Über Logistik.NEWS NRW

Auch der November war wieder mit vielen Aktivitäten des Clusters gefüllt. Unter anderem war das Cluster wieder auf dem BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin vertreten, um NRW und seine Mitglieder zu repräsentieren. Mehr dazu sowie zu den Veranstaltungen im November finden Sie unter „Aktivitäten“. In unserem „Thema des Monats“ stellen wir eine interessante Lösung für sicheres Parken von LKW vor. Auch in diesem Monat finden Sie in den Logistik.NEWS NRW erneut unsere „Gute Nachricht des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. Die Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ enthält die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Zwischenzeitlich hat das LogistikCluster NRW fast 250 Mitglieder. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 20. Dezember 2013


Aktivitäten

Am 5. November fand am frühen Abend unter Einladung des Clustermitgliedes SICK Vertriebs GmbH auf der Zeche Zollverein in Essen wieder der ClusterTreff Logistik.NRW statt. Der ClusterTreff Logistik.NRW ist unser zentrales Networking Event in dem es vor allem darum geht, dass sich unsere Mitglieder untereinander kennenlernen. Dieses Mal haben wir den ClusterTreff in den Tag der Logistik-Innovationen der SICK Vertriebs GmbH auf der Zeche Zollverein integriert und damit unser Teilnehmerspektrum deutlich ausgeweitet.

Nach der Begrüßung und Einführung durch SICK und das Cluster stellte sich Jörg Salomo von unserem neuen Mitglied netstock vor. Anschließend hielt Professor Juchelka von der Uni Duisburg-Essen eine Dinner-Speech zum Thema: "Duisburg als logistische Drehscheibe des westlichen Ruhrgebiets". Ab etwa 19:30 Uhr begann dann der Networking-Teil mit einem Abendessen.

Bereits zum sechsten Mal präsentierte sich das LogistikCluster NRW mit einem Stand auf dem Symposium Einkauf und Logistik des BME vom 13.-15.11.2012 in Berlin. Ziele unserer Präsenz auf dieser wichtigen Veranstaltung für Einkäufer und Logistiker war die Vermarktung des Logistikstandortes NRW als Standort Nr. 1 in Europa sowie die Repräsentation der Mitglieder im Cluster. Mit der sechsten Teilnahme am BME-Symposium ist das LogistikCluster NRW zwischenzeitlich zu einem festen Bestandteil dieser Veranstaltung geworden. Und auch 2013 war NRW als einziges deutsches Bundesland auf dem BME-Symposium vertreten. Ebenfalls positiv für Nordrhein-Westfalen: Mit dem Clustermitglied Kreis Wesel war noch ein weiterer Partner aus dem Cluster und damit ein wichtiger Logistikstandort aus Nordrhein-Westfalen vor Ort. Weitere Aussteller aus dem LogistikCluster NRW in Berlin waren die Unternehmen AON, FOM, Geodis, und LGI. Damit war das Cluster auf dem Symposium wieder stark vertreten. Ziel der Aktivitäten vor Ort war neben der Vermarktung des Standortes Nordrhein-Westfalen vor allem die Repräsentation unserer zwischenzeitlich fast 250 Mitglieder im LogistikCluster NRW mit Logo und Broschüren auf dem Stand des Clusters. Natürlich wollte das LogistikCluster NRW auch den Bekanntheitsgrad der eigenen Aktivitäten erhöhen und potenzielle neue Mitglieder gezielt ansprechen.

Am 18.11.2013 fand in Mainz die „Länderkonferenz Rhein“ unter Beteiligung des Landes NRW statt. Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit forderten führende Verkehrspolitiker der Rheinanlieger-Länder deutlich mehr Investitionen des Bundes für die Binnenschifffahrt. An dem Treffen haben sich auch rund 200 Verkehrsexperten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung entlang des Rheinkorridors von Basel bis Rotterdam beteiligt. Die Rheinanlieger-Länder wollen eine Allianz für den Rheinkorridor als die zentrale Wirtschafts- und Verkehrsachse in Deutschland schmieden. Mit dem neuen Bundesverkehrswegeplan, der ganz oben auf der Agenda der Verkehrspolitik der neuen Legislaturperiode stehe, würden auch für die Rheinachse die vordringlichsten Verkehrsprojekte ab 2015 bestimmt, waren sich die Teilnehmer einig. Das LogistikCluster NRW unterstützte die Organisation der Veranstaltung und war mit einem Stand vor Ort vertreten.

