Über Logistik.NEWS NRW

Mit dem Dezember-Newsletter präsentieren wir Ihnen unsere letzte Informationsschrift in diesem Jahr. Das LogistikCluster NRW hat auch 2014 die hohe Wachstumsdynamik der letzten Jahre halten können – wir konnten 2014 31 neue Mitglieder im Cluster begrüßen. Die bereits in diesem Jahr vorliegenden und angekündigten Neueintritte ins Cluster lassen uns genauso zuversichtlich ins neue Jahr blicken.

Wie das kommende Jahr von den Logistikern in NRW eingeschätzt wird, erfahren Sie in unserem Januar-Newsletter, der wieder den NRW.LOGISTIKINDEX enthalten wird. Ebenfalls um das Logistikjahr 2015 geht es im Januar bei unserem Jahresauftakt am 22.01.2015 in Münster. Wir freuen uns, dass an dieser Veranstaltung auch Staatssekretär Horzetzky teilnehmen wird – und wir den Sieger in unserem Wettbewerb LogistiKids küren können.

Der Dezember ist ein eher ruhiger Monat was unsere Aktivitäten angeht – mehr dazu finden Sie in der gleichnamigen Rubrik des Newsletters. Auch in diesem Monat finden Sie in den Logistik.NEWS NRW wieder unsere „Guten Nachricht des Monats“ und das „Thema des Monats“.

Der Newsletter „Logistik.NEWS NRW“ ist für jedermann kostenlos, allerdings erhalten die Mitglieder des Netzwerks weitergehende Informationen zu den einzelnen News. Die Rubrik „News von Mitgliedern des LogistikCluster NRW“ ist für Pressemitteilungen und Nachrichten der Clustermitglieder reserviert. In der Rubrik „Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen“ finden Sie die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus NRW, zu Neuansiedlungen oder zur Verkehrspolitik.

Zwischenzeitlich hat das LogistikCluster NRW deutlich über 250 Mitglieder. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Cluster haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Peter Abelmann unter p.abelmann@sci.de . Wir versorgen Sie dann mit weiteren Informationen.

Das Team des LogistikClusters NRW wünscht allen Lesern des Newsletters LogistikNews.NRW ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. Januar 2015.

Aktivitäten

Im Dezember nahm das LogistikCluster NRW wieder die Gelegenheit wahr, einige Veranstaltungen von Partnern in NRW zu bewerben und zu unterstützen. So übernahm das Cluster beispielsweise die Moderation einer Fachsequenz auf der Verkehrsfachtagung Ruhr am 1.12.2014 in Bochum. Thema dieses Workshops war die technologische Weiterentwicklung des Straßengüterverkehrs, wobei beispielsweise die Themenbereiche Elektromobilität oder LNG-Antriebe für LKW zur Sprache kamen. Das Cluster wird im Rahmen seiner Arbeiten auch weiterhin diese Themenbereiche begleiten und in die Diskussionen eingreifen.

Im Dezember liefen auch wieder unsere Branchenkreise. Mehr zu den Branchenkreisen erfahren Sie auf unserer Website , wo Sie jeweils eine kurze Beschreibung der Inhalte dieser „Arbeitsebene“ des Clusters sowie Hinweise für eine mögliche Teilnahme und einen Ansprechpartner finden. Soweit Branchenkreise weitere Papiere oder Unterlagen erstellt haben, sind diese ebenfalls hier enthalten. Aktiv sind „Logistikimmobilien und Flächen“, „Ernährungswirtschaft“, „Marketing“, „Personal“, „Handel“, „Schifffahrt und Häfen“, „Möbellogistik“, „Speditionssoftware und Telematik“, „Logistik-IT“, „Grüne Logistik“ und „ChemieLogistik.NRW“. Derzeit laufen die Vorbereitungen zu einem neuen BranchenKreis Geschäftsfeldentwicklung Logistik.NRW. Wenn Sie dazu mehr Informationen haben möchten, melden Sie sich einfach unter p.abelmann@sci.de. Wir streben auch nach wie vor die Gründung von weiteren neuen Kreisen mit anderen NRW-Landesclustern oder Partnern an.

