NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Im Rahmen der Messe Expo-Real in München wurde der „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ vorgestellt. Es handelte sich dabei um den Kreis Unna, eine der wohl etabliertesten Logistikregionen in Nordrhein-Westfalen. Mehr zu den Preisträgern sowie anderen Highlights des Oktobers finden Sie in unserer Rubrik „Aktivitäten“. Im Oktober konnten wir auch wieder einige neue Mitglieder im Cluster begrüßen. Mehr dazu erfahren Sie unter „Neue Mitglieder im Netzwerk“. Unser „Thema des Monats“ ist im Oktober wie alle drei Monate unsere Marktbeobachtung im Rahmen unseres NRW.LOGISTIKINDEX. Auch im September finden Sie wieder die Rubrik mit positiven Meldungen („Gute Nachricht des Monats“) in unserem Newsletter.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. November 2010.


Aktivitäten

Nach dem Erfolg des Wettbewerbs „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“ wurde im Mai durch das LogistikCluster NRW sowie die NRW.INVEST GmbH auch für 2010 wieder der Standort des Jahres gesucht. Im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München wurde am 4.10.2010 der Preis durch Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger an den Wirtschaftsförderer des Kreises Unna, Dr. Michael Dannebom, vergeben.

Der Kreis Unna im östlichen Ruhrgebiet geht als strahlender Sieger aus dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ hervor. Der Logistikstandort Kreis Unna bietet schon heute die Heimat für führende Logistik- aber auch Handelsunternehmen wie z.B. DHL, Rhenus, Kik oder Pharmlog und gilt weit über NRW gemeinsam mit den Nachbarkommunen Dortmund und Hamm als das Zentrum der deutschen Handelslogistik. Dass Unna eine hervorragende Verkehrsanbindung sowie noch weitere Flächen für Logistiker bietet, unterstreicht die Bedeutung der Logistik in dieser Region.

Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes, sowohl in der Fachöffentlichkeit, als auch in der breiten Bevölkerung dienen. Minister Voigtsberger, der den Preis auf der Münchener Immobilienmesse übergab, lobte vor allem die gute strategische Aufstellung des Bereichs Logistik im Kreis Unna, die ganz gezielt die Potenziale wie die Nähe zu Ballungsraum, die Flächenpotenziale und die überragende Verkehrsanbindung in den Fokus der Ansieldungsbemühungen stellt.

 

Auf dem zweiten Platz hinter dem Kreis Unna landeten punktgleich die Stadt Rheine und die last-mile-logistik-region Herten/Herne/Gelsenkichen. Der Wettbewerb wird auch im kommenden Jahr wieder vom LogistikCluster NRW und der NRW.INVEST GmbH durchgeführt.

Einmalig bei dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2010 in NRW“ ist die Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) und dem Online-Voting der Fachöffentlichkeit. Die namentliche Online-Abstimmung fand zwischen 15 Juli und 1. September auf der Website www.logistik.nrw.de statt. Dabei gaben über 2500 Logistiker die Stimme für „ihren“ Standort ab. Insgesamt stellten sich 12 Städte, Kommunen und Verbünde zur Wahl.

Auf dem diesjährigen Deutschen Logistikkongress, der vom 20. bis 22.10.2010 in Berlin stattfand, präsentiert sich das LogistikCluster NRW gemeinsam mit vielen Partnern in der LogistikLand NRW-Lounge. Das Engagement für den Kongress 2010 stand dabei ganz unter dem Motto des im Frühjahr 2010 durch Nordrhein-Westfalen gewonnene Forschungsprojekt Spitzencluster „Effizienzcluster Logistik.Ruhr“ und wurde gemeinsam mit dem Netzwerk LogistikRuhr organisiert.

Das Clustermanagement des LogistikClusters NRW warb in der „LogistikLand NRW-Lounge“ in Berlin nicht nur aktiv für den Standort Nordrhein-Westfalen, sondern vertrat auf dem Kongress auch die eigenen Mitglieder, die sich aus über 160 Unternehmen und Regionen aus Nordrhein-Westfalen zusammensetzen. In der Lounge wurde aber noch mehr geboten: So waren die sportlichen Fähigkeiten der Besucher beim Fußball an der „Wii“-Konsole gefragt.

