NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Im Juli ist das Online-Voting unseres Wettbewerbs „Logistikstandort des Jahres 2011“ gestartet. Das LogistikCluster NRW führt diesen Wettbewerb zum dritten Mal gemeinsam mit NRW.INVEST und dem Medienpartner DVZ – Deutsche Logistikzeitung durch. Wieder stellen sich 12 Kommunen, Kreise und Verbünde der Wahl. Mehr dazu unter „Aktivitäten des Clusters“. In diesem Newsletter finden Sie in der Rubrik „Thema des Monats“ außerdem wieder die Auswertung des NRW.LOGISTIKINDEX mit dem wir ständig den Logistikmarkt in NRW beobachten. Einige neue Mitglieder des Clusters finden Sie außerdem unter „Neue Mitglieder“. Wie immer finden Sie auch unsere „Termine“ sowie weiterhin die „Gute Nachricht des Monats“ in unseren Logistik.NEWS NRW.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 31. August 2011.


Aktivitäten

Am 18 Juli 2011 wurde mit dem Online-Voting die zweite Phase des vom LogistikCluster NRW gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH und der DVZ – Deutsche Logistikzeitung bereits zum dritten Mal ausgelobten Wettbewerbs „Logistikstandort des Jahres 2011 in NRW“ eingeläutet.

Wie in den vergangenen Jahren ist von den Kommunen und Kreisen im Land Nordrhein-Westfalen auch 2011 wieder positiv aufgenommen worden. Insgesamt haben sich wieder zwölf Standorte angemeldet, die sich nun in den kommenden Wochen dem Wettbewerb untereinander stellen wollen. Neben einigen etablierten Standorten und den Siegern der Vorjahre (Stadt Bocholt und Kreis Unna), haben sich auch einige angemeldet, die bislang nicht ganz vorn auf der Agenda der Logistik gestanden haben.

Die Mischung aus harten Kriterien (Arbeitsplatzintensität und –dynamik der Logistik, Flächenpotenziale, Vermarktungserfolge) und dem Online-Voting unter www.logistik.nrw.de  werden allen teilnehmenden Standorten einen Nutzen bringen – sei es in der Positionierung im Standortwettbewerb oder in der Steigerung des Bekanntheitsgrades in der Logistik.

Der Preis wird am 4. Oktober 2011 im Rahmen der Gewerbeflächenimmobilienmesse Expo-Real in München verliehen.

Folgende Standorte bewerben sich um den Titel „Logistikstandort des Jahres 2011 in NRW“ (in alphabetischer Reihenfolge): Stadt Bocholt, Stadt Bornheim, Stadt Dortmund, Stadt Emmerich, Kreis Euskirchen, Stadt Hamm, Kreis Heinsberg, Städte Herne/Herten/Gelsenkirchen (last mile logistik netzwerk), Rhein-Kreis Neuss, Stadt Rheine gemeinsam mit der Stadt Greven, Kreis Unna, Kreis Wesel.

Das Online-Voting bei dem die Logistiker „ihren Standort“ unterstützen können, ist gestartet und läuft noch bis zum 1. September 2011. Hier kommen Sie direkt zur Voting-Seite.

Wie alle zwei Monate fand am 20. Juni 2011 wieder unser LOG-IT Stammtisch im Rahmen des 3rd Wednesdays im e-port-dortmund statt. Im Rahmen des Sommerfestes war der e-port dieses Mal ganz in Gelb-Schwarz gehüllt. Neben einer kurzen Begrüßung des Bürgermeisters von Dortmund ging es inhaltlich vor allem um das Thema „Marke“ am Beispiel von Borussia Dortmund. Wie bei den letzten Sommerfesten präsentierte sich das LogistikCluster neben „regulären“ Stammtisch auch mit einem kleinen Infostand.