Am 20.11.2013 fand in Paderborn bereits zum vierten Mal der IKT-TAG NRW statt. Seit 2009 hat sich der Event zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Branche entwickelt. Der IKT IKT -Tag ist Impulsgeber, Leistungsschau und Dialogplattform für alle Akteure aus der NRW-IKT-Branche und darüber hinaus. Inhaltlich anspruchsvoll, mit international renommierten Speakern flankiert und in spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungsformate integriert, bot auch 2013 der IKT -Tag wieder viel Raum für Diskussion und Networking. Die Veranstaltung brachte Entscheidungsträger und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit in NRW zusammen. Im Fokus standen die wegweisenden IKT-Trends und ihre Bedeutung für Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen der Begleitausstellung präsentierten sich Big Player, Hidden Champions, Start-ups und Netzwerke der IKT-Szene mit ihren Lösungen und Services. Damit trug die Leistungsschau dazu bei, die Innen- und Außenwahrnehmung der Branche zu stärken, neue Trends zu setzen und regionale Innovationspartnerschaften zu fördern. Das LogistikCluster NRW war als Partner des veranstaltenden IKT-Clusters.NRW mit einem Stand auf der Begleitausstellung vor Ort, um das Thema Logistik zu repräsentieren.

Am 21. November 2013 fand am Nachmittag der BUSINESS TALK der Bundesagentur für Arbeit am Flughafen Köln-Bonn statt. Thema war dieses Mal: Fachkräftesicherung als Wettbewerbsvorteil in der Logistik. Neben einem Impulsreferat von Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung Köln Bonn Airport beinhaltete die Veranstaltung ein mit Praktikern und dem LogistikCluster NRW besetztes Podium, moderiert von unserem Mitglied Sandra Mortsiefer (Mortsiefer Management Consulting GmbH).

Im November liefen auch wieder unsere Branchenkreise. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logit-club.de. Sie sehen hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern oder Partnern an.

Am 2.12.2013 laden Sie Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Wirtschaftsminister Garrelt Duin zum Fortschrittskongress NRW nach Düsseldorf ein. Diskutieren Sie mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, welches Potenzial Nordrhein-Westfalen besitzt, um Lösungen für die globalen Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln. Mehr zum Kongress finden Sie hier.

Save the date - Bitte vormerken:

NRW: Logistikperspektiven 2014 – der Jahresauftakt der Logistikbranche in NRW am 23. Januar 2014 ab 12:15 Uhr in Herne.

„NRW: Logistikperspektiven 2014“ – das ist das Leitthema des traditionellen Jahresauftaktes von Logistikcluster NRW und Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL) am 23. Januar 2014, ab 12.15 Uhr. Partner der Veranstaltung sind in diesem Jahr das Cluster-Mitglied die IHK Mittleres Ruhrgebiet, Gastgeber die Stadt-Parfümerie Pieper GmbH in Herne. Neben Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, der über Perspektiven, Trends und politische Aufgaben 2014 des Wirtschaftsstandortes NRW referiert, hält Dr. Andreas Froschmayer,  Bereichsleiter Corporate Development, Human Resources, Marketing & Sales, Dachser GmbH & Co. KG, den zweiten Hauptvortrag. In einer Diskussion „Podium und Publikum“ tauschen sich Entscheider aus Industrie, Handel und Logistik aus über die Perspektiven, Trends und  Herausforderungen des Transport- und Logistikmarktes in 2014. Unter anderem diskutieren Gerd Deimel, Vice President und Head of Global Logistics Management Global Procurement & Logistics, Lanxess Deutschland GmbH, Dr. Andreas Froschmayer, Dachser GmbH & Co. KG, Gunnar Lohmann-Hütte, Mitglied der Geschäftsführung der Friedrich Lohmann GmbH, und Michael Viefers, Mitglied des Vorstandes der Rhenus AG & Co. KG. Einladungen und Programm sind ab Mitte Dezember 2013 verfügbar. Anmeldungen können bereits jetzt erfolgen unter: smania@vvwl.de .