„NRW: Logistik- und Industrieperspektiven 2015 Plus“ – das ist das Leitthema des traditionellen Jahresauftaktes vom Logistikcluster NRW und dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL) am 22. Januar 2015, ab 11.30 Uhr. Partner und Gastgeber der Veranstaltungist in diesem Jahr das Cluster-Mitglied Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen zu Münster.

Den Hauptvortrag hält  Herr Dr. Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes Evonik Industries AG  zu den Perspektiven und Handlungsbedarfen des Industrie- und Logistikstandortes NRW. Für das Land Nordrhein-Westfalen referiert Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Er überreicht zudem die Preise des Ideenwettbewerbs „LogistiKids“ für Kindergärten und Grundschulen.

In einer Diskussion „Podium und Publikum“ tauschen sich Entscheider aus Industrie, Handel und Logistik über die Perspektiven, Trends und  Herausforderungen des Transport- und Logistikmarktes in 2015aus. Unter anderem diskutieren Holger Henning, Leiter Logistik Ernsting`s family GmbH & Co. KG, Kai Herbst, Leiter Region West Schenker Deutschland AG, Matthias Löhr, Geschäftsführender Gesellschafter der LB GmbH, Dr. Franz Merath, Leiter Business Line Logistik, Evonik Industries AG, und Michael Viefers, Mitglied des Vorstandes der Rhenus SE & Co. KG.

Der 7. Jahresauftakt Logistik.NRW findet statt am 22. Januar 2015 ab 11.30 Uhr (Eintreffen der Gäste, Mittagsimbiss) in den Räumen der IHK Nord Westfalen zu Münster, Sentmaringer Weg 61, 48151 Münster. Anmeldungen bitte unter smania@vvwl.de. Ihre Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.

Sie wollen kurzfristig über unsere Veranstaltungen informiert werden und dabei sein? Werden Sie Mitglied im LogistikCluster NRW. HIER

Neue Mitglieder im Netzwerk

2014 gehörte das LogistikCluster NRW wieder zu den am schnellsten wachsenden Clustern im Land NRW. Zwar konnten wir im Dezember keine neuen Mitglieder im Cluster verzeichnen – aber das liegt nur an der Beitragsstruktur des Trägervereins in dem es keine anteiligen Mitgliedsbeiträge gibt. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir ab Januar wieder neue Mitglieder begrüßen dürfen, die wir Ihnen dann in unserem Newsletter vorstellen.

Falls Sie noch nicht Mitglied in diesem Netzwerk sein sollten, melden Sie sich kurzfristig an. Der Mitgliedsbeitrag liegt für Unternehmen bei 400 Euro, für Institutionen und Wirtschaftsförderer bei 2000 Euro. Übrigens erhalten unsere Mitglieder bei unserem Partner, dem Effizienzcluster Logistik e.V., einen Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 400 Euro.

Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zu einer Mitgliedschaft, ein entsprechendes Anmeldeformular sowie die Satzung des Vereins können Sie hier HIER herunterladen.

Ihr Unternehmen auf der transport logistic 2015 in München

Vom 5.-8. Mai 2015 findet in München wieder die Messe transport logistic statt. Diese Internationale Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management, präsentiert die gesamte Wertschöpfungskette und das Gros der internationalen Marktführer aus dem Transport- und Logistiksektor. Mit 52.000 Fachbesuchern, darunter ein bedeutender Anteil an Investitionsentscheidern, aus 110 Ländern beweist die Weltleitmesse alle zwei Jahre ihre unangefochtene Stellung in der Logistikbranche.

Wie schon seit 2001 bietet die Landesregierung NRW klein- und mittelständischen Unternehmen in NRW die Möglichkeit an einem Landesgemeinschaftsstand teilzunehmen. Dabei wird Ihre Präsentation in ein offen gestaltetes Messekonzept eingebettet – insbesondere Ihre Exponate erhalten den Platz den sie brauchen.

