NEWS aus dem Logistikcluster „LogistikLand NRW“

Über Logistik.NEWS NRW

Der Oktober ist für die Logistikbranche schon traditionell ein besonders arbeits- und veranstaltungsreicher Monat. Auch im LogistikCluster NRW war daher eine deutliche Zunahme der Aktivitäten zu verzeichnen. Highlights waren in diesem Zusammenhang die Preisverleihung zum „Logistikstandort des Jahres 2011“ auf der Expo-Real in München, unsere Aktivitäten am NRW-Tag/Tag der Deutschen Einheit in Bonn und die Aktivitäten rund um den Deutschen Logistikkongress in Berlin. Mehr dazu finden Sie unter „Aktivitäten des Clusters“. In diesem Newsletter enthält die Rubrik „Thema des Monats“ die neueste Auswertung des NRW.LOGISTIKINDEX. Neue Mitglieder des Clusters sind außerdem unter der Rubrik „Neue Mitglieder“ verzeichnet. Wie immer finden Sie auch unsere „Termine“ sowie weiterhin die „Gute Nachricht des Monats“ in unseren Logistik.NEWS NRW.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des Logistikcluster `LogistikLand NRW`“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de. Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 01. Dezember 2011.


Aktivitäten

Vom 1. -3. Oktober 2011 fand in Bonn unter dem Motto „FreiheitEinheitFreude“ das größte Bürgerfest der NRW-Geschichte statt. Mit diesem Fest wurde der Nordrhein-Westfalentag sowie der Tag der deutschen Einheit begangen. Das LogistikCluster NRW hat sich und das Thema Logistik im Rahmen dieses Festes auf dem „Weg der Innovation“ vorgestellt.

Bereits im vergangenen Jahr präsentierte sich das LogistikCluster NRW gemeinsam mit den anderen Logistikinitiativen Deutschlands im Rahmen des Tages der deutschen Einheit beim Gastgeber Bremen. In diesem Jahr wurde dieses Fest in Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und fiel mit dem Nordrhein-Westfalentag zusammen. Aus diesem Grund hat das LogistikCluster NRW dieses Mal gemeinsam mit anderen Initiativen und Landesclustern aus Nordrhein-Westfalen den „Weg der Innovationen“ in Bonn mitgestaltet.

Mit dem „Weg der Innovation“ im Rahmen des großen Bürgerfestes sollte der breiten Öffentlichkeit Spannendes aus Wissenschaft und Wirtschaft in unserem Land präsentiert werden. Innovation und Logistik passt gut zusammen – denn Logistik ist nicht nur eine der Grundfunktionen der modernen Wirtschaft, sondern auch innovativ.

Das LogistikCluster NRW präsentierte daher im Rahmen der Aktivitäten zum „Weg der Innovation“ Neuigkeiten aus diesem spannenden Wirtschaftsbereich. Unter anderem zeigte das Clustermitglied UPS ein elektrogetriebenes Zustellfahrzeug das bereits seit 2 Jahren in Köln im Einsatz ist. Der Stand des Clusters war ständig von interessierten Bürgern besucht, die sich über Logistik NRW informieren wollten oder am Logistik-Quiz des Clusters teilnahmen. Über 300 Fragebögen zu Innovationen in der Logistik wurden ausgefüllt, die Teilnehmer erhielten dafür kleinere Werbegeschenke, die die Clustermitglieder zur Verfügung gestellt hatten.

Besonders erfolgreich war außerdem die von der Stadt Bonn initiierte Forscher-Rallye. Bei dieser Aktion konnten sich Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stationen Stempel abholen und sich so ein Poster „erarbeiten“. Der Stand des LogistikClusters NRW war eine der Stationen der Forscher-Rallye. Diese Tatsache brachte vielen Heranwachsenden das Thema Logistik näher – ein wichtiger Aspekt für eine positive Imagebildung für die Logistik.