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. HIER


Neue Mitglieder im Netzwerk

Aufgrund des nahen Jahresendes haben wir zwar im November keine Neueintritte ins LogistikCluster NRW mehr verzeichnen können. Allerdings haben bereits einige Unternehmen und Institutionen ihre Teilnahme im kommenden Jahr angekündigt.

Wir werden daher auch 2014 den Wachstumskurs des Clusters fortsetzen und nehmen uns für das kommende Jahr die Zielmarke von 300 Mitgliedern aus allen Bereichen der Logistik vor.

Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie HIER herunterladen.


Thema des Monats

Sicheres Parken für LKW in Deutschland

(von  Verena Dicke, Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

Mehr Sicherheit und bessere Planbarkeit durch sichere Parkplätze an den deutschen Autobahnen – neue Lösungen unter Einbeziehung von moderner Sicherheitstechnik. Sicherheit für Fahrer und Fahrzeug - reservierte Parkplätze erleichtern Ruhezeiten.

Ein neues Konzept für sichere Lkw-Parkplätze adressiert ein aktuelles Thema in der Logistik. Durch den in den letzten zehn Jahren stark gestiegenen Güterverkehr, stehen an deutschen Autobahnen immer weniger Stellplätze für Lkw zur Verfügung. Eine Herausforderung für Speditionen und Fahrer, die gesetzlich vorgeschriebene Ruhepausen einplanen müssen. Gleichzeitig werden zunehmend höherwertige Güter per Lkw transportiert, wodurch zum Problem der Verfügbarkeit das der Sicherheit bei Stellplätzen hinzukommt.

Ein neues prämiertes Konzept setzt genau an dieser Stelle an und koppelt beide Themen in einem vernetzten Sicherheitskonzept. Dabei deckt es alle wesentlichen Komponenten ab: die Ausstattung von Autohöfen mit Videoüberwachungssystemen, eine Informations- und Buchungsplattform für die Vorabreservierung und damit verbesserte Planbarkeit der Tour sowie die Sicherheitsleitstellen von Bosch Communication Center, in denen Service, Überwachung und Intervention zusammenlaufen.

Der Fahrer eines Lkw kann so bereits vor Antritt der Fahrt oder aber auch noch von unterwegs einen Rastplatz auf seiner Route buchen. Damit können längere Fahrzeiten durch die Suche nach einem Standplatz vermieden werden oder, dass das Fahrzeug an ungesicherter Stelle abgestellt werden muss. Fährt der Fahrer einen als „sicheren Autohof“ klassifizierten Stellplatz an, wird sein Fahrzeug während der Standzeit zusätzlich per Videotechnik überwacht. Ein Aspekt, der besonders bei wertvoller Fracht wie zum Beispiel Computerchips, Medikamenten oder auch Tabakwaren zum Tragen kommt.

In einer ersten Ausbaustufe des neuen Konzeptes unter dem Titel „Bosch Secure Truck Parking“ stehen 100 online reservierbare Parkplätze an 13 Autohöfen in Deutschland zur Verfügung. Anfang 2014 sind weitere 24 Sicherheitsparkplätze geplant. Diese Premiumstellflächen sind zusätzlich videoüberwacht und zur Bosch-Sicherheitsleitstelle aufgeschaltet.

Das Sicherheitskonzept „Bosch Secure Truck Parking“ wurde im November 2013 mit dem Ersten Platz des GIT Sicherheit Award in der Kategorie Sicherheitsmanagement ausgezeichnet Der GIT Sicherheit Award (GSA) wird bereits seit neun Jahren durch den renommierten GIT-Verlag verliehen. Bereits im September 2013 wurde die Bosch-Lösung von einer Jury mit Vertretern wichtiger Branchenorganisationen wie BHE, TÜV, VDMA, ZVEI und Anwendern unter die Top 10 in der Kategorie Sicherheitsmanagement gewählt. Die finale Entscheidung für den internationalen Award trafen letztlich die Leser und Marktteilnehmer, die für das Produkt gestimmt haben, das sie am meisten überzeugt hat.

Kontakt:

Verena Dicke

Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bosch Communicaton Center
Schillerstraße 56-58
10627 Berlin

Tel. 030-32788-583
Fax 030-32788-589
verena.dicke@de.bosch.com


Termine

02. Dezember 2013

Fortschrittskongress NRW in Düsseldorf. [mehr...]

