NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Im Ferienmonat Juli sind naturgemäß weniger Aktivitäten im LogistikCluster NRW zu verzeichnen. Trotzdem startete mit dem Online-Voting nun die zweite Phase des Wettbewerbs Logistikstandort des Jahres 2010 in Nordrhein-Westfalen. Bis zum 01. September 2010 können Logistiker in dem vom LogistikCluster NRW, der NRW.INVEST und der DVZ – Deutsche Logistikzeitung ausgelobten Wettbewerb ihren bevorzugten Standort wählen. Mehr zum Wettbewerb weiter unten in unserem Newsletter. Im Juli wurden auch die Gewinner des Ziel-2-Förderwettbewerbs Logistik.NRW vorgestellt. Dazu und zu unseren weiteren Themen im Cluster lesen Sie in unserer Rubrik „Aktivitäten“. Unser „Thema des Monats“ ist im Juli wieder der NRW.LOGISTIKINDEX, der weiterhin eine positive Entwicklung für die Branche in NRW zeigt. Trotz der weiterhin verbesserten Lage setzen wir auch im Juli die Rubrik mit positiven Meldungen („Gute Nachricht des Monats“) fort.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 31. August 2010.


Aktivitäten

Am 01. Juli 2010 fiel im Rahmen einer feierlichen Auftaktveranstaltung im nordrhein-westfälischen Schwerte der Startschuss zu Europas größtem Logistikforschungsprojekt, dem EffizienzCluster LogistikRuhr. 120 Unternehmen und 11 Forschungseinrichtungen (unter anderem natürlich auch das LogistikCluster NRW) werden in den kommenden 5 Jahren gemeinsam Verbesserungspotenziale in der Logistik erarbeiten und ihre Ergebnisse in die Praxis umsetzen. Mehr als 100 innovative Produkte und Patente mit rund 2 Mrd. Euro Marktpotenzial sowie 4.000 neue qualifizierte Arbeitsplätze in der Region sollen aus dem Megaprojekt hervorgehen. Insgesamt fließen 100 Mio. Euro in das Vorhaben.

„Ein solches Megaprojekt ist einmalig. Das Zentrum der Logistik-Spitzenforschung ist damit unbestritten Nordrhein-Westfalen“, sagte Prof. Dr. Michael ten Hompel, Geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer IML und Vorsitzender des Clusterboards vor rund 250 geladenen Ehrengästen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ziel sei es, eine Ressourceneinsparung von 25 % in der Logistik zu erreichen. „Unsere Forschungs¬ergebnisse werden den Menschen individuelle Mobilität sichern und der Wirtschaft Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich verschaffen.“

Die 131 Partner des Clusters arbeiten in sieben Leitthemen und insgesamt 30 Einzelprojekten. Die Palette der Forschungsfelder deckt die gesamte Themenvielfalt der Logistik ab und reicht vom Lager der Zukunft über die Entwicklung „intelligenter“ Verpackung bis hin zur Entwicklung neuartiger Logistik-Navigationslösungen. Allein 18 Projekte befassen sich mit Themen der „Grünen Logistik“. Allen voran ein Vorhaben, das erstmalig die ökologischen Wirkungen logistischer Prozesse und Systeme verur-sachungsgerecht und standardisiert bewertet, der sogenannte CO2-Footprint. Koordiniert werden die Aktivitäten der Clusterpartner sowie die Vermarktung der daraus entstehenden Produkte und Dienstleistungen von der EffizienzCluster Management GmbH. „Die Vermarktung der Innovationen ist ein zentrales Anliegen der Initiative“, sagte Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführer der Gesellschaft, „nur mit innovativen und nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen bleibt Deutschland auch in Zukunft Logistikweltmeister.“

Der neu gegründete Branchenkreis „Grüne Logistik“ im LogistikCluster NRW traf sich am 06. Juli 2010 im Juli bereits zum zweiten Mal wiederum in Zusammenarbeit mit dem last mile logistik netzwerk im Innovations- und Gründerzentrum Herne. Ziel der Veranstaltung war es, einen Fahrplan für die weitere Arbeit des Branchenkreises festzulegen. Der Kreis wird sich zukünftig im zweimonatlichen Rhythmus treffen und sich insbesondere mit den Auswirkungen „Grüner Logistik“ für die Zukunft der Logistiksysteme beschäftigen. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach bei dem Leiter des Branchenkreises Herrn Dangelmayer unter Markus.Dangelmayer@d-notio.de.