Am 28.07.2011 fand in den Räumen der IHK zu Bochum das zwischenzeitlich sechste Branchenforum Personal im Rahmen des Logistikclusters NRW statt. Veranstalter war neben dem Cluster das last mile logistik netzwerk Herne/Herten/Gelsenkirchen sowie die Ruhrgebiets IHKen. Gut 70 Teilnehmer trafen sich in diesem Jahr vor allem zum Thema „Personalgewinnung“.

 

In der Begrüßung betonte Marlies Diephaus aus dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen Wohnen und Verkehr des Landes NRW, die Bedeutung der Logistikbranche für das Land und die Herausforderungen, die auf die Unternehmen im Bereich des Personals zukommen werden. Sie stellte in Aussicht, dass die Landesregierung die Unternehmen aktiv beim Bewältigen des demographischen Wandels unterstützen wird. Als einer der Veranstalter begrüßte daraufhin Rouven Beeck die Anwesenden und dankte vor allem dem Organisationsteam des Branchenforums. Er lud alle Teilnehmer zum Dialog ein und freute sch über die gute Resonanz der Veranstaltung. Für das LogistikCluster NRW begrüßte Peter Abelmann als Clustermanager. Er erläuterte noch einmal die Struktur des Landesclusters, das zwischenzeitlich gut 185 Mitglieder hat und wies auf das im Rahmen des Clusters stattfindende Projekt „IPL“ hin, das sich mit dem demographischen Wandel in der Logistik beschäftigt.

Mit dem ersten Vortrag des Vormittags mit dem Titel „Demographie als Chance“ durch Herrn Glanschnig von der Agentur für Arbeit Bochum wurde den Teilnehmern noch einmal deutlich die zukünftige Entwicklung im Bereich der Beschäftigungsentwicklung vor Augen geführt. Im Ergebnis wird bis 2015 nachfragebedingt und ab 2015 demographiebedingt die Unterbeschäftigung in Deutschland abnehmen. Das führt in Verbindung mit der abnehmenden Zahl von Schülern, dem Stillstand von Bildungsentwicklung (auch in den Unternehmen) zu einem signifikanten Mangel an qualifizierten Fachkräften. Er nannte daraufhin einige Schlussfolgerungen, wie diesem Problem zu begegnen sein könnte. So müssten Mitarbeiter für eine längere Beschäftigung gewonnen, das Potenzial von Frauen systematisch erschlossen, das Potenzial von Schülern und Jugendlichen entdeckt und konsequent gefördert und auch Migrantenpotenziale erschlossen werden.

Der zweite Impulsvortrag kam von Herrn Trabandt von der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Depot Duisburg. Herr Trabandt zeigte in seinem Vortrag die Herangehensweise seines Unternehmens im Bereich der Personalsuche. Dabei wurde deutlich, wie wichtig es für die Unternehmen ist, sich zunächst um das eigene vorhandene Personal zu kümmern und dieses weiter zu entwickeln. Dieses Potenzial wird oft vernachlässigt. Ein weitere wichtiger punkt in seinen Ausführungen war, dass Unternehmen alle möglichen Quellen zur Personalsuche nutzen sollte (z.B. auch Bundeswehr oder Schulpartnerschaften), um das Potenzial aus dem man schöpft auf möglich hohem Niveau zu halten.

Nach einer kurzen Pause, die die Teilnehmer in der Begleitausstellung des Forums verbringen konnten ging es im Anschluss in zwei Workshops. Im ersten Workshop vermittelten Markus Rasche, Dr.Dr, Ingo-Maria Langen und Sabine Schulz vom Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e.V, den Teilnehmern die „Schatzkiste“ Personalaquise. Dabei wurden alle Themen von der Stellenbeschreibung bis zum Vorstellungsgespräch behandelt. Unter anderem ging es auch um das Thema Social Media (Facebook Xing und Co.), dass für die Personalsuche immer wichtiger wird aber auch von den Unternehmen mit Weitsicht und professionell betrieben werden muss.

