Über Logistik.NEWS NRW

Im April startete Minister Garrelt Duin als sechsten Leitmarktwettbewerb den Aufruf zu MobilitätLogistik.NRW. Im Rahmen dieses Förderwettbewerbes werden innovative Ideen für Mobilität durch  Logistik gesucht und gefördert. Das LogistiKCluster unterstützt seine Mitglieder aktiv bei der Teilnahme am Wettbewerb. Mehr dazu, weiter unten in der Mitgliedermail. Mehr zu den Aktivitäten im Cluster finden Sie in unserer entsprechenden Rubrik. Als „Thema des Monats“ finden Sie in diesem Monat wieder den NRW.Logistikindex.  Auch in diesem Monat finden Sie in den Logistik.NEWS NRW wieder unsere „Guten Nachricht des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Zwischenzeitlich hat das LogistikCluster NRW über 250 Mitglieder. Die Mitgliedschaft im clustertragenden LOG-IT Club kostet nur 400 Euro im Jahr. Am Jahresanfang lohnt sich der Eintritt besonders. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de . Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 29. Mai 2015.

Aktivitäten

Am 13. April wurde im Rahmen der Hannover Messe der Leitmarkt-Wettbewerb MobilitätLogistik.NRW ausgerufen. Das Ziel des Leitmarktwettbewerbs MobilitätLogistik.NRW ist es, die nordrhein-westfälische Wirtschaft und Wissenschaft dabei zu unterstützen, Innovationen in den Bereichen Mobilität und Logistik zu entwickeln, Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu finden und somit ihre Wettbewerbsvorteile weiter auszubauen.

Im Fokus der Förderung stehen Projekte aus Themenbereichen:

  • Innovative / Integrierte Mobilitätskonzepte / Logistikleistungen – (technische) Grundlagen für Geschäftsmodelle
  • Technologische Innovationen, insbesondere im Hinblick auf die Digitalisierung von Mobilität und Logistik

Für Verbundprojekte im Forschungs- und Entwicklungsbereich stehen in diesem Leitmarktwettbewerb insgesamt 60 Mio. Euro Fördermittel der EU und aus Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und kulturelle Einrichtungen sowie weitere Interessierte sind ganz herzlich zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Erste Infoveranstaltungen haben bereits in Duisburg, Wuppertal, Dortmund und Köln stattgefunden.

Erste Einreichfrist für die Abgabe von Beiträgen ist der 16.07.2015. Das LogistikCluster NRW bietet seinen Mitgliedern wie schon bei den letzten Clusterwettbewerben aktive Unterstützung an. Wir können bei der Formulierung der Projektskizze, der Partnersuche oder als Diskussionspartner an Ihrer Seite stehen. Wir würden uns freuen, wenn sich einige Clustermitglieder an diesem Wettbewerb beteiligen würden.

Mehr zu den Inhalten und Rahmenbedingungen finden Sie unter folgendem Link: http://leitmarktagentur.nrw.de/leitmarktagentur/DE/LeitmarktAgentur/MobilitaetLogistik.NRW/MobilitaetLogistik_node.html;jsessionid=7A58CA6C35B1EEDEC3BC974D7279A4CC   

Am 15.04.2015 fand wieder im Rahmen des 3rd Wednesday bei unserem Mitglied e-port-dortmund der LOG-IT Stammtisch statt. Wie immer trafen sich die Mitglieder an einem mit einem Wimpel gekennzeichneten Tisch im e-port-dortmund. Das Team des e-port hatte wieder zwei hochkarätige Redner gewinnen können. Dennis Augustin und Eric Gastel von der InterLog Management GmbH sprachen über "Nachhaltige Unternehmensentwicklung durch Qualität". Der nächste Stammtisch findet im Juli statt.

Im April liefen auch wieder unsere Branchenkreise. Mehr zu den Branchenkreisen erfahren Sie auf unserer Website , wo Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner finden. Soweit Branchenkreise weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern oder Partnern an.

Vom 5. bis 8. Mai 2015 findet in München wieder die Messe Transport-Logistic statt. Das Land NRW ist wie alle zwei Jahre wieder auf dieser europäischen Leitmesse vertreten. Wie immer ist das LogistikCluster NRW Standpartner und mit einem eigenen Counter auf dem Messestand vertreten. Sie finden uns in Halle B5 / Stand 102/103/202.

