das zwischenzeitlich 158 direkte Mitglieder zählt.

Bei unserem ersten neuen Mitglied handelt es sich um das Unternehmen DHM Deutsche Hallenmiete GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Vermietung und den Verkauf von Stahl- und Aluminiumhallen, Gesamtkonzepte und Finanzierung von Logistikanlagen inkl. Innenausstattung, Büros etc. , Architekturplanung und Umsetzungsunterstützung.

Aus dem Bereich der IT kommt unser zweites neues Mitglied, die AEB GmbH mit ihrem Standort in Soest. AEB ist spezialisiert auf die Beratung und Projektierung von IT-Lösungen in den Bereichen Logistik und Außenwirtschaft.

Neu im Cluster ist auch die ENGEMANN u. Co. Internationale Spedition GmbH aus Haan. Ebenfalls aus dem Bereich der Dienstleistung kommt die Köppen GmbH aus Duisburg, ein Spezialist im Bereich des Transports, der Reparatur, der Reinigung sowie Lagerung von Tankcontainern. Außerdem bietet Köppen auch die Importabwicklung inklusive Bahn- und Binnenschifffahrtstransport an.

Wir freuen uns über diese „Neuzugänge“, der unser Cluster an weiteren Stellen abrundet.

Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

Ruhrgebiet auch 2010 der dynamischste Logistikstandort in Deutschland

Das diesjährige SCI/Logistikbarometer Standortranking bestätigt den Aufschwung der Logistikbranche und das Anziehen der Weltwirtschaft. Nach einer Umfrage von SCI Verkehr GmbH ist das Ruhrgebiet wie schon im vergangenen Jahr die dynamischste deutsche Logistikregionen in 2010, Köln-Bonn hält sich im Mittelfeld. Im europäischen Vergleich liegt das Ruhrgebiet hinter Rotterdam an zweiter Stelle und lässt damit andere Seehafenstandorte wie Antwerpen oder Amsterdam deutlich hinter sich.

 

Das SCI/Logistikbarometer-Standortranking 2010 zeigt eine Zweiteilung der deutschen Logistiklandschaft. Das Ruhrgebiet und Hamburg sind im August 2010 mit Abstand die dynamischsten deutschen Logistikregionen. Mit einer aktiven Standortpolitik, Ansiedlung von Logistikzentren und Wachstum der Rheinhäfen (insbesondere in Duisburg) hat das Ruhrgebiet seine Stärke als Industrie- und Konsumzentrum im Jahr 2010 weiterhin ausspielen können. Auch der Gewinn des größten Logistikforschungsbudgets in Europa durch das Effizienzcluster Logistik Ruhr trägt sicher zu dieser absoluten Spitzenposition der gesamten Region Ruhrgebiet bei. Immerhin gehen über dieses Forschungsprojekt in den kommenden Jahren über 100 Mio. Euro Forschungsgelder in die Region.

Hamburg liegt nunmehr wieder auf dem 2. Platz, nachdem die Stadt als Hafenstandort mit einem extremen Fokus auf Containerverkehr und Außenwirtschaft besonders stark von der Wirtschaftskrise betroffen und 2009 auf den 3. Platz zurückgefallen war.

Die Region Stuttgart, die ebenfalls stark von der Automobilkrise betroffen war, konnte sich im Zuge des Aufschwungs im Jahr 2010 auf den 3. Platz positionieren – auch durch die dortigen Aktivitäten von Logistikdienstleistern.

Leicht zurückgefallen ist die zweite NRW-Region im Standortranking: Die Region Köln-Bonn. Sie hält sich zwar nach wie vor auf einem guten Platz im Mittelfeld, hat aber im Ansehen der Logistiker ein wenig an Dynamik verloren – trotz großer Ansiedlungen wie z.B. TK-MAXX in den vergangenen Monaten.

Insgesamt zeigt sich die Dynamik der Logistikstandorte durchaus parallel zur Wirtschaftskraft der Regionen. So kamen Regionen mit starker Industrie besser durch die Krise als exportorientierte Standorte, da sie eine wirtschaftliche Stärke aus sich selbst heraus aufweisen konnten.