 

Ebenfalls in der Lounge fanden verteilt über den Kongress mehrere Talkrunden statt. Unter anderem dabei: Prof. Dr. Christopher Jahns (Präsident EBS Universität für Wirtschaft und Recht i. Gr., Wiesbaden), Matthias Löhr (Geschäftsführender Gesellschafter LB GmbH, Bocholt), Thomas Kahlmann (Leiter Logistik Konzern REWE Group, Köln), Prof. Dr. Michael ten Hompel (Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IML, Dortmund), Dr. Karl-Friedrich Rausch (Vorstand Transport und Logistik DB Mobility Logistics AG, Berlin), Klaus-Dieter Ruske (Global Industry Leader Transportation & Logistics PricewaterhouseCoopers, Düsseldorf).

Neben der LogistikLand NRW-Lounge im Raum Köpenick I war die Gemeinschaft aus LogistikCluster NRW, Effizienzcluster, Logistik.Ruhr und Fraunhofer IML auch im Wintergarten des Tagungshotels mit einem Infostand vertreten. Dort wurdevor allem auf das Spitzencluster hingewiesen, in dem derzeit 100 Innovationen für die Logistik von morgen entwickelt werden. Die 7 Leitthemen des Projektes bieten ein Marktpotenzial von 2 Mrd. Euro, insgesamt 130 Partner sind an 30 Verbundprojekten beteiligt.

Eine solch breite Präsentation des LogistikLandes NRW ist bislang einmalig auf dem wohl wichtigsten Branchentreffpunkt der Logistik.

Am 27. Oktober fand mit dem ClusterTreff Logistik.NRW wieder die zentrale Nwtzworking-Veranstaltung des Clusters statt. Gastgeber war im Oktober das Mitglied Agiplan in Mülheim/Ruhr. Wie immer entstand im Anschluss an den Fachvortrag mit dem Titel eine lebhafte Diskussion der Teilnehmer.

Im Oktober waren wieder einige unserer Branchenkreise aktiv. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logistik.nrw.de. Sie finden hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters, sowie hinweise für eine mögliche Teilnahme sowie einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls in dem neuen Bereich der Website enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“ ,„Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Am 10. November.2010 lädt ab 14.00 Uhr das "Demografie-Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet" in dem unser Mitglied PEAG engagiert ist, ins Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna zur Veranstaltung "Demografie bei Licht betrachtet – Betriebe gestalten den Wandel!" ein. Ziel ist, das Thema Demografie den Unternehmen der Region noch bekannter zu machen. Die Veranstaltung möchte die Besucher für das Thema sensibilisieren und zeigt erste Lösungsansätze. Eine moderierte Talkrunde mit Vertretern aus Politik, Gewerkschaft und Unternehmen rundet das Angebot ab. Weitere Details finden Sie HIER

Am 11. November 2010, findet in Aachen der Industriekongress unseres Mitgliedes Inform GmbH statt. Der Industriekongress "Agile Logistik mit intelligenter Optimierung" bietet Ihnen ein interessantes Programm rund um die Inbound- und Outboundlogistik. In interessanten Praxisbeiträgen der H&R Pharma GmbH und der AG der Dillinger Hüttenwerke wird aufgezeigt, wie mit den Softwaresystemen SyncroTESS und SyncroSupply der Inform GmbH eine optimale Transportlogistik erzielt werden kann. Das Kongress-Programm finden HIER

Vom 10.-12. November findet in Berlin im Hotel Interconti wieder das jährliche Symposium Einkauf und Logistik des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) statt. Das LogistikCluster NRW wird wie in den vergangenen Jahren wieder als Aussteller auf der Begleitsaustellung dabei sein und die Mitglieder vor Ort repräsentieren.

