NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Auch im Juni ging der Ausbau unserer Clusteraktivitäten weiter. So startete im Juni der Wettbewerb Logistikstandort des Jahres 2010 in Nordrhein-Westfalen. In den kommenden Monaten können sich Regionen dem vom LogistikCluster NRW, der NRW.INVEST und der DVZ –Deutsche Logistikzeitung ausgelobten Wettbewerb stellen. Der Juni ist darüber hinaus auch immer ein Monat mit vielen größeren und kleineren Veranstaltungen. Lesen Sie dazu mehr in unserer Rubrik „Aktivitäten“. Auch die Mitgliederzahl im Cluster ist weiter im Aufwind. Unser „Thema des Monats“ ist im Juni eine Auswertung aus unserer Ansiedlungsdatenbank für das Jahr 2009, die zeigt, dass auch im Krisenjahr der Ausbau der logistischen Aktivitäten in NRW fortgesetzt wurde. Trotz der weiterhin verbesserten Lage setzen wir im Juni die Rubrik mit positiven Meldungen („Gute Nachricht des Monats“) fort.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, Neuansiedlungen oder Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. Juli 2010.


Aktivitäten

Am 09. Juni 2010 startete der neu gegründete Branchenkreis „Grüne Logistik“ im LogistikCluster NRW. In Zusammenarbeit mit dem last mile logistik netzwerk trafen sich im Innovations- und Gründerzentrum Herne interessierte Unternehmen aus der Logistikbranche sowie aus logistikaffinen Branchen, die das Thema Green Logistics für sich identifiziert haben. Das erste Treffen sollte vor allem dazu dienen, zunächst Vorstellungen, Ideen und Erwartungen der Teilnehmer abzufragen, um anschließend Ziele und konkrete Arbeitsinhalte für weitere regelmäßige Treffen abzuleiten. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach bei dem Leiter des Branchenkreises Herrn Dangelmayer unter Markus.Dangelmayer@d-notio.de. Das nächste Treffen wird am 6. Juli 2010 stattfinden.

Am 10. Juni 2010 fand in Gelsenkirchen bei unserem Mitglied LOXX Holding GmbH wieder der ClusterTreff Logistik.NRW statt. Der ClusterTreff ist der zentrale Networking-Event des LogistikClusters NRW. Im Mittelpunkt stand daher das Networking der anwesenden Mitglieder. In der 10-Minuten-Präsentation erfuhren die Mitglieder mehr über den Ausrichter des Treffens, die LOXX-Holding. Anschließend brachte Dr. Mortsiefer den Teilnehmern das neue Projekt „Entwicklung von Personalstrategien vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in der Logistik“, das im Rahmen des LogistikClusters NRW durchgeführt wird, nahe.

Am 17. Juni 2010 fand bei der IHK zu Köln in Zusammenarbeit der IHken im Rheinland und dem VVWL unser FachForum Logistiknetzwerke statt. Unter dem Titel „Green Logistics und Logistiknetzwerke 2010 Plus – Wohin geht die Reise?“ diskutierten führende Netzwerkbetreiber wie Dachser oder Cargo-Line mit Verladern wie Henkel oder Aliseca (Lanxess). Weitere Informationen zu den Ergebnissen der Veranstaltung können Sie der Pressemitteilung entnehmen [

mehr
Podiumsdiskussion, v.l.n.r.: Torsten Schwarz, Geschäftsführer Setlog GmbH, Peter Köster, stv. Geschäftsführer Cargoline GmbH, Gerd Deimel, Vice President Logistics & Supply Chain, Aliseca GmbH (Lanxess), Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen, Leiter Fraunhofer IML Dortmund, Udo Brekow, Bereichsleiter Corporate Sales & Solutions, Dachser GmbH & Co. KG, Moderator: Volker Ackermeier, Geschäftsführer Landesverband Spedition + Logistik im VVWL