04. Dezember 2013

Auf Schloss Dyck in Jüchen findet die Veranstaltung TEN-TO CONNECT "Nachhaltige Zusammenarbeit in der Logistik Niederlande - Nordrhein-Westfalen" statt, die unter anderem von unserem Partner NRW.INTERNATIONAL sowie unserem Mitglied Niederrheinische IHK zu Duisburg, Wesel, Kleve zu Duisburg unterstützt wird.schrittskongress NRW in Düsseldorf. [mehr...]

23. Januar 2014

Am 23. Januar 2014 findet ab 12:15 Uhr unser schon traditioneller JAHRESAUFTAKT LOGISTIK in den Räumen der Zentrale der Stadt-Parfümerie Pieper GmbH in Herne statt.


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Goodman erweitert Zalando-Logistikzentrum

Mönchengladbach. Das erst im Juli eröffnete Zalando-Logistikzentrum in Mönchengladbach im Regiopark wird von 79.000 qm auf insgesamt 134.000 qm erweitert. Neben der ersten Immobilie entsteht eine zweite Gebäudeeinheit mit rund 56.000 qm. Nach Fertigstellung ist der Immobilienkomplex das größte reine E-Commerce Zentrum Europas. Mit der Erweiterung vertiefen die Goodman Germany GmbH und Zalando ihre Partnerschaft. Die erneute Kooperation zeigt auch, dass im E-Commerce weiterhin starkes Wachstum verzeichnet wird und Zalando von deutschen Standorten aus regionale und internationale Logistik umsetzen kann. Goodmann will die Immobilie im September 2014 an den Mieter Zalando übergeben. Schon jetzt verfügt Zalando in Mönchengladbach über mehr als 300 Logistikbeschäftigte.

Mit der Erweiterung des Logistikzentrums wird ebenfalls die Verkehrsinfrastruktur auf dem Gelände ausgebaut. Es entstehen neue Parkplätze für Mitarbeiter sowie weitere Ein- und Ausfahrmöglichkeiten für PKW und LKW. Hinzu kommen zwei neue Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Ansiedlung und Erweiterung im Regiopark bestätigt die Attraktivität des Logistikstandorts Mönchengladbach sowie Nordrhein-Westfalen für Investoren. 


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

Henkel setzt auf CO2-neutralen Paletten-Pooling-Service von CHEP

Köln. CHEP gibt bekannt, dass Henkel einen Expansionsvertrag für die Nutzung von Paletten-Pooling-Services in Deutschland unterzeichnet hat. Damit stellt Henkel seine gesamte Produktion auf CHEP Paletten um und ersetzt die bislang genutzten Tauschpaletten. Im Rahmen der Vereinbarung kann Henkel von CHEPs CO2-neutralem Palettenserviceangebot profitieren und wird neue Ansätze für den gemeinsamen Transport suchen, um negative Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern.

Asics im Segro Logistics Park

Krefeld. Asics Europe wird im Segro Logistcs Park Krefeld sein europäisches Zentrallager aufschlagen. Der Immobilienentwickler Segro  wird das neue Lager auf einem Teilgrundstück des Parks hochziehen.

Hafen in Reisholz wird ausgebaut

Düsseldorf. Im Düsseldorfer Süden stehen 56 ha für  Verfügung, welche die Neuss-Düsseldorfer Häfen zum Ausbau nutzen wollen. Damit würde der Hafen auf die knapper werdenden Binnenhafenkapazitäten reagieren. Entstehen soll ein Binnenhafen, der einen trimodalen Umschlag für alle Gütergruppen erlaubt. Die Investitionen für das Projekt werden auf 250 Mio. EUR geschätzt. Schon jetzt wird versucht, alle Beteiligten und Betroffenen in den Prozess miteinzubeziehen, um mögliche Bedenken vorzeitig auszuräumen.

Nationale Verkehre: Nürnberg neue Zielstation, Stuttgart mit neuen Partnern

Gelsenkirchen. Seit Anfang Oktober hat LOXX eine neue Stückgutlinie mit der Zielstation Nürnberg installiert. In Zusammenarbeit mit der Liegat Logistik GmbH verkehrt ein täglicher Begegner im Nachtsprung zwischen Nürnberg und Gelsenkirchen, sodass LOXX die Region Nürnberg mit den Städten Erlangen und Fürth schnell und direkt bedienen kann, während Liegat sein Sendungsaufkommen für die Rhein-Ruhr-Region in ebenso guten Händen weiß. Richtung Stuttgart arbeitet LOXX seit Anfang November mit 2 neuen Partnerunternehmen zusammen: der Eckhardt Logistik und Spedition GmbH in Stuttgart sowie der ERA Internationale Spedition in Kornwestheim. Hier bestehen ebenfalls direkte Linienverkehre im Nachtsprung und auf Gegenseitigkeit, bei denen täglich jeweils eine Wechselbrücke getauscht wird.