Der zweite Workshop wurde von Herrn Dr. Benedikt Jürgens von PEAG HR durchgeführt und beschäftigte sich mit dem Thema „Integration und Teamentwicklung“. Hier ging es um die Bildung von Teams, deren Zusammensetzung auch der Einbindung von neuen Mitarbeitern und die Beachtung von verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen in diesen Prozessen.

Die Ergebnisse des Workshops wurden durch Herrn Grollmann vom last mile logistik netzwerk in der Abschlussrunde zusammengetragen. Anschließend bestand noch die Möglichkeit zum Networking durch die Teilnehmer.

Im Juli 2011 waren auch wieder einige unserer Branchenkreise aktiv. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logistik.nrw.de. Sie finden hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme sowie einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls in diesem Bereich der Website enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Im August finden ferienbedingt kaum Veranstaltungen im LogistikCluster NRW statt. Wir planen allerdings den für Mitglieder reservierten ClusterTreff auch in der Urlaubszeit im August durchzuführen.

Im September 2011 (6. - 7. September 2011) findet mit den 29. Dortmunder Gesprächen eine der logistischen Traditionsveranstaltungen in NRW statt. Für 2011 wurde die Veranstaltung gemeinsam mit dem Effizienzcluster Logistik Ruhr zum Zukunftskongress Logistik weiterentwickelt. Wir freuen uns daher auf eine  sehr hochkarätig besetzte Veranstaltung, die einen Blick in die Zukunft der Logistik ermöglicht. Das LogistikCluster NRW unterstützt den Zukunftskongress als Partner aktiv. Hier finden Sie mehr zum Kongress und zur Anmeldung [mehr...].

Ebenfalls im September (13. - 14. September 2011) findet mit den Traffic-Talks in Bonn die Fortsetzung des Mobilitätskongresses des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr statt. Schwerpunkt der Veranstaltung ist der Verkehrsträger Bahn. Mehr zu dieser Veranstaltung finden Sie hier [mehr...].

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de.

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Juli 2011 haben wir wieder drei neue Mitglieder im LogistikCluster NRW bzw. dem clustertragenden LOG-IT Club e. V. begrüßen dürfen. Wir freuen uns, dass wir damit nun insgesamt 184 Mitglieder für unser Cluster gewinnen konnten. Damit geht der Aufbau unserer Community auch weiterhin ungebremst weiter.

Bei dem ersten neuen Mitglied in dieser Woche handelt es sich um das Unternehmen Albert Bergschneider GmbH aus Ibbenbüren. Das Unternehmen ist in den Bereichen Binnenschifffahrt, Binnenhafenumschlag, Baustoffhandel und als Entsorgungsfachbetrieb tätig.

Das zweite neue Mitglied ist die LOG mbH aus Bonn, ein Spezialist für sichere individuelle logistische Lösungen.

Ebenfalls neu dabei ist die Faber Betonbodensanierung aus Sneek in den Niederlanden. Faber bietet das Anheben von abgesackten Betonböden in Logistikimmobilien mittels Schaumbeton-Injektionen sowie Schaumbeton als preisgünstiges Fundierungsmaterial bei Hallenneubauten an.

Wir freuen uns sehr über diese neuen Mitglieder, die wiederum unser Cluster an interessanten Bereichen verstärken und erweitern. Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.


Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX 2. Quartal 2011: Lage in NRW stabil optimistisch


Das Geschäftsklima des NRW.LOGISTIKINDEX bleibt im zweiten Quartal 2011 stabil auf einem hohen Niveau und liegt erfreulicherweise weiterhin deutlich über den Bewertungen im Bund. Die Bundeskurve dagegen verzeichnete im Juni einen leichten Einbruch. Die Einschätzung der derzeitigen Lage fällt in Nordrhein-Westfalen sowie im Bund insgesamt so positiv aus wie im vergangenen Quartal erwartet.

 

Mit Blick auf die Feriensaison sind die Aussichten für das dritte Quartal 2011 in NRW sowie im Bund nicht mehr ganz so positiv wie noch in der vergangenen Befragung. So gehen nur noch 33 % der Befragten in NRW sowie 37 % im Bund von einer Verbesserung aus – während nun 61 % der Befragten aus NRW und 59 % im Bund an eine konstante Entwicklung im dritten Quartal glauben.