Am 18. November 2010 veranstaltet unser Mitglied Teleroute in Essen die „Transport-Info-Days“. Die Zeichen der globalen Wirtschaft zeigen nach oben. Jetzt benötigen Transport- und Logistikprofis innovative Lösungen - bei den Transport Info Days finden Sie diese! ImM Mittelpunkt stehen daher Lösungen und Aktives Networking. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Am 10. November 2010 findet von10:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal der 2. Tag der Informations und Kommunikationswirtschaft NRW statt. Das LogistikCluster NRW ist Partner dieser Veranstaltung die vom IKT-Cluster veranstaltet wird. Im Rahmen des Kongressprogramms präsentiert sich in einem eigens dafür eingerichtetem Forum Cloud Computing das "Innovationscluster Cloud Computing für die Logistik". Weiter Informationen: HIER

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW.

 

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Oktober2010 konnten wiederum vier neue Mitglieder in das LogistikCluster NRW aufgenommen werden. Der Wachstumstrend des Clusters ist damit ungebrochen und wir gehen auch von weiterem Wachstum aus. Zwischenzeitlich sind 162 direkte Mitglieder im clustertragenden LOG-IT Club e.V. organisiert.
Bei unserem ersten neuen Mitglied handelt es sich um die Goldbeck West GmbH mit ihrem Standort in Bochum. Goldbeck ist ein Generalunternehmer für schlüsselfertiges Bauen für Industrie, Gewerbe, Logistik und Handel.
Ebenfalls neu im Cluster ist das Unternehmen Teleroute Deutschland GmbH, dem Betreiber einer der bekanntesten Online-Frachtenbörsen.
Das dritte neue Mitglied ist die Viaboxx GmbH, ein Unternehmen, dass Logistiklösungen im Last-Mile-Sektor entwickelt und vertreibt.
Das renommierte Logistikunternehmen Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG mit dem Standort Langenhagen ist ebenfalls neu im Netzwerk. Hellmann bietet Globale Lösungen in Logistik, Supply-Chain Management, eCommerce, Transport, Lagerung sowie spezielle Industrie Lösungen (z.B. Fashion, Automotive, Healthcare, Comsumer Electronics u.a.)
Wir freuen uns über diese „Neuzugänge“ der unser Cluster an weiteren Stellen abrunden.
Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX 3. Quartal 2010: Lage in NRW wieder besser als der Bundestrend – aber vorsichtigere Einschätzung für das vierte Quartal

Der NRW/Logistikindex lag zum Ende des dritten Quartals wieder über den Bewertungen im Bund, nachdem er in den Monaten Juli und August untypischerweise unter dem bundesweiten Indikatorwert lag.

 

Die nun leicht bessere Situation in NRW lässt sich vor allem durch in NRW bereits erfolgte Preisanpassungen erklären, da die Kapazitäten in NRW eher etwas schlechter ausgelastet sind als im Bundesvergleich. Für das kommende vierte Quartal sind die Aussichten in NRW sowie im Bund von einer etwas vorsichtigeren Einschätzung geprägt. So geht der Anteil derer die in Bund und Land NRW von einer weiteren Verbesserung ausgehen auf 48% bzw. 44 % zurück, 6% glauben in NRW sogar an eine Verschlechterung der Lage. Hauptgrund für diese leicht pessimistischere Einschätzung ist jedoch keine konjunkturelle sondern vor allem die saisonale Eintrübung zum Jahresende. Festzuhalten bleibt jedoch, dass die Wirtschaftskrise des vergangenen Jahres nun endgültig überwunden scheint.

Die Kosten in der Branche scheinen weiter anzuziehen, die Preissituation scheint sich dagegen wieder leicht zu erholen. In der Zukunftserwartung ist mitweiteren Preiserhöhungen zu rechnen um perspektivisch aus der Sicht der Logistikunternehmen wieder auf ein auskömmliches Preisniveau zu kommen.

Bei der strategischen Unternehmensentwicklung setzt die Logistikbranche in NRW in der Krise auf die Neuakquise und den Aufbau neuer Dienstleistungsangebote. Ein guter Vorsatz, die Branche tut jedoch gut daran, dieses auch strategisch zu untermauern und aufkommende Trends wie nachhaltige Logistik zu beachten, um auch langfristig weiter vom Konjunkturaufschwung partizipieren zu können.

