BirdieMatch GmbH

BirdieMatch GmbH

Das Job-Matching-Portal BirdieMatch vereint die Anforderungen an eine passgenaue Jobsuche in den Bereichen Logistik, Spedition und Transport & KEP und hilft den Unternehmen, sowie den Jobsuchenden dabei den passenden Traumkandidaten bzw. Traumjob zu finden. BirdieMatch bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Personalberatung in dieser Branche mit und steckt dieses geballte Wissen in ein einzigartiges, fachlich basiertes Matching-Prinzip. Für die Unternehmen und Arbeitssuchenden in der Branche bietet BirdieMatch damit ein einfach zu handhabendes Tool, das mit dem BirdieMatching-Prinzip passgenaue Vorschläge für Jobkandidaten und suchende Unternehmen herstellt. Das Job-Matching-Portal BirdieMatch disrupiert mittels Digitalisierung die Personal- und Jobsuche in der Logistik, Spedition, Transport und KEP-Industrie. Wie das genau funktioniert, beschreiben wir in unserem kurzen Erklärvideo. Digitalisierung durch Job-Matching nach dem Prinzip von Partnerbörsen Mit Hilfe von Algorithmen wird geprüft wie gut etwas zusammenpasst. Bei BirdieMatch werden passende Paare gerankt - ähnlich wie bei einer Partnerbörse. In der Praxis sieht das so aus: Je besser der „Match“, desto höher die angezeigte Punktzahl. Durch die intelligente Algorithmik wird das Ergebnis sofort angezeigt. So können passende Jobs bzw. passende Kandidaten mit nur „einem Klick“ gefunden werden. Per Klick zum Traumkandidaten Das auf Logistik spezialisierte Jobportal BirdieMatch setzt eigene Matching­Algorithmen ein, die eine hohe Erfolgsquote bei der Personalsuche versprechen. Manchmal scheint die Zeit einfach reif für Neues. „Die voranschreitende Digitalisierung und der Fachkräftemangel in der Logistik fordern eine neue Art der Stellenvermittlung im Internet geradezu ein“, versichert Bernd Vögele, der gemeinsam mit Josef Schindler dies mit dem branchenspezifischen Online‐Job-Matching-Portal BirdieMatch umsetzte. Konkrete Formen nahm die Idee von Vögele, auch Geschäftsführer der Personalberatung Dunkel, Vögele & Associates, im Herbst 2014 an als er den Entrepreneur und IT-Innovationsexperten Schindler kennenlernte. Schindler nahm sich 2015 ein Sabbatjahr, um das Projekt mit einigen Programmierern weiter voranzutreiben. Nach einer Vorfinanzierung gewannen Vögele und Schindler einen Finanzier mit langjähriger Erfahrung im Speditionsgeschäft, der sich als Business Angel im Hintergrund hält. Mit einer Vorabversion ging BirdieMatch im April 2016 an den Start. Passgenauigkeit Gefragt sind ein optimales Matching und Schnelligkeit. „Heute können es sich Unternehmen kaum leisten, lange nach guten Bewerbern zu suchen“, weiß Vögele. Doch diese zu finden, werde immer schwieriger, schließlich seien inzwischen für die Logistikbranche ähnlich wie für die MINT‐Bereiche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) geeignete Kandidaten knapp.
Hier setzt das auf Logistik, Transport, Spedition und KEP spezialisierte Jobportal an und macht einiges besser als die Konkurrenz. Ein eigens entwickeltes Online‐Matching fragt detailliert Wünsche, Qualifikationen, Anforderungen und auch persönliche Vorstellungen bei Bewerbern und Unternehmen ab. Spezielle Algorithmen arbeiten dabei mit mehr als 500 Kriterien ‐ exakt zugeschnitten auf die Anforderungen der Branche. „Damit setzen wir uns klar von anderen Portalen ab“, erklärt Schindler. Die meisten würden mit Texterkennung und Schlagwörtern arbeiten. Dieses Vorgehen eigne sich mit den zunehmend englischen und firmeninternen Stellenbezeichnungen jedoch immer weniger. Gleichzeitig spielen bei der Wahl des Arbeitgebers auch persönliche Wünsche und Ziele eine große Rolle. „Junge Menschen legen oft Wert etwa auf flexible Arbeitszeiten, Kinderbetreuung und Work‐Life‐Balance“, so Vögele. BirdieMatch baue mit den umfangreichen Profilen auf dem Prinzip von Partnerbörsen auf. Schließlich seien neben den herkömmlichen Kriterien wie Berufserfahrung oder Gehalt sogenannte softe Faktoren auch bei der Stellenauswahl entscheidend. 

 Die Idee geht auf, das zeigt der Zulauf sowohl von Seiten der Unternehmen als auch der Bewerber. „Derzeit steigt die Zahl der Registrierungen monatlich um mehr als 20 Prozent“, sagt Schindler. Gleichwohl arbeiten die beiden Geschäftsführer weiter an Verbesserungen: Im ersten Jahr habe man die Kriterien ausgeweitet und das Portal weiter optimiert. Für die Zukunft plane man z.B. eine Persönlichkeitseignung zu integrieren. Zudem soll schon bald auch die mobile Nutzung über eine eigene App möglich sein.

Kontakt

zur Website des Unternehmens

zurück zur Liste

Login
Benutzername
Passwort

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

vorankommen NRW Bündnis für Mobilität

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010