< Branchenkreis Speditionssoftware und Digitalisierung Veranstaltung „Spesenabrechnung: rechtskonform, digital, einfach!“
14.12.2017 12:56 Alter: 308 days

5. Fachforum Industrie 4.0 und Logistik „Digitale Transaktionen – Stand, Entwicklungen, Herausforderungen“


Kempen: Am 12. Dezember 2017 fand in den Räumlichkeiten des Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein das fünfte Fachforum Industrie 4.0 und Logistik statt. Über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der gemeinsamen Einladung von LogistikCluster NRW und develogment GmbH & Co. KG und ließen die Veranstaltung zu einem Erfolg werden. Neben spannenden Fachvorträgen aus der betrieblichen Praxis der Clustermitglieder develogment GmbH & Co. KG, der Setlog AG, actina-interchange AG und der SIO AG blieb genügend Zeit zum gewohnten Netzwerken. Als besonderes Highlight wurde die Veranstaltung im Sketchdesign von Simone Abelmann protokolliert.

Nach einem herzlichen Willkommen durch Sven Vogel, Geschäftsführer der develogment GmbH & Co. KG, führte Peter Abelmann vom LogistikCluster NRW als Moderator durch das Forum mit seinen vier Fachvorträgen und seiner anschließenden Podiumsdiskussion.

Den Anfang machte Holger Stollenwerk, Vorstand der SIO AG. In seinem Vortrag mit dem Titel „Digitalisierung: Das etwas ungewöhnliche - aber einfache - Rezept für Ihren Erfolg“ brachte der dem Publikum nahe, welche Zutaten benötigt werden, um die Digitalisierung im eigenen Unternehmen oder in einer gesamten Branche zum Kochen zu bringen. Er ließ das Auditorium die Plätze wechseln und verdeutlichte damit, wie wichtig es ist, Neues zuzulassen, den Blickwinkel zu ändern und das Gewohnte hinter sich zu lassen.

Der zweite Vortrag mit dem Titel „Automatisierung logistischer Prozesse durch vernetzte Workflowsysteme“ kam vom Gastgeber develogment. Sven Vogel schloss sich inhaltlich seinem Vorredner an und verdeutlichte am praktischen Beispiel den Nutzen der ereignisgesteuerten Kollaboration. Durch die Teil- oder Komplettautomatisierung von Arbeitsabläufen könnten seiner Erfahrung nach Effizienz, Effektivität, Qualität und Zufriedenheit gesteigert werden. Erste positive Ergebnisse seien schnell zu realisieren.

Uwe Gumpert, Vorstand der actina-interchange AG, erklärte den Zuhörern die Begrifflichkeiten Blockchain, Bitcoin, EDI, Hashwert und Ledger. Anhand einer vereinfachten Darstellung machte er schließlich deutlich, wie EDI-Prozesse durch Blockchain abgesichert werden können bzw. wie die Transaktionsabsicherung durch Blockchain erfolgt. Hierbei sei es besonders entscheidend, dass Transaktionen durch die Verkettung mit vorherigen Transaktionen diese als richtig bestätigen und deren Manipulation unmöglich machen.

Der abschließende Vortrag mit dem Titel „Digitalisierung und Kollaboration in der globalen Beschaffung“ kam von Carolyn Krawczyk, Projektmanagerin bei der Setlog AG. Im Rahmen ihres Vortrags fasste sie die Herausforderungen, welche sich in Folge des Digitalisierungsprozesses für die Industrie ergeben, zusammen und präsentierte die unternehmenseigene Software Oscar als entsprechende Lösung. An Beispielen der Beschaffungsindustrie verdeutlichte Carolyn Krawczyk, wo die von ihren Vorrednern diskutierte Theorie in der Praxis bereits umgesetzt wird.

In der Podiumsdiskussion waren sich die Referenten einig, dass Digitalisierung vor allem von uns Menschen zugelassen werden muss, um erfolgreich zu sein. Gleichzeitig kann der Digitalisierungsprozess nicht „aufgehalten“ werden, was bedeutet, dass derjenige, der sich dieser Thematik nicht öffnet, schnell den Anschluss verlieren wird. Holger Stollenwerk war zudem der festen Überzeugung, dass Software-Entwicklung derzeit zu teuer ist. Er und Sven Vogel bezeichnen die aktuell stattfindende Entwicklung eher als stetige Evolution – die Digitalisierung schreitet voran und wird mit jedem Schritt schneller. Mit einer echten „Revolution“ rechnet derzeit keiner der Referenten.

Im Rahmen der Pausen hatten die Teilnehmer wieder viele Gelegenheiten zum Austausch, das Cluster wird die Reihe dieser Fachveranstaltungen zu Industrie 4.0 und Logistik auch weiter fortführen.


Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010