Außerdem möchten wir Sie alle ganz herzlich zum NRW-Abend auf dem NRW-Stand am ersten Messetag, dem 5. Mai 2015 ab 18:00 Uhr, einladen.

Mit Livemusik und Fingerfood können dort alle Messebesucher aus NRW – oder darüber hinaus den Messetag ausklingen lassen.

SAVE THE DATE:

Am 12. Mai 2015 findet in Dortmund im Kongresszentrum der Westfalenhallen das BranchenForum StahlLogistik.NRW statt. Wieder diskutieren Stahllogistiker und -transporteure aus NRW mit führenden Vertretern der Stahlproduktion und -verarbeitung sowie des Stahlhandels über wichtige Trends und strategische Themen der Stahllogistik. Das 15. BranchenForum Stahl am 12. Mai 2015 hat das Oberthema: „Industrie 4.0! – StahlLogistik 4.0?“ Sie erwarten wiederum viele Referenten aus Wissenschaft und Praxis der Stahllogistik. Anmeldungen sind mit dem angehängten Antwortformular und unter Smania@vvwl.de  möglich. Bitte beachten Sie: Wir versenden keine Anmeldebestätigungen für unsere Veranstaltungen.

Schon heute möchten wir Sie auf den Termin unserer Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre BranchenForum Personal in der Logistik aufmerksam machen. Gerne begrüßen wir Sie am Freitag, 19. Juni 2015, bei der Stadt-Parfümerie Pieper GmbH in Herne. Erwartet wird neben zahlreichen Gästen auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Sie erhalten in Kürze noch eine gesonderte Einladung mit Anmeldemöglichkeit.

7. BranchenForum SchifffahrtHafenLogistik.NRW am 22. Juni 2015: „Maritime Verkehrspolitik des Bundes – Die Rolle der Binnenländer“ / „Maritime Supply Chains 4.0“

PROJEKTFÖRDERUNGEN DES BUNDES:

An dieser Stelle möchten wir Sie noch auf derzeit offene Förderprogramme des Bundes hinweisen.

Ein wichtiges Thema ist unter anderem der Bereich E-Mobilität in dem das Programm  „Elektromobilität – Positionierung der Wertschöpfungskette“ (ELEKTRO POWER II) angesiedelt ist. Hierbei soll unter anderem das Thema Industrie 4.0 eine Rolle spielen. http://www.bmwi.de/DE/Service/ausschreibungen,did=696172.html

Ein weiteres Programm des Bundes mit einem Bezug zur Logistik ist das Programm SMART SERVICE WELT – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft. Mehr zu diesem Programm finden Sie unter www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/smart-service-welt-internetbasierte-dienste-fuer-die-wirtschaft,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf

Neue Mitglieder im Netzwerk

Auch im April 2015 konnte das Netzwerk des LogistikClusters NRW bzw. dem LOG-IT Club e.V. wachsen. Wir freuen uns sehr über die neuen Mitglieder, die das Netzwerk weiter stärken

Beim dem ersten neuen Mitglied handelt es sich um die die Nellen & Quack GmbH & Co.KG aus Gronau. Das Unternehmen ist im Bereich Spedition und Logistik tätig.

Beim zweiten dem neuen Mitglied handelt es sich um die BARREX Lagertechnik GmbH aus Köln. Das Unternehmen bietet Lagerausstattung, Sonderlösungen, Regalreparatur, Regalprüfung, Planung, Lieferung und Montage.

Das dritte neue Mitglied ist die Axit GmbH - A Siemens Company. Das Unternehmen ist ein Spezialist für Cloud-basierte IT-Lösungen zum Management unternehmensübergreifender Logistikprozesse.

Beim dem vierten neuen Mitglied handelt es sich um das Logistikunternehmen DHL Freight.

Als fünftes neues Mitglied begrüßen wir die Manila Group Namibia (Pty) Ltd. Das Unternehmen bietet Logistik und Hafendienstleistungen in Namibia an.

Falls Sie noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sein sollten, melden Sie sich kurzfristig an. Der Mitgliedsbeitrag liegt für Unternehmen bei 400 Euro, für Institutionen und Wirtschaftsförderer bei 2000 Euro. Übrigens erhalten unsere Mitglieder bei unserem Partner, dem Effizienzcluster Logistik e.V., einen Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 400 Euro.

Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zu einer Mitgliedschaft, ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.

Thema des Monats

Stabile Logistik-Konjunktur in NRW übertrifft Erwartungen im ersten Quartal

Der Indikatorwert des NRW.LOGISTIKINDEX bewegt sich auch im ersten Quartal 2015 im positiven Bereich. Nach einem kleinen Dämpfer zum Jahresbeginn ist der Indikatorwert des NRW.LOGISTIKINDEX wieder deutlich gestiegen. Dabei stützt sich das gute Geschäftsklima auf eine positive Geschäftsentwicklung im Februar und März, welche in NRW leicht besser war als im Bund. Insgesamt wurden die Erwartungen an das erste Quartal 2015 im Bund und in NRW übertroffen.

Begünstigt durch die derzeitige Geschäftsentwicklung konnten auch wieder die Transportumsätze steigen, wobei sich die Kapazitätsauslastung zwischenzeitlich auf hohem Niveau stabilisiert hat – mit Aussicht auf Steigerungen bzw. Verbesserungen. Weniger positiv sind die Entwicklungen von Kosten- und Preisen. Zwar hat sich die Kostensituation im ersten Quartal entspannt, jedoch stehen die Preise der Logistiker nun unter Druck – im Bund dabei erkennbar stärker als in NRW. Damit bleiben die Erwartungen an die Preisentwicklung im Bund und in NRW unerfüllt.

Das vergangene Jahr (2014) wird von einer Mehrheit der Befragten insgesamt positiv bewertet und verlief vor allem in NRW besser als erwartet. Dennoch verifizieren die befragten Transport- und Logistikunternehmen den Preisverfall erneut als größtes Problem 2014. Bei der Beurteilung eines guten Logistikstandortes rücken auch aufgrund des drohenden Flächenmangels andere Standortfaktoren, als die Nähe zu den Märkten, vermehrt in den Vordergrund.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu, den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

Jeden Monat bieten wir an dieser Stelle unseren Mitgliedern die Möglichkeit Fachartikel zu veröffentlichen. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

Wettbewerb „LogistiKids“ 2015 startet!

„Wie gelangt das Obst immer frisch in den Supermarkt?“ oder „Wie landet das per Mausklick bestellte Buch am nächsten Tag in unserem Briefkasten?“ Fragen wie diese beantworten Erwachsene meist wie selbstverständlich. Was jedoch alles dazugehört, damit Waren in den Handel oder direkt zu den Verbrauchern gelangen, muss Kindern erst noch vermittelt werden.

Gemeinsam mit dem LogistikCluster NRW starten die sechs Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet die dritte Auflage des Ideenwettbewerbs „LogistiKids“. Mädchen und Jungen im Vorschul- und Grundschulalter sollen auf spielerische und unterhaltsame Weise die Welt der Logistik kennenlernen.

Bei der Beantwortung der Fragen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. „Logistik ist viel mehr als der Lkw auf den Straßen, der von vielen als störend empfunden wird. Ohne den Lkw blieben die Regale leer. Das Image der Logistik und die Akzeptanz der Wirtschaftsverkehre muss deutlich verbessert werden – und das so früh wie möglich“, so Peter Abelmann, Clustermanager LogistikCluster NRW.

Die diesjährigen Fragen lauten bei den Vorschulgruppen: „Milch + Pulver = Kakao – Wo kommt der Kakao her und wie kommt er auf unseren Frühstückstisch? bzw. bei den Grundschulgruppen: „Ein Blick hinter die Kulissen: Wie kommt mein neues Spielzeug zu mir nach Hause?“

Anmeldungen sind ab sofort bis zum 26. Juni 2015 möglich. Beiträge können dann nach der Anmeldung bis zum 30. Oktober 2015 eingereicht werden. Die besten Beiträge werden prämiert und erhalten Geldpreise. Alle Preisträger werden außerdem zu einer Besichtigung einer Paketzustellbasis der Deutschen Post eingeladen.