Die Erwartungen der Branche im Hinblick auf Kapazitäten für das kommende Quartal sind auch nach den starken Kapazitätserweiterungen der vergangenen Monate weiterhin positiv.
 
Die Kosten steigen weiter, wenngleich etwas weniger stark als im ersten Quartal. Bei den Preisen hoffen die Unternehmen aus NRW im kommenden Quartal, die dringend notwendigen Preissteigerungen realisieren zu können. Es herrscht hier immer noch ein deutlicher Nachholbedarf, um die krisenbedingten Preisnachlässe der vergangenen Jahre wieder aufzuholen.

Das Thema „Rampe“ ist auch in NRW eine akute Problematik, insbesondere gibt es lange Wartezeiten bei Handelslägern, an denen die Situation augenscheinlich schwieriger ist als bei Industrie und anderen Dienstleistern. Hauptgründe für lange Wartezeiten in NRW sind vor allem zu wenig Ver- und Entladepersonal, unvollständige Daten sowie bauliche Unzulänglichkeiten. Immerhin 30% der Logistik-Unternehmen in NRW warten länger als 1,5 Stunden an den Rampen von Handel und Industrie.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Oktober 2011.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX, sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden [mehr...].

 Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]


Termine

06. – 07. September 2011

Zukunftskongress Logistik – 29. Dortmunder Gespräche [mehr...]

13. – 14. September 2011

TRAFFIC TALKS 2011, Bonn [

mehr

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Neuer Containerbahnhof in Duisburg-Ruhrort

Die Deutsche Bahn AG baut auf dem ehemaligen Gelände des Rangierbahnhofs Duisburg-Ruhrort Hafen einen Umschlagbahnhof für den kombinierten Ladungsverkehr. Es werden sieben Gleise einschließlich zweier Portalkräne, Gleisfeldbeleuchtung, Oberleitungsanlagen und Signaltechnik gebaut. Der Bau des neuen Containerbahnhofs wird in mehreren Baustufen durchgeführt.

In der ersten Baustufe, die voraussichtlich bis Januar 2012 dauert, erfolgt der Bau von vier Umschlaggleisen mit der dazu notwendigen technischen Ausrüstung, wie Gleisfeldbeleuchtung, Gebäude, Oberleitung und Signaltechnik. Im Osten der Anlage (Bereich Emmericher Straße) wird ein Regenrückhaltebecken zur Ableitung der anfallenden Oberflächenwässer gebaut.

In einer weiteren Baustufe erfolgen der Aufbau und die Inbetriebnahme von zwei Portalkränen.

Der Containerbahnhof erhält von der Emmericher Straße bis Höhe des MSV Sportgeländes eine durchgehende Lärmschutzwand. Die Aufnahme des Containerumschlages erfolgt voraussichtlich im Januar 2013.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

WM GROUP übernimmt Logistik für SM Electronic GmbH

Bocholt. Die WM GROUP hat zum 1. September 2011 einen neuen umfassenden Logistikvertrag mit der SM Electronic GmbH geschlossen. Das Unternehmen in Stapelfeld bei Hamburg, bekannt auch unter der Marke Skymaster, entwickelt, beschafft und liefert seit drei Jahrzehnten qualitativ hochwertige und marktgerecht kalkulierte Produkte und Zubehör aus den Segmenten Consumer Electronics, Informations-Technologie und Telekommunikation. Unter der in Fach-, Verbraucher- und Baumärkten etablierten Marke Skymaster vertreibt das Unternehmen Receiver und Set-Top-Boxen sowie Multimedia- und Telekommunikations-Zubehör.