Das Thema Nachhaltigkeit und „Grüne Logistik“ ist derzeit für die meisten Unternehmen in NRW zwar noch kein bestimmendes Thema in der Wettbewerbsfähigkeit – die Bedeutung dieses Bereiches nimmt aber je nach Branchenteil ständig zu.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2011.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX, sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]


Angebot

Ihr Unternehmen auf der transport logistic 2011 in München

Das Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr) bietet auch im nächsten Jahr eine Beteiligung an der europäischen Leitmesse der Logistik, der transport logistic in München, die vom 10. bis zum 13. Mai 2011 stattfindet, an.

Mit der Messebeteiligung in München soll der Logistikstandort NRW in seiner breiten Vielfalt und wirtschaftlichen Leistungskraft dargestellt werden. Auf dem Messestand werden Unternehmen aus allen Bereichen rund um das Thema Logistik berücksichtigt. Das Ministerium bietet kleinen und mittleren Logistikunternehmen aus NRW eine Beteiligung an der europäischen Leitmesse der Logistik auf einem Messestand mit hochwertiger Ausstattung und professioneller Gestaltung an.

So gehören gestaltete Firmenschilder, Pressearbeit, Druckwerke, Kommunikationseinrichtungen wie Telefon und Fax, genauso zum Umfang dieser Messebeteiligung, wie sämtliche Serviceleistungen von Catering, Übersetzungen für zweisprachige Veröffentlichungen, Betreuung durch Messehostessen bis zu Standreinigung und Bewachung.

Insgesamt erhalten etwa 10-15 Unternehmen aus NRW für eine finanzielle Eigenbeteiligung von 3.500


Termine

10. November 2010

"Demografie-Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet" ins Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna [mehr...]

11. November 2010

Industriekongress, Inform GmbH in Aachen [mehr...]

11. November 2010

Fördersprechtag bei der Zenit GmbH in Mülheim/Ruhr [mehr...]

10. - 12. November 2010

45. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin [mehr...]

17. November 2010

LOG-IT Stammtisch im eport-dortmund [mehr...]

18. November 2010

„Transport-Info-Days“ in Essen [mehr...]

24. und 25. November 2010

2. Gefahrguttage-West in Münster [mehr...]

10. - 13. Mai 2011

transport logistik München [mehr...]


„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Neue Logistikzentrale in Bergheim schafft 1.000 Jobs

Bergheim/Düsseldorf. Nach nur siebenmonatiger Bauzeit konnte jetzt das Distributions- und Weiterverarbeitungszentrum vom Kölner Investor Alpha Industrial an das international operierende Off-Price-Handelsunternehmen TK Maxx in Bergheim übergeben werden, das zur TJX Europe-Gruppe gehört.

Auf dem 70.000 Quadratmeter großen Areal im Gewerbepark Bergheim entstanden auf 48.000 Quadratmetern Nutzfläche Lagerhallen, Arbeitsstätten für die Weiterverarbeitung und Büroräume mit einer Gesamtinvestition von 19 Mio. Euro.. Wirtschafts-Staatssekretär Horzetzky gratulierte Bergheim zur erfolgreichen Ansiedlung des Großunternehmens, die Nordrhein-Westfalens Stellung als führenden Logistikstandort weiter ausbaue.

Von Bergheim aus werden in Zukunft alle Filialen in Deutschland beliefert; über 1.000 neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Paul Sweetenham, Europa-Präsident des TJX-Konzerns, unterstrich, dass der deutsche Markt ein „wichtiger Träger für das Wachstum“ seines Unternehmens sei. „Unser Business in Deutschland übertrifft die Erwartungen“.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

GREIWING eröffnet in Wesel einzigartiges Granulattechnikum

Wesel. Die GREIWING logistics for you GmbH eröffnete am 26. Oktober 2010 mit dem „Granulattechnikum“ einen in Deutschland einzigartigen Neubau für die Kunststoffindustrie. Auf über 3.000 qm Hallenfläche sorgen moderne Anlagen und Lagertechniken für hohe Qualität sowie prozessoptimierte Abläufe bei der Granulatbehandlung.