Am 29. Juni 2010 fand in Duisburg in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied der Niederrheinischen IHK Duisburg/Wesel/Kleve und dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) e.V. das zweite BranchenForum HafenSchifffahrtLogistik.NRW statt. In ihren Begrüßungsworten hoben Dr. Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Duisburg, und Dr. Christoph Kösters, Clustermanager und Hauptgeschäftsführer des VVWL, den großen Stellenwert der maritimen Logistik als Wirtschaftsfaktor in NRW und als wichtiger Partner der stark im Außenhandel engagierten nordrhein-westfälischen Industrie und des Handels hervor. Umso erfreulicher sei es, dass die Landesregierung NRW inzwischen Sitz und Stimme im so wichtigen Beirat zur Umsetzung des Nationalen Hafenkonzepts erlangt habe. Dies sei nicht zuletzt auf Anregung des Logistikclusters, des dortigen Schifffahrts-Branchenkreises - zu dem auch die IHK zu Duisburg gehört - und des VVWL erreicht worden. Im Nationalen Hafenkonzept gehe es insbesondere darum, die vitalen Interessen des bedeutenden maritimen Binnenstandortes NRW zu wahren und auch für eine angemessene Berücksichtigung der maritimen Achse NRW-ZARA-Häfen (Zeebrügge, Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam) zu sorgen.

 

In ihren Vorträgen gingen Rüdiger S. Grigoleit, Abteilungsdirektor Logistik Merck KGaA und Vorsitzender des Deutschen Seeverladerkommitees im BDI, und Peter Frederiksen, Hauptabteilungsleiter Region Europe & Global Marketing, Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrtsgesellschaft KG, auf die Perspektiven der Seeschifffahrt und des Außenhandels sowie auf aktuelle Problemfelder wie aktuelle Ratenentwicklung, Servicesituation, Pünktlichkeit, „slow steaming“ und Verfügbarkeit von Containern ein. Peter Frederiksen betonte nach den deutlichen Rateneinbrüchen und den massiven Kapazitätsüberhängen in der Krise und den wirtschaftlichen Folgen hieraus die Notwendigkeit steigender Raten für die Konsolidierung der Reeder. Rüdiger S. Grigoleit äußerte zwar angesichts des Ratenabsturzes in den Jahren 2008/09 gewisses Verständnis für Preiserhöhungen, beklagte aber die aus seiner Sicht heftigen und sehr kurzfristigen Ausschläge und das Serviceverhalten einiger Reeder. Gerade Letzteres habe den Verladern große Probleme hinsichtlich der Sicherstellung ihrer Kundenbelieferung bereitet.

Der Vorstandsvorsitzende der Duisburger Hafen AG Erich Staake hob in seinem Vortrag die Wichtigkeit funktionierender Hinterlandstrukturen für die interkontinentalen Supply Chains und auch den Außenhandel hervor. Nicht zuletzt in der Politik werde noch immer nicht genug Augenmerk auf integrierte Ansätze im Sinne der Co-Modalität gelegt.

In den beiden anschließenden Podiumsdiskussionen zu den Seecontainerverkehren und zum Sektor Bulk und Breakbulk, moderiert von Sebastian Reimann, Redakteur der DVZ Deutschen Logistik-Zeitung,  spielten die Themen „Volatilität“ der Logistikmärkte und Ausrichtung der logistischen Angebote hierauf, Green Logistics, Effizienzsteigerungspotentiale in den maritimen Ketten, Schnittstellenprobleme in den Seehäfen und Investitionspolitik eine wichtige Rolle. Auch die konjunkturellen Perspektiven in der maritimen Wirtschaft in den Jahren 2010/2011 waren ein Thema. Hier tendierten die meisten Referenten zu einem überwiegenden Optimismus hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung.