Vom 2. -5. Oktober 2011 fand in Philadelphia, USA die CSCMP – Annual Global Conference 2011 statt. Das Council of Supply Chain Management Professionals (CSCMP) ist die führende Organisation für Supply Chain Management in Amerika. Die jährliche Konferenz bietet ihren mehr als 9.000 Mitgliedern sowie deren Umfeld – Bildungsmöglichkeiten und die neusten Trends aus den USA sowie Chancen zur Karriereentwicklung und zum Networking.

Das Land NRW war wie die vergangenen 2 Jahre mit einem Stand auf der Konferenz vertreten. Zusätzlich war Ralf Düster als stellvertretender Vorsitzender des clustertragenden LOG-IT Clubs als Redner vor Ort und berichtete über den Logistikstandort Nordrhein-Westfalen.

Am 4. Oktober 2011 wurde im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München der Preis „Logistikstandort des Jahres 2011“ durch Kommunalminister Ralf Jäger an den Bürgermeister der Stadt Greven, Peter Vennemeyer und die Wirtschaftsförderer der Städte Rheine und Greven Dr. Manfred Janssen und Stefan Deimann vergeben.

 

Die Region Rheine/Greven im Norden Nordrhein-Westfalens gewinnt damit den Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2011 in NRW“. Der Logistikstandort Rheine/Greven ist schon heute Standort führender deutscher und internationaler Logistikunternehmen wie z.B. Fiege, Greiwing, DHL und Dachser. Gleichzeitig sind aber auch Handels- und Produktionsunternehmen wie HSE24 oder Apetito mit ihren logistischen Bereichen in der Region aktiv. Dass die Region im Norden Nordrhein-Westfalens eine hervorragende Verkehrsanbindung über alle Verkehrsträger sowie noch weitere Flächen für Logistiker bietet, unterstreicht die Bedeutung der Logistik in dieser Region.

Rheine/Greven ist einer der starken Logistikstandorte in Nordrhein-Westfalen. Der Gewinner ist eine Kooperation aus zwei Standorten, deren Teile für sich allein schon beste Voraussetzungen im Standortwettbewerb haben. Immerhin wurde Rheine im vergangenen Jahr schon zweiter des Wettbewerbs. Der Preis soll noch mehr Aufmerksamkeit auf diese Region und den Kreis Steinfurt lenken, der sich bereits seit 2008 als Mitglied im LogistikCluster NRW engagiert.

Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes sowohl in der Fachöffentlichkeit als auch in der breiten Bevölkerung dienen. Minister Jäger, der den Preis gemeinsam mit Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH auf der Münchener Immobilienmesse übergab, lobte vor allem die gelungene Kooperation der zwei Standorte, die zeige das ein Miteinander sich auch im Standortmarketing lohnen kann.

Auf dem zweiten Platz hinter der Region Rheine/Greven landeten punktgleich die Stadt Hamm und der letztjährige Sieger Kreis Unna.

Unna ist ein herausragender Standort der deutschen Handelslogistik. Mit Standorten von Amazon, Karstadt, KIK, Pharmlog und anderen hat sich ein wichtiger Logistikknoten im östlichen Ruhrgebiet entwickelt. Die Straßenanbindung (Kamener Kreuz) spielt dabei genauso eine Rolle wie die gute Schienenanbindung über 3 Terminals des kombinierten Verkehrs. Gemeinsam mit Hamm wird Rund um die Gemeinde Bönen beiderseits der Autobahn 2 der Inlogpark entwickelt, eine der wichtigsten Entwicklungsflächen der Logistik in NRW.

Die Stadt Hamm ist wie Unna in der Handelslogistik stark (u.a. EDEKA, Netto), hat aber beispielsweise mit der SRH Hochschule Hamm auch ein weiteres wichtiges Merkmal logistischer Entwicklung ansiedeln können (Aus- und Weiterbildung). Hamm besitzt einen wachsenden Hafen am Datteln-Hamm-Kanal und mit dem Inlogpark eine wichtige weitere Entwicklungsfläche.