Als Mitaussteller erhalten Sie einen umfassenden Service, die Messeagentur des Landes plant und realisiert den Messestand anhand der von Ihnen benannten Exponate. Das Grundpaket beinhaltet folgende Leistungen:

  • Moderne transparente Standgestaltung im Corporate Design des Landes NRW
  • Exponatabhängige Ausstellerfläche
  • Grundausstattungsmobiliar: Counter, Broschürenständer, Stehhilfe
  • Catering am Stand, Hostessen-Service für Lounge und Info-Theke
  • Nebenkosten wie Strom und Wasser
  • Standreinigung und Bewachung
  • Layout und Produktion einer Standbroschüre und einer Schautafel
  • Zentrale Bewerbung und Pressearbeit

Das Land NRW trägt die Gesamtkosten des Landesmesseauftrittes. Als Mitaussteller zahlen Sie für das Grundpaket einen pauschalen Ausstellerbeitrag in Höhe von 4.500,- Euro (zzgl. MwSt.). Der darüber hinausgehende Finanzierungsanteil wird Ihnen als De-minimis-Beihilfe gewährt. Fotos vergangener Standpräsentationen finden Sie unter www.logistikcluster-nrw.de.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei p.abelmann@sci.de

Thema des Monats

Jahresrückblick 2014

Das Jahr 2014 begann mit unserem nun schon traditionellen Jahresauftakt der NRW-Logistikbranche im Januar  in Herne (Standort des Jahres 2013) bei der Parfümerie Pieper auf Einladung unseres Mitgliedes IHK mittleres Ruhrgebiet. Unter dem Titel: „Logistikperspektiven 2014“ diskutierten wir wieder mit hochrangigen Gästen über die wirtschaftliche Entwicklung der NRW-Logistikbranche und des Logistikstandortes Nordrhein-Westfalen Welche Herausforderungen und konjunkturellen Entwicklungen für den Logistikstandort NRW sieht die Landesregierung? Welche Infrastruktur- und verkehrspolitischen Themen beherrschen 2014, wie wird die Zukunft der Logistik sein? Antworten auf diese und andere Fragen suchten der Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium Dr. Günther Horzetzky und Dr. Andreas Froschmayer, Bereichsleiter Corporate Development & PR, Dachser GmbH & Co. KG, sowie anschließend als „Podium und Publikum“ eine hochkarätig besetzte Expertenrunde.

Teil des Jahresauftaktes war auch die Preisverleihung des ersten Ideenwettbewerbes „LogistiKids“ des LogistikClusters NRW und der IHK mittleres Ruhrgebiet. Unter dem Motto „Kinder erklären die Logistikwelt“  waren Kinder im Grundschul- und Vorschulalter aufgerufen ein logistisches Thema (Wie kommt die Milch ins Kühlregal) zu bearbeiten. Ziel war es, den Kindern das für NRW wichtige Thema Logistik positiv und spielerisch nahe zu bringen. Gewonnen hat die „Kita Zauberland“, vor dem Kath. Kindergarten Heilige Familie – beide aus Herne – und der AWO-Kita Hermannstraße aus Bochum. Im Beisein der Sponsoren des Wettbewerbes (Dachser, Deutsche Post DHL, Duvenbeck Unternehmensgruppe, Fahrzeugwerke Lueg und VVWL e.V.) übergab Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky die Preise an die Erzieherinnen. Die Siegergruppen können sich auf Geld- und Sachpreise für ihre Einrichtungen freuen.

Auch politisch war das LogistikCluster NRW wieder sehr aktiv. Das äußerte sich unter anderem in der Mitarbeit im Hafenbeirat, der die Erstellung der Aufstellung des neuen Hafenkonzeptes NRW begleitet, und  mit dem Schreiben des Clusters (Gemeinsam mit VVWL und NRW IHKen) zur Wasserstraßenverwaltungs-Reform. Außerdem hat sich das LogistikCluster NRW auch an dem Beteiligungsverfahren zur Aufstellung des neuen Landesentwicklungsplans mit einer Stellungnahme beteiligt. Damit erhebt das Cluster auch zunehmend den Anspruch, als eines der Sprachrohre der Branche wahrgenommen zu werden.