Frankenfeld will Fahrer besser finden

Verl. Die gesamte Frankenfeld Logistikgruppe verlässt sich bei der Suche auf Nachwuchs im Bereich Berufskraftfahrer auf das Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e.V. So startete der Verein die Bildungsinitiative „Faherfinder“, welche auf die Förderung der Ausbildung in der Logistikbranche abzielt. Mit Hilfe dieser Kampagne profitiert Frankenfeld nicht nur vom Empfehlungsmarketing und von Social Media Aktivitäten, sondern ebenfalls von einer konzentrierten Aufklärungsarbeit in den Schulen sowie auf Berufsmessen.

Rezepte gegen den Fahrermangel in OWL gesucht

Bad Salzuflen. In den kommenden zehn Jahren werden ca. 200.000 Kraftfahrer demographie-bedingt aus dem Berufsleben ausscheiden ohne dass es viel Nachwuchs gibt. Der Logistikdienstleister Dachser in Bad Salzuflen stellt sich dem demographischen Wandel und startet eine Offensive zur Förderung der Berufskraftfahrerausbildung. Dies obwohl im Logistikzentrum OWL keine eigenen Fahrer angestellt sind, sondern vielmehr mit selbstständigen Transportunternehmen zusammengearbeitet wird. In Kooperation mit den Transportunternehmern werden jährlich etwa 10 Ausbildungsplätze zum Berufskraftfahrer angeboten. Zusätzlich bietet Dachser Praktika an und betreibt ein aktives Bewerbermarketing.

Industrie 4.0: EffizienzCluster rückt Logistik in Fokus

Mühlheim an der Ruhr. Die EffizienzCluster Management GmbH geht davon aus, dass Cyber-Physische Systeme (CPS); Internet der Dinge; künftig untrennbar mit der Logistik verbunden sein werden. In einem kürzlich herausgegeben Positionspapier zeigt das EffizenzCluster wie CPS die urbane Versorgung und den Güterverkehr optimieren können. Die Nutzung von CPS stehe allerdings noch am Anfang. Daher will das Cluster die Zusammenarbeit mit der IKT-Branche in Nordrhein-Westfalen intensivieren, um die Entwicklung voranzutreiben.

Speziallogistik / Hochwasserschutzübung mit mobilen Wänden in Köln

Köln/Bonn. Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB) führten an hochwassergefährdeten Stellen des Rheinufers von Freitag den 08.11.2013 bis Samstag 09.11.2013 Übungen zum Aufbau der mobilen Schutzwände durch, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Die Logistikleitung in Übung und Einsatz übernimmt seit Mai 2013 die LOG GmbH aus Bonn. Für die Transporte von den Lagerstätten zu den Aufbauorten wurden in dieser Übung Fahrzeuge ausgewählter Partner wie Kölner Flitzer eingesetzt.

LANXESS-Praxistest zeigt: Lkw sparen fast zehn Prozent Sprit mit „grünen Reifen“

Köln. „Grüne Reifen“ senken den Treibstoffverbrauch von Lkw um 8,5 Prozent und können Speditions- und Logistikunternehmen jährlich mehrere Millionen Euro an Kosten sparen. Zudem verringern diese rollwiderstandsoptimierten Qualitätsreifen die CO2-Emission von Nutzfahrzeugen deutlich im Vergleich zu Standardreifen. Das sind die Ergebnisse eines Lkw-Reifen-Praxistests, den LANXESS, weltweit führender Hersteller von synthetischen Hochleistungskautschuken für die Reifenindustrie, zusammen mit dem Chemielogistiker TALKE durchgeführt hat. Der TÜV Rheinland hat den gesamten Test geprüft und sämtliche Ergebnisse dokumentiert und bestätigt.