Im Juli stellte das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen und Wohnen des Landes NRW die von der Fachjury zur Förderung vorgeschlagenen Projekte aus dem Förderwettbewerb Logistik.NRW vor. Von den 38 eingereichten Projekten wurden nun 15 zur Förderung vorgeschlagen. Das LogistikCluster hat aktiv an der Ausgestaltung des Wettbewerbs mitgearbeitet und 10 der 38 Projekte initiiert oder unterstützt. Insgesamt 7 Mitglieder des LogistikClusters NRW sind nun auch an den Siegerprojekten beteiligt. Mehr zum Wettbewerb und den Siegern finden Sie in der entsprechenden Pressemitteilung des Ministeriums.

Am 21. Juli 2010 fand im Rahmen des Sommerfestes des 3rd Wednesdays im e-port-dortmund wieder der LOG-IT-Stammtisch statt. Hier trafen sich wie alle zwei Monate in lockerer Atmosphäre einige Mitglieder des Clusters zum Austausch. Besonderes Highlight dieses Stammtisches war der Vortrag des Sportjournalisten Michael Steinbrecher, der passend zum Clustergedanken die Bedeutung von Netzwerken betonte.

Im Bereich ClusterTV auf der Website steht Ihnen zwischenzeitlich unser Bericht zum Branchenforum HafenSchifffahrtLogistik zur Verfügung. Wie immer sind in diesem Bericht einige Meinungen, Fakten und Hintergründe zu diesem Forum enthalten. Sie finden den Videobericht unter folgendem Link: http://www.logit-club.de/clustertv/logistikcluster-nrw/.

Im Juli tagten auch wieder turnusgemäß einige unserer Branchenkreise. Derzeit aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“ ,„Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Die Teilnahme ist teilweise auch für Nichtmitglieder des Clusters möglich, fragen Sie einfach nach. Weitere Themenbereiche sind in Planung. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Am 12. August 2010 findet beim ClusterMitglied Vollmer-Gruppe in Mülheim der nächste ClusterTreff Logistik statt. Der ClusterTreff ist der zentrale Networking-Event des LogistikClusters NRW und soll dem direkten Austausch der Unternehmen im Cluster dienen. Wenn Sie mehr zu dieser Veranstaltung wissen möchten, melden Sie sich einfach bei p.abelmann@sci.de.

Vom 14. und 15. September 2010 finden im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund die 28. Dortmunder Gespräche 2010 statt. Wie in den vergangenen Jahren wird der LOG-IT Club im Rahmen der Abendveranstaltung den LOG-IT Award an eine Persönlichkeit aus der Welt der Logistik verliehen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie auf den Seiten der BVL unter www.bvl.de.

Am 23. September 2010 findet von 13.30 bis 18.00 Uhr das gemeinsam mit dem BVWL, den Ruhrgebiets IHKen und dem last mile logistik netzwerk organisierte BranchenForum Personal in der Logistik in den Räumlichkeiten der IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum statt. Unter dem Titel Schlüsselqualifikation Führung werden praktische Ansätze, Instrumente und Methoden zur täglichen Kommunikation diskutiert und vorgestellt. Lernen, diskutieren und arbeiten Sie einen Nachmittag zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema „Führung und Kommunikation“ mit uns. Wir bieten Ihnen einen Nachmittag mit Good-Practice-Beispielen und wahlweise drei interessante Workshops zu den Themenschwerpunkten „Werkzeugkasten Kommunikation“, „Schwierige Gespräche führen“ und „Motivation“ an. [mehr...]

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Juli 2010 konnten zwar aufgrund der Ferienzeit keine neuen Mitglieder im Cluster aufgenommen werden. Nach der Sommerpause gehen wir jedoch von weiterem Wachstum des Clusters aus, das zwischenzeitlich 152 direkte Mitglieder zählt.

Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX 2. Quartal 2010: Lage in NRW weiter verbessert – insgesamt zurückhaltend optimistisch

Das Geschäftsklima des NRW.LOGISTIKINDEX zieht im zweiten Quartal 2010, nach einem leichten Einbruch im Mai, nun wieder an und liegt erfreulicherweise nach wie vor deutlich über den Bewertungen im Bund. Die Klimakurve liegt damit weiterhin bei ähnlichen Werten wie vor der Krise.