Internationale Aktivitäten wurden wiederum mit den Landesgesellschaften NRW.INVEST und NRW.INTERNATIONAL gestaltet, dabei lag ein Schwerpunkt im Jahr 2014 im Beneluxraum mit verschiedenen Aktivitäten im In- und Ausland (u.a. Teilnahme am Besuch des Niederländischen Königs in NRW).

Ein besonderes Highlight war 2014 sicher wieder der Auftritt auf den wesentlichen Logistik-Events des Logistik in Deutschland wie z.B. der logiMat in Stuttgart, den Dortmunder Gespräche oder den Kongressen von BVL (Deutscher Logistikkongress) und BME (Symposium Einkauf und Logistik). Diese Veranstaltungen nutzt das LogistikCluster NRW immer wieder für die Werbung für den Logistikstandort und die Darstellung der Clustermitglieder.

Ebenfalls positiv verlief 2014 der Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres“ der zum 6. Mal stattfand. Wie immer knapp im Ergebnis, darf sich seit der Expo-Real im Oktober nun die Stadt Hamm als führender Logistikstandort des Landes NRW betiteln. Das dient vor allem dem Image der Standorte. Dem Image der Logistik möchte das Cluster ebenfalls Vorschub leisten. Aus diesem Grund nimmt das Cluster gemeinsam mit den Partnern der Arbeitsgemeinschaft der Logistikinitiativen Deutschlands an der DVZ-Aktion „Wir sind Logistik“ teil.

Viele weitere kleine und große Veranstaltungen rundeten das LogistikJahr 2014 im LogistikCluster NRW ab. Zu erwähnen sind da sicher die BranchenForen zu den Themenbereichen SchifffahrtHäfen, Chemie, Handel, Personal oder Stahl, oder die ClusterTreffs wie z.B. bei der Logata in Bocholt. Aber auch darüber hinaus wurden in den BranchenKreisen (Arbeitskreisen) viele Themen und Netzwerke bearbeitet.

Wollen Sie auch dabei sein und das Logistikjahr 2015 im LogistikCluster NRW miterleben? Unterlagen zu einer Mitgliedschaft finden Sie HIER

Termine

05.-09.01.2015

Unter dem Titel NRW goes to Saudi Arabia and Bahrain findet vom 5. bis 9. Januar 2015 eine Delegationsreise unter Leitung von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin nach Riad – Jubail – Manama (Saudi-Arabien / Bahrain) statt. NRW.INTERNATIONAL führt diese Reise durch, die wir als LogistikCluster NRW unterstützen. Neben industriellen Themen ist auch die Logistik ein Schwerpunktbereich der Reise. Weitere Informationen unter p.abelmann@sci.de oder HIER

22.01.2015

Am 22.01.2015 findet in Münster in Kooperation mit der IHK Nordwestfalen wieder unser alljährlicher Jahresauftakt der Logistikbranche in NRW statt. Wie schon 2014 kombinieren wir das wieder mit der Preisverleihung unseres Wettbewerbes LogistiKids. Es erwarten Sie unter anderem der NRW Wirtschaftsstaatssekretär Horzetzky und Dr. Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes Evonik Industries AG. Das vorläufige Programm und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie HIER.

10.02. - 12.02. 2015

Vom 10.-12. Februar 2015 findet in Stuttgart wieder die Messe logiMAT statt. Das Cluster ist wie in den Vorjahren wieder mit einem eigenen Stand vertreten.

18.03.2015

SAVE THE DATE: Mitte März findet nun bereits zum vierten Mal das BranchenForum ChemieLogistik.NRW statt.

„Gute Nachrichten“ von Mitgliedern des LogistikClusters NRW

Goodman baut in Hamm für Baumarktkette Hellweg

Hamm/Dortmund. Der Immobilienentwickler Goodman hat im Gewerbepark Rhynern ein 90.000 Quadratmeter großes Grundstück von der Wirtschaftsförderung Hamm erworben. Dort entwickelt der Konzern für die Dortmunder Baumarktkette Hellweg ein neues Logistikzentrum.