Teilnehmer an den Podiumsdiskussionen waren (in alphabetischer Reihenfolge):  Danny Deckers (Senior Advisor Hafenbetrieb Antwerpen), Frank van der Gevel (Managing Director Broekman Special Products Division BV, Rotterdam), Jürgen Helten (Geschäftsführer Imperial Reederei GmbH), Heinrich Kerstgens (Geschäftsführer Contargo GmbH & Co. KG), Dr. Dieter Lindenblatt (Repräsentant des Hafens Antwerpen), Alfred Manke (Mitglied der Geschäftsleitung Seefracht Central Europe, Kühne & Nagel (AG & Co.) KG), Thessa Menssen (Chief Financial Officer Havenbedrijf Rotterdam N.V.), Marcus Pilgram (Aliseca GmbH (Lanxess), Logistics/Supply Chain, Transport Procurement), Rainer Schäfer (Geschäftsführer Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG und Präsident des Bundesverbandes öffentlicher Binnenhäfen (BÖB) e.V.), Joachim Schürings (Teamkoordinator ThyssenKrupp Steel Europe AG, Einkauf/Logistik), Andreas Stolte (Geschäftsführer RRT Rhein-Ruhr Terminal Gesellschaft für Container- und Güterumschlag mbH), Michael Viefers (Mitglied des Vorstandes Rhenus AG & Co. KG).

Im Bereich ClusterTV auf der Website finden Sie in den kommenden Tagen einen Bericht zum Branchenforum HafenSchifffahrtLogistik. Wie immer sind in diesem Bericht einige Meinungen, Fakten und Hintergründe zu diesem Forum enthalten.

Im Juni tagten auch wieder turnusgemäß einige der anderen Branchenkreise. Derzeit aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“ ,„Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Teilnahme ist teilweise auch für Nichtmitglieder des Clusters möglich, fragen Sie einfach nach. Weitere Themenbereiche sind in Planung. Wir streben die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Vom 14. bis 15. September 2010 finden im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund die 28. Dortmunder Gespräche 2010 statt. Wie in den vergangenen Jahren wird der LOG-IT Club im Rahmen der Abendveranstaltung den LOG-IT-Award an eine Persönlichkeit aus der Welt der Logistik verleihen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie auf den Seiten der BVL unter www.bvl.de.

Am 23. September 2010 findet von 13.30 bis 18.00 Uhr das gemeinsam mit dem BVWL, den Ruhrgebiets IHKen und dem last-mile-logistik-netzwerk organisierte BranchenForum Personal in der Logistik in den Räumlichkeiten der IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum statt. Unter dem Titel "Schlüsselqualifikation Führung" werden praktische Ansätze, Instrumente und Methoden zur täglichen Kommunikation diskutiert und vorgestellt. Lernen, diskutieren und arbeiten Sie einen Nachmittag zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema "Führung und Kommunikation". Wir bieten Ihnen einen Nachmittag mit Good-Practice-Beispielen und wahlweise drei interessante Workshops zu den Themenschwerpunkten "Werkzeugkasten Kommunikation", "Schwierige Gespräche führen" und "Motivation" an. [mehr...]

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Auch im Juni 2010 konnten wir wieder zwei neue Mitglieder im LogistikCluster NRW tragenden LOG-IT Club e.V. begrüßen. Wir freuen uns auf diese weitere Stärkung des Netzwerkes durch aktive Mitglieder und auf weiterhin neue Teilnehmer an unserem Netzwerk und den Aktivitäten.

Das erste neue Mitglied im Juni war das Unternehmen Techem Energy Contracting. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Energiebeschaffung, Energiemanagement sowie Anlagen-Contracting.

Bei dem zweiten neuen Mitglied handelt es sich um das Unternehmen integral logistics GmbH & Co. KG. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf Fragen der Logistik und des Supply Chain Managements.

Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats_

Investitionen in Logistikzentren in NRW auch 2009 auf hohem Niveau

Der Neu- und Ausbau von Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen schritt auch im Krisenjahr 2009 weiter voran. Dabei konnten sowohl große Neubauprojekte wie auch Ausbauten bestehender Standorte beobachtet werden. Insgesamt wurde im Krisenjahr 2009 etwa 1 Mio. qm neuer Logistikfläche geschaffen. Somit kann die Entwicklung für den Standort Nordrhein-Westfalen noch als absolut positiv beschrieben werden.