Einmalig bei dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2011 in NRW“ ist die Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) und dem Online-Voting der Fachöffentlichkeit. Die namentliche Online-Abstimmung fand zwischen 18. Juli und 1. September auf der Website www.logistik.nrw.de statt. Dabei gaben über 2000 Logistiker die Stimme für „ihren“ Standort ab. Insgesamt stellten sich 12 Städte, Kommunen und Verbünde zur Wahl.

Am 7. Oktober 2011 fand in Duisburg die Binnenschifffahrtskonferenz NRW statt. Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger erklärte dort  sich verstärkt für die Belange der Binnenschifffahrt in Nordrhein-Westfalen einzusetzen.Angesichts eines bis zum Jahr 2025 prognostizierten jährlichen globalen Wachstums von 5,5 Prozent im Containerverkehr dürfe man sich nicht nur auf die Angebotsseite der Wasserstraßeninfrastruktur fokussieren, so Voigtsberger. Er setzte sich dafür ein, die Logistiker und die verladende Wirtschaft als Partner zu gewinnen und die kaufmännischen, logistischen und telematischen Ausbildungsinhalte in der Schifffahrt zu stärken.

Das Verkehrsministerium hatte zur ersten Binnenschifffahrtskonferenz eingeladen, dass LogistikCluster NRW war ebenfalls einbezogen. Rund 130 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden, Verwaltung und Politik diskutierten im Rahmen der Veranstaltung vor allem die zentralen Themen “Infrastruktur – Gütermobilität optimieren

 

In Best-Practise Beispielen wurden im Folgenden vor allem die Fragestellungen Kooperation und Nachhaltigkeit dargestellt. Jürgen Bohnen von der Reiner Bohnen Intern. Spedition in  Niederkrüchten berichtete von einem komplexen Logistikprojekt unter Einbeziehung der Bahn und Dirk Alexander von DACHSER Food Logistics, Logistikzentrum Herne stellte die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens vor. Im weiteren Verlauf präsentierte Stephan Dewender von der Dewender Logistik, Bochum sein Konzept zu einer Bündelung von Mengen im Großverbraucherservice. Gerhard Kamlage von der Teutoburger Ölmühle in Ibbenbüren machte dann die Möglichkeiten von horizontaler Kooperation zwischen Nahrungsmittelproduzenten deutlich.

Nach einem Vortrag von Herrn Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW zum Thema Energieeffizienz und den politischen Rahmenbedingungen begann die Diskussion „Podium und Publikum“. Zum Thema „Nachhaltigkeit in der Lebensmittellogistik-wohin geht die Reise in 2011?“ diskutierten die Referenten des Tages unter der Moderation von Dr. Volker Ebert vom Cluster Ernährung.NRW / AFC Consulting über die Fragestellungen der Veranstaltung. Die Vorträge der Veranstaltung werden den Clustermitgliedern in den kommenden Tagen zur Verfügung gestellt.

Im Oktober fanden turnusgemäß wieder einige unserer Branchenkreise statt. Mehr zu den Branchenkreisen finden Sie auf unserer Website unter www.logistik.nrw.de . Sie finden hier jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme sowie einen Ansprechpartner. Soweit Branchenkreise auch weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls in diesem Bereich der Website enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“ „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“ und „Grüne Logistik“. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern an. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de .

Am 2. November 2011 findet in der Turbinenhalle Düsseldorf die vom Land NRW organisierte Dialogveranstaltung Nachhaltiges Wirtschaften statt.  Ziel der Landesregierung ist es, den Industriestandort Nordrhein-Westfalen durch eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig ausgerichtete Wirtschaftspolitik weiter zu entwickeln. Hierbei spielt die Einbeziehung aller Beteiligten in Planungsprozesse neuer und notwendiger Industrie- und Infrastrukturprojekte eine wesentliche Rolle – z.B. durch einen organisierten, aber ergebnisoffenen Dialog. Mit dieser Veranstaltung möchte die Landesregierung mit Vertretern der gesellschaftlichen Kräfte über eine neue, dialogorientierte Wirtschaftspolitik diskutieren. Hier finden Sie mehr zur Veranstaltung