Der Kaufvertrag wurde Anfang Dezember zwischen Goodman und der Wirtschaftsförderung unterzeichnet, wie das Unternehmen heute mitteilt. Über 100 Arbeitsplätze würden vor Ort geschaffen. Die Baumarktkette trägt mit dieser Entscheidung dem überproportionalen Wachstum ihrer Hellweg-Baumärkte Rechnung, das zusätzliche und moderne Logistikkapazitäten erfordert. Der Baubeginn für die rund 45.000 Quadratmeter große Logistikhalle soll in Kürze erfolgen. Der Betrieb des neuen Logistikzentrums soll bereits Ende 2015 mit über 100 Vollzeitmitarbeitern aufgenommen werden.

„Als Entwickler, Investor und Verwalter der Immobilie freuen wir uns, das ideale Grundstück an einem starken Logistikstandort gefunden zu haben“, sagt Jordan Corynen, Goodman Director Germany. „Wir werden hier in Rhynern knapp 30 Millionen Euro in Grundstück und Gebäude investieren.“ Man wolle für den Kunden Hellweg eine maßgeschneiderte Logistikimmobilie bauen. Der Bauantrag hierzu sei bereits gestellt, sodass einem zügigen Baubeginn nichts im Wege stehe. Man werde auf moderne, ökologische Standards Wert legen, indem für die Hellweg-Immobilie in Hamm eine DGNB-Zertifizierung erreicht werden solle.

NEWS von Mitgliedern des LogistikCluster NRW

DB Schenker und Fraunhofer IML gründen EnterpriseLab für Logistik und Digitalisierung

Dortmund. Als erster internationaler Logistikdienstleister richtet DB Schenker zum 1. Januar 2015 das „DB Schenker Enterprise Lab for Logistics and Digitization“ am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML ein. Damit ist er bereits das dritte Unternehmen, das auf diese Art der unmittelbaren Kooperation von Forschung und Industrie setzt, um Innovationen „made in Dortmund“ zu verwirklichen. Am Freitag, dem 5.12.2014, unterzeichneten beide Parteien den Vertrag für das neue Lab. Das „DB Schenker Enterprise Lab for Logistics and Digitization“ verbindet die Forschung und Entwicklung des Fraunhofer IML mit der zukunftsorientierten und internationalen Ausrichtung von DB Schenker – und soll so innovative Logistiklösungen und Prozessinnovationen hervorbringen. Die Kooperation läuft vorerst über drei Jahre.

DPD investiert 50 Millionen Euro in Hamm

Hamm. Unmittelbar an der Autobahn A2 hat der Paket- und Expressdienstleister DPD ein rund 95.000 Quadratmeter großes Grundstück von der Wirtschaftsförderung Hamm erworben. Dort soll für ein Gesamt-Investitionsvolumen von 50 Millionen Euro ein neues Paketsortierzentrum mit überregionaler Bedeutung entstehen. Das neue Paketsortierzentrum soll nach DPD-Angaben zwei bestehende Standorte in Unna ersetzen.

Deutsche Post DHL übernimmt StreetScooter GmbH

Bonn. Deutsche Post DHL, der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, hat den Kaufvertrag für die StreetScooter GmbH unterzeichnet – ein  ehemaliges Start-up aus dem Umfeld der RWTH Aachen mit dem Ziel, wirtschaftliche Elektroautos zu entwickeln. Mit der Übernahme der StreetScooter GmbH, die noch unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe steht, übernimmt Deutsche Post DHL auch die Entwicklungs- und Produktionsrechte an den Fahrzeugen sowie die Mitarbeiter. Die StreetScooter GmbH ist ein Spin-Off der RWTH Aachen und als Konsortium aus rund 80 Industrieunternehmen der Automobilindustrie und verwandter Branchen gestartet. Es wurde 2010 gegründet und beschäftigt 70 Mitarbeiter. Seit 2013 sind in Aachen, im ehemaligen Talbot-/Bombardierwerk, rund 200 StreetScooter Fahrzeuge produziert worden.