WM-Logistik bietet eContract Logistics an.

Bocholt. Ein komplettes Kontrakt-Logistik-Paket bietet WM-Logistik, Bocholt, für Online- und Versand-Händler an. Dabei wird nicht nur der gesamte Warenfluss von der Containerentladung bis zum Verpacken für den Versand an die Online-Kunden angeboten. Auch die Gestaltung von Webshops und die komplette Auftragsabwicklung ist im eContract Logistcs Paket enthalten. Hinzu kommt auf der IT-Seite eine Anbindung an E-Commerce Plattformen oder nachgelagerte Kaufabwicklungsplattformen und die Anbindung an das ERP- und das Lagerverwaltungssystem des Händlers. Das Sahnehäubchen ist die komplette Reverse-Logistik vom Retourenmanagement über die Prüfung und Aufbereitung, den Versand von Austauschware und die Vermittlung der Verwertung nicht mehr verkaufsfähiger Retouren.

Cologne Bonn Business präsentierte Logistik-Region Köln/Bonn auf BVL Kongress in Berlin

Köln. Cologne Bonn Business (CBB) präsentierte die Logistik-Region Köln/Bonn auf dem jährlichen Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) in Berlin. In einem Gemeinschaftsauftritt mit Fraunhofer SCAI, Häfen- und Güterverkehr Köln, Guckuk Logistik, Kreissparkasse Köln, Logistikinitiative Rhein-Erft und Sparkasse Leverkusen haben die Vertreter der Region die Plattform genutzt, um sich im nationalen Wettbewerb zu positionieren.

Fujitsu General und Fiege erweitern Kooperation

Greven. Fujitsu General (Euro) GmbH und Fiege, Logistikdienstleister mit Stammsitz in Greven/Westfalen, unterzeichneten einen Vertrag, der die 2005 geschlossene Kooperation in Polen erneuert und erweitert. Das Abkommen beinhaltet zusätzliche Services, die im Zusammenhang mit den bestehenden Warehouse- und Transport-Dienstleistungen stehen. Fujitsu General Europe (FGE) ist ein bekannter Hersteller von Klimaanlagen für den Privatbereich, Büros und die Industrie. Das Fiege Logistikzentrum in Dabrowa Górnicza, in dem das gesamte Warehousing für FGE abgewickelt wird, hat eine Größe von mehr als 30.000 Quadratmetern. Die Fujitsu-Produkte sind dem Zolllager-Verfahren unterworfen. Wegen der hohen Saisonabhängigkeit der Verkäufe von Fujitsu-Produkten achten beide Parteien insbesondere auf Serviceflexibilität und die Beibehaltung höchster Qualitätsstandards.

Reinhard Baune wird Geschäftsführer bei WM-Logistik

Dipl.-Ing. Reinhard Baune hat zum 1. Oktober die Geschäftsführung für die Bereiche Produktion, IT, QM, Technik und Personal in der WM-Logistik GmbH & Co. KG, Bocholt, übernommen. Er bildet gemeinsam mit Maximilian Löhr und Günter Artinger die Geschäftsführung der WM-Logistik. Reinhard Baune hat Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Produktions- und Fertigungstechnik studiert und war zuletzt bei Wincanton in Mannheim verantwortlich für alle Lageraktivitäten in Deutschland.

Dachser investiert in Alsdorf

Alsdorf. Der Logistikdienstleister Dachser investiert in den Ausbau seiner Niederlassung in Alsdorf. Bis Juli 2011 werden neue Gebäude entstehen; die Grundstücksfläche wird nahezu verdoppelt. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Transport- und Kontraktlogistik-Lösungen baut der Logistikdienstleister den Standort Alsdorf weiter aus. Die bestehende Grundstücksfläche wird um 45.000 qm erweitert. Auf dem neuen Gelände wird Dachser ein 2.200 qm großes Verwaltungsgebäude sowie eine 5.300 qm große Umschlaghalle errichten. Durch den Ausbau der Niederlassung sollen langfristig 25 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Investitionssumme beträgt rund 14 Mio. Euro.