Vom 9.-11. November 2011 findet in Berlin das Symposium Einkauf und Logistik des Bundesverbandes Materialwirtschaft Einkauf und Logistik e.V. (BME) in Berlin statt. Das LogistIkCluster NRW wird gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH im Rahmen der Begleitsaustellung vor Ort sein. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Am 16. November 2011 findet ab 13:00 Uhr bei der IHK Nord Westfalen, Rathausplatz 7, 45894 Gelsenkirchen-Buer unser Branchenforum Telematik und Speditionssoftware statt. Um Prozesse zu vereinfachen und Mitarbeiter zu entlasten, können Telematiksysteme in der täglichen Arbeit eine hilfreiche Unterstützung sein. Doch der Markt von Telematikanbietern wird immer größer und undurchsichtiger, so dass eine geeignete Auswahl immer schwieriger wird. Diese Frage stellt sich für Neueinsteiger sowie für Nutzer mit einer bestehenden Lösung. In unserer Veranstaltung wollen wir Unternehmen des Verkehrssektors über verschiedene Lösungen -von der kostengünstigen Minimallösung bis zur Komplettlösung informieren. Hier finden Sie weitere Informationen.

Am 17. November 2011 findet in Dortmund der "Tag der Logistik Innovationen" der Clustermitglieder SICK und Fraunhofer IML statt. Diese Veranstaltung ist zu einem wichtigen Logistiktermin am Ende eines erfolgreichen Jahres geworden. In diesem Jahr treffen sich die Logistikexperten aus Forschung, Industrie und Handel, um aktuelle Innovationen in der Logistik zu beleuchten. Unter dem Motto "Wie wandlungsfähig sind heutige und zukünftige Logistikkonzepte?" laden wir Sie ein, mit hochkarätigen Referenten aus der Branche über Flexibilität und Effizienz in der Logistik zu diskutieren. Achtung: Mitglieder des Clusters erhalten eine Ermäßigung der Teilnahmegebühr. Mehr unter www.logistiktage.com

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. [mehr...]


Neue Mitglieder im Netzwerk

Im Oktober 2011 haben wir wieder ein neues Mitglied im LogistikCluster NRW bzw. dem clustertragenden LOG-IT Club e. V. begrüßen dürfen. Wir freuen uns, dass wir damit nun insgesamt 190 Mitglieder für unser Cluster gewinnen konnten. Damit geht der Aufbau unserer Community auch weiterhin ungebremst weiter.

Bei dem neuen Mitglied handelt es sich um die LEASERAD GmbH mit ihrer Niederlassung in Krefeld. Leaserad bietet innovative Mobilitätslösungen für Unternehmen an.

Wir freuen uns sehr über diese neuen Mitglieder, die wiederum unser Cluster an interessanten Bereichen verstärken und erweitern. Weitere Informationen zu den im Cluster direkt organisierten Unternehmen finden Sie auch im Menüpunkt „Vorstellung der Mitglieder“ auf unserer Website.

Sind Sie schon Mitglied der Community? Ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie HIER herunterladen.


Thema des Monats

NRW.LOGISTIKINDEX 3. Quartal 2011: Lage in NRW besser als im Bundesschnitt

Das Geschäftsklima des NRW.LOGISTIKINDEX ist im dritten Quartal 2011 stabil auf einem hohen Niveau und liegt erfreulicherweise weiterhin deutlich über den Bewertungen im Bund. Getrieben wird das Klima in NRW vor allem durch die positive Erwartung auf das Herbstgeschäft. Die Bundeskurve dagegen verzeichnete im Juni einen leichten Einbruch, von dem sie sich noch nicht erholt hat.

 

Auch die Einschätzung der derzeitigen Lage fällt in Nordrhein-Westfalen positiver aus als im vergangenen Quartal erwartet.

Die Erwartung der Branche im Hinblick auf die Auslastung der Kapazitäten für das kommende Quartal ist trotz der schon guten Kapazitätsauslastungen der vergangenen Monate weiterhin positiv. Besonders positiv fiel dabei auf, dass in NRW die saisonale Kapazitätsauslastung im Sommerhalbjahr bereits deutlich besser war als im Bundesschnitt. Das ist sicher ein wichtiger Grund für die deutlich bessere Klimakurve.