Möglich machen den Wettbewerb die Sponsoren Bogestra, Dachser, Defru Logistik, Duisport, Gilog, HCR, IKEA, LUEG, Redemann Spedition, Rhenus Logistics, SEGRO und VVWL e.V. Der Wettbewerb steht außerdem unter der Schirmherrschaft von NRW Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

HIER finden Sie den Infoflyer zum Wettbewerb

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie online unter: www.ihks-im-ruhrgebiet.de/logistikids  oder bei Natascha Kastner, E-Mail: natascha.kastner@essen.ihk.de, Telefon 0201 1892-218.

Termine

05. - 08.05.2015

Vom 5. bis 8. Mai 2015 findet in München wieder die Messe Transportlogistic statt. Das Land NRW ist wie alle zwei Jahre auf dieser europäischen Leitmesse vertreten und wie immer ist das LogistikCluster NRW als Standpartner mit einem eigenen Counter auf dem Messestand vertreten und zeigt die Logos aller Mitglieder. Sie finden uns in Halle B5 / Stand 102/103/202.

09.05.2015

Am 9. Mai 2015 lädt unser Mitglied TÜV Rheinland Akademie in diesem Jahr zum 8. Tag zur Ladungssicherung von 9:45 bis 15:30 Uhr auf das Gelände der Evonik Industries AG in Essen ein. Die detaillierte Agenda der Veranstaltung sowie die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier.

12.05.2015

Gemeinsam mit dem VVWL NRW veranstaltet das LogistikCluster.NRW das 15. Branchenforum Stahl.NRW. Thema des Forums ist diesmal Industrie 4.0! - StahlLogistik 4.0? Bitte beachten Sie: Wir versenden keine Anmeldebestätigungen für unsere Veranstaltungen.

Hier finden Sie:

18.05.2015

Am 18. Mai 2015 findet ab 17:00 Uhr bei der NRW.BANK in Düsseldorf die Auftaktveranstaltung von NRW.Europa statt. NRW.EUROPA ist Ihr zentraler Ansprechpartner und Dienstleister für die Themen EU-Förderung, Technologietransfer, Innovation und Internationalisierung. Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie unter www.nrweuropa.de/Auftaktveranstaltung.

19.06.2015

Schon heute möchten wir Sie auf den Termin unserer Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre BranchenForum Personal in der Logistik aufmerksam machen. Gerne begrüßen wir Sie am Freitag, 19. Juni 2015 bei der Stadt-Parfümerie Pieper GmbH in Herne. In kürze folgen weitere Informationen mit Anmeldemöglichkeit.

22.06.2015

7. BranchenForum SchifffahrtHafenLogistik.NRW am 22. Juni 2015: „Maritime Verkehrspolitik des Bundes – Die Rolle der Binnenländer“ / „Maritime Supply Chains 4.0“ Bitte beachten Sie: Wir versenden keine Anmeldebestätigungen für unsere Veranstaltungen. [mehr]

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

PLA: Ausgezeichnete Innovation bei itRessort

Eschweiler. Seit 2004 zeichnet die Initiative Mittelstand Unternehmen mit dem Innovationspreis aus, die effiziente und innovative IT-Lösungen für den Mittelstand entwickeln. In diesem Jahr hatten sich rund 5.000 Unternehmen in 41 Kategorien um den Award beworben. „Wir sind stolz, dass unsere Branchensoftware die namhaften Juroren aus Wissenschaft und Technik auf Anhieb überzeugen konnte“, freut sich itRessort-Geschäftsführer Heinz Hintzen.

Die Kooperationslösung ermöglicht mittelständischen Logistikern eine effiziente und unbürokratische Zusammenarbeit: Das Konzept entstand im Rahmen eines Forschungsprojektes mit der RWTH Aachen. Programmiert und praxistauglich umgesetzt von itRessort, disponiert die Software Teilladungen partnerübergreifend und setzt neue Maßstäbe im Bereich dynamischer Routenplanung. Die Sendungszuweisung erfolgt auf Grundlage von Geokoordinaten und Isochronen. „Damit bilden mittelständische Logistikunternehmen ein weitreichendes Teilladungsnetzwerk auf Basis modernster Technologien“, verdeutlicht Hintzen. Dazu gehören ein Kooperationswebportal, Datenschnittstellen, mobile Anwendungen sowie Funktionen rund um das Thema Geokoordinaten und Isochronen. Seit Anfang März nutzt die Part Load Alliance (PLA) das computergestützte Verfahren zur effizienten Steuerung der Teilladungen ihrer Systempartner. Der Mehrwert für die PLA-Partner liegt auf der Hand: Die Tourenoptimierung auf Basis von Geokoordinaten ermöglicht eine bessere Auslastung der Lkw und sorgt so für deutliche Einsparpotenziale.