Contargo tritt in die Pedale

Duisburg. „Green transport“, als Synonym für ressourcenschonende Transporte im trimodalen Split, war schon immer ein Markenzeichen von Contargo, dem Spezialisten für Container-Hinterlandtransporte. Contargo hat inzwischen Nachhaltigkeit als Grundprinzip für die Weiterentwicklung des gesamten Unternehmens etabliert. „Wir bekennen uns zu unserer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung. Genau auf diesen Feldern möchten wir das Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit weiter entwickeln und setzen darauf, dass unsere Kunden diesen Weg gemeinsam mit uns gehen werden.“, erläutert Heinrich Kerstgens, Co-Geschäftsführer von Contargo.

Deutliche Zuwächse in allen Gütersegmenten / 1,2 Mio. TEU im               1. Halbjahr 2011

Duisburg. Nachdem im vergangenen Jahr bereits ein neuer Rekordwert beim  Containerumschlag erzielt werden konnte, bestätigen die Zahlen zur Jahresmitte 2011 diese positive Entwicklung. So steigerte sich der Containerumschlag bei den drei Verkehrsträgern Schiff, Bahn und LKW auf 1,2 Mio. TEU, was einem Plus von 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. „Sollte sich die Entwicklung im Containerumschlag im 2. Halbjahr 2011 weiter fortsetzen, sind wir optimistisch, den Rekordwert von insgesamt 2,25 Mio. TEU aus dem vergangenen Jahr erneut steigern zu können,“ sagte Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG.

Unterwegs gut informiert: Fraunhofer IML veröffentlicht LogiLex-App

Dortmund. Längst hat sich die Logistik als drittgrößte Branche im industriellen Umfeld etabliert, jetzt kommt sie auch aufs Smartphone: Das in Dortmund ansässige Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML hat nun seine erste Handy-Anwendung in Apples AppStore veröffentlicht. „LogiLex“ basiert auf dem gedruckt erhältlichen Original "Taschenlexikon Logistik" von Dr. Volker Heidenblut und Prof. Michael ten Hompel, Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer IML. Link: itunes.apple.com/de/app/logilex/id448296297

duisport mit neuer Zugverbindung nach Gütersloh

Duisburg/Gütersloh. Der Wesfalica-Shuttle verkehrt bis zu fünfmal die Woche / Anbindung an das europaweite Bahnnetzwerk des Duisburger Hafens / Teutoburger Wald-Eisenbahn betreibt das Terminal in Gütersloh. Ab dem 5. September 2011 erhält der Wirtschaftsraum Ostwestfalen eine direkte Schienenanbindung zur Logistikdrehscheibe Europas. Mit dem von ihrem Tochterunternehmen duisport agency betriebenen


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Raben eröffnet neue Niederlassung in Wuppertal

Wuppertal. Mit der Vergrößerung um 35 % erhält Raben die Möglichkeit, dynamisch auf das Wachstum auf dem Markt zu reagieren. [mehr]

BNS GmbH und SPEDION GmbH kooperieren

Krombach. Gemeinsam auf der transport logistic 2011, der Münchner Messe für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management, beschlossen ist das erste Projekt zwischen der BNS GmbH und der SPEDION GmbH nun im Juli 2011 erfolgreich umgesetzt. [mehr]

Der Spezial-Logistiker

Gladbeck. Vom grauen Bergbau-Hilfsbetrieb zum flexiblen Dienstleister für Massengüter: Mit der RBH Logistics GmbH – hervorgegangen aus den alten Zechenbahn- und Hafenbetrieben – findet man an der Talstraße inzwischen ein international tätigen Spezial-Logistiker. [mehr]

Die Spedition Kellershohn spendierte 280 Sicherheitswesten für vierzehn Lindlarer Kindergärten!