TIS startet Telematik-Blog

Bocholt. Unter der Internet-Adresse telematics-magazine.com hat die TIS GmbH einen Blog mit aktuellen Themen rund um die Fahrzeug-Telematik und neue Logistik-Trends gestartet. Die Informationen sind einzelnen Rubriken wie "Aus der Praxis" und "Hinter den Kulissen" zugeordnet. Branchen-News, Termine, Produkte und Tipps runden das Konzept des neuen Online-Mediums ab. Die Website wird in deutscher und englischer Sprache angeboten. Initiator des Telematik-Magazins ist die auf mobile Telematiklösungen spezialisierte TIS GmbH mit Sitz in Bocholt. Die Inhalte der Website gehen dabei deutlich über das Produktspektrum von TIS hinaus.

GATE – Automatisierte Werkstorabwicklung am CHEMPARK

NRW. Nachdem bereits mehrere Bayer Teilkonzerne an den drei CHEMPARK-Standorten Uerdingen, Leverkusen und Dormagen die automatisierte Transportabwicklung  im Rahmen des sogenannten GATE-Projekts umgesetzt haben, wurde im November mit LanXess ein weiterer großer Produzent und Verlader an GATE angebunden. Und noch weitere Unternehmen sind geplant. Im aktuellen Online-Magazin des Standortbetreibers Currenta können Sie mehr zu Zahlen, Daten und Fakten sowie über Kundenmeinungen zu GATE erfahren.

DHL-Studie beleuchtet autonomes Fahren

Bonn. Die Deutsche-Post-Tochter DHL hat eine Trendstudie über selbstfahrende Fahrzeuge in der Logistik (Self-Driving Vehicles in Logistics) vorgestellt. Inhalt der Studie sind die wesentlichen Elemente und das bedeutende Potenzial autonomer Technik in der Branche. Zu den untersuchten Anwendungen gehören autonomer Transport und computergestützte Kommissionierung im Lager, autonomer Logistikbetrieb in Anlieferhöfen, Häfen und Flughäfen, fahrerloser LKW-Konvoi-Verkehr mit Führungsfahrzeug im Fernverkehr sowie Zustellung auf der letzten Meile. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass selbstfahrende Fahrzeuge viele Vorteile bringen, die autonomen Techniken sind jedoch noch nicht vollständig ausgereift und im Hinblick auf den Regulierungsrahmen, die öffentliche Akzeptanz der Technologien und Haftungsfragen besteht noch erheblicher Anpassungsbedarf

VVWL beklagt Gewerkschafts-Bruderzwist

NRW. Zunehmende Sorgen bereitet der Speditions- und Logistikbranche die seit Monaten zu beobachtende "Wettbewerbskultur" unter Gewerkschaften. Das sagte Norbert Redemann, Vorsitzender des Landesverbandes Spedition+Logistik im NRW-Gesamtverkehrsverband VVWL, anlässlich des traditionellen Nikolaustreffens in Werl. Der Streit zwischen den Bahngewerkschaften EVG und GDL führe zu Zugausfällen und zu einem schwindenden Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Eisenbahn. Die Konkurrenz um Mitglieder greife auch zwischen Verdi und IG Metall und selbst zwischen den Verdi-Spartenorganisationen für den Handel einerseits und den Verkehr andererseits immer mehr um sich. Dies gehe zulasten der Kontraktlogistiker, insbesondere im Automotive- und Handelsbereich.

duisport steigert Gesamtumschlag auf 65 Mio. Tonnen

Duisburg. Nach aktuellen Hochrechnungen wird die duisport-Gruppe im Jahr 2014 Güter mit einem Gesamtvolumen von rund 65 Mio. Tonnen (2013: 62 Mio. Tonnen) umschlagen. Ausschlaggebend dafür ist insbesondere das positive Ergebnis im Kombinierten Verkehr. Der Containerumschlag per Schiff, Bahn und Lkw wird um 13 Prozent auf rund 3,4 Mio. TEU (2013: 3 Mio. TEU) wachsen und erreicht damit eine weitere Höchstmarke. Wesentliche Treiber waren der Automobil-, Chemie- und Konsumgüterbereich. Das marktbedingt schwache Kohlegeschäft im 2. Halbjahr 2014 konnte durch das starke Wachstum im Containerbereich kompensiert werden.

Logistik-NEWS aus Nordrhein-Westfalen

Um mehr zu erfahren melden Sie sich bitte an.