DB Schenker erweitert sein Angebot bei Teleroute

DB Schenker Logistics hat seine langfristige Zusammenarbeit mit Teleroute ausgeweitet. Die neue Vereinbarung erstreckt sich auf alle EU-Staaten und bringt der Frachtenbörse von Teleroute bis zu 1,2 Millionen zusätzliche Frachtangebote. "Teleroute Connect" verbindet dabei das Transportmanagementsystem von DB Schenker Logistics im europäischen Landverkehr direkt mit der Frachtenbörse von Teleroute. Dadurch können die Disponenten die Verteilung der Frachten beschleunigen.

WM-Logistik GmbH & Co. KG

Die WM-Logistik GmbH & Co. KG ist eine Tochter der WM GROUP, heute LB GmbH. Die ursprüngliche WM GROUP GmbH wurde in LB GmbH (LB steht für Löhr Beteiligung) umfirmiert, die damit als reine Beteiligungsgesellschaft der einzelnen Divisionen fungiert.
Die Traditionsmarke WM GROUP trägt von nun an die Division Logistik. Die WM GROUP ist ein mittelständisches Unternehmen, das seit mehr als 50 Jahren am Logistikmarkt aktiv ist. Aus der Spedition kommend ist die WM-Logistik GmbH & Co. KG zum Dienstleister entlang der gesamten Versorgungskette geworden.

Neuer Geschäftsführer bei Chemion Logistik

Zum 01. November 2010 erhält Chemion Logistik GmbH in Leverkusen einen neuen Geschäftsführer: Uwe Menzen. Der Diplom-Betriebswirt übernimmt die Geschäftsführung von Andreas Hardt, der das Unternehmen verlässt, um sich neuen Aufgaben zu widmen. In seiner vorherigen Funktion leitete Menzen beim CHEMPARK-Betreiber Currenta GmbH & Co. OHG das Geschäftsfeld Services. Nach einer kaufmännischen Berufsausbildung und seinem Studium war Uwe Menzen zunächst in verschiedenen Funktionen für die Siemens-Nixdorf AG tätig. 1991 wechselte er zu Bayer in den Personalbereich, ging 1999 zu H.C. Starck und war u. a. Personalleiter der Werke in den USA und England. Im Juli 2004 wechselte Menzen als Fachbereichsleiter in die Unternehmensentwicklung der damaligen Bayer Industry Services (seit 01.01.2008 Currenta). Zum Juli 2005 wurde Menzen Leiter der Bildung und zum 01.07.2007 Leiter des Geschäftsfeldes Services.

Bahn von Wesel nach Spellen?

Die Kapazitätsgrenze des Schienenverkehrs ist erreicht, die Infrastruktur droht zum Engpass für die wirtschaftliche Entwicklung in NRW zu werden. Der Netzbeirat der Bahn hat kürzlich den Bundes-Verkehrsausschuss in Berlin auf die nötige Neuausrichtung der Schieneninfrastrukturplanung hingewiesen. Die Nahverkehr Rheinland GmbH und die Häfen und Güterverkehr Köln AG fordern deshalb, eine neue Rangfolge bei Schienenbau-Projekten – und eine inhaltliche wie finanzielle Neuausrichtung insgesamt. Das hätte auch Auswirkungen auf Wesel und die Betuwelinie. Denn um dem prognostizierten Verkehrsinfarkt zu entgehen, hat die DB Netz AG für Nordrhein -Westfalen Kapazitätsausweitungen genannt, die mit geringem Finanzbedarf zu realisieren wären.

BSH mietet Behälter von Collico

Duisburg. Die Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) setzt künftig Mehrwegbehälter des Duisburger Verpackungsspezialisten Collico ein. Beide Unternehmen haben jetzt einen Vertrag über die Lieferung von 640 Großbehältern geschlossen. Bei der Entscheidung für Collico hat vor allem die Stapelfähigkeit der Boxen bei hoher Belastbarkeit den Ausschlag gegeben, teilte das Unternehmen mit.