Das LogistikCluster NRW beobachtet den Logistikmarkt in Nordrhein-Westfalen nicht nur über die ständige Befragung des NRW.LOGISTIKINDEX, sondern auch über ein fortlaufendes Monitoring der Neuansiedlungen und Ausbauten von Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen. Dieses „Monitoring“ über eine Ansiedlungsdatenbank ist für das Cluster die Grundlage sowohl zur Identifizierung von logistischen Trends im Land als auch zur Weiterentwicklung der logistischen Kompetenzen in den Logistikregionen Nordrhein-Westfalens.

Das Jahr 2009 war bei den Bautätigkeiten zwar deutlich von der Krise geprägt, trotzdem wurden viele bereits vor der Krise projektierte oder auch begonnene Projekte im vergangenen Jahr beendet. Aus diesem Grund konnte das LogistikCluster NRW für das vergangene Jahr insgesamt fast 70 Neu- und Ausbauprojekte von Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen nachvollziehen und begleiten. Alles in allem wurden in diesen Projekten im Jahr 2009 fast 1 Mio. qm neue Logistikflächen in Nordrhein-Westfalen geschaffen.

Die Top-Investitionen des Jahres 2009 waren das Logistikzentrum der Fiege-Gruppe in Neuss (83.000 qm), das Warenverteilzentrum der dm-drogerie markt Gmbh & Co. KG in Weilerswist (50.000 qm) sowie das von Prologis entwickelte Logistikzentrum der LGI Logistics Group International GmbH in Hünxe (Kreis Wesel) mit 42.000 qm Logistikfläche.

Räumliche Schwerpunkte der Aktivitäten waren insbesondere die logistischen Kraftzentren in Nordrhein-Westfalen, das heißt der Großraum Köln-Bonn, der Niederrhein sowie das mittlere und östliche Ruhrgebiet. Bedeutende Investitionen erfolgten jedoch auch in anderen Regionen wie Ostwestfalen, dem Münsterland, dem Raum Aachen sowie dem Sauer- und Siegerland. Besonders aktiv hinsichtlich Neu- und Ausbauten waren im Jahr 2009 der Handel sowie die Logistikdienstleister.

Das Verhältnis von Neubauten zu Erweiterungen (nach Anzahl der Projekte) lag im Jahr 2009 bei etwa zwei Dritteln Neubau und nur einem Drittel Erweiterungsbauten innerhalb schon bestehender Strukturen. Die Investitionssumme dieser Anlagen lag dabei bei über 1 Mrd. Euro, wobei in dieser Summe die Investitionen in technische Ausstattung der Anlagen enthalten ist.

Insgesamt zeigt die Auswertung der Ansiedlungsdatenbank, dass in Nordrhein-Westfalen, dem Kernland der Logistik in Deutschland und Europa auch im Jahr 2009 die Erneuerung und der Ausbau der logistischen Strukturen nicht zum Stillstand gekommen sind. Bei allen Schwierigkeiten der Logistikdienstleistungsbranche mit sinkenden Mengen und fallenden Preisen im Krisenjahr 2009 ist zumindest in diesem Segment der Logistik damit ein positives Zeichen gesetzt worden. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob diese Entwicklung bei den längeren Vorlaufzeiten für Bauprojekte auch im laufenden Jahr 2010 anhält. Große aktuelle Neubauprojekte wie das Logistikzentrum der ESPRIT-Gruppe in Mönchengladbach oder von TK-Maxx in Bergheim lassen dies zumindest hoffen.