Auch die europäischen Logistikstandorte haben wieder an Dynamik zugenommen. Dabei wird Rotterdam, das wie in den Vorjahren auf dem 1. Platz liegt, von den befragten Unternehmen als mit Abstand dynamischste Logistikregion angesehen. Dahinter liegen die weiteren ARA-Häfen Antwerpen und Amsterdam. Dieses Ergebnis ist ein starkes Anzeichen für das Wiederanziehen der Weltwirtschaft. Während im vergangenen Jahr Rotterdam nur von 15 % als sehr dynamische Logistikregion angesehen wurde, sind dies nunmehr 58 % (nach 40 % im Jahr 2008). Auch die traditionellen Logistikregionen wie Mailand, Wallonie/Limburg oder Venlo konnten sich wieder verbessern. Die osteuropäischen Regionen fielen dagegen im Ranking vergleichsweise zurück. Moskau, das 2009 noch auf dem 2. Platz lag, liegt 2010 auf dem 4. Platz.

Im europäischen Vergleich konnte sich nur Rotterdam vor dem Ruhrgebiet und Hamburg platzieren, Mannheim/Ludwigshafen und Stuttgart liegen im europäischen Mittelfeld. Diese führende Rolle in Europa wird nach Meinung der Logistik auch in Zukunft gehalten werden können. 78 % der befragten Transport- und Logistikunternehmen sehen eine weiterhin dynamische Entwicklung Deutschlands, 13 % schätzen diese sogar als sehr dynamisch ein.

Weitere Informationen zum SCI/Logistikbarometer:

[mehr

Angebot

Ihr Unternehmen auf der transport logistic 2011 in München

Das Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr) bietet auch im kommenden Jahr eine Beteiligung an der europäischen Leitmesse der Logistik, der transport logistic in München, die vom 10. bis zum 13. Mai 2011 stattfindet, an.

Mit der Messebeteiligung in München soll der Logistikstandort NRW in seiner breiten Vielfalt und wirtschaftlichen Leistungskraft dargestellt werden. Auf dem Messestand werden Unternehmen aus allen Bereichen rund um das Thema Logistik berücksichtigt. Das Ministerium bietet kleinen und mittleren Logistikunternehmen aus NRW eine Beteiligung an der europäischen Leitmesse der Logistik auf einem Messestand mit hochwertiger Ausstattung und professioneller Gestaltung an.

So gehören gestaltete Firmenschilder, Pressearbeit, Druckwerke, Kommunikationseinrichtungen wie Telefon und Fax genauso zum Umfang dieser Messebeteiligung wie sämtliche Serviceleistungen von Catering, Übersetzungen für zweisprachige Veröffentlichungen, Betreuung durch Messehostessen bis zu Standreinigung und Bewachung.

Insgesamt erhalten etwa 10 bis 15 Unternehmen aus NRW für eine finanzielle Eigenbeteiligung von 3.500


Termine

04. - 06. Oktober 2010

13 EXPO REAL, München [mehr...]

20. - 22. Oktober 2010

27. Deutscher Logistik-Kongress (BVL), Berlin [mehr...]

27. Oktober 2010

ClusterTreff bei Agiplan

10. - 12. November 2010

45. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin [mehr...]

16. - 17. November 2010

net'swork am 16. und 17. November in der Stadthalle Bielefeld [mehr...]

10. - 13. Mai 2011

transport logistik München


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

NRW-Transporteure spüren den Aufschwung

Die nordrhein-westfälischen Transportunternehmen „spüren in der Auslastung unserer Fahrzeuge, dass es wieder bergauf geht“. So skizzierte Klaus Peter Röskes, Vorsitzender des Landesverbandes TransportLogistik und Entsorgung im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL), auf der Delegiertenversammlung in Münster die aktuelle wirtschaftliche Lage. Röskes warnte vor verfrühtem Optimismus, da die Wirtschaftserholung mit globalen Gelddruckprogrammen erkauft sei und wie ein Strohfeuer auch wieder erlöschen könnte.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Rhenus kauft in Asien zu

Hilden. Rhenus hat mit der Pro.Log-Gruppe in Asien einen Vertrag über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung unterzeichnet. Die Pro-Log-Standorte in China und Hongkong übernimmt der Logistikkonzern aus Holzwickede zu 100 Prozent. Mit Pro-Log kommen knapp 600 Mitarbeiter an 19 Standorten hinzu; damit ist Rhenus in Asien mit eigenen Büros vertreten.