DPD startet mobile Website

Besitzer eines internetfähigen Handys oder Smartphones können ab sofort auf die mobile Website des Paket- und Expressdienstes DPD in Deutschland zugreifen. Das mehrheitlich zur französischen Post gehörende Unternehmern hat seine Website entsprechend optimiert und bietet den Nutzern somit einen schnellen Zugang zu seinen wichtigen Online-Services für unterwegs. Zu den abrufbaren Diensten zählt das technisch überarbeitete Tracking, mit dessen Hilfe Nutzer mit nur wenigen Klicks den Weg einzelner Paketsendungen verfolgen können.

Neues Versionssystem in Binnenschifffahrt

Der Internetmarktplatz für die europäische Binnenschifffahrt Bargelink.com hat eine neue Version seines Systems in Betrieb genommen. Die im Januar 2001 gestartete Plattform bündelt Angebot und Nachfrage der gesamten europäischen Binnenschifffahrt. Aktuell nutzen knapp 2000 Unternehmen den Internetmarktplatz, über die Verlader, Spediteure und Logistiker Zugriff auf der Zeit 1581 Binnenschiffe mit einer Gesamttonnage von 22,7 Millionen Tonnen Tragfähigkeit haben.

Grüne Logistik spart Kosten

Greven. Greiwing, Spezialist für Silologistik, verstärkt sein Engangement für nachhaltiges Wirtschaften. Dazu setzt das Unternehmen aus dem westfälichen Greven ab sofort das CO2-Billanzierungstool Qlik-View von Arvato Systems ein. Mit der Anwendung ermittelt Greiwing alle Emissionen eines Transports. Zudem nehmen die Grevener an einem Pilotprojekt teil. Dieses erlaubt eine Analyse der Kraftstoffeffizienz. Das Ziel: unnötigen Spritverbrauch identifizieren und vermeiden.

Mehr als Transporte

Hamm. Die niedrigen Preise für Frachten brachten Friedrich Biermann zum Umdenken. Die Rede ist vom Gewerbepark Ryhnern, auf dem die Spedition Friedrich Biermann ein 14000 m² großes Umschlaglager baut, das bereit zum Jahresende in Betrieb geht. Das Gebiet, das zum Wirtschaftsstandort Hamm gehört, liegt unmittelbar an der A2 und der zukünftigen A445. „Ein optimaler Standort für einen Logistiker“, ist Firmeninhaber Friedrich Biermann überzeugt. So hat das Unternehmen 34000 m² in dem Gewerbegebiet erworben. Kernstück ist das bereits benannte Lager, das die hohen Anforderungen erfüllen soll.

Emmerich lässt Krise hinter sich

Der Rheinhafen Emmerich hat das Krisenjahr 2009 abgehakt und legt zumindest was den Export betrifft kräftig zu. Es besteht die Hoffnung, dass bei der Fortsetzung der Entwicklung der Emmericher Hafen das Rekordergebnis von 2008 erreicht.

Die Logistics Mall ist Realität

Bocholt. Die Integration der ersten Software-Anbieter hat begonnen. Nach knapp einem Jahr Entwicklungszeit haben das Fraunhofer-Innovationscluster »Logistics Mall – Cloud Computing für die Logistik« und die Logata GmbH als Industriepartner und Betreiber der Logistics Mall gemeinsam den ersten Meilenstein erreichen können.  Logistics Mall hat im Oktober 2010 offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Logata GmbH, ein Unternehmen der LB GmbH - LB steht für Löhr Beteiligungen – hat als Betreiber der Logistics Mall mit der Integration der ersten zwanzig Software-Anbieter begonnen. Eine gut zweistellige Zahl von weiteren Interessenten auf Anbieter und Anwenderseite befindet sich derzeit in Verhandlungen. In der ersten Realisierungsphase sollen proprietäre Anwendungen vorkonfiguriert und über das Internet bereitgestellt werden.