Aufruf

Wettbewerb Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW

Zum 1. Juni 2010 wurde von den Kooperationspartnern NRW.INVEST GmbH, dem LogistikCluster NRW sowie der DVZ – Deutsche Logistikzeitung der Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in Nordrhein-Westfalen“ gestartet. Noch bis zum
16. Juli 2010 können sich Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen um diesen Titel aktiv bewerben. Aus diesen Bewerbern wird der Gewinner des Wettbewerbs in einer Mischung aus harten Kriterien und einem Online-Voting auf der Website www.logistik.nrw.de ermittelt.

Das LogistikCluster NRW wird gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH und der DVZ –Deutsche Logistikzeitung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den Logistikstandort des Jahres in unserem Land auszeichnen. Im vergangenen Jahr konnte der Standort Bocholt den Wettbewerb für sich entscheiden. Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes sowohl in der Fachöffentlichkeit als auch in der breiten Bevölkerung dienen.

Auch für 2010 setzt das LogistikCluster NRW auf eine Mischung aus harten Kriterien (u. a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) sowie einem Online-Voting der Fachöffentlichkeit bei der Vergabe des Preises. Dabei wird jedoch im Gegensatz zum vergangenen Jahr die Wertung von Einzelstandorten von der Wertung für Kreise und Verbünde getrennt vorgenommen.

Ihr Standort im Wettbewerb:

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine aktive Bewerbung des Standortes notwendig. Teilnahmeberechtigt sind alle Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Auch ein Verbund aus Standorten kann teilnehmen, sofern es sich nicht um mehr als drei Standorte handelt. Um Doppelbewerbungen zu vermeiden, können Verbünde oder Kreise nur dann teilnehmen, wenn einzelne angehörige Gemeinden nicht direkt teilnehmen. Alle Teilnehmer werden durch unseren Partner DVZ Deutsche Logistik-Zeitung medial begleitet und vorgestellt. Damit haben alle Teilnehmer, ob Gewinner oder nicht, die Möglichkeit sich der Fachöffentlichkeit ausführlich zu präsentieren.

Hier finden Sie die benötigten Unterlagen zur Teilnahme am Wettbewerb [mehr...]

Die Preisverleihung findet im Oktober 2010 auf der Expo Real in München statt. Über den weiteren Verlauf des Wettbewerbs werden die DVZ und die Logistik.NEWS NRW informieren.

 

Termine

14. - 15. September 2010

28. Dortmunder Gespräche , Dortmund [mehr...]

23. September 2010

BranchenForum Personal in der Logistik in den Räumlichkeiten der IHK im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum [mehr...]

04. - 06. Oktober 2010

13 EXPO REAL, München [mehr...]

20. - 22. Oktober 2010

27. Deutscher Logistik-Kongress (BVL), Berlin [mehr...]

10. - 12. November 2010

45. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin [mehr...]

16. - 17. November 2010

net'swork am 16. und 17. November in der Stadthalle Bielefeld [mehr...]


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Fiege übernimmt Mitarbeiter der insolventen Woolworth-Logistik

Bönen. Wenige Tage vor der Schließung der Woolworth- Logistiksparte gibt es für mindestens 100 Mitarbeiter eine neue Stelle. Das in Greven ansässige Logistikunternehmen Fiege wird einen Teil der Angestellten von DWLogistics zum 1. Juli übernehmen, verkündete Insolvenzverwalter Georg Bernsau am Montag im westfälischen Bönen. Die insolvente Logistiksparte des Handelsunternehmens in Bönen muss am 30. Juni schließen. Die Tengelmann-Gruppe hat zwar die Kaufhäuser übernommen, aber keinen neuen Vertrag über Logistikleistungen mit DWLogistics geschlossen.