Etwas Bewegung nach oben ist auch bei den Kosten zu spüren. Der leichte Abwärtstrend des vergangenen Halbjahres wurde durch wieder ansteigende Energiepreise wieder umgekehrt. Bei den Preisen hoffen rund die Hälfte der Unternehmen aus NRW im kommenden Quartal Preissteigerungen realisieren zu können.

Die jährliche Befragung zum Thema strategische Unternehmensentwicklung zeigt, dass die Unternehmen, wie schon im Vorjahr, zwar die Neukundenakquise als wichtigstes Thema ansehen, die Personalentwicklung jedoch weiter an Bedeutung gewonnen hat.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu, den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2012.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX, sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]


Termine

02. November 2011

Dialogveranstaltung Nachhaltiges Wirtschaften, Turbinenhalle Düsseldorf [

mehr

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW


Südafrikanische Imperial-Gruppe übernimmt Lehnkering

Duisburg. Der südafrikanische Logistikkonzern Imperial Holdings übernimmt den Duisburger Konkurrenten Lehnkering mit bundesweit knapp 2000 Beschäftigten. Grundsätzlich erweitert die Imperial-Gruppe damit ihre Marktpräsenz und ihr Dienstleistungsportfolio in Europa. „Durch diesen strategischen Zukauf möchten wir unsere Marktpräsenz in Europa weiter ausbauen. Gerade die hervorgehobene Stellung von Lehnkering in der Chemielogistik stellt eine sinnvolle Erweiterung unseres Dienstleistungsportfolios dar“, erklärt Gerhard Riemann, Executive Director der Imperial Holdings Ltd. kürzlich in Duisburg. Die geplante Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe durch die Europäische Kommission. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Imperial Logistics International, Gerhard Riemann gab bekannt, dass  den Kaufpreis einschließlich der übernommenen Schulden auf rund 270 Mio. Euro. bezifferte. Eine sehr gute Ergänzung des Produktportfolios von Imperial stelle vor allem der Bereich Distribution Logistics & Services dar, der eine Vielzahl von Lagerhäusern für die Distribution chemischer Endprodukte umfasst, sowie der Unternehmensbereich Chemical Manufacturing Services, der die Angebotspalette für die chemische Industrie mit der Auftragsfertigung chemischer Wirkstoffe abrundet.. „Die Übernahme durch die Imperial-Gruppe bietet Lehnkering mit seiner langjährigen Tradition eine nachhaltige und sichere Perspektive. Für unsere Kunden und Mitarbeiter bedeutet dies, dass wir in Zukunft global noch besser präsent sein werden und ein breiteres Leistungsspektrum anbieten können“, so Cees van Gent, CEO der Lehnkering-Gruppe.


NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

DHL startet „Open Innovation“-Wettbewerb

Bonn. DHL Solutions & Innovations (DSI) will mithilfe eines „Open Innovation“-Wettbewerbs neue Vorschläge zum Ausbau der City Logistics gewinnen. „Open Innovation“ ist ein bekanntes wissenschaftliches Modell, bei dem es darum geht, dass Unternehmen neben den internen auch verschiedene externe Quellen als strategisches Mittel nutzen sollten, um Technologien voranzutreiben. „Mit dem Wachstum der Megastädte in aller Welt wachsen auch die Herausforderungen und Ansprüche an City Logistics und urbanes Leben“, sagt Steffen Frankenberg, Vice President von DSI.

Ersatzteillogistik von DB Schenker: Volle Transparenz bei Beschaffung und Distribution für KONE

Herten/Frankfurt am Main. Die europaweiten Beschaffungs- und Distributionstransporte des Ersatzteillagers von KONE in Herten wurden vor kurzem von der Schenker Deutschland AG übernommen. Mit dieser umfassenden Outsourcing-Lösung konnte der Aufzug- und Rolltreppenspezialist, der zu den weltweit führenden Anbietern seiner Branche gehört, seine Abläufe rund um die Ein- und Ausgangstransporte insgesamt deutlich zuverlässiger und transparenter gestalten.