Zenger investiert eine Million Euro am Standort Kerpen

Kerpen. Ludwig Zenger Industrie-Service mit Sitz in Kerpen-Türnich betreut rund 100 Kunden bei ihrer Werbemittel-Logistik. Jüngster Zuwachs: PSA mit den Marken Peugeot und Citroen. Aufgrund der positiven Auftragsentwicklung investiert Ludwig Zenger jetzt eine Million Euro in die Erweiterung der Lagerkapazitäten sowie in eine neue Lagerverwaltungssoftware.

Loxx auf direktem Weg nach Sibirien

Die auf europäische Landverkehre spezialisierte Spedition Loxx hat ihr Angebot ganz weit nach Osten ausgebaut. Künftig werden jeden Freitag direkte Abfahrten vom Stammsitz in Gelsenkirchen nach Sibirien angeboten.

w3logistics im EffizienzCluster LogistikRuhr

Schon im Februar 2010 war die Entscheidung gefallen: Die Logistikregionen Ruhr und Rhein-Main gewinnen den Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die w3logistics AG ist an drei Verbundprojekten beteiligt, von denen zwei mittlerweile bewilligt wurden, sodass nun intensiv mit den Arbeiten begonnen werden kann. w3logistics bearbeitet dabei Aspekte der Telematik und kann hier auf sein langjähriges Know-How bei der Entwicklung von Telematiklösungen zurückgreifen.

Neuer Geschäftsführer bei Chemion Logistik

Zum 01. November 2010 erhält Chemion Logistik GmbH in Leverkusen einen neuen Geschäftsführer: Uwe Menzen. Der Diplom-Betriebswirt übernimmt die Geschäftsführung von Andreas Hardt, der das Unternehmen verlässt, um sich neuen Aufgaben zu widmen. In seiner vorherigen Funktion leitete Menzen beim CHEMPARK-Betreiber Currenta GmbH & Co. OHG das Geschäftsfeld Services.

w3/sim: Simulation und Visualisierung von Fördertechnik

Ablösung von Materialflussrechnern, Anbindung von vorhandener Fördertechnik, Inbetriebnahmen automatisierter Lager - das sind Aufgaben, die w3logistics bereits oft für seine Kunden erfolgreich gelöst hat. Mit dem Simulationswerkzeug w3/sim konnte die w3logistics AG aus Dortmund diese Aufgaben­stellungen von Anfang an besonders intensiv planen, was sich bereits in vielen Projekten bewährt hat: Bei der KHS GmbH wurde eine neue LVS-Lösung für ein Hochregallager an nur einem Wochenende in Betrieb genommen. Der Humana Milchindustrie GmbH dient w3/sim im Werk in Erfurt nach der Inbetriebnahme als Testumgebung für die Weiterentwicklung. In der Version 2.0 steht w3/sim nun auch als eigenständiges Produkt zu Verfügung.

Müller – Die lila Logistik: Umsatzwachstum im ersten Halbjahr

Müller - Die lila Logistik AG ist mit dem Verlauf des ersten Halbjahres 2010 zufrieden. Die Lila Logistik Gruppe nutzte den allgemeinen konjunkturellen Aufschwung und schloss den 6-Monatszeitraum mit Umsatzerlösen in Höhe von 43.336 T


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Neue Kapazitäten für frisches Fleisch

Reda-Wiedenbrück. Die MLog Logistics GmbH erweitert las Generalunternehmer das Frischelager der Tönnies Fleischwerke in Reda-Wiedenbrück um 2.800 Palettenstellplätze. [mehr]