 

Die Einschätzung der derzeitigen Lage fällt in Nordrhein-Westfalen sowie im Bund insgesamt so positiv aus wie im vergangenen Quartal erwartet. Für das kommende dritte Quartal sind die Aussichten in NRW sowie im Bund nicht mehr ganz so positiv wie noch in der vergangenen Befragung. Zu beachten ist allerdings das zwischenzeitlich erreichte hohe Niveau der Geschäftslage.

Die Kapazitätsauslastung der vergangenen sechs Monate hat sich erwartungsgemäß deutlich verbessert, in der ebenfalls positiven Erwartung für die Auslastung im kommenden Quartal liegt Nordrhein-Westfalen deutlich über den Bundeswerten.

Die Kosten in der Branche ziehen langsam wieder an, jedoch haben sie noch lange nicht das Vorkrisenniveau erreicht. Bei den Preisen hoffen die Unternehmen aus NRW in den Preisverhandlungen des dritten Quartals deutliche Preissteigerungen realisieren zu können, um wieder auf ein auskömmliches Niveau zu kommen.

Das Thema „Grüne-Logistik“ ist zwischenzeitlich in aller Munde, fast zwei Drittel der Unternehmen sehen in diesem Thema einen wesentlichen Trend in der Logistik. Gleichzeitig ist „Grüne Logistik“ aber auf der Umsetzungsebene der Unternehmen eigentlich noch nicht angekommen. So stellen in NRW nur 12 % der Auftraggeber regelmäßig Anforderungen an ihre Dienstleister, die sich dem Bereich der „Grünen Logistik“ zuordnen lassen.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu, den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Oktober 2010.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]


Pressemitteilung

Logistik.NRW – 2. Wettbewerbsaufruf

Die Wettbewerbssieger

Mit dem ersten Wettbewerb für das Logistikcluster Nordrhein-Westfalen, kurz Logistik.NRW, konnte unter Beweis gestellt werden, wie leistungs- und innovationsfähig die Akteure im Land sind. Dieser Schwung sollte im Jahr 2010 für eine zweite Runde genutzt werden. Gesucht wurden daher wieder die besten Ideen für innovative Logistik.

Zur Teilnahme eingeladen waren kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und sonstige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur, Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer, Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen, wenn sie Projekte mit unmittelbarem Transferbezug zu Unternehmen in Nordrhein-Westfalen umsetzen.

Insgesamt 38 Projektskizzen wurden landesweit eingereicht, 15 Siegerprojekte konnten sich durchsetzen. Die Bandbreite der Vorhaben reicht dabei von der mobilen Geometrie-Erfassung von Stückgut über die Entwicklung von RFID-basierten Planungsprozessen für die Konsumgüterindustrie bis zur Entwicklung von Migrationskonzepten für die Organisation des Bestandswechsels zu innovativen Leichtertechnologien. Zwei Vorhaben beschäftigen sich maßgeblich mit dem wichtigen Themenfeld der „Grünen Logistik“.  

Von der Jury zur Förderung vorgeschlagene Projekte: [mehr...]


Aufruf

Wettbewerb Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW

Zwölf Standorte in Nordrhein-Westfalen stellen sich dem Wettbewerb
Online-Voting zum Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ startete am 26. Juli 2010

Der vom LogistikCluster NRW gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH und der DVZ – Deutsche Logistikzeitung zum zweiten Mal ausgelobte Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres in NRW“ ist von den Kommunen und Kreisen im Land Nordrhein-Westfalen auch 2010 wieder positiv aufgenommen worden. „Wir freuen uns, dass sich bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist immerhin zwölf Standorte bei uns angemeldet haben, und sich damit in den kommenden Wochen dem Wettbewerb untereinander stellen wollen“, so Clustermanager Peter Abelmann.

Neben einigen etablierten Standorten und dem Sieger des Vorjahres, der Stadt Bocholt, haben sich auch einige angemeldet, die bislang nicht ganz vor auf der Agenda der Logistik gestanden haben. Die Mischung aus harten Kriterien (Arbeitsplatzintensität der Logistik, Flächenpotenziale, Vermarktungserfolge) und dem Online-Voting unter www.logistik.nrw.de werden allen teilnehmenden Standorte einen Nutzen bringen – sei es in der Positionierung im Standortwettbewerb oder in der Steigerung des Bekanntheitsgrades in der Logistik.