Innovation Campus ein praxisorientierter Think Tank für innovative Logistik

Troisdorf/ Bonn. DHL Solutions & Innovations (DSI), der 2009 gegründete Geschäftsbereich von Deutsche Post DHL für die Entwicklung innovativer Lösungen für DHL, erweitert seinen Standort in Troisdorf bei Bonn. Mit dem „Innovation Campus“, einem direkt neben dem DHL Innovation Center gelegenen Neubauprojekt, schafft DSI die Möglichkeit, mit seinen externen Innovationspartnern und seinen Tochterunternehmen unter einem Dach zu forschen und viele weitere innovative Lösungen für die Zukunft der Logistik zu entwickeln.

Baubeginn für Containerterminal

Köln. Die Häfen- und Güterverkehrsgesellschaft (HGK) hat mit dem Bau eines neuen Umschlagterminals begonnen. Auf dem Gelände einer ehemaligen Raffinerie entsteht das so genannte „Terminal Nord“, das laut HGK bis Ende 2013 fertig sein soll. Nach Angaben der HGK soll die Anlage in der Endstufe eine Jahreskapazität von rund 400.000 Umschlägen erreichen. Die Baukosten für das neue Terminal sollen gut 70 Mio. Euro betragen, und der Bund beteiligt sich zunächst mit 75 % an den Kosten der ersten Baustufe.

SAP-Logistik-Projekthaus IGZ zum vierten Mal in Folge validiert

Dortmund. Zum vierten Mal nacheinander validierte das Team Warehouse Logistics des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik das SAP-Logistik-Projekthaus IGZ Logistics + IT mit der SAP-Lösung Extended Warehouse Management (EWM). IGZ festigt damit seine Expertise in den SAP-Standardmodulen für Warehousing- und Manufacturing-Anwendungen, die neben SAP EWM auch die SAP-Module LES, MII und ME einschließen.

Logistik international

Dortmund/Mülheim an der Ruhr. Das Effizienz-Cluster Logistik-Ruhr setzt auf internationale Zusammenarbeit. Ressourcenschonung, urbane Versorgung und die Individualisierung der Gesellschaft sind Herausforderungen für die Logistik in Deutschland – aber nicht nur hier: In ganz Europa entwickeln Länder und Regionen innovative Strategien, Lösungen und Produkte, mit denen die Logistik ihre neue Rolle als Manager des Warenaustauschs von morgen weiter ausformt. Jetzt forschen alle gemeinsam: im EU-Projekt „log4green“. Der EffizienzCluster LogistikRuhr gehört zu den insgesamt 13 Partnern aus sechs europäischen Ländern. Offizieller Startschuss für die Zusammenarbeit ist der 1. Dezember 2011.

Fiege erweitert Vorstand aus eigenen Reihen

Greven. Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 erweitert die Fiege-Gruppe ihren Vorstand um die bisherigen Bereichsvorstände. Neben den aktuellen Vorstandsmitgliedern Dr. Hugo Fiege, Heinz Fiege, Dr. Stefan Kurrle, Alfred Messink und Jens Fiege rücken zum Jahresbeginn 2012 die jetzigen Bereichsvorstände Thomas Knopf, Michael Müller, Peter Scherbel, Stefano Vincinelli und Felix Fiege in den Vorstand auf.

Nordrhein-Westfalen: Logistik-Flächenumsatz weiter auf Rekordniveau

Düsseldorf. Der nordrhein-westfälische Lager- und Logistikflächenmarkt bricht alle Rekorde: Mit insgesamt rund 1,16 Mio. m² Flächenumsatz wurde das sehr gute Vorjahresergebnis mehr als verdoppelt. Im ersten Halbjahr 2011 wurde in Nordrhein-Westfalen ein Logistik- und Lagerflächenumsatz von 772.000 m² erzielt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE). Während Köln um knapp 23 % auf 183.000 m² zulegt und Düsseldorf sein Ergebnis auf 207.000 m² erhöht, hat das übrige Nordrhein-Westfalen (inklusive Ruhrgebiet) eine Steigerung des Umsatzes um mehr als das Dreifache erreicht.


Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Ritter Logistik übernimmt Spedition Wilhelm Schneider

Bielefeld. Die Ritter Logistik GmbH, mit Hauptsitz in Langenhagen, übernimmt zum 1. Oktober 2011 die Spedition Wilhelm Schneider GmbH & Co. KG aus Bielefeld. [mehr]

Mail Order World – TNT Post zieht positive Bilanz

Ratingen. Mit intelligenten Lösungen für modernes Dialogmarketing präsentierte sich TNT Post auf der Mail Order World. [mehr]

Bau schließt Allianz mit Europas Tür- und Torverband

Hagen. Weltleitmesse Bau und E.D.S.F. arbeiten künftig eng zusammen. [mehr]

Beumer tritt Blue Competence-Initiative des VDMA bei

Beckum. Der Intralogistikspezialist Beumer beteiligt sich aktiv an der Nachhaltigkeits-Initiative „Blue Competence“ des VDMA. [mehr]

SPC und VFE stärken Position der Wasserstraße durch gegenseitige Mitgliedschaft

Bonn. Mehrere gemeinsame Nenner haben der Trägerverein des Short Sea Shipping Inland Waterway Promotion Center (SPC), Bonn, und der Verein zur Förderung des Elbstromgebietes e. V. (VFE) identifiziert. [mehr]

Papiertransport: Sicherheit ohne Kompromisse

Übach-Palenberg/Aachen. Papiertransporte so sicher, wirtschaftlich und produktschonend wie möglich zu gestalten, ist das Ziel von Spanset. GmbH & Co. KG. [mehr]

BDB: Investitionsbedarf an nordrhein-westfälischen Wasserstraßen

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen ist das Binnenschifffahrtsland Nr.1 in Deutschland. [mehr]

Ein System für alle Anforderungen und Standorte

Kerpen. Ein zentrales System für alle elf Standorte – das war das Ziel der Grieshaber Logistik AG bei der Suche nach einem neuen Warehouse-Management-System. [mehr]

Best-in-Class-Verpackung für Schlauchbeutel

Meerbusch. Teepack aus Meerbusch will mit der Schlauchbeutel-Verpackungsmaschine Zenobia neue Maßstäbe setzen. [mehr]

Neues europäisches Logistik-Netzwerk gegründet

Neuss. Unter dem Namen European Service Logistics Association, kurz ESLA, bündeln vier konzernunabhängige Unternehmen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Nachtexpress und Mehrwertlogistik zu einem europäischen Netzwerk. [mehr]

Swisslog schafft Platz für vier Mrd. Goldbären

Bonn/Solingen. HARIBO, Weltmarktführer im Fruchtgummi- und Lakritzsegment, hat mit einem Festakt sein neues vollautomatisches Hochregallager in Solingen eröffnet. . [mehr]

Wabenlager mit LED-Beleuchtung für Fischer Elektronik

Lüdenscheid. Das zurzeit vielleicht außergewöhnlichste automatische Hochregallager im deutschsprachigen Raum steht in Lüdenscheid. [mehr]

Lufthansa Cargo weicht nach Köln aus

Köln/Bonn. Deutschlands größte Fracht-Fluggesellschaft Lufthansa Cargo weicht wegen des ab Ende Oktober 2011 am Flughafen Frankfurt am Main geltenden Nachtflug-Verbots zum Teil auf den Flughafen Köln/Bonn aus. [mehr]


Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 


Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V

Geschäftsstelle

Peter Abelmann

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11

Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de 

Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)

Dr. Christoph Kösters

Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410

Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de

Internet: www.vvwl-transport.de


Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:

LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle

Mallinckrodtstraße 320

44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193

Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 31.10.2011

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 01.12.2011 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

 

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010