Lindlar. Die Spedition Kellershohn spendierte 280 Sicherheitswesten für vierzehn Lindlarer Kindergärten. Als Dankeschön kamen 40 Lkw-Bilder. [mehr]

Dortmund, Düsseldorf, Essen und Duisburg entscheiden sich für Ticketautomaten von ICA

Dortmund. In einer gemeinsamen europaweiten Ausschreibung der vier Verkehrsunternehmen Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21), Rheinische Bahngesellschaft AG (Rheinbahn), Essener Verkehrs-AG (EVAG) und Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) über insgesamt 299 stationäre Ticketautomaten hat die Bietergemeinschaft Einkaufs- und Wirtschaftsgesellschaft für Verkehrsunternehmen (beka) mbH / ICA Traffic GmbH den Zuschlag erhalten. [mehr]

Mobiler Säulenschwenkkran erleichtert die Arbeit

Bad Oeynhausen. Die Öztec GmbH hat ihren Mitarbeitern den mobilen Säulenschwenkkran „Mobilus“ von der Vetter Krantechnik GmbH zur Seite gestellt. [mehr]

Metro setzt bei Rückverfolgbarkeit auf GS1 DataBar

Köln/Stuttgart. Der Stuttgarter Buchgroßhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) und seine Schwestergesellschaft Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH (KNO VA) schließen bis 2015 ihre Logistikstandorte Stuttgart und Köln. [mehr]

Deutsche Samskip-Tochter tritt dem SPC bei

Düsseldorf/Bonn. Die deutsche Samskip GmbH mit ihren Niederlassungen in Bremen, Hamburg und Düsseldorf ist das neue Mitglied des ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) in Bonn. [mehr]

Mobiler Säulenschwenkkran erleichtert die Arbeit

Bad Oeynhausen. Die Öztec GmbH hat ihren Mitarbeitern den mobilen Säulenschwenkkran „Mobilus“ von der Vetter Krantechnik GmbH zur Seite gestellt. [mehr]

Metro setzt bei Rückverfolgbarkeit auf GS1 DataBar

Düsseldorf/Köln. Das Handelsunternehmen Metro will den GS1 DataBar in sein Gesamtkonzept zur Rückverfolgbarkeit einbinden. [mehr]

Sendungsstatus per Handykamera

Bielefeld. Die Logistikwelt wird mobiler. Der Software- und Hardwarespezialist Transdata aus Bielefeld erweitert seine Lösung Komalog 11 um eine Sendungsverfolgung per Handykamera. [mehr]

Beumer verstärkt Präsenz in Skandinavien

Beckum. Der internationale Intralogistik-Spezialist Beumer mit Hauptsitz in Beckum hat an seinem bestehenden Standort im dänischen Aarhus ein Büro für die Geschäftsbereiche Fördern und Verladen, Palettieren und Verpacken eröffnet. [mehr]

Egrima weiht neuen Bürokomplex ein

Ratingen. Die Egrima Holding, zu der unter anderem die DKV-Tank-Kreditkarten gehören, hat gestern ihre neuen Büroräume in Ratingen eingeweiht. [mehr]

Erster Elektro-Lieferwagen in Serie

Köln. Ab sofort kann der Ford Transit Connect Electric, der erste batterieelektrisch betriebene Lieferwagen in Deutschland, bestellt werden. [mehr]

Das Container Plagiatschutzprojekt rollt

Köln. Panmobil rüstet als zertifizierter Hauptlieferant aller 25.000 Container-Nutzer europaweit die dafür erforderliche Infrastruktur aus.  [mehr]

Komplexes Kommissionieren leicht gemacht

Dortmund/Köln. Der IT-Dienstleister Uniorg, Dortmund, realisiert bei dem Turbokompressoren- und -expander-Spezialisten Atlas Copco Energas, Köln, ein Programm zur Kommissionierung von komplexen Maschinenlieferungen mit SAP-Integration. [mehr]

Kapazitäten für Lagerlogistik erweitert

Lengerich. Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) baut ihr Angebot für die verladende Industrie weiter aus: Um die Beschaffungs- und Distributionslogistik für Kunden noch bedarfsgerechter gestalten zu können, hat das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Lengerich jetzt eine zusätzliche Umschlags- und Lagerhalle in Leipzig in Betrieb genommen. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Christian Beßler

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-20

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: c.bessler@sci.de

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 29.07.2011

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 31.08.2011 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010