Der Preis wird am 05. Oktober 2010 im Rahmen der Expo-Real in München verliehen.

Folgende Standorte bewerben sich um den Titel „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ (in alphabetischer Reihenfolge): Stadt Bocholt, Stadt Dortmund, Stadt Emmerich am Rhein, Stadt Hamm, Kreis Heinsberg, Städte Herne/Herten/Gelsenkirchen (last mile logistik netzwerk), Lippemündungsraum (Kreis Wesel), Stadt Mönchengladbach, Stadt Rheine, Rhein-Erft-Kreis, Kreis Unna, Stadt Werl.

Das Online-Voting bei dem die Logistiker „ihren Standort“ unterstützen können, startete am 26. Juli 2010 und läuft bis zum 01. September 2010. Teilnehmen können Sie unter www.logistik.nrw.de. Der Medienpartner DVZ wird die teilnehmenden Standorte in den kommenden Wochen noch ausführlicher vorstellen.

HIER gelangen Sie direkt zum Online-Voting.


Termine

12. August 2010

ClusterTreff, Mülheim

14. - 15. September 2010

28. Dortmunder Gespräche , Dortmund [mehr...]

23. September 2010

BranchenForum Personal in der Logistik in den Räumlichkeiten der IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum [mehr...]

04. - 06. Oktober 2010

13 EXPO REAL, München [mehr...]

20. - 22. Oktober 2010

27. Deutscher Logistik-Kongress (BVL), Berlin [mehr...]

10. - 12. November 2010

45. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin [mehr...]

16. - 17. November 2010

net'swork am 16. und 17. November in der Stadthalle Bielefeld [mehr...]


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Nestlé verlängert Zusammenarbeit mit Geodis um 5 Jahre

Lüdinghausen. Der Lebensmittelhersteller Nestlé und der Logistikdienstleister Geodis Logistics Deutschland GmbH verlängern ihre Partnerschaft um weitere 5 Jahre bis zum Jahr 2015. In seinem Distributionszentrum in Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen übernimmt Geodis Logistics die Lagerung, Kommissionierung und weltweite Distribution von 500 verschiedenen Nestlé-Produkten, darunter die Marken Maggi, Thomy und Libby


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

FOM-Forschungsprojekt gewinnt Wettbewerb Logistik.NRW
Essen. Die Zukunft ist elektrisch. Bis 2020 will die Bundesregierung eine Million Elektroautos auf die Straße bringen. Während Deutschlands Autobauer an Modellen für Privatkunden tüfteln, bleibt ein Bereich meist außen vor: die gewerbliche Nutzung der Elektromobile. Diese Lücke möchte die FOM Hochschule für Oekonomie & Management mit dem Forschungsprojekt „E-Route“ schließen. Experten des ild Instituts für Logistik-& Dienstleistungsmanagement wollen den Einsatz von Elektrofahrzeugen für den Verteilerverkehr auf der so genannten Last Mile prüfen – und sind dafür im Rahmen des Wettbewerbs Logistik.NRW ausgezeichnet worden.

DB Schenker Logistics: Spezialisten trugen zum Erfolg von Still-Leben bei
Essen. Mit 450 Spezialisten, 100 LKW und 140 Gabelstaplern hat DB Schenker Logistics zum Erfolg von Still-Leben beigetragen. Mehr als 3 Mio. Menschen kamen am 17./18. Juli 2010 zum großen Straßenfest der Kulturhauptstadt RUHR.2010 auf der Autobahn A40. Die perfekte Logistik für rund 20.000 Tische und Bänke blieb den meisten Teilnehmern verborgen. Nach einem genau ausgearbeiteten Plan wurden die Bänke vom DB Schenker-Logistikzentrum auf dem Messegelände in Essen in der Nacht vor der Großveranstaltung auf die A40 gebracht, mit Staplern palettenweise auf die Fahrbahn gesetzt und von den Helfern des Technischen Hilfswerkes aufgestellt.