Preis für Schmitz Cargobull

Horstmar/Vreden. Das Kompetenzwerk von Schmitz Cargobull in Vreden hat den "Automotive Lean Production Award" in der Kategorie "Internationaler Mittelstand" gewonnen. [mehr]

Leverkusener Brücke bis Mitte 2015 gesperrt

NRW. Mindestens bis Mitte 2015 bleibt wegen Reparaturarbeiten die Leverkusener Rheinbrücke für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt. [mehr].

Logistik-Expertin gründet Berufskolleg in Duisburg

Duisburg. Anfang Dezember war der offizielle Start eines neuen privat initiierten Berufskollegs in Duisburg. [mehr]

Gerolsteiner verlängert Vertrag mit Duvenbeck

Bocholt/Gerolstein. Der im Januar  2010 geschlossene Vertrag zwischen der Duvenbeck Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Bucholt und der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG wurde verlängert. [mehr]

US-amerikanischer Autozulieferer zieht nach Düsseldorf

Düsseldorf. International Automotive Components (IAC), einer der führenden internationalen Zulieferer von Fahrzeuginterieurs, eröffnete seine neue europäische Firmenzentrale. [mehr]

Dreitägiger Amazon-Streik auch in NRW

NRW. Verdi erhöhte im Tarifstreit mit Amazon den Druck und setzte ihre Streiks fort, sodass das Weihnachtsgeschäft des Versandriesen mit einem Drei-Tage-Ausstand negativ beeinflusst werden sollte. [mehr]

Quellenverzeichnis

 

Aero International    

Berufs Kraftfahrer Zeitung   

Der Fernfahrer    

Deutsche Verkehrszeitung   

dhf-magazine     

Euro Cargo     

Fischers Gütertransport Nachrichten 

Fracht + Materialfluss   

Frachtdienst     

Gefahrgut Profi    

Güterverkehr     

Handelsblatt     

Ident      

Internationales Verkehrswesen  

Internet Securities Businesswire  

Internationale Transport Zeitschrift  

Schifffahrt und Technik   

KFZ-Anzeiger     

KEP-aktuell     

Logistik für Unternehmen   

Logistik Heute     

Logistik Inside     

Maschinenmarkt    

RFID-Forum     

Trans Aktuell     

Verkehrs Rundschau    

Verkehrsblatt 

Impressum

LOGISTIK.NEWS NRW wird vom LOG-IT Club e.V. erstellt und herausgegeben. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von den unten genannten Partnern oder im Internet unter www.logistik.nrw.de

LOG-IT-Club e.V
Geschäftsstelle
Peter Abelmann
Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Tel.: 0221 - 931 78-11
Fax: 0221 - 931 78-78

E-Mail: p.abelmann@sci.de
Internet: www.sci.de

 

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL)
Dr. Christoph Kösters
Hauptgeschäftsführer

Tel.: 0251 - 6061-410
Fax: 0251 - 6061-414

E-Mail: verband@vvwl.de
Internet: www.vvwl-transport.de

Verantwortlich für LOGISTIK.NEWS NRW:


LOG-IT Club e.V.

Geschäftsstelle
Mallinckrodtstraße 320
44147 Dortmund 

Tel.: 0231 - 5417-193
Fax: 0231 - 5417-387

Aktiv unterstützt wird das Logistikcluster von der Europäischen Union und der Landesregierung NRW.

Alle Angaben bzw. Aussagen sind sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit wird jedoch keine Gewähr übernommen. Gültig sind ausschließlich die Aussagen der vollständigen Artikel der vorstehend angegebenen Quellen.

Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Textteilen, bedarf der vorherigen Zustimmung des Logistikcluster NRW.

Herausgegeben am 19. Dezember 2014

Die nächsten LOGISTIK.NEWS NRW werden voraussichtlich am 30. Januar 2015 erscheinen.

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilungen unserer Mitglieder. Falls Sie eine entsprechende Meldung haben, können Sie sich direkt an uns wenden. Auch interessante Fachartikel aus Ihrem Hause können wir in der Rubrik „Thema des Monats“ unterbringen.

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010