„Innovation bedeutet die Schaffung neuer Produkte und Leistungen durch neuartige Kombination bestehender Ressourcen sowie durch die Generierung neuartiger Ressourcen“, unterstreicht Jurymitglied Jürgen Dierlamm (Geschäftsführer des IT Service Management Forums). Mit ihrer  Kooperationssoftware für Teilladungsnetze schafft die itRessort GmbH die Basis, damit mittelständische Logistikdienstleister unbürokratisch zusammenarbeiten und ihre Marktposition weiter ausbauen können.

NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Flughafen Köln/Bonn gibt Betrieb der Frachthalle an Wisskirchen

Köln/Bonn. Die Wisskirchen Handling Service GmbH wird zum 1. Juli diesen Jahres neuer Betreiber des Cologne Bonn Cargo Centers (CBCC) am Flughafen Köln/Bonn. Ein entsprechender Vertrag wurde heute unterzeichnet. Mit diesem Schritt sichert der Airport langfristig Wachstum und Beschäftigung im Geschäftsfeld General Cargo. Wisskirchen wird die Frachthalle pachten und eine 30 Jahre laufende Konzession für die Abfertigung von Luftfracht am Köln Bonn Airport erhalten. Die rund 40 Flughafen-Mitarbeiter, die im CBCC tätig sind, behalten ihre Arbeitsplätze und bleiben beim Flughafen angestellt. Betriebsbedingte Kündigungen gibt es nicht.

duisport-Gruppe mit deutlicher Umsatz- und Ergebnissteigerung

Duisburg. Die duisport-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2014 eine Gesamtleistung von 198 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit stieg die Leistung inklusive der Umsätze aus strategischen Beteiligungen gegenüber dem Vorjahr um rund 13 Prozent (2013: 175 Millionen Euro) und erreichte einen Höchstwert. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte mit 35 Millionen Euro das Niveau aus 2013 (30 Millionen Euro) sogar um rund 17 Prozent gesteigert werden. Das Ergebnis vor Ertragssteuern erreichte mit 14 Millionen Euro ebenfalls ein neues Rekordergebnis (2013: 12 Millionen Euro). Um auch zukünftig den Erfolg zu sichern, will sich der Hafen noch stärker als Verteilerzentrum für Seehafenhinterlandverkehre positionieren. Vor dem Hintergrund wachsender Schiffsgrößen, die immer mehr Container auf einmal anlanden, will Duisport die Zulaufverkehre zu den Seehäfen ausbauen.

Paketdienst DPD bringt das exakte Zustellzeitfenster auf die Apple Watch

Marl. Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD, der u.a. einen Sitz in Marl hat, bietet bald auch auf der neuen Apple Watch maximale Transparenz beim Paketversand. Ab August kann sich jeder Empfänger von DPD Paketen auf der Smartwatch von Apple den aktuellen Paketstatus anzeigen lassen. Allein mit einem Blick aufs Handgelenk sagt die Uhr dem Empfänger dann zum Beispiel: „Ihr Paket kommt heute zwischen 13:13 und 14:13 Uhr.“

Chinesischer Marktführer NGC errichtet Europazentrale im Duisburger Hafen

Duisburg. Mit der Nanjing High Accurate Drive Equipment Manufacturing Group Co., Ltd (NGC) siedelt sich das erste chinesische Unternehmen im Duisburger Hafen an. Mit der Errichtung seiner Europazentrale in Duisburg bietet das Unternehmen seinen Kunden zukünftig direkten Zugriff auf Produkte und Serviceleistungen. Ortsnähe, Ersatzteilbevorratung und gebündeltes Know-how garantieren NGC eine optimale Kundenbetreuung mit kurzen Reaktionszeiten. Im Einzelnen betrifft dies die Auslegung, Beschaffung, Inspektion, Wartung und Aufbereitung von Getrieben für die Windkraft und industrielle Zwecke. Auch die vielfältigen Logistikdienstleistungen der duisport-Gruppe sowie die direkte Zugverbindung nach China seien Auswahlkriterien gewesen.