SRH Logistikhochschule entwickelt neue Cross Docking Center
Hamm. Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm hat den Forschungswettbewerb Logistik des Landes Nordrhein-Westfalen gewonnen und wird in den kommenden 3 Jahren die nächste Generation von Cross Docking Centern entwickeln. Cross Docking Center sind bestandslose Logistikeinrichtungen, in denen ankommende Waren direkt ohne Zwischenlagerung auf ausgehende Verkehre verteilt werden. Traditionell weisen große Logistikzentren einen hohen Flächenbedarf auf, sind oftmals nur per LKW zu erreichen und liegen deshalb weit außerhalb der Ballungsgebiete, sodass sehr viele Verkehre in und aus den Ballungsgebieten entstehen. Durch das Forschungsprojekt wird ein kompaktes Cross Docking Center entwickelt, das den Bedarf an versiegelter Fläche erheblich reduziert sowie den Einsatz unterschiedlicher Verkehrsträger wie beispielsweise LKW, Bahn und Schiff ermöglicht.

3. Neuss Düsseldorfer Hafentag: Entwicklung der Güterströme nach der Krise
So schnell kann es gehen: Beim 2. Neuss Düsseldorfer Hafentag im April 2008 hatte die Frage, wie die ständige wachsenden Güterverkehrsmengen zu bewältigen sind, die Konferenz bestimmt. Beim 3. Neuss Düsseldorfer Hafentag, zwei Jahre später, wünschten sich alle Teilnehmer und Referenten, noch die Sorgen des Jahres 2008 zu haben. Das „Luxusproblem“ zu geringer Transport- und Infrastrukturkapazitäten ist der Sorge um Raten, Mengen und Erlöse gewichen.

TimoCom-Produkte von BME empfohlen
Die BMEnet hat die TimoCom Soft- und Hardware GmbH für ihre europaweite Ausschreibungsplattform TC eBid ausgezeichnet. BMEnet ist ein Tochterunternehmen des BME, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. Das Gütesiegel für Softwareprodukte zur Optimierung von Ein- und Verkauf dient als Orientierungshilfe für Unternehmen.

Fachbeitrag „IT-Marketing für Logistikdienstleister“
Werner Geilenkirchen hat einen Fachbeitrag „IT-Marketing für Logistikdienstleister“ geschrieben. Der Artikel wird Teil des neuen Buches von Prof. Dr. Thomas Krupp, Prof. Dr. Rainer Paffrath und Prof. Dr. Johannes Wolf mit dem Titel „Informationssysteme in der Logistik“, das auf dem BVL-Kongress vorgestellt werden soll. Das Buch stellt die verschiedenen Aspekte von Informationssystemen in der Logistik aus Sicht von anwendungsorientierter Forschung und unternehmerischer Praxis dar und richtet sich sowohl an Führungskräfte in der Logistik und Informationstechnologie als auch an Wissenschaftler und Studenten dieser Disziplinen. Es wird beim Deutschen Verkehrsverlag erscheinen.

Garbe Logistic vermietet an Kühne + Nagel
Duisburg. Die Garbe Logistic AG, Hamburg, vermietet zum 16. Juli 2010 im Duisburger Hafen 10.000 qm Hallenfläche an den internationalen Logistikdienstleister Kühne + Nagel (AG & Co.) KG. Die Immobilie ist Teil des Garbe-Logistikparks und befindet sich auf einem 115.000 qm großen Grundstück im logport, dem Logistikareal des Duisburger Hafens. Garbe verfügt hier über mehrere Hallen mit rund 62.000 qm Lagerfläche, die an namhafte Logistikdienstleister vermietet sind. Weitere 12.000 qm stehen zusätzlich noch als Erweiterungsflächen zur Verfügung.

NRW: Voigtsberger übernimmt Verkehrsministerium
Düsseldorf. Harry Kurt Voigtsberger, 60, ist neuer Wirtschafts- und Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Staatssekretär für Verkehr unterstützt ihn der Grünen-Abgeordnete Horst Becker. Der SPD-Politiker Voigtsberger war zuletzt Direktor des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Der LVR ist ein Zusammenschluss von 13 kreisfreien Städten und 13 Kreisen und Teil der kommunalen Selbstverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Voigtsberger arbeitete seit 2003 beim LVR. Hier hatte er seitdem das Amt des Kämmerers und Baudezernenten sowie des Ersten Landesrates inne, der den LVR-Direktor vertritt. Im Juni 2008 übernahm er das Amt des LVR-Direktors. Voigtsberger absolvierte ein Studium für Flugzeugbau an der FH Aachen, studierte anschließend Politik-, Wirtschafts-, und Erziehungswissenschaften an der RWTH Aachen und war 10 Jahre Schulleiter des Medienberufskollegs der Stadt Köln. Der gebürtige Allgäuer ist seit 1970 Mitglied der SPD und war von 1979 bis 1999 Mitglied im Rat der Stadt Aachen.