Duisport bereitet Logport-III-Terminalbau vor

Duisburg. Die Duisburger Hafen AG (Duisburg) hat den Bau eines trimodalen Containerterminals in Duisburg-Homberg ausgeschrieben. Bis zum 08.12.2010 sind EU-weit Firmen aufgerufen, ihr Angebot zur Errichtung von Logport III, eines trimodalen Containerterminals im Rheinpreußenhafen, vorzulegen. Die Angebote gehen in die Wirtschaftlichkeitsberechnung ein, auf deren Basis die Entscheidung über die Verwirklichung des Projekts getroffen werden soll. Für den Bau des Terminals sind 11 Monate geplant. Ein Gleisanschluss ist bereits vorhanden.

Neuer Vertriebsleiter bei WM-Logistik

Frank Breitfuß (42) hat zum 1. Oktober die Vertriebsleitung Kontrakt-Logistik bei der WM-Logistik GmbH & Co. KG, Bocholt, übernommen. Frank Breitfuß begann seine berufliche Laufbahn 1988 im Vertrieb bei der Rhenus-Weichelt AG, später Schenker, in Lohfelden bei Kassel und spezialisierte sich 2005 als Key Account Manager in Deutschland mit dem Schwerpunkt FMCG und Industrie auf Kontraktlogistik.


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Kühne + Nagel mit weiterem Großprojekt im Duisburger Hafen

Duisburg. Die Duisport-Gruppe stellt Kühne + Nagel Hamburg eines der letzten Grundstücke auf Logport I in einer Größenordnung von 65.000 Quadratmetern zur Verfügung. [mehr]

Esprit automatisiert neues Logistikzentrum mit TGW

Mönchengladbach. Im neuen Esprit-Logistikzentrum, das derzeit in Mönchengladbach entsteht, realisiert der Systemintegrator TGW die gesamte technische Logistiklösung für den Lifestylekonzern. [mehr]

Bahn stellt Betuwe-Route auf den Prüfstand

Niederrhein. Das Planfeststellungsverfahren zum Bau des 3. Gleises der Betuwe-Route zwischen Elten und Oberhausen hinkt hinterher. [mehr]

Rottbeck wird Westeuropa-Hub für CTL

Bottrop. Die Spedition Rottbeck, Bottrop, ist neuer Kooperationspartner von Cargo Trans Logistik (CTL). Die beteiligten CTL-Systempartner werden die Umschlagflächen und Andockmöglichkeiten von Rottbeck als Plattform für das Ruhrgebiet nutzen. [mehr]

ITC bewirtschaftet Grundig-Lager

Willich. Die Logistikgruppe ITC mit Sitz in Willich (NRW) hat die Lagerung und Distribution der „Braunen Ware“ von Grundig übernommen. [mehr]

Containerbrücke in Bonn eingetroffen

Bonn. Im Bonner Hafen ist am 15.September mit dem Aufbau einer neuen Containerbrücke begonnen worden. [mehr]

Vom Möbel- zum Bücherregal

Werne. Der US-amerikanische Internetversandhändler Amazon investriert kräftig in Deutschland. Bereits im Herbst will der Konzern in ein 60000 m² großes leer stehendes IKEA-Lager in Werne einziehen. [mehr]

Kombiverkehr macht den Westen stark

Duisburg. Kombiverkehr will die Verbindung mit dem Seehafen Rotterdam im kommenden Jahr deutlich ausbauen. [mehr]

Palletways rüstet mächtig auf

Ratingen. Das britische Unternehmen Palletways will angeblich im Frühjahr in Deutschland mit einem flächendeckenden Netz starten. [mehr]

Schnelle und direkte Schienengüterverkehre zwischen Bönen und Rom

Bönen. Italien und Deutschland rücken enger zusammen – zumindest auf der Schiene. [mehr]

Neues Leercontainerangebot der TFG von Duisburg nach Regensburg

Duisburg. Seit dem 1. September 2010 bietet TFG Transfracht seinen Kunden eine neue Querverbindung für Leercontainer an. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 02.11.2010

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30.11.2010 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010