Nellen & Quack und SLK-Kock gründen gemeinsame Stückgut-Produktionsgesellschaft

Gronau. Die Speditionen SLK-Kock in Schüttorf und Nellen & Quack – THE GREEN LINE in Gronau (Westfalen) haben im März 2015 die ECH EuregioCargoHub GmbH gegründet. An dem Unternehmen sind die beiden Speditionen zu gleichen Teilen beteiligt. Die Produktionsgesellschaft wird für die benachbarten Speditionen als Dienstleister die operative Stückgutabwicklung mit Nahverkehr, Umschlag und Stückgutlinienführung übernehmen. Zum Geschäftsführer der ECH wurde Michael Ketteler, zuvor Leiter Landverkehre bei Nellen & Quack, berufen. Den Geschäftsbetrieb wird ECH im Januar 2016 aufnehmen, wenn ihr Terminal direkt am Kreuz Schüttorf, dem Schnittpunkt der Autobahnen A 30 und A 31, fertiggestellt sein wird.

Chep und Jägermeister erneuern Partnerschaft

Köln. Die Mast-Jägermeister SE, das Mutterhaus des berühmten Jägermeister Kräuterlikörs, erneuert und intensiviert seine bereits fast 10-jährige Partnerschaft mit dem Pooling Spezialisten Chep. Um das starke Wachstum der Marke Jägermeister zu sichern, benötigt das Unternehmen einen Partner, der flexibel und zuverlässig auch auf kurzfristige Anforderungen reagieren kann. Der neue Vertrag umfasst sowohl Viertel- als auch Halbpaletten. Darüber hinaus wird das Unternehmen in den nächsten Monaten auch den Einsatz des innovativen Chep Blue Click Systems testen, das patentierte Befestigungssystem auf der neuen Viertelpalette des Pooling-Spezialisten.

TIS mit neuem Software-Modul

Bocholt. Die TIS GmbH aus Bocholt stellt ein neues Software-Modul für die Ladenflächendokumentation vor. Das Modul ermöglicht die schnelle Dokumentation von Ladeflächen, Schäden und Sendungen mit Übermaß im Hallenumschlag. Die entsprechenden Lösungen sind vollkommen in den normalen Arbeitsablauf integriert, so dass die Mitarbeiter freie Stellplätze und sämtliche Sonderfälle beim Warenumschlag auf einfachste Weise festhalten können, ohne das Handterminal beziehungsweise den Scanner aus der Hand legen zu müssen. Die erstellten Fotos der Ladeflächen werden manuell um konkrete Angaben zur Anzahl der freien Stellplätze ergänzt und automatisch mit dem Fahrzeug verknüpft.

Relaunch: LOXX bekommt neue Website

Gelsenkirchen. Der Relaunch der LOXX Website geht Anfang Mai und damit pünktlich zur Messe "transport logistic" online. Modern und übersichtlich wird dort über Unternehmen, umfassende Dienstleistungen und Fahrtgebiete sowie Neuigkeiten und aktuelle Stellenangebote informiert. Auf der neuen Internetseite können zudem die aktuellen Abfahrtspläne für die Stückgutnetzwerke bequem als PDF-Datei runtergeladen werden. Außerdem bietet LOXX einen sicheren und schnellen Zugriff auf das LOXX Datacenter an. Dort können online Sendungen in Auftrag gegeben oder verfolgt werden, egal ob vom Tablet, PC oder Smartphone aus.

RheinCargo steigert Transportleistung und KV-Umschlag

Neuss/Köln. Der Logistikdienstleister RheinCargo hat sich 2014 in einem schwieriger werdenden Marktumfeld erfolgreich behauptet. Im Schienengüterverkehr konnte das Transport- und Umschlagunternehmen gegenüber dem deutschlandweiten Trend zulegen. Auch der Containerumschlag in den Rheinhäfen verzeichnete deutliche Zuwächse. Beim Transport auf der Schiene steigerte sich RheinCargo 2014 das dritte Jahr in Folge. Während die Gesamtmenge der in Deutschland per Eisenbahn beförderten Güter um 2,4 Prozent zurückging, erzielte RheinCargo mit 24,08 Millionen Tonnen (Vorjahr: 23,97 Mio. t) ein Plus von 0,5 Prozent. Besonders stark entwickelte sich der Bereich Mineralöl/Chemie mit einer Steigerung um 13,4 Prozent auf 10 Millionen Tonnen. Insgesamt hat RheinCargo 2014 deutlich mehr Zugkilometer gefahren (plus 4,4 Prozent). Mit 4,19 Milliarden Nettotonnenkilometern (Vorjahr: 4,01 Mrd.) wurde eine neue Bestmarke erreicht.