Erich Staake soll Moderator des Initiativkreises Ruhr werden
Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG und Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe, sollen die Nachfolge der derzeitigen Moderatoren Dr. Wulf H. Bernotat und Dr. Winfried Materna im Initiativkreis Ruhr antreten. Die beiden sollen auf der turnusgemäßen Vollversammlung Anfang November 2010 gewählt werden. Die Übergabe der Moderatorenschaft wird wie üblich auf der Ruhr-Gala Anfang des Jahres 2011 stattfinden. Die Moderatorenschaft wechselt in einem Rhythmus von 2 Jahren. Der Wechsel soll zum 01. Januar 2011 erfolgen.

Bestleistung: LOXX-Auszubildende sind in Gelsenkirchen spitze
10 Auszubildende von LOXX in Gelsenkirchen haben in den vergangenen zwei Wochen ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dabei glänzten die Auszubilden aus dem kaufmännischen Bereich mit Bestleistungen.

Chep gewinnt Intersnack als Kunden
Intersnack, Anbieter von Snacks und Nüssen, hat einen Dreijahresvertrag mit Chep, Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern, unterzeichnet. Durch Übernahmen konnte Intersnack in den vergangenen 3 Jahren seinen Marktanteil rasch ausbauen und hält nun einen Anteil von fast 50 % im Segment der Nussknabbereien.

w3logistics übernimmt Fremdsystem-Wartung
Dortmund. Ab dem 01. Juli 2010 übernimmt der Dortmunder Spezialist für Logistiksoftware die Wartung und Betreuung der Steuerungs¬systeme bei Kunden der FRANCK Gesellschaft für logistische Anlagen mbH. Für die zahlreichen Kunden der Franck GmbH wurde auf Grundlage eines Koopera¬tionsvertrages mit der w3logistics AG die Wartung und Weiterentwicklung der Systeme sichergestellt. Wichtige Kunden konnten bereits für die zukünftige Zusammenarbeit gewonnen werden. Wesentliches Argument dabei war neben der Übernahme von Mitarbeitern durch w3logistics die Erfahrung der Dortmunder IT-Spezialisten bei der Betreuung von logistischen Softwarelösungen anderer Anbieter. Die Kooperation zwischen dem Anlagenbauer A. Franck und dem Systemspezialisten w3logistics bedeutet für die Kunden, dass die bestehenden Lösungen auch zukünftig neuen Anforderungen angepasst werden können.

Innovatives Distributionssystem entlastet ab sofort alle KabelKiosk-Partner
Bocholt. Ein neues, innovatives Distributionssystem entlastet ab sofort alle KabelKiosk-Partner der Eutelsat visAvision GmbH. Der KabelKiosk ist die erste unabhängige und voll integrierte digitale Programm- und Dienste-Plattform für Kabelnetze in Europa. Diese Plattform leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur digitalen Grundversorgung von Kabelhaushalten. Sie ist ein offenes Angebot an alle interessierten Kabelnetzbetreiber und bietet Leistungen rund um das Fernsehen der Zukunft. Die Eutelsat visAvision hat sich für die Logata GmbH als zentralen KabelKiosk-Dienstleister entschieden. Die Logata GmbH organisiert gemeinsam mit der WM-Logistik GmbH & Co. KG alle relevanten Beschaffungs- und Transport-Prozesse. Das Unternehmen bietet sicheres, flexibles Warehousing und stellt sämtliche Leistungen rund um Lagerung, Rücknahme, Refurbishing sowie Wartung von elektronischen Produkten im Bereich der Smartcard- und Receiver-Logistik bereit. Die Logata GmbH versorgt damit direkte Endkunden des KabelKiosk und die Kunden der privaten Kabelnetzbetreiber mit den entsprechenden digitalen Komponenten.