Die DWLogistics Mitarbeiter können sich kurzfristig auf die Stellen bewerben, die Fiege an den Standorten in Bocholt und Ibbenbüren anbietet. Laut Bernsau wird in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit ein Shuttle-Dienst zu den neuen Arbeitsorten eingerichtet. DWLogistics beschäftigt 560 Mitarbeiter, von denen rund 400 noch keinen neuen Arbeitsplatz gefunden haben. Alle Angestellten die nicht von Fiege übernommen werden, wechseln bis Ende Juli in eine Transfergesellschaft. Den Einkauf und die Logistik für Woolworth legt die Tengelmann-Gruppe mit der ebenfalls in Bönen ansässigen Textilkette „kik" zusammen.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

1250 Fußballfelder für die Logistik im Kreis Wesel vermarktet
Wesel. Vor genau fünf Jahren verstärkte der Kreis Wesel die intensive Vermarktung von dringend notwendigen Logistikflächen und entpuppte sich dabei immer mehr als Favorit. Durch die Neu- und Erweiterungsbauten sind in den vergangenen Jahren rund 700 neue Arbeitsplätze geschaffen worden, auf einer Fläche von insgesamt 92 ha oder rund 1 Mio. km²


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Hafen Krefeld auf gutem Weg

Krefeld. Der Güterverkehr in Deutschland ist 2009 um 11,2 % geschrumpft. Dies hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Umschlagleistung im Rheinhafen Krefeld. [mehr]

Uni Münster integriert Logistik Masters ins Studium

Münster. Logistik Masters – Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten – ist in diesem Jahr erstmals fester Bestandteil des Logistikstudiums an der Universität Münster. [mehr]

GLS: Neues Öko-Depot in Bornheim eingeweiht

Bornheim. Am 12. Juni 2010, startete Dr. Jens Baganz, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, per Knopfdruck die Paketsortierung des neuen Öko-Depots der GLS. [mehr]

Neuer Woolworth-Eigentümer will keinen Logistikvertrag

Bönen. Die Woolworth-Logistikschwester DWLogistics GmbH (DWL), die bisher das Logistikzentrum der Frankfurter Woolworth Deutschland GmbH in Bönen betrieb und im November 2009 einen Insolvenzantrag stellte, schließt Ende Juli 2010 endgültig ihre Pforten. [mehr]

Intermec präsentiert neue CN50-Version

Düsseldorf. Intermec Technologies bringt eine neue Version seines Mobilcomputers CN50 auf den Markt. Der extrem robuste Handheld verfügt ab sofort über einen doppelt so großen Memory-Speicher wie die Vorgängerversion sowie erweiterte Optionen beim Scannen. [mehr]

Bussmann entscheidet sich für Punch Telematix

Vreden. Die Hermann Bussmann GmbH, ein Logistikunternehmen aus dem westfälischen Vreden, stattete jetzt 80 seiner Lkw mit dem CarCube von Punch Telematix aus. [mehr]

Schmitz Cargobull setzt Kurzarbeit aus

Schmitz Cargobull will die bestehende Kurzarbeit für seine Standorte Altenberge und Horstmar ab Juli für drei Monate aussetzen. [mehr]

Imperial Reederei GmbH übernimmt Gemco

Duisburg. Zum 1. Juli 2010 übernimmt die Imperial Reederei GmbH, Duisburg, die Gemco Schifffahrts- und Handelsgesellschaft mbH mit Sitz in Duisburg. Gemco, spezialisiert auf Binnenschiffsverkehre zwischen Ruhrgebiet und Nordfrankreich, beschäftigt diverse Partikuliere mit Penichen und Canal du Nord geeigneten Binnenschiffen. [mehr]

Borchers konzentriert sich auf Logistik

Borken. Die seit Ende Oktober 2009 sieben Monate in der Insolvenz arbeitende Spedition Borchers konzentriert sich künftig als Borchers Borken GmbH auf die Logistik. [mehr]

Die längste Tafel der Welt

Duisburg-Dortmund. Fahrradfahren und Feiern auf der Autobahn, wer das schon immer einmal wollte, der sollte sich den 18. Juli 2010 freihalten. Dann ist die A40 zwischen Duisburg und Dortmund gesperrt. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 30.06.2010

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30.07.2010 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt ans uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010