Neuss-Düsseldorfer Häfen könnten von Kooperation mit Nachbarhäfen profitieren

Neuss/Düsseldorf/Venlo. Mitte April wurden die Ergebnisse des Projekts Harrm in Venlo vorgestellt. Nach einer Analyse hat sich gezeigt, dass die Häfen in Neuss und Düsseldorf ihre Chancen als Binnenhafenstandorte für Distributionsaufgaben durch eine Kooperation mit anderen Häfen am Rhein und der Maas verbessern könnten. Schließlich verfügen die Binnenhäfen an Rhein und Maas über eine moderne Infrastruktur, jedoch besitzen sie auch noch ein hohes Entwicklungspotenzial. Kooperationen hätten somit sowohl einen hohen Nutzen für die Logistikunternehmen als Kunden der Häfen, aber auch für die Häfen selbst. Das Projekt Harrm hatte das Ziel, Anstoß für grenzüberschreitende Kooperationen der niederrheinischen Häfen und denen an der Maas zu geben.

Post schickt Logistik-Helfer nach Kathmandu

Bonn. Die Deutsche Post DHL hat ein "Disaster Response Team" (DRT) in das Erdbebengebiet nach Nepal geschickt. Das Team soll am internationalen Flughafen in Kathmandu logistische Unterstützung bei der Koordinierung internationaler Hilfslieferungen unterstützen. Am Flughafen bereitet es die Waren zur weiteren Verteilung durch lokale und internationale Organisationen an Hilfsbedürftige vor.

INPLAN wird größer und zieht um!

Mühlheim an der Ruhr. Seit Ende April sitzt die INPLAN GmbH in ihrem neuen Gebäude in Mühlheim an der Ruhr. Das Unternehmen hat mit der Schaffung des neuen Gebäudes mit mehr als doppelter Fläche eine weitere kräftige Investition in die Unternehmenszukunft getätigt. Die weitere Entwicklung der Softwareprodukte wurde bereits seit längerem erfolgreich vorangetrieben und wird mit dem Umzug nochmals an Fahrt gewinnen. Alle Rufnummern und E-Mail Adressen bleiben unverändert. Die neue Anschrift: Aktienstraße 53, 45473 Mülheim an der Ruhr.

Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Bönen – ein Hub im Binnenland für den Hamburger Hafen

Bergkamen/Bönen. Mit ca. 100 Gästen ist die gemeinsame Veranstaltung „Bönen – der intermodale Logistik-Hub für Westfalen“ im westfälischen Bergkamen von Hafen Hamburg Marketing, Alcotrans Container Line und dem Logistikzentrum RuhrOst auf großes Interesse gestoßen. [mehr]

Mehr Güterzüge künftig unterwegs

Viersen. Aufgrund der auf sieben Jahre ausgelegten Bauarbeiten zwischen Emmerich und Oberhausen könne der Güterverkehr zwischen Venlo und Viersen zunehmen. [mehr]

M7 kauft in NRW ein

NRW. M7 Real Estate setzt seine Shoppingtour in Deutschland fort. [mehr]

Güterverkehr auf dem Wasser legt zu

NRW.  Laut amtlicher Landesstatistik wurden 2014 in den NRW-Häfen Schiffsladungen von insgesamt über125 Mio. Tonnen umgeschlagen. [mehr]

Rheinbrücke der A40 bleibt noch länger gesperrt

NRW. Die Teilsperrung der Autobahnbrücke über den Rhein bei Duisburg dauert länger als geplant. [mehr]

Neues Hafenkonzept für NRW

NRW. Hafenkooperationen sind für die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen ein wichtiges Themenfeld. [mehr]

Verkehrsminister fordert breites Bündnis

Moers. Ende April lud die Friedrich-Eberst-Stiftung zur zweiten Veranstaltungsreihe "Zukunftsdialog NRW" ein. [mehr]

Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 

Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de

Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:


LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 30. April 2015

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 29. Mai 2015 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010