Duisburg – Moskau in sieben Tagen
DB Schenker Rail baut das Kombi-Angebot im Verkehr mit Russland aus. So gibt es einen neuen Zug zwischen Duisburg und Moskau, der einmal wöchentlich in beide Richtungen verkehrt. Für die 2.200 km lange Strecke benötigt der „Moscovite“ sieben Tage.

Rhenus eröffnet Archiv in Leverkusen
Leverkusen. Der Dienstleister Rhenus Office Systems stärkt seine Präsenz in Nordrhein-Westfalen. Der Spezialist für Dokumentenlogistik hat in Leverkusen ein Sicherheitsarchiv eröffnet. Der Neubau verfügt über eine Kapazität von mehr als 400.000 Kartons.

DB Schenker Logistics bietet neue Lösung für Kleidungsstücke auf Bügeln
Essen. Um auf neue Trends im gehobenen Mode-Einzelhandel schneller reagieren zu können, hat das Team von DB Schenkerskybridge einen neuen Spezialbehälter aus Karton für den Transport von Kleidungsstücken auf Bügeln entwickelt. Für den Rücktransport nach Asien in Seefrachtcontainern lassen sich die Boxen platzsparend zusammenlegen; sie können mehrmals verwendet werden. Das Angebot von DB Schenker Logistics kombiniert Luft- und Seefracht, reduziert Transportzeiten um 30 bis 50 % gegenüber der reinen Seefracht, während der Kohlendioxidausstoß gegenüber reiner Luftfracht um bis zu 50 % gesenkt wird. Zusätzlich bietet die Lösung gegenüber reiner Luftfracht Kosteneinsparungen von 30 bis 50 %.

LogAgency informiert: Elektronische Signatur bleibt nach Einschätzung von PWC sicherstes Mittel für den elektronischen Rechnungsaustausch
Ein Vorschlag des EU-Rates zur Änderung der EU-Rechnungsrichtlinie sorgt derzeit bei einigen Unternehmen für Irritationen, was die Einführung der elektronischen Rechnungsstellung angeht: Es geht bei diesem Vorschlag um die Vereinfachung des elektronischen Rechnungsaustausches. Zusätzlich zu den bekannten und etablierten Verfahren wie der elektronischen Signatur oder dem EDI-Verfahren sollen andere geeignete, jedoch nicht näher spezifizierte Methoden zum Einsatz kommen dürfen. Die Vorgeschlagenen Alternativen würden jedoch lediglich die Integrität und Authentizität des Übertragungsweges, jedoch nicht des Dokumentes selbst beschreiben. Dies wiederum ist im Sinne des Belegcharakters eines Rechnungsdokumentes empfehlenswert und aktuell nur durch den Einsatz der elektronischen Signatur gewährleistet.

DPD überreicht beim Sommerfest Spende von 10.000 Euro an Deutschen Kinderhospizverein e. V.
Marl/Olpe. Am 03. Juli 2010 übergab der Paket- und Expressdienstleister DPD eine Spende von 10.000 Euro an den Deutschen Kinderhospizverein e. V. Ehrengast bei der Spendenübergabe im Marler DPD Depot war der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jens Nowotny, der Botschafter des Deutschen Kinderhospizvereins ist. Zusätzlich war DPD auch Ausrichter eines Sommerfestes für die Ambulanten Kinderhospizdienste Recklinghausen und Unna. Etwa 300 Besucher waren der Einladung auf das Marler Depotgelände gefolgt.

Fiege: Logistikworkshop mit Jobgarantie
Ein Logistikworkshop mit Arbeits- oder Ausbildungsgarantie: Dieses neuartige Integrationsmodell für Arbeitssuchende bietet Fiege uni/serv, Personallogistiker der Fiege Gruppe, Greven, in Kooperation mit den Niederlassungen der Fiege Gruppe in der Region Worms an. Arbeitssuchende erhalten durch diesen Workshop die Gelegenheit, die Welt der Logistik sowohl theoretisch als auch praktisch kennenzulernen. Das Besondere dabei ist eine anschließende Arbeits- oder Ausbildungsgarantie für die erfolgreichen Absolventen – ein einzigartiges Modell in Deutschland. Sein Erfolg lässt sich an den beiden in diesem Frühjahr in Mannheim und Worms durchgeführten Workshops messen: Die Hälfte der Teilnehmer hat nun einen festen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bei Fiege.