Amazon baut neues Logistikzentrum

Werne. Zunächst bezieht Amazon im dritten Quartal dieses Jahres ein ehemaliges Logistikgebäude im nordrhein-westfälischen Werne (Kreis Unna). [mehr]

BTG Feldberg & Sohn ist vom Zoll zertifiziert worden

Bocholt. Die BTG Feldberg & Sohn GmbH & Co. KG aus Bocholt ist als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter nach AEO F zertifiziert worden. [mehr]

MBS Logistics ist sicherer Logistiker

Köln. Die MBS-Logistics-Gruppe aus Köln ist als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter nach AEO-F zertifiziert worden, nachdem der Antrag im vergangenen Jahr gestellt wurde. [mehr]

Hellmann richtet Türkei-Hub in Nordrhein-Westfalen ein

Bielefeld. Einen weiteren Meilenstein zur Verdichtung seines Europa-Netzwerks hat Hellmann Worldwide Logistics gesetzt: Am 1. September 2010 stellte der weltweit vertretene Logistik-Dienstleister seinen neuen Türkei-Hauptumschlagsbetrieb in Bielefeld in Dienst. [mehr]

Wedi-Logistik und CS Transporte kooperieren

Emsdetten. Unter dem Motto "Gemeinsam stark" starten zwei westfälische Dienstleister eine langfristig angelegte Bündelung ihrer Logistikkompetenzen für regionale Verlader. [mehr]

Kombiverkehr erhöht Kapazität

Duisburg. Neu eingerichtet wird zum 16. September 2010 ein Direktzug zwischen Duisburg und Wien mit zwei Abfahrten pro Woche und Richtung. [mehr]

Kühne + Nagel erweitert Logistikzentrum in Bielefeld

Bielefeld. Noch keine zwei Jahre in Betrieb, aber schon wieder zu klein: Bis zum Jahresende will das Unternehmen Kühne + Nagel sein Logistikzentrum in Oldentrup um 4.600 qm erweitern. [mehr]

Barcode- und Etikettendrucker von Intermec für jede Einsatzumgebung

Düsseldorf. Mit einer breiten Palette an Druckerlösungen bietet der Auto-ID-Spezialist Intermec Lösungen für eine Vielzahl von Einsatzumgebungen. [mehr]

Intermec und ASI GmbH kooperieren bei der Mobilen Datenerfassung (MDE)

Düsseldorf. Intermec Technologies, Spezialist für mobile Computersysteme, und die ASI GmbH kooperieren ab sofort im Bereich Mobile Datenerfassung (MDE): [mehr]

ITC weiter auf Expansionskurs

Das Logistikunternehmen ITC Logistic (kurz ITC) mit Hauptsitz im niederrheinischen Willich setzt seinen Expansionskurs fort.  [mehr]

Emons Spedition übernimmt die Mauter Spedition

Köln. Die Emons Spedition hat sämtliche Anteile an der Mauter Spedition KG (45 Mitarbeiter) mit den Standorten Neustadt-Glewe und Neubrandenburg übernommen.  [mehr]

Deutsche Post hebt nach starkem Quartal Jahresprognose an

Bonn. Die Deutsche Post hat im zweiten Quartal dank des verbesserten Logistikgeschäfts einen deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg verbucht und den Jahresausblick erhöht.  [mehr]

TX Logistik hat in Norwegen die Lizenz für Transporte in Eigenregie

Bad Honnef. Die TX Logistik AG, Bad Honnef, hat jetzt das Sicherheitszertifikat für Norwegen erhalten.  [mehr]

inconsoWMS X steuert neues Logistikzentrum von dm-drogerie markt in Weilerswist

Weilerswist. In seinem neuen Logistikzentrum in Weilerswist hat dm-drogerie markt jetzt das inconsoWMS X der inconso AG in Betrieb genommen. [mehr]

Expressdiesnt Go! führt neues Fahrzeugdesign ein

Bonn. Der Dienstleister Go! Express & Logistics führt ein neues Fahrzeugdesign ein. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 30.09.2010

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 29.10.2010 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt ans uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010