4PLCS übernimmt Transport Management von Bulk Isocyanat Transporten für BMS

Langenfeld. Das Langenfelder Logistikmanagementunternehmen 4PL Central Station (4PLCS) und der Werkstoffanbieter Bayer MaterialScience (BMS) unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Übernahme des Transportmanagements. Ab dem zweiten Quartal 2014 übernimmt 4PLCS für zunächst vier Jahre die operative Verantwortung für das Transportmanagement der europäischen Bulk Isocyanat Transporte und die strategische Optimierung der damit einhergehenden Lieferkette. Darüber hinaus sicherte sich 4PLCS die Unterstützung von DB Schenker BTT, Chemion Logistik, ALFRED TALKE Logistic Services und VOTG Tankcontainer für die Übernahme verschiedener Dienstleistungen.

Habacker Holding feiert Richtfest für DSV Logistikzentrum

Westerkappeln. Den pünktlich fertiggestellten Rohbau des neuen Logistikzentrums in Westerkappeln würdigte die Habacker Holding Anfang November mit einem Richtfest. Das Immobilienunternehmen entwickelt derzeit eine moderne Umschlaganlage für den weltweit aktiven Logistikdienstleister DSV. Vorort nutzten etwa 70 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien die Chance sich vom 11.400 qm umfassenden Logistikzentrum zu überzeugen.

Deutsche Post testet Elektrofahrräder

Bonn. 2014 startet die Deutsche Post DHL einen Großversuch, die Briefzustellung mit eigenen Elektrofahrrädern abzuwickeln. Wie schon das Elektroauto Streetscooter wird das E-Fahrrad auf die speziellen Bedürfnisse der Postboten zugeschnitten. Die Region Bonn ist dabei ausgewähltes Testgebiet, wo bereits auch schon die 80 Elektrofahrzeuge getestet werden. Die Deutsche Post ist mit rund 18.000 Fahrrädern Betreiber der größten Fahrradflotte Europas.

Minister Duin besucht Dortmunder Hafen: Der Dialog Hafenverkehr hat Modellcharakter für ganz NRW

Dortmund. Weil Güter- und Warenumsatz am Dortmunder Hafen weiter steigen, befürchten Anlieger und Anwohner an benachbarten Straßen eine Zunahme des LKW-Verkehrs und des damit verbundenen Lärms. Um darauf zu reagieren und mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, haben das Infrastrukturunternehmen DSW21, die Dortmunder Hafen AG und die Stadt Dortmund einen Bürgerdialog initiiert. Der Bürgerdialog soll Betroffene über Verkehrsprognosen, Verkehrsführung und bauliche Entlastungen informieren. Wirtschaftsminister Garrelt Duin lobte bei einem Besuch vor Ort das Verfahren als sehr gutes Beispiel für einen zeitgemäßen, strukturierten und transparenten Dialog zu einem kritischen Infrastrukturthema.

Garbe feiert Richtfest

Dortmund. Die Garbe Logistic AG hat vor ca. vier Monaten mit dem Bau des neuen Logistikzentrums auf der Westfalenhütte in Dortmund begonnen. Ende November feierte die AG das Richtfest für die moderne Logistikanlage mit insgesamt 20.800 qm Hallen- und Bürofläche. Errichtet wird die Immobilie für die Schenker Deutschland AG und soll zum Frühjahr 2014 fertiggestellt werden.

 


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

ECE entwickelt für Siemens

Krefelfd-Uerdingen. ECE Industries und Logistics entwickelt ein 32.000 qm großes Lager- und Logistikzentrum für Siemens Rail Systems in Krefeld-Uerdingen. [mehr]

Rheinanlieger wollen mehr Geld

NRW. Die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg schmieden eine Allianz und stellen Forderungen.  [mehr]

Mosolf transportiert Daimlers Sprinter

Düsseldorf. Ab 2014 übernimmt die Mosolf-Gruppe den Transport von Mercedes-Sprinter-Fahrzeugen per LKW und Binnenschiff zu den Seehäfen Rotterdam, Antwerpen und Zeebrügge. [mehr]

Intermec: Mobilcomputer mit branchenweit höchster Akkulaufzeit

Düsseldorf. Intermec, ein Anbieter von Auto-ID-Lösungen, präsentiert seinen neuen CN51.Mobilcomputer. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:


LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 29. November 2013

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 20. Dezember 2013 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010