NRW: Kammer befürchtet Verkehrskollaps
Münster. Nordrhein-Westfalen steht aus Sicht der Wirtschaft in naher Zukunft ein Verkehrskollaps bevor. „In den kommenden 10 bis 15 Jahren wird mit 70 % mehr Gütertransport auf deutschen Autobahnen gerechnet. Auch auf den Schienengüterverkehr und die Binnenschifffahrt kommen deutliche Wachstumsraten zu“, sagte Verkehrsexperte Joachim Brendel von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. „Die Verkehrswege in NRW, vor allem die Autobahnen und Schienenstrecken, sind aber jetzt schon mehr als ausgelastet. Am Ausbau dürfe nicht gespart werden“, forderte der Kammer-Experte. Etwa müssten die Autobahnen im Münsterland und Ruhrgebiet durchgängig auf sechs Spuren erweitert werden.

DHL erweitert Innovation Center
DHL hat sein zwischen Köln und Bonn gelegenes Innovation Center um ein „Hands-on Lab“ erweitert. In dem Bereich präsentiert der Konzern Entwicklungen, die noch keine Serienreife erlangt haben, aber kurz vor ihrem Einsatz im Testbetrieb stehen. Zudem werden dort Prototypen ausgestellt.

Intersport bleibt DPD treu
Die Intersport Deutschland eG und der Paket-/Expressdienstleister DPD haben ihre seit 2020 bestehende Zusammenarbeit verlängert. Im vergangenen Jahr hat der DPD für den Verbund selbstständiger Sporthändler in Deutschland gut 1 Mio. Pakete transportiert. Das waren 15 % mehr als 2008, teilte der DPD mit.


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Neues Lager für Estee Lauder ist fertig

Kerpen-Sindorf. Der Kosmetikkonzern Estee Lauder bezieht mit 100 Mitarbeitern eine neue Logistikimmobilie in Kerpen-Sindorf. [mehr]

Verkauf der Dürkopp Fördertechnik GmbH

Bielefeld. Der Vorstand der Dürkopp Adler AG plant, sämtliche Geschäftsanteile an der Dürkopp Fördertechnik GmbH an die österreichische Knapp AG zu veräußern. [mehr]

DB AG investiert 19 Mio. Euro in Ausbau der Kohleninsel Duisburg

Duisburg. Die DB AG wird bis zum Jahr 2014 rund 19 Mio. Euro in die Erweiterung und Modernisierung der Umschlags- und Lagerkapazitäten auf der Kohleninsel Duisburg investieren. Das sieht ein aktueller Vorstandsbeschluss der DB Mobility Logistics AG vor. [mehr]

Amazon baut Logistikzentrum in Nordrhein-Westfalen

NRW. Der Online Versandhändler Amazon plant einen neuen Logistikstandort in Nordrhein-Westfalen. [mehr]

Deutschlands sicherster LKW-Fahrer: Sieger kommt aus NRW

Gütersloh. Patrick Schildmann aus Gütersloh in Nordrhein-Westfalen ist „Deutschlands sicherster LKW-Fahrer 2010“. [mehr]

Große Karriere-Initiative in der Logistik

Düsseldorf. Um dem Fach- und Führungskräftemangel in der Logistik entgegenzuwirken, startet der Düsseldorfer Verlag matchboxmedia in Kooperation mit der AD HOC Gesellschaft für Public Relations eine Karriere-Initiative: [mehr]

Schmitz Cargobull kann Kahlschlag abwenden

Altenberge. Die geplante Massenentlassung beim krisengeschüttelten Lastwagenzulieferer Schmitz Cargobull ist vom Tisch. [mehr]

Deutz-Logistikchef Biondi geht

Köln. Gino M. Biondi (50) hat sein Amt als Mitglied des Vorstands der Kölner Deutz AG niedergelegt. [mehr]

Raben investiert Millionen am Standort Wuppertal

Wuppertal. Raben Logistics Germany errichtet auf einer 26.600 qm großen Gewerbefläche im Engineering Park (Stadtteil Ronsdorf) ein neues Speditionsterminal. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 30.07.2010

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 31.08.2010 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt ans uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010